ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Xenon-Brenner Golf 7

Xenon-Brenner Golf 7

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 21. Juli 2014 um 9:30

Hallo Community.

Seit letzter Woche habe ich meinen neuen Golf 7 Comfortline 1,6 TDI mit DSG und Xenon für Dynamic Light Assist. Der Dynamic Light Assist ist richtig klasse. Tolle Sache!

Nur bin ich mit dem Xenon-Licht nicht ganz so zufrieden. Und zwar ist mir das irgendwie zu gelb und irgendwie bin ich auch mit der Lichtausbeute nicht ganz so zufrieden.

Kann mir jemand sagen, der ebenfalls einen Golf 7 mit Xenon fährt, welche Xenon-Brenner ab Werk verbaut sind (wenn möglich, mit genauer Bezeichnung)?

Zur Info: Bisher habe ich einen Golf 6 Match 1,4 TSI, Baujahr 2012 mit Xenon gefahren und hatte da die OSRAM Cool Blue Intense nachträglich verbaut.

Da ich nun gestern Abend das Erste Mal mit meinem neuen Golf bei völliger Dunkelheit gefahren bin, hatte ich sofort den Eindruck, dass mein 6er besseres Licht gemacht hat.

Habe auch hier schon in den Themen gesucht, aber nix passendes zu meinem Problem gefunden.

Ich bin sehr dankbar für alle Informationen.

Liebe Grüße.

Ähnliche Themen
105 Antworten

D3s Brenner

http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&alt=web&id=251530324012

2X PHILIPS ULTRABLUE XENON D3S BRENNER 6000K MERCEDES VW AUDI BMW OPEL RENAULT

Mal richtig einstellen lassen , sind ab Werk meistens zu tief eingestellt. Wenn du DLA hast sind die Scheinwerfer von hinten mit vier Torxschrauben verschraubt und müssen zum Brennerwechsel zwingend ausgebaut werden !

Es gibt jetzt auch die Osram CBI für den Sockel D3S, so dass du im Golf VII bekannte Brenner nutzen kannst. Einziger Nachteil ist, dass zum Wechsel die Stoßstange runter muss.

lohnt sich der Aufwand ( Kosten und Zeit) ? Sind die originalen Brenner so schlecht ?

Themenstarteram 21. Juli 2014 um 11:28

Hallo.

Danke erstmal für die Antworten!

Also ich hab wirklich den Eindruck, dass mein 6er besseres Licht gemacht hat. Kann mich nach dem Ersten Eindruck vielleicht auch täuschen. Werde erstmal die Scheinwerfer nochmal richtig einstellen lassen. Und dann schaue ich nochmal, wie's dann aussieht.

Ich habe die CBIs sowohl beim Golf VI R-Line, Golf VI GTD und jetzt beim Scirocco in Verwendung. Lichtfarbe und -ausbeute finde ich deutlich besser und angenehmer. Im Audi A4 Forum hibt es einen Thread der sich nur mit den CBIs befasst, darüber bin ich zu den CBIs gekommen. Und bis jetzt sehr zufrieden, kein Vergleich zu den Standard. Im jetzigen Golf VII GTD mit dynm. Licht hat die originalen 4150K Brenner verbaut, gräßlich das Licht. Aber jetzt gibt es ja die CBIs für D3S

Ich habe die CBI im D3S Sockel bisher nur in den UK gefunden. In DE gibt es die noch nicht oder?

Kann sein, von Osram habe ich mal was von Sep.'14 gehört. Schade eigentlich, beim Golf VII ist auch der Aufwand die Brenner zu tauschen bisl größer

Zitat:

Original geschrieben von GT Ingo

Sind die originalen Brenner so schlecht ?

Ich hab keinen Vergleich zu anderem Xenon - aber mein Xenon+DLA leuchtet finde ich weiß und ggü. zu früherem Halogen so hell das ich manchmal glaube es ist Tag ;).

Themenstarteram 21. Juli 2014 um 13:50

Hallo mirage113.

Also habe ich mich auch nicht getäuscht, was meinen gestrigen ersten Eindruck anbetrifft. Scheinbar geht es Dir da genauso wie mir. Ich finde das Licht momentan auch grässlich. Werde wohl doch auf die CBI von OSRAM umsteigen.

Nicht wundern, wenn man mit den CBIs auf regennasser Fahrbahn noch weniger sieht als mit den 4500-5000°K-Brennern. Nicht umsonst sind die meisten Werks-Brenner nicht mehr so bläulich. Der Proll-Faktor ist da allerdings nicht mehr so hoch ... ;)

Hat nix mit Prollfaktor zu tun. Einen 4150K Brenner kann man so gut wie nicht von einem 5500K Brenner von vorne Unterscheiden. Um deiner Argumentation die Luft aus den Segeln zu nehmen, erkläre uns doch bitte warum gerade hier Mercedes und auch BMW CBIs in den höheren Klassen verbaut, wenn es doch nur Proll ist? Darüber hinaus wurde meinem Kenntnisstand nach der ständigen Beschwerde von Autofahren wegen Blendung mit einer K-Absenkung zum Teil Rechnung getragen.

Edit:

Shade, du hast deinen Betrag editiert. Hast sicher gemerkt, dass dieser Nonsens enthielt. Ein CBI hat ca 5100*K und wird aus marketingtechn. Gründen als 5500K verkauft.

Nix editiert, solltest besser lesen!

Und was von vorn ähnlich aussieht, muss nicht die gleiche Leuchtdichte haben, welche übrigens mit zunehmender Lichttemperatur abnimmt. Aber 5100°K sind doch noch als guter Kompromiss ok ;).

In den höheren Klassen verbaut MB und BMW bessere SW-Systeme als im Golf oder gleich LED-SW, also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ...

Edit ;): ich habe nichts gegen die CBIs, nur gegen den Irrglaube, dass weißes oder gar bläuliches Licht das Bessere ist und damit bei einem Billig-SW die Defizite auszugleichen ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen