ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. xenon austausch u

xenon austausch u

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 24. April 2012 um 18:47

Hallo . Ich bin gestern zu meinem honda händler gefahren , weil mein xenon geflackert hat . Der hat mir auch eine neue xenon birne reingesetzt , dass problem ist bloß, dass xenon das jetzt drin ist sieht anders aus als das was vorher drin war . Das was ich vorher drin hatte und auch immer noch auf einer seite drin habe , ist heller und schimmert blau . Dagegen kommt mir das neue vor wie ein normales licht . kann mir jemand sagen woran das liegt ????? Ich glaube nehmlich , die bei Honda sind auch überfragt .:(

Beste Antwort im Thema

Wenn man einmal Xenon hatte möchte man es niemals mehr missen, ist Pflicht beim Neuwagenkauf ;)

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Die Birnen werden mit dem Alter bläulich.

Das ist normaler Verschleiß.

Deshalb sollte man sie dort auch paarweise tauschen.

Themenstarteram 24. April 2012 um 20:35

Cool danke für die info , damit hätte ich nie gerechnet . Kann das sonst noch einen grund haben , vielleicht ein anderer hersteller oder so ?

Zitat:

Original geschrieben von benno12345

Cool danke für die info , damit hätte ich nie gerechnet . Kann das sonst noch einen grund haben , vielleicht ein anderer hersteller oder so ?

naklar, bei halogen hast auch unterschiede. gibt verschiedene farben

Ja, die vermeindlichen "Birnen" sind Xenonbrenner.

Es gibt unterschiedliche Kelvinvarianten.

Die Kelvinzahl bestimmt die Farbtemperatur sowie z.T. auch die Lumenzahl, sprich die Lichtausbeute.

Leuchtmittel sind immer paarweise zu tauschen, damit es keinen altersbedingten Farbtemperaturunterschied gibt, der selbst bei gleicher Type vorkommen kann.

Wenn nicht exakt der gleiche Typ Brenner verbaut wurde, kann der Effekt der unterschiedlichen Farbtemperatur verstärkt werden.

Gerade eine Fachwerkstatt sollte sowas aber schon wissen!

Themenstarteram 25. April 2012 um 7:38

Danke für die Infos , ihr habt mir echt weitergeholfen .

Ich weis warum ich Xenon nicht mag. Erstens sind die Brenner teurer, als nächstes muß ich dafür in die Werkstatt. Und jetzt muß man sie auch paarweise tauschen???

Ne, ich bleib bei meinen Halogenbirnen so lange ich kann. Sollten man Xenon's in einem Gebrauchtwagen drinnen sein, dann solls daran nicht scheitern, aber neu würd ich dieses Zeug nicht kaufen...

Grüße,

Zeph

Wenn man einmal Xenon hatte möchte man es niemals mehr missen, ist Pflicht beim Neuwagenkauf ;)

100% Zustimm!

Hätten beim TigraTT gerne den Aufpreis in Kauf genommen - leider Gabs Xenon nicht für Geld und gute Worte.

Ich bin schon mit Xenon's gefahren. Sie sind besser, ja. Brauch ich's und den ganzen potentiellen Ärger? Nein.

Xenons sind 20% Nutzen für den Kunden und 80% Geldschneiderei für den Autohersteller...

Grüße,

Zeph

Ich fahre selbst viel in der Nacht und alleine aus diesem Grund möchte ich ich das um Welten bessere Xenonlicht gegenüber dem Halogen nicht mehr missen.

Die Standard-Halogenfunzeln sind ja sowieso reinstes "Pisslicht"! :p

Wenn man Xenon einmal hatte, dann möchte man es nicht mehr missen!

Tauschen kann man selbst, wenn man handwerklich geschickt ist und weiß wie mans machen soll, ist aber nicht jeder!

Was die Anfälligkeit betrifft hatte ich selbst noch nie Probleme damit und kenne auch keinen, der irgendwelche damit hatte.

Der Wechsel ist nicht aufwändiger als bei Halogenlampen, aber die Haltbarkeit ist wesentlich länger und sollte sogar ein Autoleben lang sein.

Wenns mal nicht der Fall sein sollte, kostet es auch nicht mehr die Welt, es zu tauschen.

Man kann sich ja ausrechnen, was billiger ist.

Sprich, ob ich das Autoleben lang die Halogens alle 3-6 Monate wechselt, oder ob ich durchgehend problemlos mit dem Xenon fahre und nix dran machen muss.

Kann sich ja jeder selbst ausrechnen.

Gute Xenonbrenner sowie gute Halogenlampen kosten halt ihr Geld.

Klar gibts auch billige, aber deren Haltbarkeit ist halt dann auch nicht so hoch.

 

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Xenons sind 20% Nutzen für den Kunden und 80% Geldschneiderei für den Autohersteller...

So ein Schmarrn, würde es stimmen, könnte dieser Satz genauso auf das Halogenlicht zutreffen. :rolleyes:

Soll jeder machen wie er will. Ich will's nicht. Deal with it.

Außerdem weis ich nicht was du mit deinen Birnen machst. Meinen Civic hatte ich 4 1/2 Jahre und ich mußte 2x eine Birne tauschen. Ebenso bei meinen anderen Autos. Maximal brauch' ich eine Birne pro Jahr.

Wenn's keine Geldschneiderei ist, warum bekomme ich Xenonbrenner nur in der Werkstatt?

Wenn's keine Geldschneiderei ist, warum muß ich einen Brenner in der Werkstatt tauschen lassen?

Wenn's keine Geldschneiderei ist, warum kann ich mir für einen Brenner locker 5-6 Halogenbirnen leisten?

Wenn's keine Geldschneiderei ist, warum soll ich die Dinger dann paarweise tauschen?

Grüße,

Zeph

hört auf zu streiten, bald gibts eh nur noch LED, das löst dann alle Probleme ;)

Ne, wird's nicht. Gerade Hochleistungsleds haben eine begrenzte Lebensdauer. Da werden dann die LED's direkt in die Scheinwerfer eindesignt, so das man dann bei Versagen einer einzelnen LED den ganzen Scheinwerfer tauschen muß. Oder glaubt irgendwer daran das es Standard-LED's für die Scheinwerfer geben wird? Zumal sicher mit der hohen Lebensdauer der LED's geworben wird, das diese sicher ein Autoleben halten werden, weshalb diese Ersatz-LED's nicht notwendig sind...

Fragt mal nach einer Ersatz-LED für's Tagfahrlicht...

Mich stören keine neuen Technologien, im Gegenteil ich begrüße sie. Aber wenn ich von Weitem schon sehe und rieche, das es primär nur dazu dient den Kunden mehr an den Hersteller zu binden und die Abhängigkeit von der Werkstatt zu stärken, dann kräuseln sich mir die Zehennägel auf...

Grüße,

Zeph

Brenner kann man doch überall kaufen und wechseln geht auch selber (wenn man´s sich zutraut) - toitoitoi - bisher habe ich mit den Brenner keine Probleme gehabt.

Beim EP3 habe ich einmal im Jahr das Leuchtobst gewechselt - da die Erfahrung gezeigt hat, dass eine Birne der anderen recht bald den Weg in´s Nirvana folgte. Okay, es waren nicht die Standardbirnen drin, aber die konnte man eh vergessen. Bei einem Satzpreis von 30-40€ ist man da in 5 Jahren auch mal schnell bei 150€ bei magerer Lichtausbeute.

Ich will Xenon. Deal with it! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen