Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. xDrive Probleme in F10/F11 Verteilergetriebe, Turbo Lebensdauer Rußpartikelfilter?

xDrive Probleme in F10/F11 Verteilergetriebe, Turbo Lebensdauer Rußpartikelfilter?

BMW 5er F11, BMW 5er F10
Themenstarteram 13. März 2019 um 23:14

Hallo

 

Bin am überlegen einen 5er Diesel F11 mit xDrive zu kaufen.

Leider hört man nichts gutes. Vor allem das Verteilergetriebe würde teure Probleme machen. zB. wenn die Profiltiefe der Reifen 2 mm abweichen? Das kann doch nicht wahr sein? Muss mal alle 2.000 km Reifen messen und bei abweichen vier neue kaufen?

 

Die Turbos wären auch um die 180.000 km fällig und würden kaputt gehen. Reparatur um die 2.500 Euro. Stimmt das? Oder nur Einzelfälle?

 

Ist der Rußpartikelfilter selbst reinigend oder muss der auch ab 200.00 km raus? Wie teuer wird das?

 

In der Versicherung haben die fünfer Premium Sätze aber wenn noch sehr teure Unterhalts kosten dazu kommen macht das bestimmt keine Freude am Fahren?

 

Bitte um Erfahrungen.

Mfg

Beste Antwort im Thema

Noch so ein Hypochonder...

Ein F1x ist kaum schlechter/besser als ein A6 oder E-Klasse.

Wer Geld sparen will fährt ÖPNV... Auto fängt halt mit "AU" an...

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Noch so ein Hypochonder...

Ein F1x ist kaum schlechter/besser als ein A6 oder E-Klasse.

Wer Geld sparen will fährt ÖPNV... Auto fängt halt mit "AU" an...

Themenstarteram 14. März 2019 um 2:34

Bitte sachlich bleiben.

Ich könnte ja auch schreiben nehm den Audi A6 und schiebe ihn dir sonst wo rein ABER das werde ich nicht.

Bitte sachlich bleiben.

Okey?

Verteilergetriebe ist sehr problematisch.

Kenne (inclusive mir) 4 Leute mit bmw x Drive und 3 davon waren schon defekt bei weit unter 100.000km.

Auf die üblichen bmw Vorgaben wurde natürlich geachtet. BMW ist da bis zu nem alter von 5 Jahren bzw 100.000km ziemlich kulant nach dem was man so hört und ließt, danach gehts auf die eigene Tasche und dann kostet der Spaß halt gleich knappe 5000€ (die Rechnung die auf Kulanz an bmw ging war gute 4000€ und er hat gemeint da kommt dann noch satt was dazu wenn es an den Kunden geht).

Partikel Filter scheint gut zu sein, allerdings kommt da wohl bei 200.000+km dann irgendwann ne Meldung dass man ihn erneuern soll. Und die lässt sich nicht so einfach löschen mach dem was man so ließt.

Turbo—> keine Ahnung.

Fazit: wenn einem der Fahrkomfort des harten Fahrwerks und die Traktorengeräusche aus dem Dieselmotor Zusagen kann man einen kaufen. Allerdings würde ich auf keinen Fall mehr einen xdrive nehmen, es sei denn du bist der totale Allradfanatiker und willst das Risiko in Kauf nehmen.

Hm. Ich seh das nicht so wie mein Vorredner. Ich fahre derzeit einen M550d und kann die Aussagen zum harten Fahrwerk und den Traktorengeräuschen keinesfalls bestätigen. Der Motor ist bei mir geräuschseitig unauffälliger als ein Benziner und im Normalbetrieb eigentlich kaum hörbar. Nur bei Tourenzahlen ab ca. 3000 Touren ist ein sportlicher, aber dezenter Motorensound (ohne Kunstton via Radio) vernehmbar.

 

Das Fahrwerk ist im Comfort-Modus wie eine Sänfte.

 

M. W. und wie man hier immer wieder liest sind die späteren Verteilergetriebe kein auffälliges Problem. Aber all die grundsätzlichen X-Drive-Gegner äussern sich hier halt sehr oft negativ. Für mich ist der X-Drive schon von der Wohnsituation her und vor allem im Winter sehr vorteilhaft und darum ein Muss. Aber nur schon wegen der hohen Leistung macht er auch im Alltag Sinn, da das Fahrzeug in vielen Fahrsituationen deutlich stabiler reagiert. Wer die Differenz in einem Fahrsicherheitstraining mal selber gespührt hat, weiss, wovon ich spreche. Und auch BMW wird sich was pberlegt haben, als entschieden wurde, den M550d nur mit X-Drive anzubieten...

 

Zur Turbo-Frage: Selbst beim M550d sind die anfänglich ab und zu beschriebenen angeblich überraschenden Turbo-Ausfälle spätestens ab dem LCI unauffällig. Aber man kann natürlich jeden Turbo dauernd am Rand der Leistungsfähigkeit und im kalten Zustand bei Maximalleistung betreiben. Dass dann mal was kaputtgeht, ist ja logisch. Ich selber bin nun schon lange mit Turbos unterwegs (zuletzt E61 530xd und M550d) und hatte jedenfalls noch nie ein Turboproblem.

 

Ein Vergleich: Mir ist beim 530xd mal nach ca. 180 000 km eine Xenon-Lampe ausgestiegen. Soll ich deshalb hier zum Xenon-Gegner werden, der dies hier als Problem des E61 darstellt? Die andere Lampe verrichtet ihren Diens auch rund 50 000 km später immer noch.

 

Kauf einen gut behandelten LCI M550d (ab Juli 2013) und du wirst zufrieden sein.

 

Kaputtgehen kann überall etwas. Ich hatte mit BMW bisher nur eine selbst bezahlte echte Reparatur: Nach 9 1/2 Jahren und ca. 220 000 km ein Heckkabelbruch beim 530xd (Kosten in der Garage meines Vertrauens: 450 CHF). Und auch da muss man doch ehrlicherweise sagen, dass dieses Problem bei vielen Hecktüren auftaucht, nicht nur bei BMW, da es sich beim Kabelbaum um eine mechanische Dauerbelastung beim Öffnen und Schliessen der Heckklappe handelt.

Themenstarteram 14. März 2019 um 5:51

Danke für die Sachlichen Beiträge.

Gibt's beim XDrive Verteilergetriebe unterschiede in den Baujahren? Mich interessiert ab 2014 wegen der Euro 6 Abgasnorm.

Die Frage ist grundsätzlich welchen Motor du kaufen möchtest?

Die 4 Zyl sind tolle Motoren, aber ich würde dir eindeutig zum 30d od. 35d raten. Gerade der 30d ist sehr sparsam und hat keine Probleme. Habe vor Kurzem mehrere Tage einen 640i als Kundenfahrzeug (wegen Gewährleistungskleinigkeiten) fahren dürfen. Zum Thema Traktorklang: Mir hat der 40i 6Zyl auch vom Klang nicht zugesagt. Klanglich ist der 6Zyl 3,0l einfach Klasse, aber jeder emfpindet es anders.

Von Turbo oder sonstwie rein motorseitigen Problemen ist bei den Dieseln nichts bekannt. Probleme macht das AGR mit Ansaugtrackt, aber das wird idR über Kulanz behoben und betrifft wohl alle Hersteller. Besser ist da tatsächlich hier der Xdrive weil hier die AdBlue Einspritzung (SCR) Kat verbaut ist und die AGR weniger ist.

Thema Xdrive: Je stärker der Motor desto größer die Wahrscheinlichkeit für defekte VTG's. BMW hat meines Wissens das Problem nie in den Griff bekommen, zeigt sich aber kulant. Die Kulanz ist aber schon vorbei wenn man nicht mit Stern-Reifen (Freigabe BMW) vorbei fährt. Das war für mich auch ein nogo, daher meiner ohne X-Drive.

ABER: Es fahren auch unglaublich viele X-Drives rum und wenn da jedes VTG ausfallen würde, dann wäre

1. Alle Werkstätten dadurch völlig ausgelastet

2. BMW GewinnBilanz im Eimer

3. Die Thematik ständig in den Autozeitungen und im TV

Die Wahrheit wird wohl wie immer in der Mitte liegen.

Man sollte die Reifen regelmäßig von vorne nach hinten tauschen, dann gibts keine Abrollunterschiede.

Wenn ich mich an die STeuerkettenproblematik bei N47 Motor erinnere wurde (teilweise nachvollziehbar) die volle Panik geschoben. Ich hatte den N47 aus der ersten Serie erster Produktionsmonat und hätte eigentlich schon recht früh das Problem haben müssen. Letztlich ist die Kiste >300000 km von mir gefahren worden mit insgesamt < 1000€ Reparaturkosten außer Bremsen und Service - und oh Wunder die Steuerkette hatte bis zum Schluss nix.

Zitat:

@Skywalker99 schrieb am 14. März 2019 um 05:51:21 Uhr:

Danke für die Sachlichen Beiträge.

Gibt's beim XDrive Verteilergetriebe unterschiede in den Baujahren? Mich interessiert ab 2014 wegen der Euro 6 Abgasnorm.

Du kannst auch 550d vor lci modelle nehmen, solange die die Ausstattung blue performance haben, erfüllen die auch die Euro6 Norm.

am 14. März 2019 um 9:52

Die Foren stellen eine völlig verzerrte Realtität dar. Natürlich schreibt eher derjenige, der Probleme mit seinem VTG etc. hat einen Beitrag. Wer keine Probleme hat, meldet sich nicht. Daher mag es so vorkommen, dass viel mehr VTG defekt gehen als es der Fall ist.

Zitat:

@Skywalker99 schrieb am 13. März 2019 um 23:14:08 Uhr:

1) Bin am überlegen einen 5er Diesel F11 mit xDrive zu kaufen.

2) Vor allem das Verteilergetriebe würde teure Probleme machen.

3) Die Turbos wären auch um die 180.000 km fällig und würden kaputt gehen. Reparatur um die 2.500 Euro. Stimmt das? Oder nur Einzelfälle?

4) Ist der Rußpartikelfilter selbst reinigend oder muss der auch ab 200.00 km raus? Wie teuer wird das?

1) gute Wahl

2) kommt immer wieder mal vor - kann man aber nicht verallgemeinern. Wird gerne auf Mischbereifung geschoben. Zu dem Thema gibt es hier etliche Beiträge. Würde da aber nicht in Pankik verfallen.

3) nein. Aber alles kann... nichts muss. Meiner Meinung nach laufen die eher zuverlässig. Die Größenordnung für die Rep. beim Freundlichen könnte aber passen. Ich habe selbst mit Leistungssteigerung bei jetzt 180 tkm keine Probleme oder Lagerspiel.

4) Irgendwann suggeriert die Steuerung, dass er voll Asche sei (also die Reste von der Regeneration, wo der Ruß verbrannt wird). Das bedeutet aber nicht, dass er voll ist. Erste Erfahrungen haben geteigt, dass ein zurücksetzten des DPF in der Software reichen kann und kein erhöhter Rückstau / Abgasgegendruck besteht. Meine Restlaufzeit gibt einen KM-Stand von über 320 tkm an. Liegt aber am Nutzungsprofil. Kannst du bei Kauf auslesen (lassen).

Ich fahre einen F11 535 xd von 2013. Habe jetzt 260000km auf der Uhr und noch die 1. ten Turbos, und auch VTG.

Ist der erste xdrive, und bin begeistert.

Meine Meinung:

Frühzeitig immer alle Öle wechseln ist das wichtigste.

 

PS. VTG's (unter anderem) kann mann auch extern überholen/reparieren lassen.

Ist deutlich günstiger.

OK das Problem mit den Reifen finde ich schon drastisch, ich weiß aber das es beim Audi auch solche Vorgaben gibt!

Themenstarteram 14. März 2019 um 12:44

Riesen Dank für die hilfreichen Beiträge.

Wegen winterlichen Bedingungen in meinem Wohngebiet muss es ein xDrive sein, falls mein nächster ein BMW wird.

Ein 525D wäre bei mir schon wegen den kleinen Motor mit zwei Turbos nicht erste Wahl. Bleibt nur noch 520D oder 530D.

Je nach dem was Preis und Ausstattung sowie km Laufleistung mit sich bringt.

 

Ab 2015 wurden adblue gebaut. War das Pflicht oder nur ein extra?

 

Was heißt Mischbeteifung? Vorne 225 hinten 245? Das sieht zwar am dreier gut aus aber am großen fünfer fällt das doch gar nicht auf?

 

Wo kann man die freigegebenen Stern Reifen einsehen? Steht das im Handbuch?

 

Mischbereifung müsste 245/275 sein.

AdBlue oder nicht, einfach mal wie jeder andere auch bei Google BMW F10 F11 eingeben und den entsprechenden Eintrag bei Wiki durchlesen. Da erfährt man schon sehr viel

Themenstarteram 14. März 2019 um 14:04

Gegoogelt hatte ich schon. Aber kapiert hab ich es noch nicht.

Hier mal ein Auszug aus dem Netz.

 

Ab dem ersten September 2014 für alle neu auf den Markt kommenden Autos und ab dem ersten September 2015 für alle Neuwagen gilt. Diesel dürfen nun statt 180 nur noch 80 Milligramm Stickoxide pro Kilometer ausstoßen.

 

Danach müssten ALLE Diesel ab EZ 09/2015 die die 80g nicht erreichen adblue haben?

 

Verstehe ich das richtig?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. xDrive Probleme in F10/F11 Verteilergetriebe, Turbo Lebensdauer Rußpartikelfilter?