ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. XC90 T8 MJ 2020 Verbrenner startet immer

XC90 T8 MJ 2020 Verbrenner startet immer

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 18. Dezember 2019 um 12:00

Hallo,

ein Kollege von mir hat letzte Woche seinen neuen XC90 T8 ausgeliefert bekommen.

Nun zeigt sich das folgende Verhalten:

Fahrzeug steht über Nacht in der Tiefgarage und wird per Schuko geladen. Bei jedem Start des Fahrzeugs, egal ob in Hybrid oder Pure, läuft der Verbrenner nach ca. 20 Sek. an und läuft dann für ca. 5-10 Minuten. Der Verbrenner läuft auch an, wenn das Fahrzeug nach Start nicht bewegt wird.

Laut Aussage eines Volvo-Händlers soll dieses Verhalten seit MJ 2020 normal sein, damit die 40km Reichweite erreicht werden kann.

Gibt es Erfahrungen diesbezüglich ?

Gruß Christoph

Ähnliche Themen
72 Antworten

Wieviel Sprit hat er im Tank?

Themenstarteram 18. Dezember 2019 um 12:22

Tank ist voll

Hm, dann ist es zumindest nicht der "Klassiker" das er bei leerem Tank den Verbrenner statt der SHz zum Heizen nutzt.

Für mich klingt das nach einem defekt und unfähigem / unwilligem Händler

Servus,

lt. Anleitung S 486: "Es gibt jedoch Situationen, in denen stattdessen der Verbrennungsmotor anläuft, z.B. bei niedrigen Temperaturen..."

 

Wie niedrig ist nicht definiert...könnte aber die Ursache sein.

Zitat:

@Strober schrieb am 18. Dezember 2019 um 12:00:14 Uhr:

Hallo,

ein Kollege von mir hat letzte Woche seinen neuen XC90 T8 ausgeliefert bekommen.

Nun zeigt sich das folgende Verhalten:

Fahrzeug steht über Nacht in der Tiefgarage und wird per Schuko geladen. Bei jedem Start des Fahrzeugs, egal ob in Hybrid oder Pure, läuft der Verbrenner nach ca. 20 Sek. an und läuft dann für ca. 5-10 Minuten. Der Verbrenner läuft auch an, wenn das Fahrzeug nach Start nicht bewegt wird.

Laut Aussage eines Volvo-Händlers soll dieses Verhalten seit MJ 2020 normal sein, damit die 40km Reichweite erreicht werden kann.

Gibt es Erfahrungen diesbezüglich ?

Gruß Christoph

Wurde der CX90 dann schon elektrisch bewegt?

Das hört sich danach an, als würde der Fahrer - ungewollte - über das Gaspedal etwas mehr Leistung abfordern und damit den Verbrenner anwerfen. Beim Erstanlauf läuft der Verbrenner dann auch eine Weile, egal ob man steht oder fährt.

Gefühlt sind es 5 bis 10 Minute :) in echt nur ca. 2 Minuten.

Das wäre für mein häufig verwendetes Fahrprofil nicht gut, da ich ca 2 km zur Arbeit fahre u das nur ca 2-4 min dauert! Nun könnte man sagen, dafür reicht auch ein Fahrrad, aber von dort aus fahre ich halt auch zu Kundenterminen! Kommt aber auch oft vor, dass das Fzg für einige Tage nur diese paar km zur Arbeit pendelt u das würde ich schon gern rein elektrisch machen wollen!!

Zitat:

@LMC522 schrieb am 18. Dezember 2019 um 17:40:56 Uhr:

Das wäre für mein häufig verwendetes Fahrprofil nicht gut, da ich ca 2 km zur Arbeit fahre u das nur ca 2-4 min dauert! Nun könnte man sagen, dafür reicht auch ein Fahrrad, aber von dort aus fahre ich halt auch zu Kundenterminen! Kommt aber auch oft vor, dass das Fzg für einige Tage nur diese paar km zur Arbeit pendelt u das würde ich schon gern rein elektrisch machen wollen!!

Wenn es das mit dem Gaspedal ist, das lernt man schnelle :)

Themenstarteram 18. Dezember 2019 um 20:11

Zitat:

@eva4400 schrieb am 18. Dez. 2019 um 15:9:30 Uhr:

Das hört sich danach an, als würde der Fahrer - ungewollte - über das Gaspedal etwas mehr Leistung abfordern und damit den Verbrenner anwerfen. Beim Erstanlauf läuft der Verbrenner dann auch eine Weile, egal ob man steht oder fährt.

Nein, selbst wenn er nur den Startknopf dreht und wartet, ohne loszufahren, startet nach ca. 10-20 Sek. der Verbrenner. Und wenn der dann läuft , dann für ein paar Minuten, das ist klar.

Meiner macht das nicht, ich fahre jeden Tag komplett elektrisch.

Ich denke dieses Verhalten ist nicht normal. Deswegen wollte ich wissen ob es hier Erfahrungen mit MJ2020 gibt.

Ich habe dies auch mit xc60 T8. Jetzt aber deutlich mehr am Morgen. Nach zirka 5 Minuten kommt dann der Akku und auch während dem fahren plötzlich verbrenner. Denke das ist aber dem kalten Wetter geschuldet.

Nö, die "alten" fuhren auf Pure (solange genug Sprit im Tank ist) bis der Akku leer ist.

Ganz so zuverlässig war es nie, stelen. Oft hat es schon gereicht, den Schalthebel eine Millisekunde zu schnell :p zu bedienen, um den Verbrenner anzuwerfen. Besonders ärgerlich, wenn das beim Einparken am Ende einer Fahrt passiert.

Selten springt der Motor auch bei vollem Akku schon direkt beim Drücken des Startknopfes an, da scheint es auch keine Logik dahinter zu geben (wie zB tiefe Temperaturen).

Einen 100% zuverlässigen E-Betrieb konnte ich weder bei meinem T8, noch bei den T8 die ich probegefahren bin, sicherstellen.

 

Das Problem von Strober ist aber eigenartig. Selbst bei "leerem" Akku sollte es eher die Ausnahme als die Regel sein, dass der Motor selbst im Stand schon 10s nach dem Starten anspringt. Bei geladenen Akku sollte das sowieso nicht passieren.

Zitat:

@Strober schrieb am 18. Dezember 2019 um 20:11:44 Uhr:

Zitat:

@eva4400 schrieb am 18. Dez. 2019 um 15:9:30 Uhr:

Das hört sich danach an, als würde der Fahrer - ungewollte - über das Gaspedal etwas mehr Leistung abfordern und damit den Verbrenner anwerfen. Beim Erstanlauf läuft der Verbrenner dann auch eine Weile, egal ob man steht oder fährt.

Nein, selbst wenn er nur den Startknopf dreht und wartet, ohne loszufahren, startet nach ca. 10-20 Sek. der Verbrenner. Und wenn der dann läuft , dann für ein paar Minuten, das ist klar.

Meiner macht das nicht, ich fahre jeden Tag komplett elektrisch.

Ich denke dieses Verhalten ist nicht normal. Deswegen wollte ich wissen ob es hier Erfahrungen mit MJ2020 gibt.

In der Form kenne ich das nicht. Das hatte ich so auch noch nie.

Wobei es bei uns bisher noch nicht unter 0° war. Zusätzlich heize ich meistens ab ca. 8° manuelle vor.

Zitat:

@chris_mt schrieb am 19. Dezember 2019 um 07:50:57 Uhr:

Ganz so zuverlässig war es nie, stelen. Oft hat es schon gereicht, den Schalthebel eine Millisekunde zu schnell :p zu bedienen, um den Verbrenner anzuwerfen. Besonders ärgerlich, wenn das beim Einparken am Ende einer Fahrt passiert.

Ja stimmt, ist nach dem letzten Update besonders nervig geworden, das ging früher nicht so schnell

 

Zitat:

@chris_mt schrieb am 19. Dezember 2019 um 07:50:57 Uhr:

Selten springt der Motor auch bei vollem Akku schon direkt beim Drücken des Startknopfes an, da scheint es auch keine Logik dahinter zu geben (wie zB tiefe Temperaturen).

Bei meinem ists immer bei zu leerem Tank (hatte ich letzte Jahr schonmal ein Video zu gemacht) Diesen Schwachsinn machte der D6 auf Pure nicht, da blibe dann halt die Hütte kalt, aber der Diesel sprang dann nicht an.

Das leidige Thema, das der T8 ein herber Rückschritt zum D6 war, was das elektrische Fahren angeht hatten wir aber hier schon zur Genüge, daher weine ich da heute mal nicht drüber.

Themenstarteram 19. Dezember 2019 um 8:56

Danke erstmal für Eure Einschätzungen. Ich denke auch, dass dies Verhalten nicht normal oder gewollt ist. Bei meinem stelle ich direkt nach Einschalten auf Pure, dann springt der Verbrenner nie an. Auf Hybrid kann das beim etwas forscheren Ampelstart schon mal vorkommen, oder wenn der Schalthebel über B hinaus bewegt wird (manuelles runterschalten für Motorbremse).

Die Aussage der Werkstatt, dass der Verbrenner immer anspringt um die Systeme hochzufahren und den Akku damit zu schonen weil sonst die el. Reichweite > 40km nicht erreicht werden kann, halte ich für wenig plausibel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. XC90 T8 MJ 2020 Verbrenner startet immer