ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. XC90 D5 Servoöl kocht

XC90 D5 Servoöl kocht

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 8. Juli 2021 um 13:17

Hallo zusammen,

wir sind aktuell in den Alpen im Urlaub. Gestern sind wir ca. 10 Minuten in Serpentinen eine kleine Bergstraße hoch gefahren und am Ziel angekommen konnte ich ein blubbernders Geräusch aus dem Motorraum hören. Nach Öffnen der Haube stellte ich fest, dass das Öl im Servobehälter zu kochen schien. Dazu kam ein leicht verschmokter Geruch, der in Richtung Gummi oder Plastik zu gehen schien.

Hat jemand von euch so etwas schon mal erlebt? Woran kann das liegen? Servoöl zu alt und dadurch ein zu hoher Wasseranteil, analog alter Bremsflüssigkeit?

Beste Grüße!

Ähnliche Themen
4 Antworten

Das bedeutet das das Öl erneuert werden sollte und am besten auch das System gespült werden sollte…

Verstehe nicht, das das nicht zur regelmäßigen Wartungsempfehlung gehört, da es dort auch ordentliche Belastungen aushalten muss…

Hi,

Öl wechseln ja, aber wenn das Öl kocht liegt das nicht an irgendwelchen Wasseranteilen im Öl. Dann würde sich eine sogenannte Emulsion bilden. Ähnlich dem weißlich braunen Schaum, der sich bspw am Inneren des Öleinfülldeckels bildet bei zu viel Kurzstreckenbetrieb.

Alterung des Öles ist eine Möglichkeit, oder vielleicht ein Problem an der lenkhilfepumpe oder den Schläuchen. Wenn der Leitungsquerschnitt irgendwo stark verjüngt wird und das Medium hohe fließgeschwindigkeiten aufbauen muss, könnte es zur Überhitzung kommen.

Wobei Öl erst bei sehr sehr hohen Temperaturen anfängt zu kochen. Also da muss schon ordentlich was passieren.

Vielleicht kocht das Öl ja auch nicht, sondern es wird nur aufgeschäumt weil Luft ins Medium eingebracht wird. Ähnlich beim Küchenmixer wenn man bspw Schlagsahne macht. Da wird auch Luft eingeschlagen.

Dies wiederum deutet auf eine defekte Pumpe hin….

Gruß der sachsenelch

Frage ist auch, ob das „Kochen“ des Servoöls an dem herabgesetzten Siedepunkt liegt, oder ob durch zB erhöhte Reibung oder einen Defekt in der Servopumpe oder Lenkgetriebe ein hoher Temperatureintrag vorliegt.

Die einfachste Maßnahme wäre dann erst einmal der angesprochene Servoölwechsel (am besten mit original Volvo-Öl), und weiter beobachten. Der nächste Schritt, falls sich nichts ändert, ist eine Temperaturmessung an der Servopumpe und am Lenkgetriebe.

Themenstarteram 13. Juli 2021 um 20:01

Ich danke euch für eure Antworten und Anregungen! Ich werde das nach der Urlaubsreise in Angriff nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen