ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 mit Diesel oder Benziner?

XC60 mit Diesel oder Benziner?

Volvo XC60 D
Themenstarteram 10. Juli 2017 um 8:46

Hallo zusammen. Bei uns steht der Kauf eines Familienfahrzeugs an. Meine Frau und ich finden beide den XC60 extrem schick und er passt auch in Budget (max. 20000 €). Nun habe ich mich im Forum ein wenig belesen und bin über die Sache mit den Motorschäden bei den 5 Zylinder Diesel gestolpert......was mir dann doch Sorgen macht. Eigentlich wollte ich einen D5 mit entweder 205 oder 215 PS haben. Ich habe mir dann die anderen Motorisierungen angeschaut, als einzig echte Alternative sehe ich nur den T6 AWD, da die anderen Benziner wohl eher träge sein sollen. Nun ist bei den wenigen km (ca. 10tkm/Jahr), die wir damit fahren werden, der Verbrauch eher nebensächlich. Allerdings sehe ich in einem SUV einen Diesel als sinnvoller an als einen Benziner, eben wegen Spritverbrauch. Auch den Wiederverkauf möchte ich im Auge behalten, und ich vermute, es mit nem Diesel einfacher zu haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: eher Finger weg vom Diesel oder nicht?

Oder: wie kann geprüft werden, ob es sich um ein betroffenes Fahrzeug der Problematik handelt oder nicht?

Vielen Dank im vorraus!

Marc

Beste Antwort im Thema

Von den, wie Du es nennst "Sahnestücken" wurden halt praktisch keine neu verkauft. Und, was neu fast nicht verkauft wird, wird halt auf dem Gebrauchtmarkt nicht sichtbar. Die Weitergabe im Freundeskreis halte ich eher für ein Gerücht.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Was für Strecken fährst Du denn?

Eher mal Langstrecke oder nur im Stadtverkehr?

Ein Diesel muss auch mal richtig warm werden,das wird er nicht im Stadtverkehr oder bei Kurzstrecken von unter 20 KM.

10.000 KM Jahresleistung sind schon sehr wenig für einen Diesel.

Der T6,wenn wir vom "alten" R6 sprechen,ist schon ein absoluter Sahnemotor.

Haben wir selbst im V 70 III drin und der Verbrauch ist bei der geringen Jahresleistung eher zu vernachlässigen.

Als Dailydriver allerdings mittlerweile unwirtschaftlich,da Verbräuche von 12 Liter normal sind.

T5 Power war eine Spur schneller, kann mich ihm nur 100% anschließen. Wir hatten einen D3 AWD , für Kurzstrecke nicht ideal ( Ölverdünnung, Freibrennen)!

Fahre jetzt den T5 AWD und bin total begeistert.

Haben dein Fahrprofil ( 10000 im Jahr, viel Kurzstrecke )

Toller Motor, geiler Sound,

LG

Themenstarteram 10. Juli 2017 um 9:09

Danke erst einmal für eure Antworten.

Tja, das Fahrprofil..... das Auto würde meine Frau die meiste Zeit haben, die fährt maximal Strecken von 10 km. Im Falle eines Diesels würde ich das Auto halt für eine Woche pro Monat für die Arbeit nutzen, das wären dann täglich 2x 25km, was vermutlich nicht mehr als Kurzstrecke zählt.

Ansonsten halt 2 bis 3 Mal im Jahr zu meinen Eltern (pro Strecke knapp 600 km) und einmal mit Auto in den Urlaub (ca. 400 bis 800 km pro Strecke).

Leider gibt es nicht viele T6 auf dem Markt.....findet ihr den hier überteuert?:

https://www.autoscout24.de/.../...55f9-9e59-4591-8bbc-c2334ad5535b?...

Gruß, Marc

Hhhm,Dein Fahrprofil tut dem Diesel nicht wirklich gut.

Der XC 60 stammt wohl aus der ersten Serie,ist nun auch schon rund 8 Jahre alt.

Günstig ist er nicht,aber er stammt noch aus der Diesel-Wahn-Zeit,wo Jeder meinte,der Diesel sei der Heilsbringer im PKW-Bereich und Benziner wären absolut Tabu im SUV-Segment.

Deswegen ist die Benziner-Auswahl da auch eher bescheiden.

Mein Sprucht bei der Autosuche war früher immer:

"Suche nicht nach einem Volvo,denn der Volvo wird DICH finden ;-D"

Traf bei mir bislang immer zu,daher einfach mal etwas den Markt beobachten und nicht in Panik irgendwas kaufen.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 10. Juli 2017 um 09:19:23 Uhr:

Hhhm,Dein Fahrprofil tut dem Diesel nicht wirklich gut.

Der XC 60 stammt wohl aus der ersten Serie,ist nun auch schon rund 8 Jahre alt.

Günstig ist er nicht,aber er stammt noch aus der Diesel-Wahn-Zeit,wo Jeder meinte,der Diesel sei der Heilsbringer im PKW-Bereich und Benziner wären absolut Tabu im SUV-Segment.

Deswegen ist die Benziner-Auswahl da auch eher bescheiden.

Mein Sprucht bei der Autosuche war früher immer:

"Suche nicht nach einem Volvo,denn der Volvo wird DICH finden ;-D"

Traf bei mir bislang immer zu,daher einfach mal etwas den Markt beobachten und nicht in Panik irgendwas kaufen.

@T5-Power

wir beide haben heute wohl einen guten Tag, daher der Gleichklang. ;)

Nachdem bei VOLVO downsizing eingesetzt hat werden die "Sahnestückchen":) nicht mehr so schnell abgestoßen, und wenn dann nur im Freundeskreis weitergereicht.

Von den, wie Du es nennst "Sahnestücken" wurden halt praktisch keine neu verkauft. Und, was neu fast nicht verkauft wird, wird halt auf dem Gebrauchtmarkt nicht sichtbar. Die Weitergabe im Freundeskreis halte ich eher für ein Gerücht.

Für 95% der Bevölkerung ist so ein Auto oberhalb der 200 PS immer noch ein spritsaufendes Monster.

Wer aber die Qualitäten eines Volvo (Egal ob 5 oder 6-Zylinder) zu schätzen weiß,der bleibt dem auch treu,trotz aller Downsizingambitionen der Hersteller.

Themenstarteram 11. Juli 2017 um 9:00

@T5-Power: verglichen mit dem Diesel ist es sicherlich nicht sparsam, aber wie du auch vorher schon geschrieben hast, ist das Wörtchen "Fahrprofil" ausschlaggebend. Ich hab gestern mit meiner Frau darüber gesprochen und wir haben uns für den T6 entschieden. Da wir keinen Stress haben, werde ich den Markt beobachten und zuschlagen, wenn etwas für uns attraktives dabei ist. Ich möchte ein Auto vom Händler (wegen Gewährleistung) und es sollte in der Nähe stehen (max. 200 km um Augsburg). Vollausstattung ist nett, aber nicht zwingend notwendig. Schauen wir mal......ich werde berichten.

Gute Wahl!

Wir fahren unseren T6 viel zu wenig,maximal 5000 KM im Jahr,aber für unser Fahrprofil (viel städtisch,viel Stop&Go,aber auch Langstrecke (gerne mal 1400 KM am Stück) haben wir Kleinwagen mit Dieselmotor.

Schau doch einfach mal im benachbarten Ausland, Östereich oder Schweiz, da gibt es anteilig mehr Benziner.

Hatte selbst einen T5 AWD (5 Zylinder), kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Frank

am 11. Juli 2017 um 21:01

Ich hatte früher zwei Diesel, bin aber seit fast 20 Jahren beim Benziner. Die Motoren sind elastischer (bitte nicht mit Drehmoment verwechseln), brauchen nur bedingt mehr Benzin, und können auch in Zukunft in die Umweltzonen.

Fahrt mal einen 2.5T (z.B. im V70 III), ein 5-Zylinder, der sich auch sparsam bewegen lässt, Kraft ohne Ende hat.

Der T6 wäre für mich kein Thema, weil er unabhängig vom Fahrprofil säuft.

Zitat:

@drifter62 schrieb am 10. Juli 2017 um 08:46:03 Uhr:

Nun habe ich mich im Forum ein wenig belesen und bin über die Sache mit den Motorschäden bei den 5 Zylinder Diesel gestolpert......was mir dann doch Sorgen macht. Eigentlich wollte ich einen D5 mit entweder 205 oder 215 PS haben.

Hallo zusammen!

Ich stehe kurz vor der Kaufentscheidung eines Volvo XC60 D5 AWD und habe zum ersten mal das Volvo Forum aufgesucht... bin über diesen Eintrag gestolpert und möchte die oben zitierte Aussage direkt mal hinterfragen, da im Threadverlauf niemand darauf eingegangen ist... weder durch Widerspruch noch durch Zustimmung.

Gibt es tatsächlich eine auffällige Quote von Motorschäden beim D5 AWD ???

Objekt meiner Begierde ist EZ 04.2015 mit ca. 70.000 km und inklusive Volvo PRO Anschlussgarantie Plus bis 30.04.2020! Ich werde ca. 25.000 km pro Jahr fahren mit ca. 90% Landstraße & Autobahn.

Vielen Dank für jegliche informative Antwort im Voraus!

Zitat:

@Owlmirror schrieb am 11. Juli 2017 um 21:01:00 Uhr:

Ich hatte früher zwei Diesel, bin aber seit fast 20 Jahren beim Benziner. Die Motoren sind elastischer (bitte nicht mit Drehmoment verwechseln), brauchen nur bedingt mehr Benzin, und können auch in Zukunft in die Umweltzonen.

Fahrt mal einen 2.5T (z.B. im V70 III), ein 5-Zylinder, der sich auch sparsam bewegen lässt, Kraft ohne Ende hat.

Der T6 wäre für mich kein Thema, weil er unabhängig vom Fahrprofil säuft.

Womit ich ich mir sicher bin, das Du noch nie einen T6 gefahren bist, ganz sicher. Das Fahrzeug hat dann halt Allrad und braucht etwas mehr, aber im Vergleich zum 2,5T ist das pillepalle. Heißt, wenn Du den 2,5 T mit tollen 7-8l fährst, würdest Du auch nen T6 locker mit 7,5-8,5 bewegen...zumindest immer unter 9.

Der "normale" Fahrer fährt nen 2,5T im V70 dann halt mit 10-11 und den T6 mit 11-12..... dafür ist das dann aber auch das angenehmere Fahren. ;)

KUM

Deine Antwort
Ähnliche Themen