ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 D5 AWD, Reifen mit unterschiedlicher Profitiefe gefährlich für das Differential?

XC60 D5 AWD, Reifen mit unterschiedlicher Profitiefe gefährlich für das Differential?

Volvo XC60 D
Themenstarteram 7. März 2022 um 19:43

Hallo werte Forengemeinde,

bei meinen XC60 D5 AWD benötige ich wegen einer Schraube im Reifen neue Reifen.

Ich würde zwei Stück für eine Achse kaufen.

Jetzt meinte ein Freund, bei einem Allrad müsste man bei zu großen Profiltiefenabstand zwischen neuen und alten Reifen, alle vier Pneus ersetzen. Hat er Recht, dass bei zu großen Profilunterschied das Differential Schaden nehmen kann? Der Unterschied zwischen neu und alt würde 3mm betragen.

Ich bin jetzt schon etwas verunsichert....

Ähnliche Themen
19 Antworten

Bei Allradfahrzeugen dient das Differential dazu, die Drehzahlunterschiede zwischen Vorder- und Hinterachse auszugleichen. Bei Geradeausfahrt muss es dass nicht tun, bei Kurvenfahrt schon. Das kurveninnere Rad dreht aufgrund des kürzeren Weges und der unterschiedlichen Drehzahlen langsamer als das kurvenäußere Rad.

Was da jetzt unterschiedliche Profiltiefen auf den Achsen verändern soll, erklärt dir am besten dein Freund

Alle vier Reifen zu erneuern ist Unsinn. Selbst unterschiedliche Profiltiefen auf einer Achse machen dem Differential nichts.

Das kann man so pauschal nicht sagen, wenn du bei BMW Allradantrieb hast, dann ist das Fahrzeug nicht mehr fahrbar,wenn nur ein Reifen erneuert wird.

Wenn ich mich recht erinnere, geben Audi und BMW bei Allrad einen maximalen Unterschied von 2mm zwischen den Achsen an. Keine Ahnung, was Volvo dazu sagt?!

Das BMW xDrive scheint da jedenfalls sehr empfindlich, da gibt es zahlreiche Artikel hier im Forum.

Wenn man es genau nimmt, müsste man dann ja auch penibelst auf Luftdruck und Beladungszustände der jeweiligen Achsen achten, um dem Mitteldifferenzial nicht zu viel zuzumuten...

Hallo. Ich weiß nicht ob das folgende zutreffend ist. Aber in so einem Fahrzeug sind verschiedene Sensoren verbaut, die auch die Randumdrehung anfühlen.

Zeigt sich ein Unterschied zwischen den Umdrehungsgeschwindigkeiten der einzelnen Räder zueinander, so kann es sein, dass ein Sensor anschlägt.

Ein Unterschied zwischen den Umdrehungsgeschwindigkeiten kann ggf. durch unterschiedliche Raddurchmesser hervorgerufen werden.

Daher bin ich der Meinung, dass es Nichts damit zu tun hat, dass das Differential Schaden nimmt.

Vielmehr gehe ich davon aus, dass eine ungewünschte Reaktion des Fahrzeugs unterbleiben soll.

 

Ich hatte eine solche Mal beim meinem Fahrzeug aus früherer Zeit. Das ABS Signal wurde falsch ermittelt und so bremste das Auto auf einmal nicht mehr richtig. Das lag aber an einem defekten Sensor und nicht an den unterschiedlichen Raddurchmessern.

 

Es mag sein, dass das hier nicht zutreffend ist. Wäre für mich aber eine Erklärung. Ggf.sind Allradantriebe etwas empfindlich.

 

Was für eine Verschwendung, wenn man wegen 2-3mm Unterschied, sich gleich 4 neue Reifen kaufen muss. Selbst wenn es nur eine Achse betreffen würde, bei 2-3mm finde ich muss es in meinen Augen ausreichend sein, nur ein Reifen zu tauschen.

@TE ich würde mir nur einen neuen kaufen und es ausprobieren….

Bei BMW geht es definitiv auf das Differential. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das sich beim Fahren das Fahrzeug so anfühlt als wenn es sich verbiegt. Du fährst dann schon freiwillig in die nächste Werkstatt oder zurück zum Reifenhändler der dir evtl nur einen Reifen erneuert hat.

Zitat:

@spowling schrieb am 8. März 2022 um 09:20:39 Uhr:

Was für eine Verschwendung, wenn man wegen 2-3mm Unterschied, sich gleich 4 neue Reifen kaufen muss. Selbst wenn es nur eine Achse betreffen würde, bei 2-3mm finde ich muss es in meinen Augen ausreichend sein, nur ein Reifen zu tauschen.

@TE ich würde mir nur einen neuen kaufen und es ausprobieren….

Also 2-3mm Unterschied auf einer Achse würde ich lieber niemandem vorschlagen.

Das verschlechtert definitiv die Fahrstabilität!

Ich hab das schon Mal mit 2.5 mm. Unterschied zum Neureifen gemacht und nur die Reifen einer Achse bei einem AWD wegen Nagelschaden gewechselt. Der Volvo lief danach einwandfrei ohne irgendwelche Anzeigen. Hätte es Probleme gegeben, hätte ich einfach auch noch die andere Achse neu bereiten lassen. Immer auch bedenken, dass Neureifen heute teilweise nur noch 6,5 oder 7mm Profil haben.

Im BMW Unterforum habe ich Mal etwas von 1-2mm Toleranz gelesen. Würde also zur Sicherheit die Werkstatt deines Vertrauens fragen oder gebrauchte Reifen mit der gleichen Profiltiefe kaufen, sofern du sparen willst.

Themenstarteram 8. März 2022 um 17:59

Zitat:

@Pete77 schrieb am 8. März 2022 um 13:20:51 Uhr:

Ich hab das schon Mal mit 2.5 mm. Unterschied zum Neureifen gemacht und nur die Reifen einer Achse bei einem AWD wegen Nagelschaden gewechselt. Der Volvo lief danach einwandfrei ohne irgendwelche Anzeigen. Hätte es Probleme gegeben, hätte ich einfach auch noch die andere Achse neu bereiten lassen. Immer auch bedenken, dass Neureifen heute teilweise nur noch 6,5 oder 7mm Profil haben.

Danke, dass ist eine Aussage, mit der ich etwas anfangen kann.

ich gehe davon aus, dass du auch AWD fährst.

Wie gesagt, ein Freund von mir fährt einen Insignia awd, er musste alle 4 Reifen wechseln

Ja, war auch ein 19er XC60 D5 AWD. Ist aber keine Garantie, dass es auch bei dir klappt. Das Auto lief danach über 60000 Km problemlos bis zur Abgabe

Zitat:

@der-einarmige-Bandit schrieb am 8. März 2022 um 17:59:21 Uhr:

ein Freund von mir fährt einen Insignia awd, er musste alle 4 Reifen wechseln

Das tut mir leid, da würde ich lieber die vier Reifen behalten und den Insignia gegen einen Volvo wechseln.

Zum Thema: Bei meinem V40 CC AWD (Haldex 5) fahre ich Winterreifen mit etwa 1,5 mm Profildifferenz zwischen vorn und hinten ohne Probleme. Es wird zwar durchaus kontrovers diskutiert, ob die Reifen mit dem besseren Profil nach vorn oder nach hinten sollen, doch eine Montage vorn verringert sicher auch bei Allradvolvos die Profildifferenz mit der Zeit.

Und überhaupt: Die Bedienungsanleitung schweigt zu diesem Thema und empfiehlt ja durchaus unterschiedliche Reifendrücke für vorn und hinten bzw. beim hohen ECO-Luftdruck dann aber gleiche Drücke. Allein in dem Zusammenhang wird eigentlich deutlich, dass AWD, ABS und ESP durch ein bisschen Abrollumfang nicht aus dem Tritt kommen – sollten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 D5 AWD, Reifen mit unterschiedlicher Profitiefe gefährlich für das Differential?