ForumX5 G05, F95
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 G05, F95
  8. X5 45e - starkes Ruckeln bei E-Boost

X5 45e - starkes Ruckeln bei E-Boost

BMW X5 G05

Hallo Zusammen,

habe den X5 45e jetzt seit 5 Wochen und musste Berufsbedingt bis jetzt schon ca. 6000km fahren. Ein tolles Auto, aber mit einem Fehler:

Ich stelle im Hybridmodus immer ein starkes Rucken beim Beschleunigen fest, wenn die eboost Funktion einsetzt.

Es hat meines Erachtens nichts mit der Schaltung zu tun. Er schaltet butterweich.

 

Hat vielleicht einer etwas ähnliches festgestellt?

 

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen

Grüße Mawe

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Mawe,

ist jetzt natürlich schwierig ein Ruckeln hier online zu beurteilen. Wenn ich in den eBoost gehe, dann macht das schon einen leichten Ruck nach vorne, aber ein richtiges Ruckeln? Wie man hatte, wenn man z.B früher den Motor gestartet hat, ohne die Kupplung zu treten... Eher weniger.

Es ist im Beschleunigungsvorgang deutlich zu spüren. So ähnlich als wäre man beim Gangwechsel von der Kupplung abgerutscht.

Noch schlimmer ist es bei hohen Geschwindigkeiten, wenn die Akkukapazität gering ist. Das gibt einen Schlag beim Gaswegnehmen und wieder Beschleunigen der nicht unerheblich ist.

Fahre meinen X5 45e nun seit Juli, bis jetzt ca. 9000 km, davon auch schon einige hundert Kilometer Vollgas und habe noch nie ein solches Ruckeln festgestellt, nicht mal ansatzweise.

Ich vermute, das Ruckeln gehört nicht dazu und ist nicht normal.

Grüße

Marc

Bin bis jetzt knapp 7.500km gefahren. Konnte bis jetzt auch kein Ruckeln feststellen. Alles flüssig.

Danke für Eure Antworten.

Dann scheint da echt ein Fehler vorzuliegen. Der freundliche Händler hat das Getriebe neu abgeglichen und gemeint, daß der Hybrid eben härter schaltet. Das ist falsch. Er schaltet wirklich Butterweich.

Wer könnte mir helfen?

Hat sich das gegeben bzw. hat BMW da was gemacht? Ich habe jetzt die 2000km drauf und war am WE zügiger unterwegs da habe ich das im Hybrid auch bemerkt. Nicht immer aber vor allem bei schnellem Wechsel. Situation Fahrradfahrer auf 20 runter dann zum Überholen Vollgas und da hat es mal anständig geruckt. Also ich habe öfters das Gefühl er schaltet im Hybrid recht ruppig wenn man mal etwas Gas gibt.

Vollgas um einen 20km/h langsamen Radler zu überholen….wo könnte da der Fehler stecken?

Fahrradfahrer zu langsam

….das war ein Beispiel. Hat jemand die Erfahrung ob der Hybrid ruppiger schaltet zwischen Elektro und Motor wenn man mehr stärker Gas gibt? Ich fand das sehr störend. Die Beschleunigung kam sehr verzögert und ruppig. Dachte der E motor sollte genau das ausgleichen…

Also meiner macht das nicht. Ich bin aber such jetzt nicht der, der so auf den Pinsel drückt um irgendwo zu überholen

Meiner schaltet im E-Betrieb unter starkem Beschleunigen deutlich wahrnehmbar und mit einer halben Sekunde Verzögerung. Liegt wohl daran, dass es keine klassische Wandlerautomatik ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen