ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Woofer-Amp gesucht! jede meinung zählt!

Woofer-Amp gesucht! jede meinung zählt!

Themenstarteram 21. April 2003 um 19:01

hallo,

ich kann mich einfach nicht entscheiden wie ich des am besten machen soll. ich will druckvollen, halbwegs kontrollierten bass.

Vorhanden sind 2 vega124 mit je 4ohm. ich bin mir noch nicht sicher ob ich einen oder zwei vegas verbauen soll...

als endstufen hätt ich an die steg qm310.2, 220.2 oder eton pa5002 gedacht. nun hätt ich verschiedene möglichkeiten des zu realisieren:

 

variante1:

steg 220.2 gebrückt an 1nen vega.

macht 2ohm/1x~750w/DF250

 

variante2:

steg 310.2 stereo an 2 vegas.

macht 4ohm/2x350w/DF500

 

variante3:

eton pa5002 gebrückt an 1nen vega.

macht 2ohm/1x1050w/DF1000

 

variante4:

eton pa5002 stereo an 2 vegas.

macht 4ohm/2x270w/DF2000

 

so. alles natürlich nur bei entsprechender stromversorgung.

variante 4 schließe ich mal faaast aus, da 2x270w mir sicherlich zuwenig vorkommen. inwiefern die leistungsangaben bei eton stimmen weiß ich leider nicht, da es nicht recht viele informationen gibt über das teil!

vorteil der steg ist, das sie glaube ich etwas weniger strom zieht als die eton.

wie würdet ihr das machen? vielleicht 2xsteg220.2? oder ganz andere Amp(s)?

 

würd mich auf JEDE antwort/meinung freuen!

Ähnliche Themen
18 Antworten

basssssss

 

Hi, variante 2 und 3 höhren sich gut an!!! schon gute preise für die Steg s bekommen????? was hälst du von einer Ground zero 2250x z.b.

Themenstarteram 21. April 2003 um 19:34

2250x? ich finde nur die 2350x!

die 2350x bringt an 4ohm gebrückt 632w und kostet ~400€.

da find ich 2xsteg 220.2 besser. ich schätz mal die haben mehr vom guten DF und sind auch noch etwas günstiger.

sonst noch wer ne meinung?

wie wäre meine Variante 5?

2x Eton PA 1002

Ausreichend Leistung und Kontrolle ;)

eton pa 5002: 135A max

steg qm 220.2: 57A max

steg qm 310.2: 74A max

mhm... mit dem, was ne eton auf volllast an strom frisst kannst ne 220er und ne 310er befeuern. "Etwas weniger" strom ist also "etwas" untertrieben ;)

die idee mit den 2x 220ern gefällt mir prinzipiell am besten, wie wärs wenn du erstmal einen vega mit ner 220er reinbaust und dann schaust ob du wirklich noch nen 2. brauchst...?

alternative endstufen wären z.b. noch die gzna 2800, audio-system twister f4-560, audison vrx 1.500 oder ne hübsche steg masterstroke msk 3000... eh, wo lag nochmal dein preislimit? ;))

wenns auch digital sein darf der grosse von xetec (mir fällt der name grad ned ein...) oder ne kleene us-amps...

mfg.

Varante 2 und 4 haben zu wenig Leistung und Variante 3 zu viel.

Ich würd 2x QM 220.2 nehmen.

Themenstarteram 21. April 2003 um 21:20

2xeton pa1002 schaut ordentlich aus.

2x380w und ein DF von ca.1000.

es gäb auch noch die steg 105.4. macht 2x428w bei nem DF von 250. (hat mir der hustbaer schonmal empfohlen)

so vom DF her würd ich die beiden kleinen etons vorziehen.

die eton-twins ziehen aber mehr strom als die stegs, haben auch kein stabilisiertes netzteil...

hab ich mir auch schon gedacht, eine steg/ein vega verbaut. und dann schaun obs reicht. oder ob man sich nochmal das gleiche reinpackt.

 

wie liegt die eton pa1002 peislich?

 

und zur frage obs auch digital sein darf: NEIN! :D

Themenstarteram 21. April 2003 um 21:41

ich lese gerade das steg die maximale stromaufnahme bei 4ohm angibt. gebrückt oder wie?

eton schreibt 135A at 1100Watt.

eton pa 5002: 135A max

steg qm 220.2: 57A max

steg qm 310.2: 74A max

wie sind diese (riesen) unterschiede zu erklären?

zum stromverbrauch: irgendwoher muss der df, ja kommen ...

aber ich versteh dieses riesen trara um den df ehrlich gesagt auch nicht besonders. klar, der df SOLL angeben an wie gut die stufe den lsp unter kontrolle hat... aber warum versuchen dann nicht alle hersteller nen riesen df zu erreichen wenn das fürn klang so 100%ig ausschlaggebend ist? ne steg qm xxx.2 hat nen df von 500 (mindestens) an 4 ohm@1khz, ne perform (K, die mit dem schwarzen kühlkörpern) von 350 und ne masterstroke nen df von 200...

was 2 theorien zulässt:

A) entweder is gttrading zu doof zum endstufenbauen, oder warum hat ne stufe für 600€ nen mehr als doppelt so hohen df als eine für 3000€? beide sind fürn subwoofer-betrieb ausgelegt, oder kennt hier jemanden einen der ne msk 3000 oder ne 310er an hochtönern hängen hat? ;)

B) oder der df ist doch nicht aussagekräftig..... sonst ne ich tendiere eher zum letzteren, baue mir breitgrinsend stegs rein (leider "nur" qm's) und freu mich übern niedrigen stromverbrauch.

 

um jetzt nicht mal als reiner steg-fetischist zu erscheinen noch ne kleene liste, jeweils an 4 ohm:

xetec G1200 180@50hz digital

brax x2000 SE 400@???hz

Helix 1000QX 100-2000@???hz

(wobei die helix auch ne ziemliche stromfresserin ist...)

zu audisons und carpower hab ich keine verlässlichen angaben gefunden... naja.

mfg.

Alles Blödsinn!!!!

einer PA 5002 und 4 Bässe ;-)

Nun ja, mal Ernst bei Seite.

Die Vegas sind durchaus gute Woofer und machen den Besitzer mit Sicherheit froh, sofern sie genug Leistung bekommen. Aber eine 5002 pro Bass? Neee, übertrieben. Da würde ich dir eher Vorschlagen, die Bässe zu verkaufen und ne Nummer größer aus dem Hause CV zu schauen. Die Stroker sind zwar ein paar doofe Platzfresser, aber wenn du den 15er nimmst, hast du auch eine Kameraden, der die Leistung verkraften kann.

Ansonsten, ganz klar, zwei 220er Stegs. Oder du nimmst ne Eton und brückst die auf 2 Ohm. Macht die auch mit. Die Stegs wären aber die ordentlichere Lösung.

Themenstarteram 22. April 2003 um 11:34

wenn ich zwei endstufen verbau, ist die verkabelung aufwendiger. braucht man fast 2 caps. das ist teuer... ohne 2.batterie geht sowieso 0.

die stegs jaben auch nen feinen subsonic an board.

also entweder ne 105.4 für beide oder eine 220.0 für einen...

und das wird vorraussichtlich eh reichen!??

Also ich hab auch so ein Teil, und wenn man mit denen exakte Bässe haben will sollte man schon so 400er besser 500er DF haben. Nur Ist dies von Hersteller zu Hersteller verschieden. ApI(ESX, Hifonics...) kann man gut vergleichen. Die Stegs sind ja sowieso sehr audiophil.

Guter Klang hat nich immer mit dem DF zu tun, aber bei CW braucht man einiges, durch die nicht alzu starre Aufhängung.

Ich leider nur ne 100er DF, da issa ziemlich grob.

Themenstarteram 23. April 2003 um 0:36

ich denk ich wer mir bald mal ne 220.2 holen.

viel leistung, genug kontrolle, subsonic, guter wirkungsgrad...

das ganze bleibt "aufrüstfähig"

druck müsste reichen.

Themenstarteram 17. Mai 2003 um 18:58

wollte nur sagen das es jetzt eine gebrauchte steg qm220.2 geworden ist! ca. 4 monate alt und hat mich nur 250 euronen gekostest... druck sowie klang sind einfach spitze.

sauberer, kontrollierter tiiiiiefgang :D

mit nem reflextunnel aus holz sind sogut wie keine strömungsgeräusche vorahanden!

geschlossen muss ich ihn mir erst mal anhören... dürfte aber noch edler klingen...

 

und ein vega124 reicht locker aus, da wenn man sich 2 verbaut erst wieder mit der stromversorgung aufrüsten muss, und das tu ich mir jetzt nicht an.

wenn man es genau nimmt hat keine der normalen stegs nen subsonic, ok, übers radio dann natürlich schon. nur muss das radio das auch können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Woofer-Amp gesucht! jede meinung zählt!