ForumX5 G05, F95
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 G05, F95
  8. Wofür ein X5 M 50D???

Wofür ein X5 M 50D???

BMW X5 G05
Themenstarteram 17. März 2019 um 23:06

Hi alle zusammen,

Ich habe seit Freitag einen G05 X5 30D zur Probe vor der Tür stehen.

Der Wagen hat das Luftfahrwerk, Integrallenkung und 22“ Felgen. Ansonsten müsste der so ziemlich Vollausstattung haben.

Wir bekommen Nachwuchs und ich habe mich im Grunde genommen schon für den G05 X5 M50D entschieden. Konnte bisher aber leider keinen Probe fahren. Daher habe ich jetzt den 30D bekommen um zumindest das Fahrwerk und die Integrallenkung beurteilen zu können.

Zu mir kann ich eigentlich nur sagen das ich ein absoluter Leistungsfetischist bin der auch schon alles mögliche gechipt hat. Bestelle mir parallel zum X5 daher noch einen Sportwagen für die Wochenenden.

Long story short. Wie bereits erwähnt, war ich schon fast entschlossen den M50D zu bestellen. Nach 2 Tagen mit dem 30D, frage ich mich jedoch wozu!?

Es ist unglaublich was BMW aus einem 30D in so einem Panzer rausholt. Der Wagen ist laut technischen Daten 200kg schwerer als der Velar (300 PS) meiner Frau (der kommt weg) und ist dennoch kein Stück langsamer.

Der Komfort ist trotz 22“ Felgen richtig geil. Der Wagen hat jederzeit mehr als ausreichend Kraft. Ich frage mich nach der Probefahrt in welchen Situationen ich eigentlich einen echten Mehrwert durch einen M50D hätte. Der G05 ist selbst mit 600 PS kein Sportwagen und ich habe auch keine Interesse mit so einem Panzer derart unterwegs zu sein.

Das geile an dem Auto ist tatsächlich die Kombi der Fahrassis mit dem gebotenen Komfort. Ich werde fast ohne jegliches zu tun ins Büro chauffiert. Sehr geil. Der Wagen entschleunigt so sehr, das gar nicht das Bedürfnis aufkommt damit rum zu hacken.

Einen solchen Gedankengang habe ich bei mir noch nie festgestellt. Hängt natürlich auch mit der Fahrzeugkategorie zusammen. Vor der Probefahrt hätte ich jedem 30D Fahrer unterstellt das er sich seinen untermotorisierten Wagen schön reden muss ??

Bin jetzt echt am grübeln wie ich mich die Tage nun entscheiden soll.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. März 2019 um 23:06

Hi alle zusammen,

Ich habe seit Freitag einen G05 X5 30D zur Probe vor der Tür stehen.

Der Wagen hat das Luftfahrwerk, Integrallenkung und 22“ Felgen. Ansonsten müsste der so ziemlich Vollausstattung haben.

Wir bekommen Nachwuchs und ich habe mich im Grunde genommen schon für den G05 X5 M50D entschieden. Konnte bisher aber leider keinen Probe fahren. Daher habe ich jetzt den 30D bekommen um zumindest das Fahrwerk und die Integrallenkung beurteilen zu können.

Zu mir kann ich eigentlich nur sagen das ich ein absoluter Leistungsfetischist bin der auch schon alles mögliche gechipt hat. Bestelle mir parallel zum X5 daher noch einen Sportwagen für die Wochenenden.

Long story short. Wie bereits erwähnt, war ich schon fast entschlossen den M50D zu bestellen. Nach 2 Tagen mit dem 30D, frage ich mich jedoch wozu!?

Es ist unglaublich was BMW aus einem 30D in so einem Panzer rausholt. Der Wagen ist laut technischen Daten 200kg schwerer als der Velar (300 PS) meiner Frau (der kommt weg) und ist dennoch kein Stück langsamer.

Der Komfort ist trotz 22“ Felgen richtig geil. Der Wagen hat jederzeit mehr als ausreichend Kraft. Ich frage mich nach der Probefahrt in welchen Situationen ich eigentlich einen echten Mehrwert durch einen M50D hätte. Der G05 ist selbst mit 600 PS kein Sportwagen und ich habe auch keine Interesse mit so einem Panzer derart unterwegs zu sein.

Das geile an dem Auto ist tatsächlich die Kombi der Fahrassis mit dem gebotenen Komfort. Ich werde fast ohne jegliches zu tun ins Büro chauffiert. Sehr geil. Der Wagen entschleunigt so sehr, das gar nicht das Bedürfnis aufkommt damit rum zu hacken.

Einen solchen Gedankengang habe ich bei mir noch nie festgestellt. Hängt natürlich auch mit der Fahrzeugkategorie zusammen. Vor der Probefahrt hätte ich jedem 30D Fahrer unterstellt das er sich seinen untermotorisierten Wagen schön reden muss ??

Bin jetzt echt am grübeln wie ich mich die Tage nun entscheiden soll.

296 weitere Antworten
Ähnliche Themen
296 Antworten

Stimmt genau Jaceto.

Ich möchte garnicht wissen was der 30d motor mit einem 330d anstellt.

Mittel- bis Langfristig sticht Ausstattung den Motor. Schön aber wenn beides ausreichend vorhanden ist :)

Du hast Recht.

Zitat:

@Flobal81 schrieb am 29. März 2019 um 21:01:09 Uhr:

Hallo? Gehts noch um den 50d? Sonst bitte in das Germanistik oder Philosophie Forum wechseln.

Zitat:

@scooter17 schrieb am 29. März 2019 um 22:10:11 Uhr:

Stimmt genau Jaceto.

Ich möchte garnicht wissen was der 30d motor mit einem 330d anstellt.

Bin ich im F30 von meinem Kumpel gefahren. Geht flott und sogar einiges schneller, als ein X5 M50d, gemessene 15 sek 100-200 sind auf jeden Fall nicht gerade lahm.

Zitat:

@automatik schrieb am 29. März 2019 um 23:52:33 Uhr:

Zitat:

@scooter17 schrieb am 29. März 2019 um 22:10:11 Uhr:

Stimmt genau Jaceto.

Ich möchte garnicht wissen was der 30d motor mit einem 330d anstellt.

Bin ich im F30 von meinem Kumpel gefahren. Geht flott und sogar einiges schneller, als ein X5 M50d, gemessene 15 sek 100-200 sind auf jeden Fall nicht gerade lahm.

Habe mit meinem 50d ebenso 15 sek gemessen, aber mit mir waren noch 2 Personen im Fahrzeug und es ging bergauf. Danach war keine Messung mehr möglich, ich schätze alleine und auf grader Strecke sollten 13 Sekunden realistisch sein.

Zugegeben war ich trotzdem enttäuscht von den Werten, wenn man beachtet wie der Bock bis 100-140 rennt.

 

Gruß

 

Onur

Ich bitte dich... das kann niemals wahr sein. Ich habe meinen M50d mit Racelogic gemessen, also nicht nach Tacho, sondern richtig mit GPS. Unter diversen Bedingungen wie Aussentemperaturen. Das schnellste was geht ohne Beifahrer und nicht bergauf waren ca. 20 Sek 100-200. Schneller geht es definitiv nicht.

Über Messmethoden mit Stoppuhr oder irgendwelchen Apps brauchen wir gar nicht zu reden.

Der 330d, den ich vorhin erwähnt habe, wurde mit gleicher Methode gemessen bzw. mit gleichem Gerät, wie mein M50d. D.h. er ist unter gleichen Bedingungen ca. 5 Sek. schneller 100-200 als ein M50d.

Als Vergleich dazu andere Fahrzeuge, die wir auch mal gemessen haben: mein M140i - ca. 11-12 Sek., mein ehem. Jaguar F-Type V6 mit 340PS - 13 sek., M3 F80 - 8,9 sek.

Das sind alles reele Werte. 15 Sek. in einem M50d sind utopisch.

13sec sind unrealistisch mit werkseitigen 400PS u. 2,2Tomnen Leergewicht; 15-16sec. könnte passen.

Übrigens Gewicht: war mit meinem M50d auf der Waage - exakt 2,5 Tonnen (hat aber auch Vollausstattung, vielleicht liegt es daran).

Bei 100-200 liegt es aber eher an der hohen großen Stirnfläche und nicht mehr am Gewicht (das Gewicht spielt eine größere Rolle bei 0-100).

Zitat:

@automatik schrieb am 31. März 2019 um 12:04:38 Uhr:

Ich bitte dich... das kann niemals wahr sein. Ich habe meinen M50d mit Racelogic gemessen, also nicht nach Tacho, sondern richtig mit GPS. Unter diversen Bedingungen wie Aussentemperaturen. Das schnellste was geht ohne Beifahrer und nicht bergauf waren ca. 20 Sek 100-200. Schneller geht es definitiv nicht.

Über Messmethoden mit Stoppuhr oder irgendwelchen Apps brauchen wir gar nicht zu reden.

Der 330d, den ich vorhin erwähnt habe, wurde mit gleicher Methode gemessen bzw. mit gleichem Gerät, wie mein M50d. D.h. er ist unter gleichen Bedingungen ca. 5 Sek. schneller 100-200 als ein M50d.

Als Vergleich dazu andere Fahrzeuge, die wir auch mal gemessen haben: mein M140i - ca. 11-12 Sek., mein ehem. Jaguar F-Type V6 mit 340PS - 13 sek., M3 F80 - 8,9 sek.

Das sind alles reele Werte. 15 Sek. in einem M50d sind utopisch.

Denke nicht das ich mir die Werte aus der Nase ziehe, es war so. 15,6.

Womit gemessen? Tacho oder GPS? Schau doch mal im Netz. Alle Werte, die richtig gemessen wurden, zeigen das gleiche Ergebnis, wie mein M50d.

Tacho, gebe zu kann selbstverständlich mit anderen Gerätschaften abweichen. Aber ich denke kein 5 Sekunden? Wenn doch nehme ich gerne meinen kontraproduktiven Beitrag zurück!

 

Zumal es bei mir wie gesagt bergauf ging mit 3 Personen im Auto. Circa 250 kg mehr Gewicht. Dann müssten es ja laut gps über 22-23 sein, wenn du alleine 20 hattest, das wäre extrem lahm um ehrlich zu sein.

Schau hier, das ist sogar ein E70, welcher leichter und kleiner ist: https://www.youtube.com/watch?v=47kLZ1AVNwY

Er hat mit Serienleistung 18,9 sek. mit Racelogic gemessen. Und erst mit Software und 100 PS (!) mehr Leistung zeigt er 13,9 sek.

Zitat:

@Onur_1 schrieb am 31. März 2019 um 12:19:17 Uhr:

Tacho, gebe zu kann selbstverständlich mit anderen Gerätschaften abweichen. Aber ich denke kein 5 Sekunden? Wenn doch nehme ich gerne meinen kontraproduktiven Beitrag zurück!

Ja, Du kannst genau sehen, wie sich die letzten km/h stark in die Länge ziehen.

Zitat:

@Onur_1 schrieb am 31. März 2019 um 12:19:17 Uhr:

Tacho, gebe zu kann selbstverständlich mit anderen Gerätschaften abweichen. Aber ich denke kein 5 Sekunden? Wenn doch nehme ich gerne meinen kontraproduktiven Beitrag zurück!

Zumal es bei mir wie gesagt bergauf ging mit 3 Personen im Auto. Circa 250 kg mehr Gewicht. Dann müssten es ja laut gps über 22-23 sein, wenn du alleine 20 hattest, das wäre extrem lahm um ehrlich zu sein.

ja, der ist ja auch obenrum lahm vergleichsweise... wie gesagt.. mein M140i ist fast doppelt so schnell 100-200, so fühlt er sich aber auch an.

Er wird aber nicht kaputt sein oder so, weil 0-100 schafft er die Werksangabe von 5,3 sek.

Naja, das das Fahrzeug kein Sportwagen ist war mir ja beim Kauf schon klar. Nur jetzt zweifele ich an meiner Entscheidung, hätte ich doch auf den x5 M gewartet. Was nicht bedeutet das der x5 mir nicht liegt, für mich momentan das beste Fahrzeug auf dem Markt bis zu dieser Preiskategorie, wie ich bereits schon in einem Thread erwähnt habe.

Wäre der Urus doch nicht so teuer........

 

 

Gruß

 

 

Onur

Deine Antwort
Ähnliche Themen