ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wo kauft ihr eure Autos?

Wo kauft ihr eure Autos?

Themenstarteram 10. Oktober 2017 um 12:55

Hallo, liebe MotorTalk Community,

da ich nun neulich, vor meinem Autokauf, selber die Frage gestellt habe, wo ich mein neues Gefährt besorgen solle, interessierte es mich nun mal, wo ihr eure Fahrzeuge kauft. Zur Auswahl stehen:

1. Vertragshändler

2. Gebtrauchtwagen -/ Fähnchenhändler

3. Privat

 

Da ich nicht weiß, wie man hier eine Umfrage startet, mache ich es einfach mal so.

Freue mich auf ein paar Antworten :D

Beste Antwort im Thema

Hast du inzwischen fertige Textbausteine bzw. Makros, die nur noch mit den aktuellen Werten versorgt werden müssen? ;)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Guter Bekannter von mir ist Vertragshändler. Meine ganze Familie kauft bei dem. Vorteil ist einfach die Sicherheit, dass er uns nicht über's Ohr haut, könnte aber auf jeden Fall (etwas) günstiger wegkommen wenn ich im Netz schaue. Aber diese Sicherheit ist es mir defintiv wert!

Zitat:

@Grasoman schrieb am 11. Oktober 2017 um 15:45:17 Uhr:

Ich bekomme meine Autos geschenkt oder billig (bis 2500 EUR) aus der Verwandschaft. Kennt man genügend Leute wird fast immer auch was frei. In der Regel sind die sogar gut gepflegt, nur ein paar Punkte haben sich angesammelt, die den Ex-Besitzer dann nervten. Und da für manchen das Abstoßen des alten Autos auch wieder mit Stress verbunden ist, nehme ich das dann an mich.

Genau so mache ich es auch, das Auto als solches ist auf meiner "Wichtig im Leben" Liste nach unten gerutscht.. mir ist das zu stressig da tagelang auf mobile und Co zu surfen, Autohäuser abzuklappern, Besichtigungen .... In der Bekanntschaft werden immer mal gute Wagen frei, man weiß wer sie gefahren hat, ob es Montagsautos waren, der Preis ist fair. So kommt man auch zu wirklich guten Autos, die man sonst nicht auf dem Schirm hat...;)

Oftmals sind wirklich Kleinigkeiten warum die Fahrzeuge verkauft werden und für mich als Hobbyschrauber leicht zu beheben sind...

Wenn ich mal keine Lust mehr auf Schrauben habe, werde ich wohl zum Rundum Sorglos Paket vom Autohaus greifen, am besten mit Online Bestellung und SpeditionsLieferung bis Bordsteinkante Hausanschrift:D:D

Ich kann echt nichts mit dem Verkäufergequatsche in so einem Durchschnittlichen Autohaus anfangen, die erzählen eh nur was ich hören möchte ... im Internet bestellen, Liefern lassen + Zulassungsservice und fertig.:p:cool:

Ich kaufe meine autos immer beim "Gebtrauchtwagen -/ Fähnchenhändler" . Grund?

Der Vertragshändler hat Wagen die mir zu teuer bzw. außerhalb meiner Preisklasse liegen. Bei Privaten habe ich zuviel Angst über das Ohr gehauen zu werden. Bei Nummer 2 hat man ja zumindest die ersten 6 Monate eine gewisse Sicherheit, dort keinen Mist gekauft zu haben. Wenn denn mal die ganzen Bafög Geschichten vom Tisch sind, dann würde ich mir aber gerne Jahreswagen kaufen und da würden dann auch die unter 1. genannten Vertragshändler mit ins Boot geholt werden. Momentan habe ich immer nur nach Autos bis 10.000€ geschaut :)

Ich kaufe immer beim selben Händler in der Nähe. Da stimmt die Chemie. Könnte bestimmt den einen oder anderen Euro sparen, aber will das unkompliziert und angenehm halten. Und wenn mal was war hatte ich immer nen Ansprechpartner.

Je nach Preisklasse. Als wir vor kurzem für meinen Sohn ein 1500 € "Wrack" gekauft haben war bei den Vertragshändlern irgendwie Nichts im Angebot ,-)

Da musste ein "Fähnchenhändler" herhalten aber auch von Privat haben wir gesucht. Ansonsten nur Vertragshändler. Die paar (viele) € ist mir das wert.

Da ich jetzt im "Knackigen" alter bin, also Rentner. :p Ist das Thema Auto nicht so wichtig. Aber wenn es dann wirklich sein muss, so wie letzten Monat. Dann rufe ich mein Händler an, frage was er kostet, wenn ich diesen haben will, mit der Ausstattung. Und wenn der Preis stimmt, dann gehe ich zu ihm hin, unterschreibe den Vertrag und gut ist. Jetzt hoffen meine Frau und ich, das der kleine Mitsubishi Space Star, für den Rest unseres Leben reicht.

Den letzten sind wir 16 Jahre gefahren!

Sam-4528-li

Hab meine Autos bisher immer Privat gekauft, natürlich erst nach eingehender gründlicher Überprüfung meinerseits. Bin bisher noch nie angegangen. War aber bisher nur Preisklasse zwischen 500 und 7000 Euro. Wenn's dann ein ganz junger gebrauchter wird dann wird es wohl auch auf Vertragshändler hinauslaufen.

Zitat:

@Man60 schrieb am 12. Oktober 2017 um 18:32:37 Uhr:

...

Den letzten sind wir 16 Jahre gefahren!

:eek: 16 Jahre das gleiche Auto? Bei mir steht das Vierrad auch nicht im Lebendsmittelpunkt aber ein wenig Abweckslung darf es dann doch sein. nach ~ 10 Jahren würde ich auf Kravall fahren um ein Defekt zu provozieren, um wiederum endlich mal ein Argument zum wechseln zu haben ... :D:D:D:cool:

Mobile/Autoscout und dort dann die Händler. Privatverkäufer versuche ich zu meiden, außer sie machen einen seriösen Eindruck im Inserat.

16 Jahre ist wirklich stattlich. Bei unseren Alltagsautos wären das aber über 300.000 (mein Mann) resp. über 450.000 (ich) Kilometer. Nicht unmöglich, aber eben schon stattlich.

Zitat:

@tartra schrieb am 12. Oktober 2017 um 20:25:37 Uhr:

Zitat:

@Man60 schrieb am 12. Oktober 2017 um 18:32:37 Uhr:

...

Den letzten sind wir 16 Jahre gefahren!

:eek: 16 Jahre das gleiche Auto? Bei mir steht das Vierrad auch nicht im Lebendsmittelpunkt aber ein wenig Abweckslung darf es dann doch sein. nach ~ 10 Jahren würde ich auf Kravall fahren um ein Defekt zu provozieren, um wiederum endlich mal ein Argument zum wechseln zu haben ... :D:D:D:cool:

Ich auch. Würde schon nach 7 Jahren Krawall machen. 5 Jahre müssen reichen. :)

Bis jetzt habe ich nur beim Vertragshändler gekauft.

Beim nächsten Auto wird das nur noch sein, wenn es ein gutes Angebot gibt.

Automarke habe ich mich nicht festgelegt.

Es könnte:

- ein Skoda Fabia

- Ford Fiesta

- Peugeot 208

oder ein anderes Fahrzeug in dieser Preisklasse werden.

Hoffe, dass die Autohändler zum Jahresende noch ihre "Ladenhüter" los werden wollen.

Sonst wird es vermutlich ein Auto von Sixt.

Zitat:

@Franz105 schrieb am 15. Oktober 2017 um 16:34:52 Uhr:

Bis jetzt habe ich nur beim Vertragshändler gekauft.

Beim nächsten Auto wird das nur noch sein, wenn es ein gutes Angebot gibt.

Automarke habe ich mich nicht festgelegt.

Es könnte:

- ein Skoda Fabia

- Ford Fiesta

- Peugeot 208

oder ein anderes Fahrzeug in dieser Preisklasse werden.

Hoffe, dass die Autohändler zum Jahresende noch ihre "Ladenhüter" los werden wollen.

Sonst wird es vermutlich ein Auto von Sixt.

Ähnliche Auswahl hatte ich auch. Guck dir auch mal den Kia Rio an. Denke Preis Leistungs mäßig kann er mithalten.

Zitat:

@Sebalb schrieb am 15. Oktober 2017 um 14:41:24 Uhr:

Zitat:

@tartra schrieb am 12. Oktober 2017 um 20:25:37 Uhr:

 

:eek: 16 Jahre das gleiche Auto? Bei mir steht das Vierrad auch nicht im Lebendsmittelpunkt aber ein wenig Abweckslung darf es dann doch sein. nach ~ 10 Jahren würde ich auf Kravall fahren um ein Defekt zu provozieren, um wiederum endlich mal ein Argument zum wechseln zu haben ... :D:D:D:cool:

Ich auch. Würde schon nach 7 Jahren Krawall machen. 5 Jahre müssen reichen. :)

Ihr treulosen Tomaten ihr ! ;-)

Hab meinen (siehe unten) jetzt auch schon 13 Jahre (jetzt isser 29 J.), und es können gern nochmal 13 Jahre dazukommen :D

2005 als 16-jährigen für 300 € von privat gekauft (um mal die Eingangsfrage zu beantworten) bzw. vor Verschrottung gerettet (Kupplung + Getriebe def, kein TÜV, 2 Dellen, kein Euro2, 330.000 km . . . aber irgendwie doch noch viieel zu schade zum wegschmeißen . . . deshalb gleich mal 700 € reingesteckt = letztendlich 1.000 € mit TÜV neu).

Und siehe da ---> der beste Kauf überhaupt !

Ok, schon paar Reparaturen so ab und zu (aber ich kann ja alles selber machen), aber so'n gutes, günstiges und gleichzeitig zuverlässiges Auto hatt' ich noch nie (ok, 2x stehengeblieben, weil jeweils Benzinpumpe aufgebraucht).

Und ein Nachfolger müßt ja dann besser, günstiger und zuverlässiger sein . . . na das muß erstmal einer können . . .

Hat mittlerweile 630.000 km (und 2 Dellen mehr), und gehört mittlerweile schon fast zu Familie. Ein echt treuer Begleiter, so wie'n Haustier, das gibt man dann irgenwann auch nimmer so einfach her . . . eher "bis daß der Tod uns scheidet".

(Unfalltod aber, der TÜV allein wird's nämlich nicht schaffen ---> alles zu einfach/zu günstig zu reparieren ;-) )

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Hast auch was fragebezogenes sachdienliches beizutragen ?

Hast du inzwischen fertige Textbausteine bzw. Makros, die nur noch mit den aktuellen Werten versorgt werden müssen? ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wo kauft ihr eure Autos?