ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Winterbetrieb mit PHEV

Winterbetrieb mit PHEV

Mercedes A-Klasse V177
Themenstarteram 30. Oktober 2020 um 15:50

Hallo,

Ich hoffe, dass ich hier richtig bin, bei V177. Es geht um den A250e den ich im Januar 21 kaufen möchte. Es sind ja allerlei Testberichte im Netz vorhanden, aber nur schön-Wetter-Reporte. Wie ist das denn im Herbst/Winter, wenn ich rein elektrisch starte mit der Heizung? Der Benziner bleibt kalt und startet ggf. bei Bedarf, ist dann kalt und steif. Wie ist das technisch gelöst, hat schon jemand Erfahrung gesammelt?

Ähnliche Themen
3 Antworten

Hallo.

Für den Innenraum hast du eine elektrische Heizung die über die Hybrid Batterie betrieben wird.

 

Der Motor wird mit dem Öl aufgewärmt, welches durch das Getriebe aufgewärmt wird.

 

Schönen Gruß

Ist ja nicht so, dass die Karren vor Serienproduktion mehrere Monate (wenn nicht sogar Jahre) in arktischen Regionen erprobt werden.

Ne, der deutsche Autofahrer mit max. -10°C natürlich der este der Funktionseinschränkungen erwartet und sich lieber vorher nochmal informiert. *kopfschüttel*

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 9:13

Hallo V8-Freak, warum denn gleich so ungemütlich? Mich interessiert tatsächlich die technische Lösung, dass getestet wird ist mir schon klar. Aber die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass Testergebnisse der Hersteller gern geschönt werden. Ehrliche Erfahrungsberichte der Benutzer sind da schon aussagekräftiger. Ich fahre seit über 40 Jahren Auto, mein erstes war ein russischer Moskwitsch Bj.1965 da war der Wärmetauscher größer als der Kühler, in dem Wagen konnte man bei -20°C kurzärmlig sitzen. Das gibt es jetzt bei jeglichem Verbrenner nicht mehr... und elektrisch erzeugte Wärme ist die uneffizienteste Art der Heizung, bedeutet für mich weniger Komfort. Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Winterbetrieb mit PHEV