ForumSkoda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Windschutzscheibe hin? Austausch? Reperatur?

Windschutzscheibe hin? Austausch? Reperatur?

Themenstarteram 11. November 2006 um 17:08

Wollte meinem Auto mal was "Gutes" tun, hab mehrfach versucht die Windschutzscheibe ordentlich zu reinigen, hab allerdings jedesmal nciht alles wegbekommen, war immer noch voller Schlieren, da die Skoda AG(war vorher Werksfahrzeug) die Scheibe vorher scheinbar noch nie gereinigt hatte...

Auf jeden Fall gehe ich heute durch einen Supermarkt meines Vertrauens und sehe eine "Autoscheibenpolitur" von Sonax, also gekauft, gefreut und dirket aufgetragen. Hab so einen ganz weichen Schwamm genommen, leicht angefeuchtet, sanft eingerieben. Danach mit nem nassen Schwamm gereinigt(Sprich graues, hartes Zeug abgewaschen) und mit nem Handtuch(frisch gewaschen) und Zewa ordentlich nachgereinigt.

Allerdings musste ich dann feststellen, dass über die komplette Scheibe feine Kratzer verteilt sind, wie die feinen Kratzer die man sonst auf Uhrgläsern etc. hat.

Sie sind überall. Allerdings nur innen, aussen hab ich die Politur auch benutzt, da sind allerdings keine Kratzer...

Gibt es irgendeine Möglichkeit solche Kratzer zu entfernen? Oder hilft da nur eine Wechsel der Frontscheibe? (Die Kratzer stören so nicht, nur wenn es dunkel ist und Licht drauffällt reflektieren sie, also MÜSSEN sie weg.)

Könnte kotzen.

13 Antworten
am 12. November 2006 um 4:27

die kriegst nicht wirklich mehr weg. du kannst es mal mit der scheibenpolitur probieren, aber ich mach dir da wenig hoffnung. da war wohl jemand lieblos mit nem zu harten lappen dran.

Themenstarteram 12. November 2006 um 11:08

Hab ich fast befürchtet, fahr morgen zu nem Oldtimerrestaurateur, wenn der nix hat, hab ich n Termin bei Careglass gemacht und der Wagen kriegt Mittwoch ne neue Windschutzscheibe... :(

es gibt eine Spezialpolitur, die Anwendung findet bei Heckscheiben aus Glas bei Cabrio´s. Da diese Scheiben stark beansprucht werden, kommt es eben auch zu Kratzern usw. Das Mittel soll Super sein, am besten mal in einem Fahrzeugpflegecenter nachfragen

also probieren kannst doche rst mal deine möglichkeiten. -> siehe auch astracaravaner.

aber wenn du wirklich qualität willst, und deine scheibe wechseln möchtest, dann würd ich lieber zu deinem freundlichen gehen und es dort machen lassen. meist wird das genauso gehandhabt wie bei carglass - wegen der teilkasko. meine erfahrung ist, daß die carglassleute teilweise unter aller sau arbeiten.

hatte vorher nen audi a4 bei dem die frontscheibe gewechselt wurde: Zum KOTZEN deren Arbeit!

Carglass

 

Zitat:

Original geschrieben von BS-Toni

also probieren kannst doche rst mal deine möglichkeiten. -> siehe auch astracaravaner.

aber wenn du wirklich qualität willst, und deine scheibe wechseln möchtest, dann würd ich lieber zu deinem freundlichen gehen und es dort machen lassen. meist wird das genauso gehandhabt wie bei carglass - wegen der teilkasko. meine erfahrung ist, daß die carglassleute teilweise unter aller sau arbeiten.

hatte vorher nen audi a4 bei dem die frontscheibe gewechselt wurde: Zum KOTZEN deren Arbeit!

kann dem nur zustimmen, was diese Leute bei Carglass machen ist echt Laienhaft. Hatte (bz. habe immer noch) einen Steinschlag etwas unterhalb des Rückspiegels der von Carglass "repariert" wurde. Endergebniss: Man sieht jetzt noch viel deutlicher, wo der Schaden ist.

Echt unter aller Sau was dann kam als ich micht etwas negativ dazu äusserte. "wenn ihnen das ergebniss nicht gefällt, dann gehen sie das nächste mal doch bitte woanders hin". Weil es dermassen gepfuscht war, bin ich gleich zu meinem Versicherungsvertreter, der die Übernahme der Kosten blockiert hat.

am 13. November 2006 um 0:19

Ums nur noch mal zu verdeutlichen:

Bei mir lag erst mal jede Menge Splitter auf dem Dach, das Cockpit (abdeckung) war nicht mehr korrekt runter gedrückt; die linke Leiste, die abschließend zur Scheibe sitzen soll, bei der wurde eine Niete zur Karosse abgerissen->die Leiste stand nach oben ab, und im gesamten war die Scheibe zu kurz (links-rechts). Man konnte auf die Karosse drauf schauen.

Nach meinen Hinweis und der Bitte nach Nachbesserung, wurde mir gesagt, daß eine einwandfreie Qualitätsarbeit geleistet wurde und kein Mangel vorhanden sei.

Ich dacht ich muss ausflippen.

Nachgebessert wurde natürlich nicht.

Fazit: Carglass No Go!!

Themenstarteram 13. November 2006 um 8:39

Ui, ich wollte gerade deshalb zu Carglass weil ich dachte, naja die wechseln ungefähr 100mal soviele Scheiben wie mein Freundlicher, die haben da bestimmt mehr Erfahrung und machens besser...

Aber da fahr ich dann ja lieber zu meinem Stammdealer.

Erstmal gehts heute aber zum Oldtimeraufbereiter, mal schaun was der sagt.

Ich kann die negativen Bemerkungen Carglass gegenüber nicht bestätigen. Im Gegenteil, wie Mr.Maglite schon andeutet, haben die Jungs eigentlich mehr Erfahrung.

Meine Erfahrungen sind genau anders rum: beim Freundlichen habe ich die Frontscheibe eines Golf III wechseln lassen. Dazu muss wohl die Verkleidung der A-Säule runter. Die ist geklickst. Beim wieder-anclicksen wurde leider nicht aufgepasst, sondern lieber feste draufgehauen. Resultat: schöne helle Stellen im Kunststoff, weil der Clicks-Pin leider nicht genau über dem Loch in der Karosserie war...

Dann hat CarGlas die Frontscheibe meines Skodas Octavia gewechselt, was einwandfrei war. Allerdings muss da auch keine Innenverkleidung gelöst werden...

Nebenbei bemerkt: es scheint, daß Frontscheiben außen härter sind, als innnen. Mir ist mal Eis auf der Innenseite meiner Scheibe entstanden und ich mußte dringed weg. Konnte also nicht warten. Eiskratzer her und losgelegt. Nun habe ich einen schönen Kratzer quer über der Scheibe!

jo, mancher freundliche macht das auch teilweise nicht selbst, sondern bedient sich den leuten von carglass o.ä. Werkstätten. Nur ist da der Unterschied, daß die Fachwerkstatt zu Carglass sagen kann: No!! Und Nachbesserung erzwingen kann. So von Fachmann zu Fachmann.

Der poblige Kunde, der ja eh keine Ahnung hat, den kann man schon mal in den Ars... treten und dumm voll labern, wie mich bei Carglass München.

Nur scheinbar mutiert carglass zu einem betrieb, dem qualität nicht mehr so wichtig ist und statt dessen die rechnung schreiben schneller geht.

Ich meine, Maglite kann seine Carglass-Niederlassung mal "inspizieren" und sich beraten lassen. Aber wenn es mal so eben wischiwaschi - schnell schnell gehen soll, würde ich es bei einer Beratung sein lassen und dann doch zum freundlichen gehen.

 

Kratzer in der Scheibe innen? Das tut Autsch! Billiger Eiskratzer...

Themenstarteram 14. November 2006 um 8:22

Die Kratzer sind weg.

hat genau 7 Minuten gedauert und 25 Euro gekostet. :D

Die haben mir einfach eine Art GEl auf die Scheibe aufgetragen, mit einem Rakel glatt gezogen und dann mit einem Fön gehärtet. Laut Aussage des Aufbereiters hält das bei starker Nutzung und wöchentlicher Reinigung mit chmeischen Glasreinigern mindestens 10 Jahre. ;)

Zitat:

Original geschrieben von BS-Toni

Kratzer in der Scheibe innen? Das tut Autsch! Billiger Eiskratzer...

Wie, gibt es da auch teure?! War halt der Kunstoffbilligwerbegeschenkeiskratzervomreifenwechsel... :(

Aber das mit dem Gel könnte man ja glatt mal probieren. Klingt nett.

müssen ja nicht teuer sein. zumindest würd ich nur bedingt werbegeschenke nehmen.

hatte mal so nen komischen eiskratzer, den mit 2 Wünschen auf einmal. Kratzer und Besen in einem. Der Kratzer war wirklich nen Kratzer und das nicht nur beim Eis. :(

das mit dem gel klingt wirklich gut.

wie ist das dann mit dem gel im aussenbereich? funzt das denn da auch? wenn es denn dann nur 5 jahre sind, die dieses beschichtung hält, wäre es doch auch gut.

Servus bs-toni,

zu deinem unschönen Erlebnis kann ich auch noch eins hinzufügen! :mad:

Aufgrund der schlechten Ausbildung oder des erheblichen Zeitdruckes (oder beides?) dem die Leute bei Carglass ausgesetzt sind, haben sich in unserer Gegend die Fälle gehäuft, daß beim herausschneiden der Scheiben teilweise erhebliche Beschädigungen des unter dem Kleber befindlichen Lackschutzes bzw. der Lackierung verursacht wurden.

Der Abtrag ging teils bis unter die Grundierung. Die Folge war, daß die an der Stelle doppelten Bleche teils bis zur ersten Schicht durchgerostet waren. Besonders bei den Fällen die nur alle paar Jahre eine neue Scheibe benötigt haben, fällt das nicht auf. Da meine Versicherung bei der Abrechnung gerne auf Carglass und nicht auf andere Werkstätten verwiesen hat, habe ich auf die mir bekannten Fälle hingewiesen.

Seit dem wurde ich nicht mehr an Carglass verwiesen. Ich muss dazu sagen das ich Vielfahrer bin und fast jährlich so ein Scheibchen flöten geht.

So Long!

PW

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Windschutzscheibe hin? Austausch? Reperatur?