Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Windgeräusche

Windgeräusche

wie gesagt. 9000 -2,3 219 tkm

so ab 120 km/h wirds laut.

Kann es sein, das nach 15 Jahren die Türgummis nicht mehr ausreichend dichten? es ist deutlich laut und ich glaube

es ist der Bereich Fahrertür. Schiebdach würd ich ausschließen.

Wer hat ähnliche Erfahrung? Kann man einfach die Dichtungen austauschen? Teuer?

Oder ist das Geräusch " angeboren"?

15 Antworten

Zustand der Türgummis ok ?

wenn gut ev. Tür einstellen ...

MFG

Saab Stockcar

Hallo,

Windgeräusche entstehen auch häufig am Aussenspiegel, bzw bei der Kabeldurchführung am Spiegelträger.

Zur Kontrolle die Plastikabdeckung - Türinnenseite - abnehmen und die Bohrung mit Kitt abdichten.

beste Grüsse

Das Thema hatte ich an meinem alten CS auch mal...nach langem suchen kam als Ursache wirklich nur noch die Frontscheibe in Frage...und da hatte der Kater den Tip mit dem Rost im Windlauf gegeben. Stimmte auch.

Die Lösung war,in den unteren Scheibengummi über die komplette Fahrzeugbreite etwas Gießharz zu füllen.

Das Zeug ist flüssiger als Wasser,und absolut schnellerhärtend.

Von Stund an war Ruhe.

hmm - die Scheibe ist vor ca 6 Mon nach ´nem Steinschlag neu drin - das Windgeräusch war auch schon vorher da...

Ich habe auch das Gefühl, es ist in (Fahrer-) Ohrnähe!

Die Gummis sind weder porös noch gerissen. Aber weich - können die ermüden?

Wenn die dann nicht andrücken wirds doch undicht... - und pfeift.

Wie teuer sind Neue?

wenn die Tür gut und leicht schließt - macht es dann Sinn daran zu manipulieren??

Zitat:

Original geschrieben von saab stockcar

Zustand der Türgummis ok ?

wenn gut ev. Tür einstellen ...

MFG

Saab Stockcar

Nicht die Türe einstellen...nur den Fensterrahmen beibiegen!:D

Offene Türe, Scheibe runterfahren und ein Knie gegen die Türverkleidung...und dann den Rahmen in Richtung Fahrzeug ziehen. Am besten mit einem Ruck...natürlich nicht mit brachialer Gewalt!!!

Dadurch liegt der Rahmen oben wieder an und das Windgeräusch wird garantiert weniger sein.:)

Diese Aktion mache ich alle paar Monate...auf irgendeinem Rastplatz an der BAB...Zuschauer sind da sofort vorhanden.:D

"Neueste Turnübung nach Vater Jahn...für längere Autobahnfahrten. Gerne zur Nachahmung empfohlen."...:D

Seitdem verkaufen Audi und Mercedes Türen für den A4 und die C-Klasse wie verrückt...:D

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Nicht die Türe einstellen...nur den Fensterrahmen beibiegen!:D

Offene Türe, Scheibe runterfahren und ein Knie gegen die Türverkleidung...und dann den Rahmen in Richtung Fahrzeug ziehen. Am besten mit einem Ruck...natürlich nicht mit brachialer Gewalt!!!

Dadurch liegt der Rahmen oben wieder an und das Windgeräusch wird garantiert weniger sein.:)

so stellt man 9000er Türen ein, war auch von mir so gemeint :D

üüübrigens, da war doch vor einiger Zeit mal was in einem Fred hier,

http://www.motor-talk.de/.../9000-aero-wie-schnell-t1744220.html?...

da sollte man doch eigentlich einen Vergleichskampf zwischen den beiden im Türenverbiegen machen ?

........und alle mit pfeifenden Saabs kommen hin :D

Gruss

Saab Stock Car

Ich bieg' mir meine Tür auch immer wieder zurecht ...

Wir haben halt nun mal ein Weichei von Karosserie.

LG Georg

Zitat:

Original geschrieben von gärchla

Wir haben halt nun mal ein Weichei von Karosserie.

LG Georg

???:confused:???

Da wären aber manche "moderne Autos" froh, eine solche Karosserie um sich zu haben :p

vom Seitenaufprallschutzprofil in den Türen noch gar nicht zu sprechen :D

Gruss

Saab Stockcar

ich habs mal vorsichtig angeteste... also mal bestimmt keine Weiche Karosse!

aber um mehr Kraft aufzuwenden fehlt mir dir Traute :rolleyes:

Wie stark geht Ihr da ran?

Ich weis - schwer zu beschreiben... aber wenn´s leicht wär bräucht ich nicht Euern Rat:D

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Nicht die Türe einstellen...nur den Fensterrahmen beibiegen!:D

Offene Türe, Scheibe runterfahren und ein Knie gegen die Türverkleidung...und dann den Rahmen in Richtung Fahrzeug ziehen. Am besten mit einem Ruck...natürlich nicht mit brachialer Gewalt!!!

Dadurch liegt der Rahmen oben wieder an und das Windgeräusch wird garantiert weniger sein.:)

Diese Aktion mache ich alle paar Monate...auf irgendeinem Rastplatz an der BAB...Zuschauer sind da sofort vorhanden.:D

"Neueste Turnübung nach Vater Jahn...für längere Autobahnfahrten. Gerne zur Nachahmung empfohlen."...:D

Seitdem verkaufen Audi und Mercedes Türen für den A4 und die C-Klasse wie verrückt...:D

Also ich als Papertiger hab an meiner Tür noch nix abgebrochen. Da der Cycle mit Sicherheit mehr Schmalz hat als ich, sollte irgendwo da der Mittelweg liegen.

Wie wärs mit Fingerhakeln oder Armdrücken zur Feststellung desselben:D?

 

Fröhlichen Gruß

 

Obwohl,,,falls dann obenrum doch zuviel Biegekraft eingesetzt hat, ist ein diskretes Anpassen von außen auf Grund des stabilen Seitenaufprallschutzes in den Türen sicherlich kein Problem...

 

(Blöder Tipp--Ende--)

Beide Hände an den oberen Türrahmen, als Gegenhalt das Knie oben an der Türverkleidung. Wenn die Dame des Haushaltes auch noch die Tür festhält läuft es optimal.:)

Packen und mit einem Ruck ziehen. Nur einmal!!!

Türe schliessen und drauf achten, ob das Schloss "strammer" ist.

Geht das Schloss strammer, dann war die Aktion zu 89% erfolgreich.:D

Zitat:

Original geschrieben von 9000-5

ich habs mal vorsichtig angeteste... also mal bestimmt keine Weiche Karosse!

aber um mehr Kraft aufzuwenden fehlt mir dir Traute :rolleyes:

Wie stark geht Ihr da ran?

Ich weis - schwer zu beschreiben... aber wenn´s leicht wär bräucht ich nicht Euern Rat:D

Zitat:

Original geschrieben von 9000-5

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Nicht die Türe einstellen...nur den Fensterrahmen beibiegen!:D

Offene Türe, Scheibe runterfahren und ein Knie gegen die Türverkleidung...und dann den Rahmen in Richtung Fahrzeug ziehen. Am besten mit einem Ruck...natürlich nicht mit brachialer Gewalt!!!

Dadurch liegt der Rahmen oben wieder an und das Windgeräusch wird garantiert weniger sein.:)

Diese Aktion mache ich alle paar Monate...auf irgendeinem Rastplatz an der BAB...Zuschauer sind da sofort vorhanden.:D

"Neueste Turnübung nach Vater Jahn...für längere Autobahnfahrten. Gerne zur Nachahmung empfohlen."...:D

Seitdem verkaufen Audi und Mercedes Türen für den A4 und die C-Klasse wie verrückt...:D

Da darf man schon mit Schmackes ziehen. Was soll schon kaputtgehen?

Es mag sein, dass andere Hersteller noch weicher bauen, aber der 9000er ist recht weich: wenn man ihn mit offener Tür aufbockt und dann versucht die Tür zu schliessen: geht net! Wenn man während der Fahrt die Hand auf das Dach legt (beim Türrahmen) da merkt man richtig, wie das Teil arbeitet. Also mein Volvo 244 (BJ 81) war da ein Panzer dagegen.

Ausserdem: ich kann mich dunkel erinnern, dass es mal einen Test gab (1988?) mit saab+croma+ anderen im Crashtest. War ein Reinfall für Saab+Croma.

LG Georg

Zitat:

Original geschrieben von gärchla

Es mag sein, dass andere Hersteller noch weicher bauen, aber der 9000er ist recht weich: wenn man ihn mit offener Tür aufbockt und dann versucht die Tür zu schliessen: geht net!

Einspruch :D

bei mir bzw. meinen 2 Stk. 9000ern

öffnen und schliessen die Türen auch im aufgebockten Zustand problemlos :p

Gruss

Saab Stock Car

 

Deine Antwort