ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Will neue Lautsprecher (CD600 )

Will neue Lautsprecher (CD600 )

Opel Astra J
Themenstarteram 1. April 2015 um 18:41

Mein neuer Astra J hat das CD600 Infotainment-System verbaut. Ist etwas träge, sonst ok.

Allerdings bin ich von den verbauten Lautsprechern etwas enttäuscht und würde sie gerne durch Bessere ersetzen. Soll nix Aufwändiges werden, nur etwas bessere Lautsprecher.

Habe mir dazu zwei Angebote von HiFi-Spezialisten hier aus der Gegend kommen lassen, doch die sind mir zu teuer.

Wie sind da so eure Erfahrungen? Habt ihr auch andere Boxen eingebaut? Wenn ja, welche?

Verliert man eigentlich die Werks-Garantie, wenn man die Boxen austauscht?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Versuch erstmal die Klangregler des Radios ordentlich einzustellen. Mein Tip: Bass +3; Mitten -2; Höhen +9; Balance rechts 1. Beim Bass darf auch gerne noch weiter erhöht werden. Je nach Geschmack und Musik.

Von anderen Lautsprechern solltest du dir nicht zu viel erwarten. Die Einbauplätze sind nicht gerade optimal und so kann es sein, dass Lautsprecher, die nicht auf die Einbauplätze abgestimmt sind, trotz besserer Qualität noch schlechter klingen. Die Leistung des Radios ist auch recht mau und zu höheren Lautstärken hin wird der Basspegel automatisch abgesenkt.

Zitat:

@GambaJo schrieb am 1. April 2015 um 18:41:52 Uhr:

Soll nix Aufwändiges werden, nur etwas bessere Lautsprecher.

Habe mir dazu zwei Angebote von HiFi-Spezialisten hier aus der Gegend kommen lassen, doch die sind mir zu teuer.

-

Definiere das mal --> besser.

Mehr Bass - Höhen - was fehlt Dir denn oder was erwartest Du ? :rolleyes:

Qualität kostet nun mal.

Ich würde auch erstmal die Einstellungen prüfen - weitere Option wäre, die Türen nur zu dämmen - das bringt häufig schon eine ganze Menge.

Und auch HiFi-Spezialisten erbeiten nicht für lau.

Werksgarantie durch andere Lautsprecher ??

FOH fragen - Garantiebedingungen lesen. Arbeiten in/an der Elektrik durch Nicht-FOH-Personal / HiFi-Spezialist ggf. nicht gedeckt. Der HiFi-Spezialist sollte allerdings wissen, was er da tut.

Themenstarteram 2. April 2015 um 19:00

Zitat:

@Juerschn schrieb am 2. April 2015 um 08:01:23 Uhr:

Versuch erstmal die Klangregler des Radios ordentlich einzustellen.

Das war das Erste, was ich gemacht habe.

Zitat:

@olli27721 schrieb am 2. April 2015 um 10:29:49 Uhr:

Definiere das mal --> besser.

Wie soll ich das definieren?

Ich kann das nur mit meinem vorherigen Auto vergleichen (Ford Focus). Wenn ich da mal ordentlich laut gemacht habe, dann waren die Bässe immer noch satt, und der Klang klar.

Wenn ich im Astra lauter mache, hört sich das an, wie eine Blechdose. Fürs Radio reicht das, aber für "richtig" Musik hören ist das nix.

Zitat:

@olli27721 schrieb am 2. April 2015 um 10:29:49 Uhr:

Qualität kostet nun mal.

Wie gesagt, ich brauche nicht das Beste vom Besten. Ich habe mit maximal 300 € gerechnet. Das Angebot, das ich bekommen habe, belief sich auf über 800 €.

Ich habe, als ich jünger war, so etwas selbst gemacht. Für über 800 € hätte ich damals eine Anlage eingebaut, bei der das Auto hüpfen würde.

Aber wie gesagt, so etwas will ich nicht mehr. Es muss doch mehr geben als nur "Kofferradio" und "Disco".

Das Beste vom Besten wäre vom LS eine Leistung von 20HZ (Baßbereich) - 20 000HZ (Höhen).

Doch leider werden die LS in bestimmte Maße gezwängt, da dürfte es im Baßbereich nicht so gut aussehen.

Aber wenn Du welche mit dem entsprechenden Einbaumaß finden solltest, dürften es gute sein, die so bis auf 30HZ bringen, kosten eben etwas mehr.

Noch ein Tipp, bei LS, wo keine Angaben im HZ - Bereich gemacht werden, die kannst Du gleich vergessen (es sollte klar sein, dass diese nach unten hin meistens nur so 50HZ oder höher bringen).

Ist nicht so ganz der Baßbereich.

Grundsätzlich ist zu sagen das der Sound im Astra gesoundet ist, soll heißen bei geringer Lautstärke werden die Bässe angehoben die Mitten gesenkt, es soll einfach satt klingen. Das nennt man gehörrichtige Lautstärkekorrektur (Loudness).

Wenn die Lautstärke steigt wird die Loudness zurückgefahren, erstens um den Verstärker bzw. die Boxen zu schonen und somit auch die Verzerrungen, und zweitens hört man die Bässe besser eben weil diese jetzt lauter sind.

Wenn Du jetzt hochwertigere Lautsprecher einbauen würdest, dann ist der DSP trotzdem noch aktiv, folglich wird der Klang der Lautsprecher ein anderer sein wie Du in in der Wand gehört hast, soll heißen die klanglichen Vorteile der neuen LS sind dahin. Abhilfe wird hier geschafft wenn Du den eingebauten DSP deaktivieren lässt. (Von wem auch immer).

Und letztendlich wenn Du hochwertigere LS hast wirst Du wahrscheinlich enttäuscht sein was zb. den Bass angeht, der wird nämlich präziser, trockener und nicht mehr so aufgebläht und verwaschen, unpräzise, so wie Du es gewohnt bist.

Welchen Bass meinst Du, den Tiefbass der für ein grummeln in der Magengegend sorgt, oder der Bass der zb. für Trommelschläge verantwortlich ist? Zur Klarstellung, Tiefbass wirst Du nur in Verbindung mit einen Subwoofer hinbekommen, ohne diesen ist bei ca. 50 Hz meistens Schluss, da kann auf der Verpackung draufstehen was will.

Bei mir Zuhause habe ich LS die sehr genau und Tief (ca. 35 Hz) spielen, aber der jungen Generation gefällt das überhaupt nicht weil die ja nur MP3 und Einslive kennen, ich muss mir dann anhören:Ey Digga da ist ja gar kein Bass!

Ein Trost gibt es aber, das Gehör ist in der Lage sich schnell an die veränderten Klanggegebenheiten zu gewöhnen, nennt sich Gehöradaption. Fazit, um einen guten Klang zu bekommen musst Du locker einen Riesen ausgeben, ob da der Einbau Inclusive ist , keine Ahnung.

Ich finde die Werksanlage mit o.g. Einstellung ganz okay und auf jeden fall laut genug! Wenn du mehr willst, heisst es Endstufe + neue Frontboxen und Dämmung. Radio dann am besten auf Infinity umprogrammieren lassen, dann ist die Loudness aufgehoben. Allerdings gehen dann die internen Endstufen nicht mehr, da diese nur noch das Low-Pegel-Signal erzeugen...Preislich in Summe kommt man da auf ca. 650€ (Endstufe 150€, LSP: 200€, Dämmung 100€, Einbau 150€).

Ich bin durch die Suchfunktion über diesen Thread gestolpert und glaube zu wissen was Gamba meint. Ohne viel Aufwand und Kosten ein wenig besseren Sound und Bass. Das soll nicht heissen mehr Lautstärke und Subwoofer Bass.

Mein "noch" 6er Golf hat von Werk aus recht gute Boxen verbaut die für den Leien auch guten Bass liefern. Habe Bass raufgeschraubt und Höhen auch ein wenig. Reicht vollkommen.

Ich bekomme in ca. 2 Wochen einen Astra J Sportstourer Edition 1.6 CDTI ecoFlex in der Edition Ausführung (Business- und Sichtpaket). Bei der Probefahrt vor ein paar Tagen habe ich natürlich einen USB Stick fürs Intelli.Link CD 600 mitgebracht und das auch gleich getestet. Trotz Veränderungen im Equalizer (Bass weit rauf, Mitten und Höhen ein wenig) kam das nicht an die Boxen vom Golf heran.

Ich würde sagen, wenn man sich bessere Boxen kauft, macht das auf jedenfall einen Unterschied zu jenen die man ab Werk rein bekommt. Die Frage ist wie viel so ein Boxenpaar kosten sollte, dass man gute Qualität hat.

Kann mir da wer nen Tipp geben ? Wie siehts mit den Maßen aus. Welchen Boxen kann ich nehmen ? Würde vorerst mal nur vorne zwei wechseln.

Also ich würde dir empfehlen, das komlette Frontsystem zu tauschen. Also neben dem Tief-Mitteltöner auch die Hochtöner.

Meist gibt es TMT auch nur im Set zusammen mit HT, was Sinn macht, da die Komponenten so aufeinander abgestimmt sind.

Wenn du das OEM Radio behalten möchtest und keine Endstufe einbauen willst, dann empfehlen sich Lautprecher mit hohem Wirkungsgrad. Diese bieten beim betreiben mit dem OEM Radio eine hohe Leistung, sind daher aber weniger belastbar, was den Betrieb mit einer Endstufe eher ausschließt.

Empfehlen würde ich das Eton Pow 172 oder den Nachfolger 172.2 .

ist es nicht so, wenn es heisst 6 oder 8 lautsprecher verbaut, dass das dann ein lautsprecher ist ?

und nicht die hochtöner extra verbaut sind ? glaube nicht dass das bei den autos so ist.

 

Zitat:

@JacK2003 schrieb am 18. Februar 2016 um 16:04:52 Uhr:

Also ich würde dir empfehlen, das komlette Frontsystem zu tauschen. Also neben dem Tief-Mitteltöner auch die Hochtöner.

Meist gibt es TMT auch nur im Set zusammen mit HT, was Sinn macht, da die Komponenten so aufeinander abgestimmt sind.

Wenn du das OEM Radio behalten möchtest und keine Endstufe einbauen willst, dann empfehlen sich Lautprecher mit hohem Wirkungsgrad. Diese bieten beim betreiben mit dem OEM Radio eine hohe Leistung, sind daher aber weniger belastbar, was den Betrieb mit einer Endstufe eher ausschließt.

Empfehlen würde ich das Eton Pow 172 oder den Nachfolger 172.2 .

Ne also bei unserem Astra sollen 7 Lautsprecher verbaut sein. Also vorne 2 TMT und 2 HT , hinten 2 TMT und ich glaube der Astra hat vorne in der Mitte noch einen Lautsprecher, weiß allerdings nicht genau warum.

Die HT werden da schon mit gezählt.

Weiß aber auch nicht was du genau meinst mit 8 Lautsprecher sind 1 Lautsprecher?

Der mittlere Lautsprecher vorn ermöglicht durch ein Mischsignal ein besseres Klangbild auf den vorderen Sitzen. Außerdem sind bei dieser Ausführung hochwertigere Lautsprecher verbaut.

Ich glaube was hobodides meinte sind Coax-Lautsprecher, nicht unüblich im Fahrzeugbereich.

Zitat:

@JacK2003 schrieb am 18. Februar 2016 um 22:07:36 Uhr:

Ne also bei unserem Astra sollen 7 Lautsprecher verbaut sein. Also vorne 2 TMT und 2 HT , hinten 2 TMT und ich glaube der Astra hat vorne in der Mitte noch einen Lautsprecher, weiß allerdings nicht genau warum.

Die HT werden da schon mit gezählt.

Weiß aber auch nicht was du genau meinst mit 8 Lautsprecher sind 1 Lautsprecher?

ich meinte eigentlich ob die hochtöner extra sind. oder ob das in einem Lautsprecher verbaut ist. also das man dan ban sagen kann "vorne links is einer, vorne rechts und hinten linls und rechts je einer". aber danke. kenn mich jetzt aus.

Ich kann mir vorstellen was hier gemeint wird. Hatte bei meinem letzten Wagen (B-Klasse) das gleiche Problem. Dort habe ich die vorhandenen Lautsprecher in den Türen (vorne und hinten) gegen Koax Systeme von Rainbow mit passenden Adapterringen verbaut. Den bereits eingebauten Hochtöner habe ich parallel angeschlossen. Ist kein Problem verträgt das Radio. Somit hatte ich die von mir gewünschte Klangverbesserung (inkl. Bassbereich) und bin in meinem Budget von knapp 300,00 € geblieben. Den Einbau habe ich selbst durchgeführt. Anleitungen findet man im Netz genug.

Deine Antwort
Ähnliche Themen