ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wildunfall - fiktive Abrechnung

Wildunfall - fiktive Abrechnung

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 19:36

Grüß an die Gemeinde,

ihc habe einen Wildunfall gehabt, nur Plastikteile wurden beschädigt und müssten getauscht werden, plus die Stoßtange reparieren (2 kleine Risse) und neulackieren lassen.

Es handelt sich von einem Opel Insignia B, BJ2018, Km Stand 68119.

Kostenvoranschlag vom Opel liegt vor - 4035 EUR. Also cca 3390 EUR netto würde ausgezahlt, falls von fiktiver Abrechnung.

Laut dem Kostenvoranschlag - drauf steht alle Teilnummern, und von teile-profis.de könnte ich alle originale Teile außer der Stoßtange, bestellen -, wenn ich alles selber kaufen werde, und die Ersatzteilen werden von einem guten Freund von mir (in seiner Werkstatt, also offiziel, mit Rechnung, usw.) getauscht, demontiert und wieder montiert, die Stoßstange wird auch von ihm repariert und neulackiert. Neue Ersatzteile kosten 450 EUR, Reparatur und Neulackierung der Stoßstange 500-600 EUR - dann würde ich cca 2000 EUR sparen.

Die Kosten bedeckt die Teil/Vollkasko.

Lohnt es sich und später kriege ich kein Stress und akzeptiert so die Reparatur die Versicherung wenn ich noch mal einen (Wild)Unfall haben werde?

Vielleicht hat jemand schon Erfahrung.

Schöne Grüße aus Bayern :)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das geht schon. Die Stoßstange würde ich nicht reparieren somdern eine gebrauchte vom Verwerter nehmen, passend lackieren (lassen) und dann alles anbauen und jeden Schritt mit Fotos dokumentieren. Das wäre fachgerecht und vollständig. Das dann vom Gutachter bestätigen lassen und beim nächsten Bums ungefragt als reparierten Vorschaden angebem.

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 20:05

Danke für deine Antwort!

Leider das Auto ist sehr seltenes Model, ein Country Tourer mit eigener Stoßstange.

Jeder Schritt würde dokumentiert, selbstverständlich.

Wenn es beim Verwerter nicht klappt, dann such mal in der Bucht. Die Kunststoffmaske gibts sicherlich in Wagenfarbe lackiert im Zubehör als Neuteil. Auf sowas haben sich einige spezialisiert.

Beim Kunststoffschweißen bin ich mir nicht sicher, ob das immer als fachgerecht durchgeht. Die Stelle wird ja nicht mehr die Originaleigenschaften erreichen (Fußgängerschutz). Das könnte dann später evtl. zum Problem werden.

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 20:26

Daran habe ich nicht gedacht, dankeschön!

Wildunfall = Teilkaskoschaden.

Die Frage ist nur, was im Vertrag steht und welches Wildtier es denn war.

In den günstigen Varianten sind hier des öfteren Einschränkungen. Unfälle nur mit Haarwild? Dann sind Wildschweine (=Borstenwild) ausgeschlossen. Bei "nur" Wildtieren sind dann Hund & Katz ausgeschlossen, aber auch Pferd und Kuh.

Am besten "Tiere aller Art" - nur das wissen wir ja nicht.

---

Weil Teilkasko auch keine Höherstufung.

Mein Tipp: Wenns Tier passt dann Abrechnen nach Gutachten, auf die MwSt verzichten, das Auto günstiger reparieren lassen und sich des Lebens freuen.

Zitat:

@Gemini1956 schrieb am 19. Januar 2023 um 22:06:40 Uhr:

Wildunfall = Teilkaskoschaden.

Die Frage ist nur, was im Vertrag steht und welches Wildtier es denn war.

In den günstigen Varianten sind hier des öfteren Einschränkungen. Unfälle nur mit Haarwild? Dann sind Wildschweine (=Borstenwild) ausgeschlossen. Bei "nur" Wildtieren sind dann Hund & Katz ausgeschlossen, aber auch Pferd und Kuh.

Am besten "Tiere aller Art" - nur das wissen wir ja nicht.

---

Weil Teilkasko auch keine Höherstufung.

Mein Tipp: Wenns Tier passt dann Abrechnen nach Gutachten, auf die MwSt verzichten, das Auto günstiger reparieren lassen und sich des Lebens freuen.

und genau das ist der falsche Weg....

Themenstarteram 20. Januar 2023 um 9:06

Das war ein Reh, die Polizei hat die Bescheinigung problemlos ausgestellt.

Ja, Teilkasko, aber trotzdem werde ich mit der

Opel Werkstatt das Auto reparieren lassen.

Die o.g. Geschichte war nur eine Idee von mir.

Mir kostet es nix, die 150 EUR Selbstbeteiligung bezahle.ich lieber, dann später habe ich Ruhe

Ist der KVA von der Versicherung angefordert worden bzw. wurde dieser, auch in der Höhe, schon anerkannt?

Da wird auch gerne mal rumgezickt

Themenstarteram 20. Januar 2023 um 9:24

Zitat:

@gummikuh72 schrieb am 20. Januar 2023 um 09:12:33 Uhr:

Ist der KVA von der Versicherung angefordert worden bzw. wurde dieser, auch in der Höhe, schon anerkannt?

Da wird auch gerne mal rumgezickt

Der KVA wurde von der Versicherung angefordert.

Jetzt warte ich drauf, ob es genemihgt wird oder der Gutachter muss das Auto anschauen - aber weil es um die Teil/Vollkasko geht, habe kein Recht auf unabhängigen Gutachter, ansonsten hätte ich es schon erledigt.

Der Unfall ist nur vorgestern passiert, am gleichen Tag habe ich alles erledigt, vom FOH habe ich am nächsten Tag den KVA erhalten, alles wurde mit der Versicherung besprochen.

Das Recht auf einen eigenen Gutachter hat man de facto immer...; ist ja schließlich das eigene Eigentum (i.d.R.)...

Man hat "lediglich" i.d.R. dann keinen Anspruch auf Erstattung dieser Kosten...:-)

Themenstarteram 20. Januar 2023 um 10:48

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 20. Januar 2023 um 10:06:52 Uhr:

Das Recht auf einen eigenen Gutachter hat man de facto immer...; ist ja schließlich das eigene Eigentum (i.d.R.)...

Man hat "lediglich" i.d.R. dann keinen Anspruch auf Erstattung dieser Kosten...:-)

Richtig :-)

Themenstarteram 26. Januar 2023 um 14:41

Also - die Freigabe meiner Versicherung ist schon vorhanden, wurde an eine Werkstatt (Opel) weitergeleitet.

In der Freigabe steht:

"Die Arbeiten können im Rahmen des Kostenvoranschlages ausgeführt werden. Bitte senden Sie uns anschließend die Rechnung zu."

Also der KVA wurde 100 % genehmigt.

Meine Frage - die Werkstatt wird mit meiner Versicherung selbst die Rechnung abrechnen und sollte ich nur die Selbstbeteiligung in der Werkstatt bei der Abholung bezahlen ODER vor Ort muss ich die Rechnung selber bezahlen und später mit meiner Versicherung abrechnen?

Was hast Du denn bei der Werkstatt unterschrieben? Schaden abgetreten?

Und du solltest das besser die Werkstatt fragen, woher sollten wir es wissen?

Themenstarteram 27. Januar 2023 um 12:57

Zitat:

@jof schrieb am 26. Januar 2023 um 22:12:22 Uhr:

Was hast Du denn bei der Werkstatt unterschrieben? Schaden abgetreten?

Und du solltest das besser die Werkstatt fragen, woher sollten wir es wissen?

Ich habe nix unterschrieben.

Weil ich nur seit 2017 in Deutschland lebe und keinen Unfall gehabt habe, dachte daran, jemand hat VIELLEICHT mehr Erfahrung, wie ich.

Deswegen gibt es das Forum, oder? :)

Aber trotzdem danke für deine Antwort - ich habe schon mit meiner Werkstatt alles abgeklärt.

Am Montag wann ich das Auto für Reparatur abgeben werde, wir werden die Unterlagen, unter anderem die Abtretungserklärung auch, erledigen.

Dankeschön! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wildunfall - fiktive Abrechnung