ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieviel Zeit habe ich nach Entwendung ein Auto zu kaufen um die MWSteuer erstattet zu bekommen

Wieviel Zeit habe ich nach Entwendung ein Auto zu kaufen um die MWSteuer erstattet zu bekommen

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 16:36

Hallo,

Anfang März wurde nach 7 Monaten mein Auto, war ein Neuwagen, gestohlen. Inzwischen gibt es eine Bewertung vom Sachverständigen und die Fahndung ist eingestellt. Die Versicherung wird irgendwann, hoffentlich zeitnah, den Wiederbeschaffungswert abzgl. der Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer auszahlen.

Wie lange habe ich jetzt Zeit, ein neues Auto zu kaufen und den Kaufvertrag bei der Versicherung einzureichen um die Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer nachgezahlt zu bekommen ? Ich habe nirgends eine klare Regelung, z.B. 2 Jahre ab Diebstahldatum oder ähnlich, gefunden. Alle reden nur von gesetzlicher Verjährung. Schaue ich da, heißt gesetzliche Verjährung 3 Jahre ab Ende des Jahres des Schadensfalls. Sind es dann 3 Jahre beginnend Ende 2020 ? D.h. ich hätte bis 31.12.2013 Zeit ein neues Auto zu kaufen bzw. den Kaufvertrag bei der Versicherung einzureichen ?

Hintergrund meiner Frage ist dass ich z.Z. kein Auto benötige.

ATh.

Ähnliche Themen
4 Antworten

Das siehst du ganz richtig.

Allerdings würde ich das zusätzlich, schriftlich mit der Versicherung festhalten.

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 19:48

Und kann ich jetzt ein preiswertes Auto kaufen, die Erstattung der Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer aber nicht beantragen sondern erst wenn ich in 2 Jahren das endgültige Auto kaufe ?

ATh.

Die Mehrwertsteuer erfolgt maximal in der Höhe, die beim Kauf des gestohlenen Fahrzeugs angefallen ist.

Nach meiner Einschätzung ist die bei der Ersatzbeschaffung abzurechnen.

Damit das später kein Streitpunkt wird, solltest du dein Vorhaben von der Versicherung absegnen lassen.

Wenn du im ADAC bist, könntest du eine kostenlose Rechtsberatung in Anspruch nehmen.

Bei uns war es letztes Jahr so , Fzg. mit Hagelschaden aus 2013 abgerechnet jedoch ohne der Mwst. Erstattung , also damals nur den Nettobetrag erhalten , nun also 2019 das Fzg. eingetauscht gegen ein anderes jedoch vom Preis her günstiger als das was wir für den Hagelschaden bekommen haben , wir wurden dort vom Verkäufer aufmerksam gemacht das uns zu dem Hagelschaden in dem Fall noch die Mwst. zusteht .

Sind also auf die Versicherung zugegangen und haben dies dort entsprechend angefragt mit dem Hinweis das es ein Hagelschadenabrechnung aus 2013 war und wir damals diesen nur Netto ausbezahlt bekommen hätten und nun aufgrund Ersatzbeschaffung uns ja hierzu noch die Mwst. zusteht , haben innerhalb paar Tagen von der Versicherung Bescheid bekommen mit der Überprüfung des Fall und Anweisung an die Auszahlstelle den Restbetrag au das aufgeführte Konto zu Überweisen , mussten jedoch Abmeldebescheinigung und Kaufvertrag des Neuen in Kopie ausreichend beifügen .

Somit also die Mwst. voll ca. 7 Jahre später nachträglich erhalten , Geld ist zwischenzeitlich längst auf unserem Konto . Es war auch egal das der neue weniger gekostet hat als was wir damals für unseren Hagelgeschädigten TS bekommen haben , entscheident war das er Stillgelegt wurde und wir uns einen Ersatz gekauft haben , da spielt auch keine Rolle ob Neufahrzeug oder Gebrauchtwagen , hätte hier beides funktioniert , gekauft haben wir einen Vorführer .

Eventuell bringt dir dies auch etwas in deiner Sache , jedoch weis ich nicht zu 100% .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieviel Zeit habe ich nach Entwendung ein Auto zu kaufen um die MWSteuer erstattet zu bekommen