ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Wieviel Verbraucht Yaris I bei 140er Schnitt auf der Autobahn

Wieviel Verbraucht Yaris I bei 140er Schnitt auf der Autobahn

Themenstarteram 6. Juli 2008 um 22:33

Hallo,

ich bin gestern einen Yaris 2005 Sol probegefahren. Das Auto gefiehl mir sehr gut und ich wuerde es auch als Autobahn tauglich einstufen. Mir stellt sich nur die Frage:

Ich fahre fast nur Autobahn. Ich pendle am Wochenende 200km einfach von Karlsruhe nach Wuerzburg und wieder zurueck also 400km. Unter der Woche brauch ich den Wagen hoechstens fuer den einmaligen Grosseinkauf.

140km/h empfinde ich als angenehme Reisegeschwindigkeit. 160 waere mir lieber, aber man muss ja sprit sparen.

Darum die Frage wie im Titel, was verbraucht man mit dem Yaris bei 140er Schnitt auf der Autobahn.

Ich hab natuerlich auch bei Spritmonitor.de nachgesehen. Doch die meisten fahren ihren Yaris wohl nicht so viel auf der Autobahn.

Fuer mich stellt sich die Frage, ist ein Corolla 1.4 oder Yaris 1.3 das sparsamere Auto fuer fast ausschliesslichen Autobahnbetrieb?

Oder wuerdet ihr mir vom Yaris als fast ausschliessliches Autobahnfahrzeug sowieso abraten?

Ich moechte natuerlich zu meiner Freundin am Wochenende es muss als Student aber wirtschaftlich sein.

Freu mich auf eure Erfahrungen.

Ähnliche Themen
14 Antworten

mein 1.0er P1 verbraucht bei 140 auf der BAB ziemlich genau 7 liter/100km

Der 1.3er ist etwas länger übersetzt, so dass sich das nicht viel nehmen sollte. Real dürfte er zwischen Karlsruhe und Würzburg (wenn die Reise üer Stuttgart geht) aber niedriger ausfallen, da du zwischen Karlsruhe und dem Weinsberger Kreuz eh nicht immer 140 fahren kannst bzw. darfst. Über die A6 kann ichs nicht berurteilen, da bin ich so gut wie nie unterwegs...

Was für 'nen Yaris, Diesel oder Benziner (1.0er/1.3er)

Für 'nen 140er Schnitt, da musst Du aber wirklich Bleifuß treten beim Yaris 1.0 Benziner, also mind. 7l/100km

Wie beurteilst Du denn die Sitze? Ich finde den Yaris für regelmäßige Langstrecken eher zu unkomfortabel was die Sitze angeht.

Auch das Außengeräusch ist nicht unerheblich laut.

OT: Da denke ich immer an den Benz mit Mittelarmlehne und Tempomat zurück, bequeme Sitze und leise selbst bei 180.

7 - 7,5l würde ich beim 1,3l schätzen.

Die Sitze sind wenn sie einmal eingesessen sind ok.

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 9:46

Danke fuer eure Antworten. Warte noch hoffnungsvoll auf Leute die selbst einen 1.3er haben und ihn regelmaessig auf der Autobahn nutzen.

Ich Fahre A81 bis Heilbronn, dann A6 Richtung Westen und zum Schluss noch die letzten paar Meter auf der A5 bis ich da bin. A81 ist eigentlich immer schoen frei. Da koennte man vom Verkehrsaufkommen her locker mit 200 heizen. Zusaetzlich kann ich meist spaet Abends fahren, so dass ich um das dickste Verkehrsaufkommen locker rum komme und hauptsaechlich von den Autobahnen und den Spritpreisen beschraenkt werde.

Freue mich auf weitere Antworten.

Ich hab selbst nen Yaris I mit dem 1.3l-Motor. Seit ein paar Monaten fahre ich jedes Wochenende die A3 Würzburg-Aschaffenburg. Allerdings fahre ich da keinen 140 Schnitt. Bei mir ist 140 eher so die angestrebte Reisegeschwindigkeit, von der man leider öfters mal runter muss. Verbrauch pendelt sich da unter 6l ein (genau kann ichs allerdings nicht sagen). Wie das sich bei höherer Geschwindigkeit verhält, weiß ich nicht.

Vom Komfort her ist ne Autobahnfahrt von 200km für mich kein Problem, höchstens die Fahrtgeräusche sind ein wenig laut.

Und wenns doch mal ne längere Steigung hat, dann wirst du keine 160 mehr schaffen...

zur Frage welches Auto: der Corolla wird doch einiges mehr kosten. Aus meiner Sicht bekommst du dafür mehr Komfort (denk ich mal), mehr Platz (brauchst du den?) und nen größeren Motor. Nachteil: braucht nen größeren Parkplatz.

Ich würde nicht lange nachdenken, und den Yaris nehmen (bzw. behalten). Für den Preisunterschied kannste lange tanken oder mal schik Urlaub machen.

Bleibt für mich eigentlich nur der Komfort, aber wir sind ja noch jung ;-)

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 11:14

Ich merke gerade ich habe evtl den Titel unguenstig gewaehlt.

Ich meinte eher Verbrauch bei Autobahnfahrt, wenn sobald moeglich 140 gefahren wird.

Also auf einen 140 Durchschnitt komme ich so sicher nicht. Entschuldigung wenn das von mir missverstaendlich war.

Wenn man unter diesen Vorraussetzungen wirklich 6 Liter Verbrauch erreicht wuerde ich nach spritmonitor.de davon ausgehen, dass der Corolla 1.4 ca 0.5 bei sparsamer Fahrweise mehr braucht als der Yaris.

Preislich habe ich zwei recht aehnliche Angebote:

1.3er Yaris I 2005 35tkm 8.800 Euro

1.4er Corolla 2002 50tkm 8.900 Euro

Der Corolla ist zwar klar aelter, hat aber noch nicht viele Kilometer runter.

24 Monate Toyotagarantie erhalte ich bei beiden.

Nachteil Corolla

-Alter

-Dachhoehe

Vorteil

+Sitze

+Kofferaum

Wie seht ihr die Angebote.

Wie kann ich den Titel aendern um ihn klarer zu machen?

z.B. zu Yaris I Verbrauch Autobahn bei angestrebten 140km/h

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 11:39

@simsonflieger

Sehe gerade du hast auch Wuerzburger Kennzeichen. Wo hast du deinen Toyota gekauft? Hast du Erfahrungen mit Autohaus Stumpf?

Erfahrungen auch gerne per PN.

Habe auch den 1.3 Motor, im neuen Yaris II XP9F. Also bei 140 auf gerader (!) Strecke sind 7-7,5 Liter realistisch. Wenns mal Bergab oder auf geht auch mehr oder weniger. Und wenn du dauerhaft mit Vollgas fährts musst du mit 10-11 Litern rechnen. Mehr als 10.8 Liter hab ich noch nie verbraucht, dann auch nur nach Kilometerlangem vollgas.

Ich habe den 1,0er P1 wie Tim und bin in 2007 täglich 160 km gefahren, davon 90 % Autobahn. Gefahren bin ich immer Tacho 150 km/h, was laut Navi dann echten 140 entsprach. Dann kommt man auf ziemlich genau 7 l und ist recht flott unterwegs.

BTW: Zur Durchschnittsgeschwindigkeit, wenn auch nicht mehr verlangt, so habe ich an einigen Wochenenden Strecken von 350 km hinter mich gebracht, aus Ulm ins Saarland und wieder zurück und habe hierbei einmal eine "Rekord"durchschnittsgeschwindigkeit von 128 km/h erreicht. Zum Vergleich, ich bin letztes Jahr mit einem Audi A4 2.5 TDI von Neunkirchen (Saar) nach Offenburg "geflogen", d.h. ich habe für 270 km runde 2 Stunden gebraucht +- 5min. Und hatte nachher nach BC Angabe eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 134 km/h......und 13 l Diesel auf 100 km verbrannt. Also bin ich mit meinen 128 km/h (wovon es Bilder gibt:)) auf A4 Niveau.....hehehe.....was ein Vergleich....:D:cool:

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Jon1000

Ich habe den 1,0er P1 wie Tim und bin in 2007 täglich 160 km gefahren, davon 90 % Autobahn. Gefahren bin ich immer Tacho 150 km/h, was laut Navi dann echten 140 entsprach. Dann kommt man auf ziemlich genau 7 l und ist recht flott unterwegs.

BTW: Zur Durchschnittsgeschwindigkeit, wenn auch nicht mehr verlangt, so habe ich an einigen Wochenenden Strecken von 350 km hinter mich gebracht, aus Ulm ins Saarland und wieder zurück und habe hierbei einmal die "Rekord"durchschnittsgeschwindigkeit von 128 km/h laut BC erreicht. Zum Vergleich, ich bin letztes Jahr mit einem Audi A4 2.5 TDI von Neunkirchen (Saar) nach Offenburg "geflogen", d.h. ich habe für 270 km runde 2 Stunden gebraucht +- 5min. Und hatte nachher nach BC Angabe eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 134 km/h......und 13 l Diesel auf 100 km verbrannt. Also bin ich mit meinen 128 km/h (wovon es Bilder gibt:)) auf A4 Niveau.....hehehe.....was ein Vergleich....:D:cool:

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von cookie_junior

Habe auch den 1.3 Motor, im neuen Yaris II XP9F. Also bei 140 auf gerader (!) Strecke sind 7-7,5 Liter realistisch. Wenns mal Bergab oder auf geht auch mehr oder weniger. Und wenn du dauerhaft mit Vollgas fährts musst du mit 10-11 Litern rechnen. Mehr als 10.8 Liter hab ich noch nie verbraucht, dann auch nur nach Kilometerlangem vollgas.

Ich weiss zwar nicht wie man so einen Verbrauch hinbekommen kann, aber nun ja. Wir fahren auch den Yaris II mit dem 1.3 Motor und ich habe ihn heute morgen noch getreten wie es ging und komme dann auf 7,5l. Im Moment liegt der Durchschnitt bei 7.0 lt. BC für diese Tankfüllung und ich hab knapp 280km davon verfahren und ich habe, trotz der Spritpreise, nicht gespart beim Gasgeben. ("Asche auf mein Haupt")

Höher als 7.5 hab ich ihn nicht bekommen (wie gesagt, Durchschnitt auf Tankfüllung lt. BC) wobei allerdings der errechnete Verbrauch an der Tanke immer sehr nahe am BC lag.

Das einzige was immer total daneben liegt ist die Range Anzeige... Sie zeigt 0km und der Tankanzeiger noch 2 Balken?!

Es ist aber dann noch genug Sprit drin um locker 100km zu fahren...

Marco

Zitat:

Original geschrieben von Live4Fun

 

ich bin gestern einen Yaris 2005 Sol probegefahren. Das Auto gefiehl mir sehr gut und ich wuerde es auch als Autobahn tauglich einstufen. Mir stellt sich nur die Frage:

 

Ich fahre fast nur Autobahn. Ich pendle am Wochenende 200km einfach von Karlsruhe nach Wuerzburg und wieder zurueck also 400km. Unter der Woche brauch ich den Wagen hoechstens fuer den einmaligen Grosseinkauf.

140km/h empfinde ich als angenehme Reisegeschwindigkeit. 160 waere mir lieber, aber man muss ja sprit sparen.

Ich hab natuerlich auch bei Spritmonitor.de nachgesehen. Doch die meisten fahren ihren Yaris wohl nicht so viel auf der Autobahn.

Fuer mich stellt sich die Frage, ist ein Corolla 1.4 oder Yaris 1.3 das sparsamere Auto fuer fast ausschliesslichen Autobahnbetrieb? 

Oder wuerdet ihr mir vom Yaris als fast ausschliessliches Autobahnfahrzeug sowieso abraten?

Ich frage mich, wie Du auf dieser Strecke eine Reisegeschwindigkeit von 140-160 KM/h erreichen willst?

Wenn Du mit 120 vorwärtskommst kannst Du froh sein. Auf dieser Strecke ist doch am Wochenende die Höhle los und selbst die 2.Spur mit LKW`s blockiert.

Wenn Du das Fahrzeug bis zum bitteren Ende fahren willst, reicht der Yaris vollkommen aus. Einschränkungen dürfte es da lediglich beim Grosseinkauf geben. Aber es gibt ja zum Glück noch die Rückbank und der Corolla Kofferraum ist auch nicht der Hit.

Wenn Du beabsichtigst, dass Fahrzeug nur in Deiner Studienzeit zu nutzen (also ein paar Jahre) ist der Wiederverkaufswert des Corollas wesentlich höher. Mal abgesehen, das der Fahrkomfort und die Geräuschkulisse wesentlich angenehmer ist!

Welche Ausstattung hat den der Corolla ?

auf die Reisegeschwindigkeit kannst abends durchaus kommen. Wochenendpenlder ohne Familie haben den Dreh raus: Nach der Tagesschau losfahren und es sind nur noch leute unterwegs die ankommen wollen und nur wenige, die assozial fahren.

Als ich früher noch B19 gondeln durfte, hatte es auf 100km Bundesstraße ne halbe Stunde Differenz ergeben, wenn man nach 20 uhr losgefahren ist. Und nicht, weil dort weniger Autos unterwegs waren. Die Kolonne ist dann größtenteils 120 gefahren, weil eben alle ankommen wollten. Wenn man da ungebunden ist, kann man sich da günstige Fahrzeiten suchen...

Zitat:

Wenn Du beabsichtigst, dass Fahrzeug nur in Deiner Studienzeit zu nutzen (also ein paar Jahre) ist der Wiederverkaufswert des Corollas wesentlich höher.

Stimmt nicht.

http://www.auto-reporter.net/artikel.las?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Wieviel Verbraucht Yaris I bei 140er Schnitt auf der Autobahn