ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 19:40

Hallo, bin seit heute neu im Forum und habe folgende Frage:

Welches Gebrauchte- BMW-Motorrad währe für mich als Wiedereinsteiger (nach 20 jähriger Pause ) zur Zeit zu empfehlen?

Preisvorstellung zwischen 2500 bis 5000 Euro.

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 8. Mai 2007 um 20:12

Hallo!

Herzlichen Glückwunsch ersteinmal, daß Du Dich wieder entschieden hast Dich wieder auf zwei Rädern fortzubewegen.

Meiner Meinung nach fahren alle BMW spitze.

Ein Kumpel von mir hat auf einer 650 GS "gelernt". So wie der damit auf der ersten Tour gefahren ist, konnte man meinen, daß er schon öfters gefahren ist. Habe auch so nur Gutes von der 650 GS als "Einsteigermoped" gehört. Der Nachteil könnte irgendwann sein, daß Dir die Leistung zu schwach wird und Du eine Größere haben möchtest.

Ansonsten fahren sich die Boxermopeds alle sehr, sehr gut und meiner Meinung nach auch für Wiedereinsteiger äußerst geeignet (Sind ja keine Geradeausreiskocher mit 170 PS!!!).

Einfach mal beim Händler Probefahren.

Was Deine Preisvorstellung angeht, kann ich nicht viel zu sagen. Da gibt´s Andere im Forum die sich damit besser auskennen. Ich glaube allerdings, daß das für nen Kilometerarmen Boxer mit 5000 Euro knapp wird (Hab meine 1100 GS mit 96000km ohne Zubehör beim ADAC mal durchgelassen = 3900 Euro Händlerverkaufspreis!!!).

Viel Spaß weiterhin und gute Fahrt

Jens

zu empfehlen sind da eigentl. alle für Einsteiger.

nur hast du dir mit dem Preis fast schon eine Schranke auf die F-Modelle gesetzt, die sind auch für dein Budget zu haben.

Problem bei den BMW's ist, dass trotz vieler km und hohen Alters die Preise nicht merklich fallen. Vorteil aber: man kann ohne Bedenken eine BMW mit stattlich vielen km auf dem Buckel kaufen.

ansonsten halt das übliche: Probefahren.

im Großen hast du Unterschiede zwischen den F, R und K - Reihen, bzw. innerhalb der R un K Reihe die "Dickschiffe", die sich aufgrund ihrer Masse dann doch ein wenig anders fahren lassen.

wie gesagt: ausprobieren !

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 20:59

was ist deine Meinung über die R 850 R -

ab Baujahr 99 und mit ca 40000 Km

wurde ich mit meiner Preisvorstellung zurecht kommen

sicher eine gute wahl , sie ist eigentlich problemlos....

Mmmh,

ist eigentlich die falsche Frage: Wenn Du nicht vor hast, nach einer Saison eventuell umzusteigen, solltest Du Dir über Deinen Fahrstil und die gewünschte Nutzung Gedanken machen.

BMWs sind nur als 1 Zyl (F650 *) oder neue 2-Zyl (F800 *) für Einsteiger tauglich - sonst zu schwer und unhandlich. Und bevor mich irgendwelche Fans kreuzigen - der Vergleich mit beispielsweise einer cbr600 ist mehr als deutlich...

Also überlege erst, was Du machen möchtest. Als gemütlicher Tourer mit Langsterckenambistionen ist das BMW-Programm natürlich 1. Wahl - an das Handling hast Du Dich dann schnell gewöhnt. Wenn Du lediglich 2000km im Jahr abzuckelst, ist vieleicht ein leichtes und günstiges anderes Mopped sinnvoll!

Tipp: ADAC bietet spezielles Wiedereinsteigertraining an. Ist mit Honda zusammen, Moppeds (und sogar Klamotten) werden also gestellt. Zum Reinschnuppern und Auffrischen ideal!!

Grüße, Mike

Themenstarteram 10. Mai 2007 um 20:35

Danke für den Tipp mit dem ADAC Trainingsprogramm

für Wiedereinsteiger, habe mich sofort angemeldet.

Viele Grüße

Keine Ursache!

Ist ne tolle Sache - viel Spass dabei!

Mike

am 11. Mai 2007 um 14:39

F 650

 

also die F 650 ist ein top gerät fahre se auch schon seit einiger zeit

richt schön um in die kurve zu legen ( sehr leicht ) und sparsam (4,5 l super aber mal erlich wer schaut da schon drauf *grins*) die leistung ist auf alle fälle ausreichend macht einfach nur laune die die berge zufahren und die tragen 1200er zu überholen die net aus denn kurfen kommen *grins*

hätte dir sogar noch eine übrig nachdem ich bei der arbeit mein knie geschrottet habe und e nimmer zum fahren komme :-(

Nix geht über die R65 mit 27 PS! Kostet nicht viel und macht Spaß.

Ein bisschen gemütlich durch die Gegend brausen, als Wiedereinsteiger reicht völlig aus..... Ich lass den anderen den Vortritt, auch beim Crash.....

Es gibt da ein paar tolle Links, im Internet z. B. "Motorradunfall"

guckst du mal!!!

Ich denke mir immer, in der Kurve liegt Rollsplitt, oder es gibt dort eine Öllache....Oder es überholt gerade ein Irrer, der mir entgegenkommt und nix sieht und viel zu schnell ist, ein Auto......da fährst du automatisch devensiv.....

Ich denke auch nicht der Traktorfahrer, der an einer Einfahrt anhält, hat mich gesehen...... Seine Haftpflichtversicherung nützt mir nix, wenn ich mir die Gräten brech.....

Wenn du genügend Phantasie hast, fährst du keine schnelle Maschine, oder l a n g s a m..... halt eine R65! :-)

Kost fast nix, 5 Liter Normalbenzin/100 km, 35 Teureonen Versicherung und 47 Teureonen Steuer.....

 

Aber glaub mir, die irrsten (beklopptesten) Verkehrsteilnehmer sind Fahrradfahrer!!! Hatte schon 2 mal fast das "Vergnügen" einen quer vor der Maschine und als Lenkeraffen zu haben. Die fahren blind, taub (und doof!!!) durch die Gegend..... wenn ich da schnell gewesen wär......

Grüße Hildman

Hallo,

ich bin nach 12 Jahren Babypause wieder aufgestiegen.

Anspruch: Gelegentlich bei schönem Wetter, keine Autobahn, unproblematisch und technisch easy to use.

Gefunden in der R65 von 92. 27 echte PS aus 650 ccm ist mir nicht zu schlapp.

Superzustand und auch nicht billig. Egal, sie hält was sie verspricht.

Zu langsam? Quatsch! Landstrasse fahre ich mit meiner gemischten Horde locker mit. 220 interessiert mich nicht.

Zum Nürburgring und zurück wie bekloppt muss auch nicht sein.

Mein Spezi hat eine Duc SS900 und muss dran drehen, damit er mir auf der Landstrasse abhaut.

BMW 2V wird gefahren - nicht drehzahlverheizt. Und - BMW Sound im Original hat nur die.

Ansonsten schaut euch die 427 an - absolut solide.

Ich bin sicher, die hat ihre Fans.

......sag ich doch...nix bullert schöner...... als meine BMW R65, mit 27 PS, Bj 1992!!!

Fahre sie jetzt problemlos (und mit Genuß!)

seit 3,5 Jahren, manchmal sogar mit Sozius.....:-))

...ob in die Alpen oder mal an den Bodensee....

ich steige auf, lass sie an....schon gehts los mit JUHEE.

Bis nächstes Jahr...., da hab ich dann mehr Zeit...

ich fahr sie bis zur Ewigkeit!

Bisher nur Ölwechsel, das wars....

Hallo ,

auch ich bin vor einigen Jahren wieder von dem Motorrad Virus befallen worden und habe mir jetzt eine BMW F 800 St gekauft und bin mit diesem Motorrad rundum zufrieden.

Aber jeder hat ein anderen Geschmack, andere Vorlieben und auch die Körpergröße spielt eine Rolle bei der Entscheidung. Du wirst wohl um einige Probefahrten nicht herum kommen.

 

Gruß Andreas

 

Viel Spass mit deinem wiedergefundenen Hobby.

am 14. August 2009 um 20:00

Zitat:

Original geschrieben von Hildman

......sag ich doch...nix bullert schöner...... als meine BMW R65, mit 27 PS, Bj 1992!!!

Fahre sie jetzt problemlos (und mit Genuß!)

seit 3,5 Jahren, manchmal sogar mit Sozius.....:-))

...ob in die Alpen oder mal an den Bodensee....

ich steige auf, lass sie an....schon gehts los mit JUHEE.

Bis nächstes Jahr...., da hab ich dann mehr Zeit...

ich fahr sie bis zur Ewigkeit!

Bisher nur Ölwechsel, das wars....

m Ende der Ewigkeit.

...das interessiert mich. Ohne tanken, nur Ölwechsel, keine neuen Reifen, keine neuen Bremsbeläge, keine neuen Zündkerzen, keine Kontakte (oder was da früher so üblich war als es das Internet noch nicht gab) nicht schlecht. Eine Frage: war das jetzt bis zum Anfang oder doch schon bis zum Ende der Ewigkeit? ach, und kannst Du /Sie mit noch sagen in welches Jahr demnächst gewechselt wird? Ich hätte auch gerne so eins mit "mehr Zeit".

Grüße

...klar....sowas mußte kommen...;-)

aber um es Dir ehrlich zu sagen: seit ich sie habe, habe ich nur einen Hinterreifen gewechselt.....und dabei gleich die Hinterradbremsbeläge kontrolliert: ALLES BESTENS.

.....natürlich auch 5 mal Ölwechsel, alle 5 T km, und 1 mal Ventile einstellen.....war aber nicht nötig....(du verstehst: "saugend")

ich dachte, auch Tanken (<5 l/100km) wäre selbstverständlich.....scheint aber bei manchen Leuten nicht so zu sein......mein Maschinchen hat keine Kontakte.....:-)))

Den Hinterreifen habe ich nur aus Gründen der Sicherheit gewechselt, weil ich ins Gebirge fahren wollte und der Reifen hatte nur noch 2,5 mm. Sonst hatte ich keine Reparaturen, die Zündkerzen kommen in 5 T km dran....keine Undichtigkeit....Maschinchen läuft tadellos...nix bullert schöner....;-))).

wenn du sonst noch (......) Fragen hast, bin ich gern bereit zu antworten

Zitat: (oder was da früher so üblich war als es das Internet noch nicht gab)

.......den Hinweis kapier ich nicht.....erklär doch mal etwas genauer......;-)

Q-am-federsee-1
Deine Antwort
Ähnliche Themen