ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Wieder mal ne Öl Frage,für nen Space Wagon N30

Wieder mal ne Öl Frage,für nen Space Wagon N30

Themenstarteram 2. September 2009 um 15:24

Hi lasse Morgen meinen Zylinder Kopfdichtung -Zahriemen ,Keilrippenriemen,

Thermostat, Kühlerdeckel , wechseln.

Space Wagon Bj 94 ,2.0 L 16V.

Bei 200Tkm auf dem Tacho dachte ich mir,ein Gutes Öl zu nehmen.

Was haltet ihr von Mobil Special X 5W-40 zur Zeit Im Real im Angebot für 35 eur 5+1 Liter.

Würde dieses Öl den Motor Gut tun?

Hatte sonst immer das Highstar Öl aus dem Praktiker 10W 40 , 15 eur oder so.

Und Bitte keine Blödsinnigen Komentare, da ich den Motor was Gutes tun möchte.

Gruss und Dank im Vorraus

Ähnliche Themen
40 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

 

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

Sind simmerringe eigendlich Wellendichtungen ?

Man nennt sie auch Radialwellendichtringe!

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

Gibt es ein Zylinderkopf Kit zukaufen ?

Kann gut sein das es im freien Handel sowas gibt!

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

War in 3 Freien Werkstätten anfragen und beide meinten ich solle nur Zylinderkopfdichtung,

Ventildeckeldichtrung,Zylinderkopfschrauben besorgen,+ Zahnriemen Kit .Dies Würde reichen.

Die Radialwellendichtringe gehören auch erneuert!

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

Aber als Normalsterblicher Laie Denke ich im Nachhinein ,was ist mit der Krümmerdichtungen,

ob man die alten wieder einbauen kann?

Der Krümmer selbst wird bei dieser Aktion nicht abgebaut, sondern das Flammrohr vom Krümmer getrennt! Da kommt dann eine neue Dichtung rein!

Zitat:

Original geschrieben von RUHRPOTTLER

Und wenn der Kopf einmal Runter ist,dann Ventilschaftdichtungen,Zündkerzendichtungen,

Ölpumpendichtung,. Simmerringe (wellendichtungen).

Ventilschaftdichtungen macht Sinne, Zündkerzen haben keine extra Dichtung die man austauschen kann! Ölpumpe wird bei der Aktion auch nicht ausgebaut!

 

Themenstarteram 4. September 2009 um 8:49

Sind denn Simmerringe=Wellendichtungen ( Radialwellendichtringe ) ?

Lach, der Mitzsubishi Händler hat mir auf dem Kostenvoranschlag ,

Zündkerzen Dichtung mit aufgelistet.

War gestern auf Blöd nochmal bei ATU zwecks HT Test,

Schade konnte nicht gemacht werden.

Aber er hat die Sonde vom AU gerät in meinem Kühlwasserausgleichsbehälter gehalten und keine Abgase oder dergleichen im Kühlwasser Feststellen können.

Er meint das die Kopfdichtung Höchstwahrscheinlicht nicht Patt sei.

Werde gleich mir neuen KühlerDeckel holen,

und Bisken Autobahn Fahren und mein Kühlwasser danach kontrollieren ob es immr noch aus dem Ausgleichbehälter rausgepustet wird bei Motor aus.

Und noch die Kompression Messen lassen,

TOI Toi Toi das es nur am Kühler Deckel Liegt.

Wenn es am Deckel Lag,

dann nur Zahnriemen Kühlwasser neu und Ölwechsel 10W 40 .

Da es immer schlimmer wird muss jeze alle 2 Tage nachfüllen bis Zwischen Mi und Max.

Nach 2-3 Tagen ist der Behälter Leer.

Bin auch der ansicht das er nix verbrennt,

macht keine Weissen Rauch beim Starten aus dem Auspuff,

und zieht auch keine Weisse Fahne hinter mir her.

Und ist aus alles Dicht, (schläuche,und Wasserpumpe.Kühler)

Mir ist nen Kumpel hinterhergefahren auch autobahn und nix mit Weissn Rauch Festgestellt.

So ein Bock mist.

Werde nachher Berichten Grins

 

Wenn du keinen Schleim im Öl hast kanns eigentlich nicht die ZKD sein. Wo soll soviel Wasser hin? Bei mir wars die Wapu. Die hat nur getropft wenn er warm war und gelaufen ist. Hab ich ewig nicht gesehen.

Themenstarteram 4. September 2009 um 11:32

So habe jetzt neuen Kühlerdeckel drauf, bin Autobahn gefahren 20 KM .

danach nachhause und siehe da , Kühlwasser läuft wieder über.

Wenn lüfter anspringt dann Singt das Wasser sofort wieder ab.

Faxen Dicke muss in den Sauren apfel beissen und gleich, mit Zahnriemen die Kopfdichtung gleich mit machen.

Schleim hat er auch nicht in der Nockenwelle oder unterm Öldeckel.

Echt Verwirrent das Auto.

Melde mich wenn Auto aus der Werkstatt wieder da ist.

Wirklich komisch! Wird wohl einiges zu heiß?! Lass das Termostat mittauschen. ZKD halt ich fast für unwahrscheinlich wenn das Wasser rausgedrückt wird also nicht im Motor verloren geht.

Zitat:

Original geschrieben von mozartschwarz

. ZKD halt ich fast für unwahrscheinlich wenn das Wasser rausgedrückt wird also nicht im Motor verloren geht.

Das ist nicht unwahrscheinlich! Wenn die Kopfdichtung nur im Bereich Brennraumeinfassung/Wasserkanal durch ist dann drückt es die Kompression ins Kühlwasser!Damit Öl ins Wasser kommt bzw Wasser ins Öl muss die Kopfdichtung zwischen Ölkanal und Wasserkanal defekt sein!

Themenstarteram 4. September 2009 um 13:37

Ich Hoffe nur das der Kopf ansich keinen Riss hat.

Thermostate machen ja ihren Dienst,

wird ja alles gleichmässig Warm ( Heiss) ( schläuche).

Erst oben der Schlauch und wenig später dann auch unten.

Dachte auch zuerst an thermostat, wenn es mit der neuen ZKD

nicht Besser wird dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

Ist das Normal wenn der Lüfter anspringt,daß dann der Wasserspiegel im Ausgleichsbehälter Sinkt??

Was für ein Phänomän :(

Gruss

Themenstarteram 4. September 2009 um 13:44

Ich habe jetzt den Wagen so Gut, sagen wir mal Restauriert

oder Hergerichtet, und dann so nen Theater mit dem Kühlwasser.

An sich ein Tolles Auto, zwar Heftig Laut der Motor auf der Autobahn

ab 120kmh aber Kleide Motorhaube innen noch mit Dämmmatten aus.

Und die Drehzahl ist heftig hoch ab 130Kmh schon 4000 Umdreh.

im 5 Gang .Schade das es kein 6sten Gang gibt.

Will mit mein 6 Jährigen von Dortmund zur Holland Nordsee Fahren,

3 Tage,Toi Toi Toi das bis Dahin das Problem behoben ist.

 

 

Themenstarteram 5. September 2009 um 14:50

Hi ,

Das Probl. besteht immer noch Trotz neuem Theromstat.

Das alte Thermostat war nicht Ganz geöffnet, siehe Bild.

Haben es 30 min draussen vor der Halle Abkühlen lassen, und noch 2 minuten unter Kalten Wasser gehalten,

aber fuhr nicht aus.

Beim Bild ist eine Skitze wie weit das neue Thermostat ausgefahren war.

Dienstag endgültig ZKD mit Zahnriemen machen,Mist

Gruss

Themenstarteram 10. September 2009 um 4:57

Hi,

So bis gerade 4 uhr haben wir Zahnriemen und ZKD gewechselt. 10 Stunden.

Saumaloche, Halt unser erster Mitsubishi,bisken anders Lach.

 

Das kühlwasser Problem scheint behoben zu sein,

haben den Wagen halbe stunde laufen lassen und kein kühlwasser trat aus dem ausgleichsbehälter.

Sowie nach dem Rückweg ca 15 km auch nix.

Fahre heute noch ne Längere strecke und werde es weiterhin Beobachten.

Aber der Oberburner war das der Zahnriemen an der Ausgleichswelle der gerissen war,lagen nur noch kleine Fetzen in der Abdeckung.

Was kann da Kaputt gehen ?

Weil der Wagen anscheinend länger so gefahren ist ohne das ich was gemerkt hatte ,

bis auf das Kühlwasser Problem.

Und das Rad von der Ausgleichselle dreht sich bischen schwergäniger als die anderen.

Was hat die Ausgleichswelle für eine Aufgabe???

Buah Tod Müde:o 26 std auf den beinen

Gruss

Ist normal das der Spiegel sinkt. Die Ausgleichswelle neutralisiert die Vibrationen des Motors. Sollte also ruhiger laufen. Hast Glück gehabt, meist nimmt der kleine Riemen den großen mit. Also Motortot.

Wirklich schwergängig die Ausgleichswelle oder brauch man nur an einem Punkt etwas mehr Kraft und wenn man über diesen weg ist dann dreht sie von allein weiter,das wäre normal! Wie habt ihr sie eingestellt?

Themenstarteram 10. September 2009 um 11:54

Hi,

Die Rolle der Antriebswelle Dreht sich Durchgehend bishen schwergänig als die anderen Rollen,

haben alles nach dem Buch von Mitsubishi verbaut ,nach richtiger reihenfolge.

Rollen auf die drei Markierungen gestellt ,sonst eigendlich nix,nur eben mit Richtigen Nm festgeschraubt nach vorgabe.

Von einstellen der Antiebswelle oder der Rolle stand nix in der Ein Ausbau Anleitung des Zahnriemens in dem Mitsubishi Buch.

Wozu ist die Anriebswelle gedacht?

Nur zur neutralisierung der Vibrationen sonst nix?

Habe mal paar bilder gemacht siehe Anhang wie zb der Rest vom Zahnriemen aussah.

Themenstarteram 10. September 2009 um 12:31

So muss mich Korrigieren, habe nochmal mit kollegen zwecks der Strammen Antiebswelle gesprochen.

Nun die Rolle der Antriebsrolle lief schön leicht,

nur die alte sowie neue Spannrolle des Zahmriemens an der Antriebswelle dreht bischen schwergäniger.

Komisch,da der Wagen auch rund lief ohne Starke Vibrationen mit dem Gerissenden Zahriemen lief,

ok drehzahl war immer bischen schwach eingestellt lief ca auf 800-900 Umdreh.

jetzt auf ca 1000umdreh ,haben am gaszug bisken nachgestellt.

Toi Toi Toi das damit das Kühlwasser Probl behoben ist,

Und Danke nochmals an euch wegen der Aussagekräftigen Hilfe und Tippse.

Gruss

 

800 sind gut! Nix am Gaszug stellen. Ist doch kein Vergaser oder ein Moped.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Wieder mal ne Öl Frage,für nen Space Wagon N30