ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. wie viele Kilometer mit euren TSI

wie viele Kilometer mit euren TSI

VW Golf 5 (1K1/2/3)

Wie viele Kilometer habt ihr schon mit euren TSI geschafft? Hat schon einer die 100 000km erreicht?

Ähnliche Themen
45 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von fsifreak85

Ja stimmt Dampf ohne Ende in jeder Drehzahl. Wie ist deine V-Max GTTSIFahrer

Ja auch erster Motor und erster Turbo aber schon neue Zündspulen und 2mal neuen Ladedruckregler.

beim nächsten Auto werde ich wieder auf den Diesel wechseln die scheinen mir Robuster.

Tendenziell werden sie robuster sein, ja. Der Twincharger ist eben erheblich komplizierter aufgebaut und dadurch anfälliger, in meinen Augen aber auch reizvoller. Einen 2-Liter-Turbodiesel kann man im Passat fahren, in einen sportlichen Golf dagegen gehört ein Benziner. Aber jedem das Seine.

Die vom Werk angegebenen 220 km/h schafft meiner locker, wobei es danach dann sehr dünn wird. Es ist auch immer von der Fahrbahn etc. abhängig, daher kann man das so pauschal nicht sagen. Für mich ist der GT auch eher ein sportlicher Gleiter mit viel Potential im Kurvigen. Auch das Zwischenbeschleunigen ist eine seiner Stärken.

Einen erhöhten Ölverbrauch konnte ich bei mir bisher nicht feststellen.

ja das stimmt fahre auch nur ein paar mal im jahr Autobahn deswegen auf Landstrassen fühlt er sich wohl. suche in Zukunft ein Familien taugliches fahrzeug deswegen dachte ich da an einen Golf Variant mit TDI motor oder ähnliches. hoffe aber das der GT noch paar jahre macht. V-Max liegt bei mir 230 aber das dauert sehr lange und auch nur sehr selten zu schaffen aber 220 sind realistisch. aber mit dem auto kannste einige BMW´s an der ampel stehen lassen

So ich melde mich hier noch mal zu Wort.

Mein Auto läuft wieder nach wechsel der einspritzventile. Heute steht er wieder bei vw und bekommt ne Neue ölpumpe.

Hat schon alles viel Geld gekostet.

Er hat jetzt 133000 km runter. Noch erster Turbo. Motor wird immer erst ca. 8 km warm gefahren befor wir ganz durchtreten.

Gemischte fahrweise und 3 mal im Jahr mit autotrailer hinten dran zum autocross. Ölverbrauch bei ca. 100 ml auf 1000 km.

Hi.

Nur mal kurz zu meinem GT

BJ 2007

gekauft: mit 86000km

momantan: 168500km auf der Uhr

Verbrauch: je nach Fahrweise 7-8,5l (wobei ich auch schon ne Weile mit 6l gefahren bin, nur dann hätten es keine 170PS sein müssen)

1.Motor

1.Steuerkette

2. Turbo (kurz nach den 100tkm Turboschaden)

bin heute noch genau wie am ersten Tag total begeistert von der Maschine und habs noch nie bereuht

Topspeed laut Tacho Nadel ist zwischen 235 und 240

Ölverbrauch: also mit ner 0,5l Flasche komme ich fast das ganze Jahr aus

Achso und ausschließlich Super+ im Tank

Am wohlsten fühlt er sich definitiv auf Landstraßen (finde er liegt auch wirklich sehr gut in den Kurven) jedoch ist er auch schön in der Stadt zu fahren, beim Herausbeschleunigen von unten

AB naja, ein Golf hat eben keine gute Aerodynamik, sowas merkt man sogar beim R. Aber man ist mit dem kleinen Motörchen definitiv nicht am untersten Ende der Nahrungskette ;-)

Ach und weil gttsifahrer das mit dem Reiz des Motor erwähnte.

Ich wollte schon immer mal einen TSI fahren. Einfach mal pure Neugier weil er doch technisch ziemlich anspruchsvoll ist. Dann bekam ich die Gelegenheit einen Probe zu fahren und nach 10km bin ich direkt zurück zum Händler und sagte "Den brauch ich!" Vorher absoluter Diesel Fan hat mich die Probefahrt so stark überzeugt, dass ich den TSI wollte.

Meiner hat beim Vorbesitzer bei 119.000km schlapp gemacht, dann aber richtig. Tausend Kilometer später hab ich ihn bekommen und er läuft jetzt schon über 70.000km ohne Macken! Habe gestern die 200.000 geknackt :cool::cool:

Guten Abend Gemeinde,habe mit meinem 1.4 TSI 140 PS die 113 TKm vollgemacht.Bis auf die normalen Verschleißteile wie Steuerkette,DSG Mechatronik und ESP Steuergerät alles in Butter.Muss sagen bin ansonsten voll zufrieden.Geringer Verbrauch und genug Leistung.Gibt schlimmeres,finde ich.

Zitat:

@DerHerrDer4Ringe schrieb am 16. Januar 2015 um 23:36:42 Uhr:

2. Turbo (kurz nach den 100tkm Turboschaden)

Und dafür lobst du den Motor noch? Ich hätte mich schwarz geärgert und den Wagen glaub ich sofort verkauft. Der TSI der Generation Golf 5 fährt sich gut, da geb ich dir recht. Aber in puncto Haltbarkeit und Langlebigkeit ist es mitunter der schlechteste Motor, den VW seit Jahrzehnten gebaut hat.

Mein Turbo beim 1.9 TDI hat wenigstens 200tkm gehalten. Und auch da war ich enttäuscht als der hopps ging. Ich habe noch von keinem TDI gehört, wo bei 100tkm der Turbo gemacht werden musste.

Die Turbo-Generation des Golf 5 ist im Allgemeinen wirklich weniger haltbar als beim Golf IV.

Im Golf IV hatten wir früher TDIs / 1.8ts mit über 250tkm auf der Uhr mit dem 1. Turbo. Vom Golf III TDI fang ich hier gar nicht an. Da waren Turboschäden bei solchen Laufleistungen eher die Ausnahme.

Wobei:

So ein defekter Turbo ist schnell getauscht, besonders wenn mans selbst machen kann. Die aufbereiteten Lader sind heute brauchbar und halten auch lange, da muss man schon lange nicht mehr auf ein Neuteil zurückgreifen vom Hersteller.

71.000 aktuell

- 2 Steuerketten

- 1 Satz Zündkabel wegen Defekt

- 3 Mal eingeschleppt wegen Flüssigkeitsverlusten und o.g. Zündkabel

- Neues "Schalt"-Getriebe

- Neues Radio

- Neue GPS-Antenne

- Neue Wasserpumpe

- Neue Achsmanschetten

- Neuer Gebläselüfter

.... und vieles Mehr !

-> Wer nen Polo kauft sollte die Euros für die garantieverlängerung nicht scheuen !

Ansonsten ist es und bleibt es ein tolles Auto.

Wie ihr seht ist meiner auch gehegt und gepflegt wies nur irgendwie geht ;-)

MFG

Zitat:

@fried1 schrieb am 27. November 2009 um 17:58:30 Uhr:

Wie viele Kilometer habt ihr schon mit euren TSI geschafft? Hat schon einer die 100 000km erreicht?

Imag2359-1

Den Motor könnt ihr in meiner Signatur sehen.

Aktuell habe ich ca. 112.500km auf der Uhr.

Ausser gelegentlich unruhigen Leerlaufs und zuletzt massig Verbrennungsaussetzer auf dem 3. Zyl., läuft er wundersamerweise wieder tadellos. Was nun das problem auf dem 3. Zyl. auslöste, keine Ahnung. Wie sich das Problem wieder von allein löste, auch keine Ahnung.

Ansonsten habe ich noch immer die erste Steuerkette, keinen Ölverbrauch, keine probleme mit dem NWV.

Bin sehr zufrieden mit dem Golf, der nun leider wegen Familienzuwachs einem Kombi weichen muss.

Wieso sollte ich mein Auto gleich verkaufen?Es ist eben das eingetreten was das Internet vorausgesagt hat,bei diesen Modellen,oder.Steuerkette wurde vorm Kauf gewechselt.Hat der Händler von sich aus gemacht war ja noch auf 100% Kulanz VW.Mechatronik DSG war auf Gebrauchtwagengarantie.Und ESP hab ich aus der Bucht.Funktioniert alles bestens.Ansonsten ist nichts weiter schnurrt wie ein Kätzchen.Wenn man so liest was die anderen mit 10000-40000Km an Problemen haben, kann ich ja noch richtig zufrieden sein.Und ich fahre um die 30000 Km im Jahr.100 Km am Tag.Ich sage mal Bewegung is die beste Medizin.

Ich fahre einen Golf V 1,4 tsi und habe 139000 auf der Uhr. Er schnurrt wie ein Kätzchen und der erste Turbolader ist auch noch drin. Ich denke wenn man die Kriterien wie von ugolf beschrieben einhält gibt es da keine Probleme ;)

Genauso sehe ich das auch.Für mich war der Verbrauch und das DSG ausschlaggebend da ich kein Dieselfan bin.Und die Leistung ist völlig ausreichend.Ausserdem bin ich der Meinung ein Benziner ist immer noch pflegeleichter.

Zitat:

@vwgolf_1984 schrieb am 17. Januar 2015 um 22:13:30 Uhr:

Zitat:

@DerHerrDer4Ringe schrieb am 16. Januar 2015 um 23:36:42 Uhr:

2. Turbo (kurz nach den 100tkm Turboschaden)

Und dafür lobst du den Motor noch? Ich hätte mich schwarz geärgert und den Wagen glaub ich sofort verkauft. Der TSI der Generation Golf 5 fährt sich gut, da geb ich dir recht. Aber in puncto Haltbarkeit und Langlebigkeit ist es mitunter der schlechteste Motor, den VW seit Jahrzehnten gebaut hat.

Mein Turbo beim 1.9 TDI hat wenigstens 200tkm gehalten. Und auch da war ich enttäuscht als der hopps ging. Ich habe noch von keinem TDI gehört, wo bei 100tkm der Turbo gemacht werden musste.

Die Turbo-Generation des Golf 5 ist im Allgemeinen wirklich weniger haltbar als beim Golf IV.

Im Golf IV hatten wir früher TDIs / 1.8ts mit über 250tkm auf der Uhr mit dem 1. Turbo. Vom Golf III TDI fang ich hier gar nicht an. Da waren Turboschäden bei solchen Laufleistungen eher die Ausnahme.

Wobei:

So ein defekter Turbo ist schnell getauscht, besonders wenn mans selbst machen kann. Die aufbereiteten Lader sind heute brauchbar und halten auch lange, da muss man schon lange nicht mehr auf ein Neuteil zurückgreifen vom Hersteller.

Und wie ich Ihn lobe.

Habe vom Herrn VW erstaunliche 70% Kulanz bekommen und hatte deshalb wenig preislichen Aufwand.

Ich war mir von Anfang an bewusst, dass er nicht das Laufeistungswunder werden wird.

Die Sache ist jedoch: Was wäre eine gute Alternative gewesen?

Ich wollte ein Auto was mir gewissen Platz bietet (5Türer war wichtig), recht sparsam ist und auch mal vorwärts geht, wenn ich mal durchlade.

Da gab es nicht viel Auswahl. Nach meiner Probefahrt mit Ihm war ich sowieso "versaut". Ich werde mir bestimmt nie mehr einen Benziner ohne Aufladung holen, weil es für mich Fahrspaß pur ist und ich außerem einfach auf das Geräuch stehe. Dementsprechend muss man den Verschleiß bedenken.

Im großen und ganzen ist meiner nicht so anfällig gewesen wie oft über die Maschine geredet wird. Deshalb auch das Lob.

70% Kulanz ist wirklich anständig auf ein Fahrzeug mit Zulassung 4/2007 und beim TL-Defekt knapp über 100.000 km Laufleistung! Wie alt war er damals?

Waren das 70% auf Material und Lohnkosten? Und wie hoch war die Rechnung insgesamt (vor Kulanz)?

Die Freude an diesem Motor kann ich gut nachvollziehen, selbst mit meinem 150 PS-ler, der schwerer zu ziehen hat und außerdem von VW per MSG die motorschonende Abstimmung verpasst bekam. Da geht deiner sicher nochmal um einiges besser. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. wie viele Kilometer mit euren TSI