ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wie viel Diesel darf ich OHNE ADR Transportieren

Wie viel Diesel darf ich OHNE ADR Transportieren

Themenstarteram 7. März 2008 um 21:27

Hi Leute

Kurze Frage wie viel Diesel Darf ich Transportieren ohne ADR Schein?

Danke

Rene

Beste Antwort im Thema
am 8. März 2008 um 10:20

Ohne jetzt das Formular gelesen zu haben...

ich kann mir denken was da drin steht.

Wenn er kein ADR-Schein hat und trotzdem Gefahrgut transportieren will (in diesem Fall ein paar Fässer Diesel) kann er sich auf die "Tabelle der begrenzten Mengen" berufen.

Jeder darf in einem gewissen Umfang Gefahrgut transportieren (Stückgut).

Dazu ist nur zu beachten, dass man nicht über eine Punktezahl von über 1000 kommt.

Also in dem konkreten Beispiel fährt tigra-mann mit seinem LKW zum Verlader. Dann muss der Verlader ihm sagen ie viele Punkte er ihm aufgeladen hat.

So lange er unter 1000 Punkten bleibt ist alles ok und er kann ohne weiteres mit der Ware von a nach b fahren.

Sollte er jedoch bei einem zweiten kunden ebenfalls Gefahrgut aufgeladen bekommen dann muss er aufpassen, dass er mit der gesamten Ladung auf seinem Fahrzeug nicht über 1000 Punkte kommt denn sonst wird aus dem Fahrzeug ein kennzeichnungspflichtiger Gefahrguttransport.

Wie man die Punkte für z.B. 10 L Diesel errechnet weiß ich leider auch nicht so genau.

Darum äußere ich mich dazu garnicht erst :)

Ich hoffe, dass ich mich nicht zu unverständlich ausgedrückt habe und, dass es event. dem Einen oder Anderen hilft.

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Oh man oh man. Wenn man sich das alles anhört kommt man schon ins Grübeln. Ich hoffe keiner der Schreiber hier hat einen ADR Schein. Denn dann wäre es peinlich was hier alles zusammengeschrieben wird.

Grüße aus Schleswig Holstein

Reinhard

Ähnlich peinlich dürfte sein, dafür 5,5 jahre alte threads auszugraben.....

nee, nur wundert es mich dass hier solche Antworten geschrieben wurden. Ich melde mich aber wieder ab. Das ist dann doch der falsche Ort für mich.

am 6. November 2016 um 1:19

Vorschriften des ADR lesen ist ja zu kopliziert für die Beförderung von Diesel,

aber um das alles zu umgehen ist es doch einfacher , man nimmt Flaschen

mit Rapsöl als ersatz-Krafftstoff da gibt es keine Vorschriften des ADR ,

weil das ne umweldfreundliche Beförderung ist -Lebendsmittel :-)

-der Motor geht auch mit Rapsöl super gut '

Zitat:

@steini111 schrieb am 10. März 2008 um 19:09:14 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von tigra-mann

Seid wann ist Krefeld in nem Anderen Land???

Na denn ists ja kein Problem, nur wenn ich dein Kennzeichen MG mit nem Dieseltransport von 200KM gesamt bedenke ist NL gedanklich nicht weit ;)

Warum fahrt ihr das denn um? Wenn du nen Actros leihst kannste ja fast den Fzg Tank benutzen 720l sind das oft + 1Fass und du bist fertig :D

grüße

Steini

Wieso sollte jemand den Teuren Diesel in NL Kaufen und nach D Land fahren?

Zitat:

@ThomasV6TDI schrieb am 6. November 2016 um 08:56:51 Uhr:

Zitat:

@steini111 schrieb am 10. März 2008 um 19:09:14 Uhr:

 

Na denn ists ja kein Problem, nur wenn ich dein Kennzeichen MG mit nem Dieseltransport von 200KM gesamt bedenke ist NL gedanklich nicht weit ;)

Warum fahrt ihr das denn um? Wenn du nen Actros leihst kannste ja fast den Fzg Tank benutzen 720l sind das oft + 1Fass und du bist fertig :D

grüße

Steini

Wieso sollte jemand den Teuren Diesel in NL Kaufen und nach D Land fahren?

Bis 6 Monaten her, war der NL Diesel erheblich billiger ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wie viel Diesel darf ich OHNE ADR Transportieren