ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Wie sind eure Verbrauchswerte (hauptsächlich innerorts) mit dem 272 PS TSI?

Wie sind eure Verbrauchswerte (hauptsächlich innerorts) mit dem 272 PS TSI?

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 29. Januar 2021 um 10:36

Meine Frau fährt seit Oktober einen Superb 2,0 TSI mit 272 PS.

Seitdem ist sie ca 2000 km gefahren.

Tolles Fahrzeug mit allem Zip und Zap. Kaufgrund war aber hauptsächlich das Platzangebot auf der Rückbank. Deutlich größer als unsere E-Klasse S213. Gerade mit 2 Kindersitzen (davon 1 Reboarder) ist das Gold wert.

Kürzlich durfte ich das Fahrzeug tanken und war doch verwundert, dass nach ca. 450 km schon die Reserveanzeige aufleuchtete. Also nachgeschaut, Durchschnittsverbrauch seit Kauf 12,7 Liter.:eek:

Ich habe mir das Auto deshalb für einen Tag ausgeliehen, um in` s Büro zu fahren. Einfach weil ich wissen wollte, wie der Verbrauch im Vergleich zu unserem E400 liegt.

Fahrtstrecke zur Arbeit sind genau 17 km, davon 1 km durch den Ort ohne Ampel, dann 4 km 4-spurige Schnellstraße (max. 120 km/h) und anschließend 11 km Autobahn. Dann nochmal 1 km bis zum Büro mit nur 1 Ampel.

Mit Tempomat 130 km/h auf der Autobahn kam ich auf 8,6 Liter.

Mit dem E400 liege ich bei gleicher Strecke und gleicher Geschwindigkeit bei 8,2 Liter.

Nachmittags dann 20 Minuten ausschließlich Stadtverkehr mit vielen Ampeln getestet. Hier kam ich auf 14,3 Liter, allerdings ohne irgendwelche Ampelsprints o. ä.

Gleiche Strecke anschließend mit dem Mercedes ergab 14,6 Liter.

Wie sind der eure Verbrauchswerte mit dem 272 PS-Motor?

Ich ging davon aus, dass ein 2 Liter 4 Zylinder etwas weniger verbaucht als ein 3,5 Liter Biturbo 6 Zylinder. Wohl falsch gedacht. Laut Werksangabe liegt der Skoda 0,8 Liter unter dem Mercedes.

Nochmal, das Auto ist super und auf ein paar Liter hin oder her kommt es bei der Fahrleistung meiner Frau auch nicht an. Ich würde nur rein interessehalber gerne wissen, ob ihr ähnliche Werte "erfahren" habt.

Bitte keine Diskussion, ob das der richtige Motor für hauptsächlich Kurzstrecke ist. Natürlich hätte auch der 190 PS Motor gereicht. Da der "Große" aber als JW kaum teurer war, haben wir uns natürlich für diesen entschieden. Außerdem gab es da gefühlt mehr Auswahl an Fahrzeugen, welche die gewünschte Sitzlüftung hatten.

Vielen Dank vorab.

Ähnliche Themen
36 Antworten

Ich sags mal so:

Dass der "große" 2.0TSI vom Verbrauch her in ähnlichen Regionen liegt, wie Dein E400 überrascht mich nicht. Kraft kommt von Kraftstoff... ob die Kraft nun durch 4 Töpfe an die Kurbelwelle geht oder durch 6 Töpfe spielt keine sooo große Rolle.

Oder anders formuliert:

Wenn Du den SuperB direkt gegen den E400 in eine Eco Verbrauchsrunde schickst, dann wirst Du sehen, dass der 2.0 TSI im direkten Vergleich schon einen nicht unerheblichen Verbrauchsvorteil hat (Man muss das ja dann auch auf die gesamte Laufleistung umlegen und da werden die Unterschiede absolut betrachtet schon eklatant). Aber diesen Trumpf kann er eben nicht in allen Anwendungsbereichen wirklich ausspielen und deswegen sind die Verbrauchswerte beider Motoren am Ende des Tages nicht so unterschiedlich. Klar - wenn Du den TSI öfter fahren würdest und dich mehr an die Charakteristik gewöhnen könntest, dann würden die Unterschiede noch etwas deutlicher.

Denn noch mal:

Beide Motoren verbrennen den "Kraft"-Stoff, wandeln ihn in Bewegungsenergie (Kraft) um und treiben das Fahrzeug an. Der kleinere TSI ist da ein wenig effizienter... Das wars dann aber auch schon. Wunder braucht man da nicht erwarten :-)

Etwas anderes wäre es, wenn Du einen hoch effizienten 1.5TSI 150PS mit deinem riesigen E400 vergleichen würdest. Dann kämen ganz andere Differenzen heraus aber da unterschiedet sich die Leistung beider Fahrzeuge ja auch viel deutlicher :-)

 

 

 

Dass der Verbrauch Deiner Freu bei Kurzstreckenbetrieb Innerorts bei ~13l liegt überrascht mich ebenfalls wenig, denn es gibt praktisch keine ungünstigere Umgebung für ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Das Du dann auf 17km Fahrstrecke diese Werte DEUTLICH unterbietest ist ebenfalls nicht überraschend, denn dann wird der Motor mal warm und das Fahrprofil wird deutlich günstiger.

Zitat:

@Dr.OeTzi schrieb am 29. Januar 2021 um 12:29:40 Uhr:

Das Du dann auf 17km Fahrstrecke diese Werte DEUTLICH unterbietest ist ebenfalls nicht überraschend, denn dann wird der Motor mal warm und das Fahrprofil wird deutlich günstiger.

Na dann hoffe ich mal, dass mein 190TSI das auch weiß. Denn auf einer Pendelstrecke mit insg. 7km rollendem Stadtverkehr und 22km BAB mit Tempo 120 rollend nimmt er sich ebenso rund 8,5L (7,5L Anzeige + 1L errechneter Korrektur).

Rund 12L in der Stadt und gute 8 auf der BAB finde ich bei dem genannten Test des TE für den Motor mit 4x4 schon OK. Bin aber ebenso auf weitere Erfahrungen gespannt.

Gruß

Trunkmonkey

Im Stadtverkehr frisst der große TSI schon gewaltig. Sparsam ist er sowieso eigentlich nie, nennenswert unter 10 komme ich nur bei Schleichfahrt auf der AB.

Die vom TE angegebenen Werte dürften also passen.

Ein Musterbeispiel für Spritersparnis durch Downsizing ist der Motor jedenfalls nicht. Die BMW 40i-Motoren brauchen auch nicht wirklich mehr, trotz deutlich mehr Hubraum und zwei Zylindern mehr.

Viele schauen so sehr auf die 100 km Verbräuche, aber am allerwichtigsten ist der Verbrauch pro Monat.

Wer viel Stadt, aber wenig Kilometer fährt, den stören auch 14 Liter nicht. Für Kurzstrecke ist das völlig normal.

Ich liege mit meinem 2.0TSI mit 220PS bei etwa 9,5l im Langzeitschnitt. Mal bin ich drunter, aber auch mal drüber.

Davor hatte ich einen Benziner mit 2.4l Sauger und 178PS, der war nicht ganz so sparsam..., von daher bin ich zufrieden.

Beide Fahrzeuge ungefähr gleich groß und evtl auch gleich schwer aber das eine Auto soll deutlich weniger brauchen?

Wie soll das funktionieren?

 

Downsizing funktioniert nicht mit Motoren, sondern damit ein kleineres Auto zu nehmen ;-)

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 17:40

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 31. Januar 2021 um 16:38:11 Uhr:

Beide Fahrzeuge ungefähr gleich groß und evtl auch gleich schwer aber das eine Auto soll deutlich weniger brauchen?

Wie soll das funktionieren?

Downsizing funktioniert nicht mit Motoren, sondern damit ein kleineres Auto zu nehmen ;-)

Ich finde einen Unterschied von 61 PS, ca. 300 kg, 1500 ccm und 2 Zylindern schon recht beachtlich.

Nun kann man sich natürlich streiten ob der Skoda-Verbrauch normal ist und der des Mercedes zu niedrig oder andersrum.;)

Wie gesagt, was die Karren letztendlich verbrauchen, ist eher zweitrangig bei unseren Fahrleistungen pro Jahr.

Mich hat es einfach interessiert, ob die anderen 2,0 TSI auch um den Dreh liegen.

300kg ist der E schwerer? Übel.

Die 2 Zylinder machen das Kraut nicht fett würd ich sagen.

Die 61PS auch nicht. Wenn du mit 50km/h fährst, brauchst du ne gewisse Menge an Energie, da spielt die Maximalleistung kaum rein.

Den 400er kannst du wahrscheinlich mit noch weniger Drehzahl fahren oder?

Themenstarteram 31. Januar 2021 um 18:41

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 31. Januar 2021 um 17:44:32 Uhr:

 

Den 400er kannst du wahrscheinlich mit noch weniger Drehzahl fahren oder?

Zumindest bei höheren Geschwindigkeiten auf jeden Fall.

Der Benz hat 9 Gänge, der Skoda nur 7.

Soweit ich das in Erinnerung habe, drehte der Skoda bei 130 km/h ca. 2300 - 2400 U/min.

Der Mercedes liegt da unter 2000 U/min.

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 29. Januar 2021 um 10:36:36 Uhr:

.....

Mit Tempomat 130 km/h auf der Autobahn kam ich auf 8,6 Liter.

Mit dem E400 liege ich bei gleicher Strecke und gleicher Geschwindigkeit bei 8,2 Liter.

Nachmittags dann 20 Minuten ausschließlich Stadtverkehr mit vielen Ampeln getestet. Hier kam ich auf 14,3 Liter, allerdings ohne irgendwelche Ampelsprints o. ä.

Gleiche Strecke anschließend mit dem Mercedes ergab 14,6 Liter.

....

In der Stadt komme ich im Schnitt unter 10l. Auf der Autobahn ist es sehr verschieden. Wenn es voll ist und man so mit schwimmt bei 120-130km/h bin ich so zwischen 8,0-8,8l. Bei freier Bahn und 200+ sind es auch 10++, da fehlt es mir (dank Corona) noch an ausreichend Langstrecken.

Mein Auto habe ich erst ein halbes Jahr und zu Begin war mein Spritverbrauch deutlich höher. Ich musste mich erst ein bisschen an die Gaspedalkennlinie, Schaltverhalten usw. anpassen.

ACC auf der Autobahn kostet Sprit da es nicht vorausschauend bremst, wo man sich ausrollen lassen könnte. Wenn es gemütlich zu geht ist der Eco-Modus hilfreich.

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 31. Januar 2021 um 17:40:12 Uhr:

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 31. Januar 2021 um 16:38:11 Uhr:

Beide Fahrzeuge ungefähr gleich groß und evtl auch gleich schwer aber das eine Auto soll deutlich weniger brauchen?

Wie soll das funktionieren?

Downsizing funktioniert nicht mit Motoren, sondern damit ein kleineres Auto zu nehmen ;-)

Ich finde einen Unterschied von 61 PS, ca. 300 kg, 1500 ccm und 2 Zylindern schon recht beachtlich.

Nun kann man sich natürlich streiten ob der Skoda-Verbrauch normal ist und der des Mercedes zu niedrig oder andersrum.;)

Wie gesagt, was die Karren letztendlich verbrauchen, ist eher zweitrangig bei unseren Fahrleistungen pro Jahr.

Mich hat es einfach interessiert, ob die anderen 2,0 TSI auch um den Dreh liegen.

Ja klar - 61PS und 300kg Unterschied ist schon eine Hausnummer aber Du darfst folgende Punkte nicht vergessen:

  1. Der Superb hat Allrad. Der Benz auch? Denn gerade in der Stadt genehmigt sich "4x4" eine gute Extraportion Kraftstoff
  2. Der Superb ist wenn ichs richtig mitbekommen habe noch neu. Dazu kommt, dass ihr euch ja erstmal daran gewöhnen müsst
  3. Je nach Fahrsituation spielt die Mehrleistung und das Mehrgewicht des Benz keine Rolle. Im Gegenteil...

Ich denke, um wirklich einen aussagekräftigen Vergleich machen zu können, müsst ihr noch ein paar mehr KM abspulen und dabei wird sich herausstellen, dass:

  • es Situationen gibt, in denen der Benz etwas sparsamer ist (gleichmäßige Autobahnfahrt, denn das Getriebe des Benz ist länger, er hat einen größeren Teillastbereich und wenn die Fuhre einmal rollt, spielt das Gewicht eine untergeordnete Rolle)
  • der Verbrauch des Superb mit zusätzlicher Laufleistung und vor allem Gewöhnung an den 2.0TSI noch sinken wird und am Ende ein unter dem Verbrauch des Benz liegen wird

Fazit:

Was Du beschreibst ist nicht außergewöhnlich und wird sich noch ein wenig relativieren :-)

Ich bin knapp 1000km gefahren und stehe bei knapp über 9 l/100km.

Profil: bergiges Gelände, hauptsächlich Landstraßen, kaum wirkliche Langstrecken (danke, Corona!).

Ich finde, das ist 1 Liter zuviel, den Vorgänger (Audi A4 2.0 TFSI mit 252 PS, also im Grunde eine Version des gleichen Motors) bin ich über 4 Jahre knapp unter 8l/100km gefahren.

Ich weiß allerdings, dass der Verbrauch beim Vorgänger sich nach 1000km erheblich und nach 5000km etwas weniger deutlich verringert hat.

Ich hätte mir gewünscht, den Motor mit sehr viel mehr Langstrecken einzufahren, aber wegen Weihnachten, Corona usw. ist es nicht dazu gekommen. Stattdessen bin ich hin und wieder Umwege gefahren, um wenigstens mal 20 oder 30km am Stück zu fahren.

Sicher ist es noch weniger geschickt, den Motor hauptsächlich im Stadtverkehr einzufahren, wie es bei dir der Fall war. Keine Ahnung, ob man da noch was machen kann.

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 19:34

Mit Einfahren wird das schwierig, da das Fahrzeug bereits bei Kauf gebraucht war und 11 Monate und ca 10 tkm auf dem Buckel hatte. Eine Ersparnis von 25k€ im Vergleich zum LP hat dann doch den Ausschlag für einen Gebrauchten gegeben.

Und ja, der E400 hat ebenfalls Allrad.

@Peterchen1975

Naja... 10.000km ist ja noch nicht mal eingefahren. :-) Wart mal ab. Bei 15.000 - 20.000km wird der Verbrauch noch mal zurück gehen. Bei meinen TDI`s waren das bisher immer fast 10% oder absolut betrachtet ca. 0,5l/100km .

 

Tatsächlich meinte ich aber auch weniger das "Einfahren" an sich - ich meine vielmehr, dass ihr euch erstmal an den Superb gewöhnen müsst. Das ist der größere Faktor. Du bist einen E400 gewöhnt (Literleistung knapp 95PS) und ziehst jetzt einen Vergleich zu einem 2.0TSI (Literleistung 135PS, das sind knapp 40% mehr). Beide Motoren sind in ihrer Charakteristik sehr unterschiedlich.

OK - der Benz hat auch Allrad, ist schwerer und hat mehr Leistung aber auch dann wundern mich Deine Beobachtungen nicht.

Du wirst sehen - Ihr werdet lernen, wo die Stärken und wo die Schwächen des 2.0TSI gegenüber dem 3.5l V6 vom Benz liegen. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Wie sind eure Verbrauchswerte (hauptsächlich innerorts) mit dem 272 PS TSI?