ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Wie schnell fahrt Ihr mit Rädern auf dem Heckklappenfahrradträger???

Wie schnell fahrt Ihr mit Rädern auf dem Heckklappenfahrradträger???

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 8. August 2011 um 23:01

Hallo zusammen,

wie schnell fahrt Ihr mit Eurem Touri wenn Ihr auf besagtem HK-Träger 2-3 Räder mittransportiert???

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Frank P

Hallo Zusammen,

bin mit Original-AHK + Thule Träger + 2 MTB bis jetzt ca. 5.000 km Autobahn gefahren. Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss auf der linken Spur angepasst, d.h. auch öfter mal kurzzeitig 200 km/h.

Warum sollte das bei einem Heckträger problematisch sein? Hinter dem Touran sind die Räder im Windschatten, Kurven auf der Autobahn haben auch nicht mehr Fliehkräfte als eine normale Passfahrt?

Also warum nur 120 oder 140km/h.

Ciao Frank

Weil ich bei 200 km/h für andere mitdenken muß, die meine Geschwindigkeit womöglich unterschätzen. Und ich möchte, egal mit welchem Träger, nicht schlagartig auf 100 runterbremsen müssen, auch wenn die Fahrräder draufbleiben. Nervenkitzel hol ICH mir lieber in der Achterbahn.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich denke man sollte nicht schneller als 140 Kilometer pro Stunde fahren.

mfg

Touran 360

Hatte mir mal einen Kupplungsträger geliehen und war mit ihm und 3 Rädern von Norddeutschland nach Oberbayern in den Urlaub unterwegs. Auf den rd. 600KM Autobahn (einfache Strecke) hatte ich den Tempomaten auf 140 km/h gestellt (natürlich nur da, wo es ging). Das war i. O.. Obwohl der Touri da mit 3 Rädern doch schon ganz gut hinter runterhing!

Mit meinen Audi und den Rädern auf dem Dach, habe ich den Tempomaten immer bei 120 km/h - das reicht!

am 9. August 2011 um 6:53

ich fahre generell 120 laut Navi (Tacho steht auf gut 130) egal ob mit Fahrrad oder mit 5 oder 4 Personen. Der Cross hängt den Arsch nicht..............

RTFM oder auf Deutsch: Schau Doch einfach in der Bedienungsanleitung zum Träger nach. Da steht die empfohlene Höchstgeschwindigkeit drin. Bei unserem Thule AHK-Träger sind es z.B. 130 km/h. Die erlaubt Höchstgeschwindigkeit unterscheidet sich aber von Träger zu Träger, nicht das sich viele Leute daran halten würden, wenn ich überlege wie viele Fahrzeuge mich am Wochenende mit Träger, egal ob Dach, Heck oder AHK, bei Tacho 140 bei Starkregen überholt haben ...

Wir hatten im Urlaub 3 Räder auf einem Atera-Träger für AHK drauf. Anfangstempo 120 (schaukelt ja doch immer ein bißchen :eek:), auf der Rückfahrt dann auch schon mal 140 km/h. Inzwischen wußte ich ja, der fällt nicht runter. Schneller auf keinen Fall. Es kamen einige Meldungen im Radio über Fahrräder auf der Fahrbahn.

am 14. August 2011 um 16:39

kommt wohl aufen träger an... mit dem ganz biligen baumarkt mist würd ich mit paar "schweren" rädern drauf keine 140 fahren...

 

aus eigener erfahrung weiß ich das das thule dingen auch kurzzeitig 200+ abkann... :P

am 14. August 2011 um 19:09

Ich gebe euch allen mal folgenden Rat, wenn ihr mal wieder vor der Frage steht, wie schnell ich jetzt mit den Zusatzgewichten, egal ob oben, hinten, unten oder vorn :D fahren solltet: Haltet einfach mal aus dem geöffneten Fenster mit ZWEI Fingern die Parkscheibe so heraus, das sie der Vordermann lesen könnte!!

Wenn sie nicht nach hinten wegklappt oder ihr noch halten könnt, dann geht noch was.

Was meint ihr, welchen Luftwiderstand so ein Bike hat......ich erinnere nur an die Ferkehrsdurchsagen, in denen auf liegengebliebene Räder auf der BAB gewarnt wird.......und das sind keine Biker die mal Pipi sind........:eek:

Gruß Micha

Themenstarteram 14. August 2011 um 20:10

Hallo zusammen,

also, habe es diese Woche getestet: Original VW HK-Träger mit 2 Rädern bestückt. Meistens 120 km/h gefahren, zum Überholen auch mal kurzfristig 140 km/h. Absolut i.O. Würde aber auch nicht schneller als 140 km/h raten...wenn ich mir all die Mucken am Radl dann so anschau....aber eine meiner grössten Befürchtungen war auch, wie sich die Bikes auf dem Träger bei längeren Kurvenfahrten verhalten wie z.B. wenn man mal ein paar Pässe fährt oder so....aber auch hier muss ich sagen: einwandfrei.....

am 14. August 2011 um 20:41

Zitat:

Absolut i.O. Würde aber auch nicht schneller als 140 km/h raten...wenn ich mir all die Mucken am Radl dann so anschau....aber eine meiner grössten Befürchtungen war auch, wie sich die Bikes auf dem Träger bei längeren Kurvenfahrten verhalten wie z.B. wenn man mal ein paar Pässe fährt oder so....aber auch hier muss ich sagen: einwandfrei.....

Woher nimmst du deine Weisheiten, hier zu empfehlen, 120km/h wäre "Absolut i.O."?

Und woher nimmst du das wissen, in Kurven ist alles "einwandfrei"??

am 14. August 2011 um 22:11

Wir waren vor 2 Wochen mit unserem Heckklappen-Träger (2 x 28er + 1x 24er Fahrräder) auf Urlaubstour. Das wir ein B-Klasse fahren spielt m.E. bei der Fragestellung keine Rolle.

Es war die erste Tour mit diesem Träger.

Auf der Hinfahrt bin ich, sehr zum Leidwesen meiner Frau ;), nicht schneller als 120 km/h gefahren.

Schneller habe ich mich nicht getraut.

Auf der Heimfahrt fährt so ein Auto immer irgendwie schneller. :D

Mehr als 130 km/h waren es trotzdem nicht. Noch schneller würde ich aber auch nicht fahren.

Hallo Zusammen,

bin mit Original-AHK + Thule Träger + 2 MTB bis jetzt ca. 5.000 km Autobahn gefahren. Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss auf der linken Spur angepasst, d.h. auch öfter mal kurzzeitig 200 km/h.

Warum sollte das bei einem Heckträger problematisch sein? Hinter dem Touran sind die Räder im Windschatten, Kurven auf der Autobahn haben auch nicht mehr Fliehkräfte als eine normale Passfahrt?

Also warum nur 120 oder 140km/h.

Ciao Frank

Zitat:

Original geschrieben von Frank P

Hallo Zusammen,

bin mit Original-AHK + Thule Träger + 2 MTB bis jetzt ca. 5.000 km Autobahn gefahren. Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss auf der linken Spur angepasst, d.h. auch öfter mal kurzzeitig 200 km/h.

Warum sollte das bei einem Heckträger problematisch sein? Hinter dem Touran sind die Räder im Windschatten, Kurven auf der Autobahn haben auch nicht mehr Fliehkräfte als eine normale Passfahrt?

Also warum nur 120 oder 140km/h.

Ciao Frank

Weil ich bei 200 km/h für andere mitdenken muß, die meine Geschwindigkeit womöglich unterschätzen. Und ich möchte, egal mit welchem Träger, nicht schlagartig auf 100 runterbremsen müssen, auch wenn die Fahrräder draufbleiben. Nervenkitzel hol ICH mir lieber in der Achterbahn.

Mir ist es schon passiert, dass dem vorrausfahrenden Fahrzeug die Räder auf die Straße geflogen sind, als er am Stauende stark bremsen musste. Wenn ich dann hier lese, dass manche mir 200 und mehr mit Rädern hinten drauf fahren ist das nicht nur verantwortungslos, sondern schlichtweg dumm!

Bleibt nur zu hoffen, das denjenigen die Räder bei einer Vollbremsung aus 200 kmh nicht mal durch die Heckscheibe schießen...

Mit Rädern auf der AHK fahre ich auch des öfteren längere Strecken am Stück im Jahr. Aber nie über 140 Kmh, meist 130. Es ist einfach zu gefährlich, wenn einem bei Vollbremsung aus Tempo 200 die Fahrräder um die Ohren fliegen und das die Bremsung verursachende Fahrzueg "küssen". So etwas nur zu denken, grenzt schon an sträflichen Leichtsinn.

 

Gruß

klausegon

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Wie schnell fahrt Ihr mit Rädern auf dem Heckklappenfahrradträger???