ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. wie mache ich ein ölwechsel??

wie mache ich ein ölwechsel??

Themenstarteram 14. Januar 2009 um 0:31

will mein ölwechsel selber machen, hab das aber noch nie gemacht. habe aber auch keine 2 linken hände! was brauche ich alles? öl, ölfilter noch was? wieviel öl muss ich dann einfüllen? und wie gehe ich vor, was mache ich wie?

benutze zur zeit das liqui moly 5w30 da steht nichts mit freigabe von opel drauf. aber vw etc. kann ich das trotzdem nehmen? welche freigabenummer hat opel? das ich weiß was ich mir für öl kaufen muss.

motortyp siehe signatur

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

Du benötigst Öl und Ölfilter ;)

Die Ablassschraube an der Ölwanne rausdrehen (vorsichtig). Lässt es in einem Gefäß reintröpfeln bis nichts mehr raus kommt. Dann schraubst du die Ablassschraube wieder rein. und gehst Richtung Ölfilter.

Ölfilter kannst du z.b. mit einem Gürtel Lose schrauben (Achtung Öl drin :D). Dann nimmst du deinen neuen Ölfilter und schmierst mit ein bisschen Altöl die Dichtung ein, und schraubst den Filter Fest.

Einfüllstutzen öffnen und das neue Öl einfüllen (wie viel genau, kannst du in den FAQ nachlesen Klick Mich ). Den Motor dann kurz Laufen lassen (2 - 3min), und dann Kontrollieren ob genug drin ist. Wichtig ist es, das du nicht zu viel Öl einfüllst (bis Max), nicht drüber.

Das war es schon

MFG Devil

am 14. Januar 2009 um 9:49

ölablassschraube aber mit viel gefühl andrehen ;)

 

und ölfilter...... je nach motor... wenn du n 1.8er hast, musst aufpassen, dass du nich das ölfiltergehäuse dämmelst ;)

am 14. Januar 2009 um 9:52

hab grad gesehen, dass du n 1.6er hast....

dann braucht n ölfilter 650401, und 3,5l Motoröl !

 

ölfilter, wenn du ihn raus bekommst, einfach nur mit der hand fest andrehen, ohne wasserpumpenzange o.Ä..... vorher den dichtring mit öl einreiben !

 

Themenstarteram 14. Januar 2009 um 11:36

ich danke euch wie verrückt!! die ablassschraube hat die irgendein drehmoment beim festziehen? ist das eine normale achtkannt oder torx? welche grösse? kann ich den motor vorher warmfahren das dass öl schneller abfließt?

 

ach ja noch was, wie ist das mit den öl im ersten beitrag?

am 14. Januar 2009 um 11:40

Die Schraube nach Gefühl festziehen, aber die Kupferdichtung nicht vergessen zu erneuern :rolleyes:

Themenstarteram 14. Januar 2009 um 11:43

ist das ne torx?welche grösse? was kostet die schraube bei opel?

hab das passende öl gefunden mit der opel freigabe. liqui moly leichtlauf special ll 5W-30

Ölablaßschraube ist bei meinem Torx T45.

Dichtung ist ein Gummiring, bekommt man im Zubehör.

Schraube nach Gefühl anziehen, nicht anknallen!

PS:

Warmes Öl läuft leichter raus.

am 14. Januar 2009 um 13:49

wenn du n drehmoment hast, 25 oder 30 nM

 

ansonsten "handfest" andrehen und nochmal mit gefühl leicht festziehen, nicht festknallen, und wie erwähnt...nich vergessen, den dichtring zu erneuern (müsste auch gummidichtring sein) und vorher auch mit etwas öl einreiben 

am 14. Januar 2009 um 13:52

nochwas zur Info:

 

ich hab bei meinem 100.000 km nur 10W40 teilsynthetik von opel gefahren und musste von ölwechsel zu ölwechsel (alle 10.000) nie etwas nachfüllen---- als ich n motor was gutes tun wollte und mal 5W30 vollsynthetik rein gemacht habe, hat er nach wieder 10.000 km n halben liter öl "gefressen" .... nehme an, weil das öl dünner is als das andere.... fahre wieder 10W40 und er braucht jetz wieder kein öl mehr... naja, n halben liter auf 10000 sind auch zu verkraften :P

am 14. Januar 2009 um 13:58

Fahre selbst 0W40 vollsynthetisches Öl und die Wechselintervalle sind 10tkm und

Öl verbrauch ist absolut nichts, 0 liter :D

am 14. Januar 2009 um 14:25

glückwunsch ;)

 

dann is deiner wohl verwöhnter als meiner und meiner begnügt sich lieber mit der billigen schwarzen suppe *fg

ölfilter immer zuerst wechseln weil dabei noch altes öl in die wanne nachläuft.

hi hab bei einem opel astra g 1.8 ölwechsel gemacht dabei hat sich beim lösen des ölfilters das gehäuse mit verdreht.man kann es jetzt schön nach links und rechts drehen.frage wird es dicht? öldruck? bzw.wie kann man es erneuern? oder muss man es erneuen? im moment ist es dicht.

welcher 1,8er ?

welcher Filter ? gab zwei verschiedene Systeme zumindest beim alten 1,8er

Deine Antwort
Ähnliche Themen