ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie lange schafft ein Turbo, Einspritzpumpe bei den Diesels

Wie lange schafft ein Turbo, Einspritzpumpe bei den Diesels

Themenstarteram 8. Febuar 2012 um 17:32

Hi,

Ich habe keine Erfahrung mit Diesel Autos, deswegen ist mit das Thema interessant.

Diesel Autos sind beim Verbrauch günstiger als die Benziner. Jedoch muss man sich bei den Deisels auch um mehrere Dinge kümmern, nämlich der Turbolader und das einspruchsvolle Einspritzsystem. Wenn diese Dinge kaputt gehen wird es ziemlich teuer. Soweit ich im Internet geschaut habe die Preise sind etwa

Turbolader - 500 Euro

Einspritzpumpe - etwa 1000 Euro

Einspritzdüse - etwa 200 Euro (und man braucht für jeden Zylinder eine :D)

Und dazu kommen natürlich die Arbeitskosten.

Meine Frage ist wie lange lasten die Teile? Klar es hängt ab von mehreren Faktoren wie Hersteller, Model, Fahrstill, aber trotzdem wäre es schön wenn Leute mitteilen was Ihre Erfahrung war. Wie viele km. habt Ihr geschafft ohne Wechsel? Mit was für Auto, Model?

Gruß

ujcmd

Beste Antwort im Thema

Vor einem Jahr habe meine Bora 1.9 TDI, 90 PS (BJ 1999) mit über 535.000 km Laufleistung nach Osteuropa verkauft. Turbo, Einspritzpumpe und Düsen, Auspuff-> Original. Durchschnittsverbrauch lag bei ca. 4,2 L., Ölverbrauch bei ca. 0,3 L. je 15.000 km. In 13 Jahren habe nur Klimakompressor, Geno, Kühler, beide Fensterheber vorne und 3 X Luftmaßenmesser (ehe Hersteller Fehler weil das letzte über 300.000 ausgehalten hat) getauscht (das sind nur teurere und ärgerliche Reparaturen).

Muss aber beichten: bin Langstrecken- und ein "normaler Fahrer" und selten den Motor auf "vollen Touren" gedreht.

Bezüglich Turbolader und Motor kann ich einen Tipp geben:

Volllast bei kalten Motor vermeiden und Motor/Lader nach längeren Fahrt Restwärme abbauen lassen (vor Abstellen kurz im Leerlauf)

Habe mehrmals gesehen wie viele Fahrer nach dem Kaltstart gleich "hochdrehen" bzw. mit hohen Drehzahlen sich fortbewegen -> das ist Gift für Motor/Lader (besonders in Winter).

Viele wurden sagen: es macht Spaß "sportlich"/zügig fahren aber dann ist kein Wunder, dass nach

80.000 Lader ist Ziegelrot und nach 120.000-150.000 gibt Geist auf.

Jeder soll selber entscheiden - Spaß und volle Ausbeutung oder Vernunft und Langlebigkeit.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Wo sollen sie die 100e L NOx speichern?

Seltsam, das nach der Euro 4 Einführung, NOx wieder ein Thema geworden ist, das seit Ende der 80er Jahre erledigt war..

Na es gibt eben "neue" Wissenschaftliche Erkentnisse!

Oder auf gut deutsch, man schaut womit man die Abzocke argumentieren kann...

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Wo sollen sie die 100e L NOx speichern?

Seltsam, das nach der Euro 4 Einführung, NOx wieder ein Thema geworden ist, das seit Ende der 80er Jahre erledigt war..

http://de.wikipedia.org/.../Fahrzeugkatalysator?...

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Wo sollen sie die 100e L NOx speichern?

Im NOx Speicherkat. Machen Euro6 - Diesel genauso:

http://de.wikipedia.org/.../Fahrzeugkatalysator?...

Wenn der voll ist, wird angefettet und katalytisch abreagiert. Das hatte der Kollege aber bereits gepostet.

Allerdings sind Benzin Mager-Motoren längst verschwunden. Die Schichtlader mit ihren verkrüppelten Kolben brachte Lastsäufer hervor, wie sie die Welt nie gesehen hatte (VW FSIs), bei die strahlgeführten Magermotoren von BMW verrecken alle paar Tkm die Injektoren. Ausserdem muss man eben den teuren Speicherkat einbauen.

Aktuell setzen fast alle Hersteller auf lamdba=1 DI Motoren, die über Turbolader entdrosselt sind und daher ihre bessere Teillasteffizienz haben. Mal sehen, was noch kommt.

Amen

Ich meine die Priuses sind nach wievor Magermixmotoren.

Das es NOX Kats auch für Dieselfahrzeuge gibt stimmt, aber die werden erst wirklich "wichtig" wenn die NOX Abgasvorschriften für Diesel auch so streng sind wie für Benzin.

Dann fährt man: Russpartikelfilter, Kat, NOX-Kat und Harnstoffeinspritzung durch die Landschaft.

Ca 284.000 KM ohne Probleme mit Turbo oder anderen Teilen.

Nicht mal am Fahrwerk musste ich bis dato etwas erneuern, bis auf Beläge und Scheiben.

Einmal ging er in den Notlauf, wegen TL, aber danach nicht mehr.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Ich meine die Priuses sind nach wievor Magermixmotoren.

Nein, sind sie nicht.

Dort sind ganz andere Dinge am Werk, um Sparsamkeit zu generieren. Angefangen beim sogenannten Fünftakter über variable Ventilsteuerung bis hin zur Ansteuerung der beiden MGs für einen maximalen Wirkungsgrad, was auch eine sehr lange "Übersetzung" mit sich zieht.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Das es NOX Kats auch für Dieselfahrzeuge gibt stimmt, aber die werden erst wirklich "wichtig" wenn die NOX Abgasvorschriften für Diesel auch so streng sind wie für Benzin.

In einigen Teilen dieser Welt sind die Abgasvorschriften schon für alle Verbrenner gleich.

Ebenso gibt es in Teilen dieser Welt auch keine steuerliche Bevorzugung des Dieselkraftstoffs gegenüber Benzin. Dort sind dann als Resultat auch verdammt wenige Diesel unterwegs.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Dann fährt man: Russpartikelfilter, Kat, NOX-Kat und Harnstoffeinspritzung durch die Landschaft.

Na herzlichen Gratulierdirauch...

@meehster:

Bist du dir da sicher? Die alten Prius hatten alle Magermixmotoren, da sich der 5 Takter dazu wohl besonders gut eignet.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

@meehster:

Bist du dir da sicher? Die alten Prius hatten alle Magermixmotoren, da sich der 5 Takter dazu wohl besonders gut eignet.

Nicht 100%, aber ziemlich.

Daß sich der Fünftakter für Magermix relativ gut eignet, stimmt. Aber wie es mit den speziellen Abgasvorschriften in einigen Ländern aussieht, kann ich mir vorstellen, daß Magermix da zum Problem werden kann.

Findet man leider kaum Infos drüber ob die aktuellen Modelle noch im Magermix laufen.

Wundern würde es mich nicht, da Toyota das auch schon beim "ur-Prius" nicht an die große Glocke gehangen hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie lange schafft ein Turbo, Einspritzpumpe bei den Diesels