ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Wer hat schon Erfahrungen mit der BMW F 800 GS

Wer hat schon Erfahrungen mit der BMW F 800 GS

Themenstarteram 1. August 2008 um 1:52

Hallo , ich möchte in kürze von meiner geliebten F 650 GS auf die F 800 GS umsteigen . Hat jemand schon irgendwelche Probleme mit der F 800 GS gehabt oder gibt es etwas wo man aufpassen sollte . Probegefahren habe ich die F 800 GS schon und war begeistert .

MfG

Andi

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Andreas,

Wir habenhin und her überlegt, ob wir das Teil im ersten Modelljahr wirklich kaufen sollen. Habnes dann aber doch nicht abwarten können. Resultat: Meine Frau hat jetzt ca 3000 km weg. Und noch ist nichts Schlimmes passiert. Hat Bumms wie ne Große und ist handlich wie ne Kleine. Da werd ich echt langsam neidisch....

Gruß

Michael

Ich hab zwar selbst keine, aber einer Bekannten ist Folgendes passiert:

 

F800GS beim Händler abgeholt, kurze Zeit später ab nach Schottland in Urlaub. Dort mit ADAC bzw. verwandten Club auf dem Hänger ab in die Werkstatt: Ursache: Ringantenne für die Wegfahrsperre defekt. Soll aber mittlerweile ne Rückrufaktion laufen, nicht nur bei der 800GS. Und noch was: Abgesehen davon ist sie zufrieden mit dem Motorrad.

Das mit der Ringantenne ist soweit richtig. Bei, seit kurzem, ausgelieferten Fzg. sollte das aber nicht mehr passieren.

am 23. September 2008 um 21:19

Hi, das Motorrad ist einfach nur gut. Bei mir war es so: anschauen, probefahren, bestellen, fahren. Ich konnte nicht anders.

am 30. September 2008 um 1:00

Hallo,

bin auch von der F650 Dakar auf die F800GS umgestiegen! Kann nur sagen es war die richtige Entscheidung!!

Also nichts gegen die F650 aber die Puste geht ihr leider recht schnell aus und manchmal hat man sich so ein bißchen mehr Leistung schon gewünscht...

Die F800GS habe ich seit Juni (wenn mich nicht alles täuscht) und heute knapp 2000 Kilometer drauf. Macht wirklich Spaß damit unterwegs zu sein. Vom Fahren her total einfach und unkompliziert, gutmütig und gut beherrschbar. Auch Kurven bereiten keine Probleme.

Die 85 PS sind für mich völlig ausreichend! Was mich jedes mal wieder fasziniert ist der Sound...hab nur die "normale" Serienauspuffanlage und was da rauskommt ist echt Wahnsinn!

Was mir allerdings nicht so gefällt ist die, nach meiner Auffassung, extrem harte Sitzbank. Weiterhin gab es drei Rückrufaktionen von BMW...Ringantenne,Verschraubung Bremssattel und Verlegung ABS Sensor-Kabel.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich den Umstieg nicht bereue!

Grüße Tobi

Ahoi!

Habe die F800GS seit Anfang Juni und bin seitdem 12.000 km vorwiegend auf Asphalt gefahren.

Ich kann über die Maschine nichts elementar Negatives berichten.

Das sie teuer ist und alles extra kostet ist BMW typisch. Wer sich darüber aufregt sollte erst gar keine BMW in Betracht ziehen.

Von Rückrufaktionen war ich nicht betroffen.

Einige Detaillösungen betreffs Serie und Zubehör sind eine Überlegung wert. Touratech und Wunderlich helfen gerne, was die Angelegenheit manchmal auch preiswerter macht.

- der Hauptständer von Wunderlich ist praktischer, optisch ansprechender und zudem noch preiswerter

- die Handprotektoren von Touratech sind mit oder ohne Spoiler definitiv besser als die von BMW

- die große (???) serienmäßige Tourenscheibe von BMW ist ein Witz

- der wasserdichte "Tank"rucksack von BMW bietet wenig Detaillösungen und ein mickriges Kartenfach

- das Topcase von BMW fasst nicht mal einen Helm, das ist ärmlich

Der "Urinbecher" (Bremsflüssigkeitsbehälter) ist Gewohnheitssache, kein wirkliches Negativum.

Der Koffersatz mit oder ohne Topcase ist schmal gebaut und erweiterbar, das ist ein Hit. Ein Helm passt auch im erweiterten Zustand nur in den rechten Koffer und leider nicht ins Topcase.

Die Grundausstattung ist nicht perfekt, stimmt aber.

Ich wollte eine Reise-Enduro nicht-zu-groß-nicht-zu-schwer, nicht-zu-klein-nicht-zu-schwach.

Würde mir die Kiste wieder holen, aber ohne BMW-Hauptständer und -Handprotektoren.

Gruß

Quäker

 

 

Die F800GS - bei mir war es Liebe auf der ersten Probefahrt. Nachdem ich sie einmal gefahren hatte stand für mich fest, das ist MEIN Motorrad. Ich habe sie jetzt ca 1 1/2 Jahre (Baujahr 2008) und bin immer noch total begeistert von ihr. Habe schon einige Motorräder ausprobiert, auch Enduros, doch keine ist meiner Meinung nach so toll und leicht zu handhaben, man kann sie extrem schaltfaul fahren, wenn man gerade mal so durch die Gegend "bummelt", sie zieht auch noch im 6ten Gang durch und wenns dann doch etwas schneller werden soll, dann zieht sie voll mit. Dabei ist sie wendig und leicht kurvengängig - die größere "Schwester - die 1150 GS" ist da wesentlich bulliger.

Die Rückholaktion wegen der Kette war in diesem Jahr problemlos - und ne neue Kette ist ja auch nicht schlecht. Auch wenn ich beim Preis anfangs etwas geschluckt habe - ich habs nicht bereut und würde sie mir jederzeit wieder zulegen - und würde sie vor allem nicht mehr hergeben!

Die linke zum Gruß

BikerinHD

Hallo!

Liebe auf den ersten Blick nach der Probefahrt war es bei mir damals auch, die ist aber zwischendurch zeitweilig abgekühlt und dann auch wieder aufgeflammt. Rückrufaktionen oder ähnliches gab es schon ein paar mehr. Da war die Kette, die aufgrund schlechter Qualität trotz guter Schmierung schnell den Geist aufgab - im Test einer Motorradzeitschrift bei 14.000 km - bei mir bei 17.000 km. Dann war da noch ein Steuergerät (weiß nicht mehr welches), daß ausgetauscht werden mußte. Der Bordcomputer brauchte ein neues Update, weil bei einer Restweitenanzeige von 65 km die Kiste 2 km nach Aufleuchten der Tankwarnanzeige ohne Sprit liegenblieb.

Eine komplette Maschine mit Hauptständer, Handprotektoren und Bordcomputer und ABS wäre auch ehrlicher, wenn auch teurer gewesen. Eine unter 200 kg leichte unter 10.000 € (laut Werbung) preiswerte F 800 GS fährt eh keiner und kann auch keiner fahren, da sie z.B. ohne ABS gar nicht ausgeliefert wird.

Über viele Details kann man streiten, aber die Sitzbank ist wirklich eine Zumutung.

Was den Defekt mit der Wegfahrsperre betrifft, der in einem der anderen Textbeiträge auftauchte, das kann Dir mit der großen GS auch passieren, die ja auch häufiger Probleme mit der (übertriebenen) Elektronik haben soll und zudem mit dem vielgelobten Kardan, der nicht selten leckt. Ich bin froh, daß ich eine Kette habe (solange ich noch runter komme, um sie zu schmieren).

Schaltfaul wie eine 1000er mit 100 PS läßt sich die F 800 sicher nicht fahren. Aber ich bummel auch nicht, schon gar nicht beim Überholen. Und untenherum kann sie einem schon mal absterben, zumindest, wenn man wie ich vorher größere Motoren gefahren ist.

Es ist halt wie immer, man muß sich an das neue erst gewöhnen.

Trotz einiger Enttäuschungen, würde ich mir die F 800 GS auch wieder holen, sei es auch nur weil sie irgendwie relativ konkurrenzlos ist. Nur der Name BMW bedeutet mir nichts. Es hätte auch eine Japanerin sein dürfen (die hatten und haben aber nichts vergleichbares).

Bin mal gespannt, was Triumph so mit der Tiger vorhat, da soll es ja bald eine 1200er und eine 800er geben. Bin sehr gespannt.

Tschüß

Quaeker

am 22. April 2014 um 22:01

Hallo,

die Sitzbank an meiner F800GS bereitet mir immer mehr Probleme...Vielleicht ist es auch mein zunehmendes Alter ;)

Ich würde nun gerne die original Sitzbank gegen eine andere, weichere, Sitzbank tauschen.

Hat schon jemand Erfahrung mit anderen Ausrüstern gemacht und kann was empfehlen?!

Gibt es von BMW eigentlich andere Sitzbänke für die F800GS?

Die Sitzhöhe sollte sich nicht verändern, also in Richtung niedriger...Höher wäre kein Problem.

 

Grüße

Tobi

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sitzbank-Alternativen für die F800GS' überführt.]

Hallo Tobi,

an deiner Stelle würde ich zu einem Sattler gehen und mich beraten lassen.

Liebe Grüße

Herbert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sitzbank-Alternativen für die F800GS' überführt.]

am 28. April 2014 um 10:07

Hallo Tobi,

es gibt da einige Möglichkeiten. Ob Wunderlich, Touratech oder Bagster. Wir haben uns auf Empfehlung eines Bekannten mit dem Sattel der 700GS meiner Frau an "alles-fuern-arsch.de" gewandt. Meister Jungbluth ist ein echter Könner - für kleines Geld.

Gruß

Klaus

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sitzbank-Alternativen für die F800GS' überführt.]

am 28. April 2014 um 10:43

Hallo,

danke für den Tipp!

Werde mich da mal melden! Bei Touratech hab ich nachgeschaut, da gibt es wohl zwei Optionen (ca.320 und 380 Euro). Bagster ist wohl auch in der Form, dass man seine eigene Sitzbank einschicken muss und diese dann aufgepolstert wird (Kosten auch so an die 300 Euro).

Habe leider keinen Händler bei mir in der Nähe, der mal eine Sitzbankalternative zum testen hat...

So ne richtige Rückmeldung, über Qualität und Verbesserung des Sitzkomforts fehlt mir halt....

 

Grüße

Tobi

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Sitzbank-Alternativen für die F800GS' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Wer hat schon Erfahrungen mit der BMW F 800 GS