ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wenn Moderatoren moderieren...

Wenn Moderatoren moderieren...

Themenstarteram 23. März 2020 um 11:58

Ich habe gerade mit sehr großem Interesse den Beitrag von Ascender gelesen:

https://www.motor-talk.de/.../...en-fuer-selbststaendige-t6823844.html

Dieser Beitrag wurde dann von einem Moderator mit folgendem - verkürzten - Hinweis geschlossen:

"...da jedoch meines Wissens nach die KfW keine Fahrzeuge wg Coronakrise finanziert, mache ich an dieser Stelle zu."

Bei allem Respekt - aber da kommt ENDLICH mal ein inhaltlich kompakter und gut recherchierter Thread ins Forum, in dem es sonst eigentlich immer wie folgt geht:

  • Ich will Auto, wie finanzieren?
  • 10% geben hilfreiche Informationen
  • 50% halten sich für Psychiater und geben Tipps, warum es nicht das gewünschte Auto sein soll
  • (siehe dazu den - aus meiner Sicht - ebenfalls sehr interessanten Thread um den Nissan GT)
  • 40% meinen, dass sie die Schöpfung der Krone sind und glauben, weil sie 2 Euro mehr im Monat verdienen, anerkannte Finanzexperten zu sein
  • Ein Moderator schließt das Thema, weil schon mehr darüber gesagt wurde, als sinnvoll

Es gibt hier - neben den von mir sehr geschätzten Steuerberatern - nur ganz wenige Leute, die immer sachlich und fundiert Ihre Meinung kundtun. Dazu zähle ich neben XF Coupe auch Ascender.

Und nun öffnet besagter Ascender einen sehr guten Thread, der beschreibt, wie man "FINANZIEREN" kann (es ist aus meiner Sicht vollkommen unabhängig davon, ob es für ein Auto sein soll!) und welche Hürden die KfW und Regierung hier aufgestellt haben.

Liebe Moderatoren, zwei Dinge, die Ihr vielleicht mal beachten solltet:

  • Den Thread kann man sehr einfach und schnell auch auf AUTO-Finanzierung auslegen. Sachverhalt. Ich finanziere als Selbständiger ein Auto und kann meine Raten nicht mehr bezahlen? Was soll ich tun?
  • Ihr solltet (bei allem Respekt für Eure Arbeit hier) eventuell mal Fünfe gerade sein lassen. Wir erleben als Gesellschaft gerade eine Situation, die so die wenigstens von uns kennen. Diejenigen, die Ausgangssperren, fehlende medizinische Versorgung, Verknappung von Ressourcen erlebt haben, sind sicherlich in einem betagten Alter.

Wenn dann Threads mit GUT GEMEINTEN RATSCHLÄGEN einfach geschlossen werden, weil der Moderator glaubt, dass sie nicht zum Thema passen, dann sollte der Moderator vielleicht mal in sich kehren und darüber nachdenken, wie man es passend macht - statt einfach nur wie bei "Achtung, Kontrolle" den Blockwart zu spielen.

PS: Auch dieser Thread wird sicherlich sehr schnell geschlossen und/oder gelöscht. Aber das war es mir mal wert. Bei so viel Unsinn in diesem speziellen Forum endlich mal ein Lichtchen gesehen. Wurde nur zu schnell wieder ausgeblasen.

An alle: Bleibst gesund in diesen schweren Tagen und verschuldet Euch nicht für ein Auto!

(Das musste jetzt noch mit rein, damit ein Bezug zur Autofinanzierung besteht!)

Aus dem wie ausgestorbenen Rhein-Main-Gebiet

Uwe Ricken

28 Antworten

bis dato im besagten, geschlossenen Thread 12x DANKE für den Eröffnungsbeitrag sprechen für sich. Bin der meinung wie Uew Ricken

Ich kann zwar deinen unmut verstehen aber mal ganz ehrlich:

Wie will jemand gute Ratschläge geben, wenn es dazu einfach noch keine klaren Regelungen gibt? Die Budnes und Landesregierungen wiessen ja selber noch nicht wie die Hilfen genau aussehen sollen udn wer sie wie bekommt.

Der Beitrag ist zwar villicht gut recherchiert aber in dem Moment woe er gepostet wurde schon veraltet.

In ein Paar wochen kann man das gern wieder aufmachen. dann gibt es auch klare Fakten.

In sofern kann ich den Mod verstehen, das er den thread geschlossen hat.

Themenstarteram 23. März 2020 um 12:49

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. März 2020 um 12:19:01 Uhr:

Ich kann zwar deinen unmut verstehen aber mal ganz ehrlich:

Wie will jemand gute Ratschläge geben, wenn es dazu einfach noch keine klaren Regelungen gibt? Die Budnes und Landesregierungen wiessen ja selber noch nicht wie die Hilfen genau aussehen sollen udn wer sie wie bekommt.

Der Beitrag ist zwar villicht gut recherchiert aber in dem Moment woe er gepostet wurde schon veraltet.

In ein Paar wochen kann man das gern wieder aufmachen. dann gibt es auch klare Fakten.

In sofern kann ich den Mod verstehen, das er den thread geschlossen hat.

Hallo Stephan,

kann ich sehr gut nachempfinden - aber warum wird dann in einem AUTO-Forum OHNE Sperren dieser Artikel veröffentlicht?

https://www.motor-talk.de/.../...n-der-wirtschaft-uebrig-t6824035.html

Meine Intention zu dieser Stellungnahme beruht darauf, dass ein Thread, der nie eine Chance hatte, sich zu entwickeln, einfach zugemacht wird; und das mit - aus meiner Sicht - fadenscheinigen Argumenten!

Würde Ascender den Thread erneut aufmachen, und die Informationen um einen AUTO-Kredit packen (siehe dazu meinen Thread), wäre er dann besser?

Ich weiß aus einem anderen Forum, in dem ich etwas aktiver bin, wie schwer es für einen Moderator ist. Ebenfalls gehe ich davon aus, dass der betroffene Moderator die Arbeit hier ebenfalls ehrenamtlich macht; somit SEINE Zeit für Ordnung in diesem Forum opfert.

Ich möchte mit meinem Thread nicht den Moderator für seine allgemeine Arbeit verunglimpfen; bei dem einzigen bisherigen wirklich sachlich und interessanten Artikel lässt man erst garnicht eine Diskussion zu - und das ist schade.

"Ey, ich will Auto. Habe 400.00 €. Bekomme ich einen Kredit?"- Threads gibt es hier genug; das ist auf die Dauer ermüdend. Zumal sich dann meine Wahrnehmung zu diesen Threads ebenfalls in meiner Aussage finden lässt :)

Bleibt alle gesund in diesen turb(o)ulenten Tagen!

(Um den Bezug zum Auto zu wahren!)

Uwe Ricken

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. März 2020 um 12:19:01 Uhr:

 

In ein Paar wochen kann man das gern wieder aufmachen. dann gibt es auch klare Fakten.

Ich finde es auch nicht richtig so einen Thread zu schließen. Es trifft uns alle.

Dein Vorschlag so was in ein paar Wochen wieder aufzumachen ist für viele dann zu spät. :(

Zitat:

@uricken schrieb am 23. März 2020 um 12:49:24 Uhr:

kann ich sehr gut nachempfinden - aber warum wird dann in einem AUTO-Forum OHNE Sperren dieser Artikel veröffentlicht?

https://www.motor-talk.de/.../...n-der-wirtschaft-uebrig-t6824035.html

Im Blog muss es kein Autothema sein. Im übrigen ist in dem verlinkten Blogartikel trotzdem ein Autobezug vorhanden. Forum ist nicht gleich Blog. Ich habe auch (wenige) Artikel dazwischen, die gar keinen Autobezug haben.

Finde es aber auch schade, das das Thema mit Selbstständigen geschlossen wurde. Fahrschulen (=Selbstständige) haben derzeit wohl ziemlich Schwierigkeiten.

j.

Themenstarteram 23. März 2020 um 14:27

Danke Jennss für diesen Hinweis. Das war mir nicht klar.

Tatsächlich gefällt mir der von Dir genannte Bezug ebenfalls - den hatte ich nicht auf dem Schirm.

Macht aber ganz klar Sinn.

Alles Gute und bleibt gesund

Uwe Ricken

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. März 2020 um 12:19:01 Uhr:

 

In sofern kann ich den Mod verstehen, das er den thread geschlossen hat.

Sagt der Spezialist, der den Eröffnungsbeitrag von besagtem Post noch nicht mal gelesen hat und trotzdem darauf antworten musste. Peinlich. :rolleyes: :p

Ich kann mich nur anschließen, hätte den Thread sehr gerne und aufmerksam gelesen.

PS: für Informationen jeglicher Art, wäre auch ich dankbar.

Hallo,

 

da ich mich berufsbedingt mit dem Thema Coronakrise beschäftige, möchte ich auf den über 40 Seiten umfassenden FAQ-Katalog der Bundessteuerberaterkammer - unter den Downloads, heute erschienen- verweisen. Dort sind wohl alle gegenwärtigen Maßnahmen mit Ansprechpartnern zusammengestellt. Ich kenne diesen seit 15 Minuten und muss ihn auch noch lesen.

 

Den off-topic Hinweis wird man mir sicherlich verzeihen.

 

Michael

Hallo zusammen,

ich kann es schon verstehen, wenn es inhaltlich nicht in dieses Forum passt. Da mache ich dem Moderator keinen Vorwurf, auch wenn ich mir in dem speziellen Fall gewünscht hätte, dass man mich evtl. vorher kontaktiert hätte. Aber grundsätzlich nachvollziehbar und völlig legitim.

Ich habe nun einen Blogartikel veröffentlicht, auch mit einigen zusätzlichen Tipps. Falls Fragen da sind, gerne in die Kommentare. Ich versuche diese zu beantworten, muss aber auch schreiben, dass ich momentan beruflich sehr eingespannt bin.

Hier geht es zum Blog.

https://www.motor-talk.de/.../...en-fuer-selbststaendige-t6825550.html

Von mir aus kann jetzt hier auch zu. ;) :D

Ich bedanke mich für das Lob der Mitforisten. Ich sehe es auch über meinen Beruf hinaus als Pflicht an meinen Teil beizutragen.

Ich möchte meine abweichende Meinung hier kurz vorstellen.

Der von Ascender eingestellte Beitrag ist sehr kompetent und sicherlich für sehr viele hilfreich. Das verwundert eigentlich nicht, da er sich ja beruflich damit befasst.

Bei einem Motor-Talk Forum hätte ich nach dem Lesen dieser Ausführungen so einen Beitrag allderdings nicht erwartet. So war es für mich schlüssig und richtig, dass der Thread durch den Moderator geschlossen wurde. Auch würde vermutlich kein Hilfesuchender ausgerechnet bei Motor-Talk nach Lösungen suchen. Ich würde daher empfehlen, den Beitrag im Internet in einem entsprechenden Fachforum zu veröffentlichen.

Über den Inhalt der einzelnen Foren kann man zudem unterschiedlicher Meinung sein und vielleicht auch schon mal fünfe gerade sein lassen. Schaut mal in die Foren neuester Fahrzeuge, da geht es um Konfiguration, Auslieferungszeiten, technische Details usw,. Bei älteren Fahrzeugen dreht sich das Forum im wesentlichen um Eigenreparaturen, Laufleistungen oder die Suche nach günstigen Werkstätten. Das ist Motor-Talk pur.

Nett finde ich im übrigen die derzeitigen Gesundheitswünsche, die ich gerne übernehme.

Bleibt alle gesund.

Zitat:

@F.Kannenberg schrieb am 25. März 2020 um 01:27:08 Uhr:

Auch würde vermutlich kein Hilfesuchender ausgerechnet bei Motor-Talk nach Lösungen suchen. Ich würde daher empfehlen, den Beitrag im Internet in einem entsprechenden Fachforum zu veröffentlichen.

Vor Erstellung meines Foreneintrags haben mich allein auf Motor Talk sechs Selbstständige via PN angeschrieben, weil sie wussten, dass ich bei einer Bank arbeite. Und das obwohl ich relativ lange inaktiv war. Ich habe hier auch einige Kontakte aufgrund meiner Motorsportvergangenheit. Aus meiner subjektiven Sicht war das Interesse groß, zumal ich dachte, es könnte nicht nur Selbstständige interessieren, sondern auch die Steuerberater und anderen Banker in diesem Forum. Oder auch nur die interessierte Allgemeinheit. Ich würde als Steuerzahler auch gerne wissen wollen wie der Staat gedenkt den Selbstständigen zu helfen, und ich hätte damit meine Probleme die Liquiditätsschwachen, die bereits vor der Krise nicht gut aufgestellt waren, zu unterstützen. Und genau das passiert ja gerade auch.

Trotzdem hast du recht, was ich ja auch in meinem Kommentar über deinem so geschrieben habe. Der Blog ist der richtige Bereich.

Ich habe mir gerade mal das Thema durchgelesen. Wirklich sehr gut erklärt. Verstehe auch nicht, warum das Thema geschlossen wurde. Da hat sich der TE soviel Zeit genommen und will immer wieder Infos einstellen und dann macht ein Mod einfach das Schloss ran.

Dann erklärt sich von alleine, warum viele hier gar nichts mehr schreiben, weil man sich die Zeit nimmt und dann wird einfach dicht gemacht. Nicht die feine Art!!!

Zitat:

@Marki_M. schrieb am 25. März 2020 um 20:50:09 Uhr:

Verstehe auch nicht, warum das Thema geschlossen wurde.

Vielleicht kommt der @zimpalazumpala noch und erklärt dir das.

  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wenn Moderatoren moderieren...