ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Welches Öl für meinen Mazda?

Welches Öl für meinen Mazda?

Mazda 5 1 (CR1)
Themenstarteram 31. Dezember 2021 um 0:30

Moin!

Da mein Mazda ordentlich Öl verbraucht muss ich mal wieder bisschen nachbestellen.

Letzter Ölwechsel war diesen Sommer (2021) und der wurde mit "(1) Shell Helix Ultra 0W-30 ECT C2/C3" durchgeführt.

Das war auch was Shell für die HSN/TSN 7118/AAR damals empfahl.

Wenn ich das jetzt eingebe, dann empfiehlt Shell mir nun aber "(2) Shell Helix Ultra Professional AF 5W-30"

Die Viskosität ist eine Sache, aber das erste erfüllt ACEA C2,C3 und das zweite ACEA A5,B5 .... häh?

Kann mir jemand kompetentes sagen welches besser ist und ob ich auf das zweite Wechseln könnte, obwohl vorher mit dem ersten befüllt wurde?

Danke und Gruß

Raffael

PS: Weitere Infos zu meinem Fahrzeug in der Signatur.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

@Axel R schrieb am 2. Januar 2022 um 03:01:19 Uhr:

Das habe ich doch beschrieben.

Einige Öle der Wettbewerber waren gut und die meisten waren schlecht.

Vielleicht, wird jetzt erwartet, dass ich hier sage, welche Marken das waren. So bescheuert werde ich nicht sein, denn den Ärger möchte ich nicht. Ausserdem hat sich im laufe der Zeit einiges geändert.

Aber immer noch kommen Öle von einer Insel, die dort unter ganz anderen Voraussetzungen funktionieren und werden hier in Baumärkten gross angeboten.

Dann gibt es Autofirmen, die spezielle Öle forden, damit die Garantie erhalten bleibt. Eine Freie KFZ Werkstadt kann dann dort nichts mehr machen. Müsste um günstig zu kaufen ein 50 Ltr Fass nehmen und der Kunde kommt vielleicht nie wieder. Kann dann 45 Ltr teures Öl auf Lager nehmen - geht also nicht und die Markenwerkstadt behält so ihren Kunden.

Auch gibt es Öle die wenig oder viel Reinigungswirkung haben. Reinigen sie zu wenig, versifft der Motor. Reinigen sie zu viel, können Dichtungen überfordert werden und der Motor tropft. Das ist schon ein Eiertanz !

Das hat sich meine Stammtanke ins Pflichtenheft geschrieben: OMV bietet Motoröle mit Automarken-Empfehlung an, die zumindest eine gewisse Sicherheit vermittelt, nichts Falsches gekauft zu haben. Wer an guten Schmierstoffen meint, sparen zu können, wird über kurz oder lang mit Schäden an verschmierten Teilen bestraft. Der Austausch kaputter Lager, eines "zahnlosen" Getriebes oder gar eines festgelaufenen Motors jagen die Ersparnisse von Monaten bis Jahren beim Billigheimer in den Kamin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Welches Öl für meinen Mazda?