ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welches Öl für E 220 CDI Bj. 2008?

Welches Öl für E 220 CDI Bj. 2008?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 8. Mai 2019 um 22:13

Hallo liebe Mercedes-Benz Community,

ich stehe vor dem nächsten Service meines W211er und will diesmal ein besseres Öl einfüllen lassen.

Öl Marke würde ich gerne Mobil1 nehmen hab oft gelesen dass die gut ist.

Öl 5W30 oder 0W30 oder 0W40

Jedes Öl hat seine Nach und Vorteile nur mir ist es wichtig zu wissen ob eines dieser Öle meinem Motor nicht schadet da ich 184.000KM drauf habe.

Viele sagen wenn ein Motor viel KM drauf hat dann sollte man dickeres Öl nehmen. Stimmt das? Hat wer von euch diesen KM und welches Öl wird verwendet ?

Danke

Lg

Mergim

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 15:49:41 Uhr:

Ich poste mal 2 Bilder sind warenkörbe mit Produkten, welche würdet ihr kaufen ?

Danke.

Original

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Fuchs 5 W 30 hab ich drauf , fahren wir schon ewig in den Taxen. Natürlich auch freigegeben von Benz. Kumpel fährt im ML Turboral. Meiner Ansicht nach sehr teures Öl. Ob das mehr kann ?

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 11:24

Und was haltet Ihr von " LIQUI MOLY 1137 Longtime High Tech Motoröl, 5W-30 " ?

Kennt ihr auch ein gutes Differentialgetriebe Öl ?

Danke.

Wenn ich hier so mitlesen, kann ich nur mit dem Kopfschütteln.

1. Es scheint also so zu sein, daß nur Teure Öle gut sind.

2. nur das Öl gut ist was ich bei Mercedes kaufen kann.

9. nur das Öl gut ist was die MB Freigabe hat.

Ich kaufe lieber ein preiswertes Öl, sagen wir mal LIQUI MOLY, oder XX, ohne eine Benzfreigabe als eines im Glaspalast.

Für den Preisunterschied kann man X Ölwechsel dazwischen machen und sich noch einen Kaffee leisten.

Die Jeweilige Herstellerfreigabe zubekommen muss der Ölhersteller Geld investieren, manche wollen das nicht. Stecken ihre Kohle in die Ölentwicklung und niedrigen Preis.

Dazu sind wir alle hier aus der Garantie raus, da ist die Pflege des Motors wichtig.

Als Motoröl Wechsel lieber alle 15.000 km machen.

Aber vergesst die anderen Öle nicht, egal Ob Diff. Automatikgetriebe oder Servo und die Bremse nicht vergessen.

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 11:24:49 Uhr:

Und was haltet Ihr von " LIQUI MOLY 1137 Longtime High Tech Motoröl, 5W-30 " ?

Kennt ihr auch ein gutes Differentialgetriebe Öl ?

Danke.

LIQUI MOLY baut sehr gute Öle. Es muss nicht Mobil, Castrol, Aral usw. sein.

Fürs Diff, Fuchs Öl

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 11:49

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 9. Mai 2019 um 11:26:13 Uhr:

Aber vergesst die anderen Öle nicht, egal Ob Diff. Automatikgetriebe oder Servo und die Bremse nicht vergessen.

Was meinst du mit Bremse ? Sorry das ich frage also Bremsen haben doch kein Öl oder meinst du Bremsflüssigkeit?

Und ja Automatikgetriebe habe ich bei Mercedes machen lassen. 400€ War jetzt nicht so teuer. Servoöl ? Ist das das Hydrauliköl ?

Was muss ich denn alles was flüssig ist austauschen ?

Was kann ich alles alleine austauschen ?

Und ja ich würde das MB Öl bevorzugen. Ist billig und sicher nicht schlecht sonst is ja kein MB Öl. Hmmm

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 11:49:07 Uhr:

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 9. Mai 2019 um 11:26:13 Uhr:

Aber vergesst die anderen Öle nicht, egal Ob Diff. Automatikgetriebe oder Servo und die Bremse nicht vergessen.

Was meinst du mit Bremse ? Sorry das ich frage also Bremsen haben doch kein Öl oder meinst du Bremsflüssigkeit?

Und ja Automatikgetriebe habe ich bei Mercedes machen lassen. 400€ War jetzt nicht so teuer. Servoöl ? Ist das das Hydrauliköl ?

Was muss ich denn alles was flüssig ist austauschen ?

Was kann ich alles alleine austauschen ?

Und ja ich würde das MB Öl bevorzugen. Ist billig und sicher nicht schlecht sonst is ja kein MB Öl. Hmmm

Bremsflüssigkeit würde und wird auch als Bremsöl bezeichnet.

Servoöl oder Hydraulik Öl, da es bei vielen Autos nur für die Servolenkung genutzt wird.

Oft wird das Differenzalgetriebe, kurz Diff. Oder Verteilergetriebe vergessen.

Alle Flüssigkeiten die mal getauscht werden müssen.

Kühlwasser, meine was von 250.000 km und oder 15 Jahre gelesen zuhaben.

Motoröl

Servoöl

Diff. Öl

Bremsflüssigkeit, für die die ein Schaltgetriebe fahren auch wichtig, weil darüber auch die Kupplung versorgt wird.

Dazu zu dann die passenden Filter nicht vergessen.

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 11:49:07 Uhr:

....

Und ja ich würde das MB Öl bevorzugen. Ist billig und sicher nicht schlecht sonst is ja kein MB Öl. Hmmm

Du hast keinen Grund dich zu Tode zu fürchten, denn du wirst zwischen dem MB-Öl und einem von MB freigegebenen billigeren Öl keinen Unterschied bemerken. Oder glaubst du, MB hat eine besondere Ölküche in der eine besondere Mixtur gebraut wird?

Auf die Freigabe zu achten ist wichtiger als die Marke und noch etwas: was sind schon 180tkm? Das ist lächerlicher Pipifax.

Wenn er mal >3-400tkm hat, dann kannst du beginnen über die Kilometerleistung zu philosophieren, jetzt ist es nur nervöses und unbegründetes Gehirnmuskelzucken. ;)

Ölfreds... immer wieder lustig :D

:D.. du sagst es ...:rolleyes:

Wobei sich hier aber schon eine Richtung herauskristallisiert hat. Das ist ja nicht immer so bei einem Öl-Thema.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 14:15

Hahahaha versteh euch Leute aber ich will das Beste für den Benza

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 14:15:19 Uhr:

Hahahaha versteh euch Leute aber ich will das Beste für den Benza

Das beste, bestimmt nicht der Preis!!

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 14:37

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 9. Mai 2019 um 14:27:37 Uhr:

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 14:15:19 Uhr:

Hahahaha versteh euch Leute aber ich will das Beste für den Benza

Das beste, bestimmt nicht der Preis!!

Ja aber zu billiges Öl kann nicht gut sein... was ist denn für dich teuer ?

Überteuert sind die Ölpreise aller Vertragswerkstätten, die dir bei einen Ölwechsel den 1 Literpreis verkaufen um selber das Öl in 1000 Liter Öltank zu ENTNEHMEN.

Sagen wir mal den Liter für 16,- €, das Öl aber bei den Mengen bestimmt unter 8,- € eingekauft wird.

Du kannst gerne deine Kohle im Glaspalast lassen, aber es ist für den Motor egal ob du da ein Öl für 5 oder 15 Euro pro Liter reinkippst.

Wichtiger ist der Regelmässige Ölwechsel.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 14:53

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 9. Mai 2019 um 14:45:00 Uhr:

Du kannst gerne deine Kohle im Glaspalast lassen, aber es ist für den Motor egal ob du da ein Öl für 5 oder 15 Euro pro Liter reinkippst.

Wichtiger ist der Regelmässige Ölwechsel.

Ja, stimmt. Aber ich habe nicht vor das Öl bei Mercedes oder sonst wo wechseln zu lassen da mir das Bewusst ist, dass die viel verlangen für wenig Qualität und wenig Arbeit.

Ich will das ganze selbst durchziehen, deswegen dachte ich mir kann ich mir halt ein teures Öl kaufen da ich keine Arbeitszeit bezahlen muss.

Meine Ölmenge ist 6,5Liter wieviel muss ich kaufen 7 Liter ?

Hast du oder wer anders mal hier das Öl alleine gewechselt wie verläuft das.

Gebe ich als erstes 6,5 Liter rein und dann bisschen rumfahren und Ölstand messen dann vll noch was rein oder wie macht ihr das ?

Und was die Filter angeht spielt es da eine rolle ob ich ein hochwertigen Filter oder eher ein Billigsdorfer kaufe?

Beim W203 der meinem Vater gehört hat habe ich immer BOSCH Filter gekauft. Jetzt will ich bei meinem original Mercedes Filter kaufen. Oder ist das reiner Geldverlust?

Danke.

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 14:15:19 Uhr:

Hahahaha versteh euch Leute aber ich will das Beste für den Benza

das beste ist rapsöl oder leinsamenöl, motoröl ist motoröl das ist doch egal, soalnge du es regelmassig und mit ölfilter tauschst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welches Öl für E 220 CDI Bj. 2008?