ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Welches Öl 2.0 TFSI - 0W-20?

Welches Öl 2.0 TFSI - 0W-20?

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 19. Mai 2016 um 11:44

Moin,

ich habe gerade im Handbuch gesehen (siehe Bild), dass da bei dem 2.0 TFSI was von VW 508 00 steht, wenn man den dynamischen Intervall nutzt ... Ich habe zuhause noch 5 Liter 5W30 von LiquiMoly VW 504 00:

http://www.liqui-moly.de/.../de_3706.html?OpenDocument&land=DE

 

würde das auch in den neuen kippen... Welches Öl nutzt ihr für den 2.0 TFSI ?

Grüße

Alex

Oel
Beste Antwort im Thema

Thema 0W20.

0W20 braucht typischerweise keine VI Verbesserer. Daher wird das Öl im Betrieb auch nicht Dünner, außer man hat Motorölverdünnung im Kurzstreckenbetrieb. Ideal für Longlife.

Um den Öldruck zu halten muss die Ölpumpe bei 0W20 mehr Volumen/Zeit fördern. Es kommt also mehr Öl zu den Schmierstellen, das auch schneller abläuft. Das gilt auch für den Kolbenbolzen und Kolbenringe. Durch den schnelleren Umlauf nimmt das Öl an diesen Stellen mehr Wärme mit. Das Öl bleibt im Hotspot also Kühler, und die Temperatur wird besser im Motor verteilt.

Da die Öltemperatur in der Ölwanne gemessen wird, haben die Foren-Experten jetzt festgestellt, daß 0W20 heißer wird als z. B. 5w40.

Das Stimmt für die Ölwanne. Die Wärme stammt aber aus Lagerstellen und von den Kolben. Dort wird es mit 0W20 Kühler. Und Dort altert und verkokt das Öl.

Das für Euch GANZ NEUE 0W20 fährt man in Japan seit vielen Jahren. Toyota hat sogar den alten Prius2 nachträglich für 0w20 freigegeben und empfiehlt das Öl. Die Kisten haben den 1NZ-FXE Motor. EngineOfTheYear 2000..... Konstruktion von 1997. Übrigens mit Steuerkette. Soviel zu Neu....

Fakt ist aber auch, daß die Schmierfilme mit 0w20 dünner sind. Das stellt Anforderungen an die Fertigung der Oberflächen und schränkt die mögliche Größe von Schmutzpartikeln ein.

Ich vermute, daß wegen dem Ruß beim Diesel das 0W20 ein Benziner-Thema bleibt.

PS: ganz moderne Reisschüsseln fahren 0w16 oder (Honda) 0w8, aber die Japsen haben ja auch keine Plan von ordentlichen Motoren.....

Ich fahre in meiner Reisschüssel jedenfalls billiges Pennasol 0W20 und wechsel meine 3.2 Liter Öl alle 10.000 bis 15.000km. bis das 0w16 billiger wird... .

304 weitere Antworten
Ähnliche Themen
304 Antworten

Habe zwar den 185 kW, aber das 504 00 ist doch sogar als Alternative für Deinen Motor in der Betriebsanleitung aufgeführt. Also warum solltest Du den 5 Liter-"Rest" nicht aufbrauchen können?

Aber nach Abholung sollte erst mal kein Öl nachzufüllen sein, auch nicht bei einem Gebrauchten.

Ich würde diese 5 Liter nicht entsorgen, dafür ist das (gute) Öl zu wertvoll.

Öl habe ich selbst noch nicht nachfüllen müssen, er sagt noch "max". Allerdings bin ich auch noch < 1000 km.

Themenstarteram 19. Mai 2016 um 14:42

Diese VW 508 00 Spezifikation hat mich irritiert ... Diese scheint es garnicht zu geben. Vorsprung ... Selbst im Handbuch ...

In den ersten km (während der Einlaufphase) brauchen die Motoren denke ich am meisten Öl.

Die Spezifikation 508 00 und 509 00 ist für die ultra Motoren entwickelt worden. Diese haben eine geänderte ölpumpe (mehr Durchsatz) da es sich um ein 0w20 Öl handelt. Hier darf keinesfalls der kleine (190 PS) mit dem großen Motor verwechselt werden, der große darf das neue Öl NICHT bekommen. Das Öl ist nicht rückwärts kompatibel und hat einen chemischen Marker um es zu identifizieren, außerdem ist es grün gefärbt.

Bitte haltet euch an die Bedienungsanleitung, das ist kein Druckfehler!

man darf die beiden Motoren und die Öle nicht verwechseln, das alte kann zwar wie geschrieben als Alternative genommen werden, ausgelegt ist der Ultra Motor (und bisher nur dieser) auf das neue dünne Öl. Natürlich zur Verringerung der inneren Reibung.

(Quelle SSP 645 Seite 15)

Zitat:

@Bennif schrieb am 19. Mai 2016 um 19:47:25 Uhr:

[...]und hat einen chemischen Marker um es zu identifizieren, [...]

Hm, das heißt eine Analyse des Öls bzw. von Rückständen in einem Motor wäre möglich, um ein verwendetes Öl zu bestimmen?

Welchen Zweck hat das, außer vielleicht dem, dass eine Werkstatt irgendwelche Kostenübernahmen ablehnen könnte, wenn festgestellt wird, dass zB im Fall eines Motorschadens ein falsches Öl eingefüllt wurde?

(Oder haben die ultra-Motoren ein kleines Chemie-Labor im Ölkreislauf und es erfolgt eine Meldung im MMI, wenn das falsche Öl eingefüllt wurde? :D )

Korrekt, wird das neue Öl in einem Motor gefunden, der dafür nicht zugelassen ist, hat man wohl ein Problem. ;)

Das Auto hat kein Labor, die Werkstatt/ der Hersteller wird aber wohl bei Verdacht ein solches zu Rate ziehen.

Themenstarteram 20. Mai 2016 um 9:54

Also geh ich auf Nr-Sicher und hole das 0w20 - gibts Empfehlungen ?

Du kannst ja auch wie in der Anleitung geschrieben ein 504 00 fahren, mir war nur wichtig darauf hinzuweisen das in diesem Motor zum ersten Mal ein neues ül im Einsatz ist, das ölpumpe und kolbenringe (mit dreiteiligen ölabstreifringen) neu und darauf abgestimmt sind.

Erfahrungswerte gibt es noch nicht, ist ja nagelneu.

Ich persönlich würde wohl davon absehen wenn ich denn den flexiblen Intervall fahren wollen würde - was ich bei Benzinern grundsätzlich nicht tue. Bei dem Motor wüsste ich aber noch nicht ob ich zum Klassiker 0w40 raten würde oder eher was dünneres.

Themenstarteram 20. Mai 2016 um 15:31

naja das andere ist 5w30 ... Ich möchte natürlich nur das Beste für den Motor!!! Er soll ja auch lange halten - daher würde ich natürlich gern, auf Grund deiner Aussage weiter oben, das 0w20 reinfüllen. Werde das Auto auch oft auf Kurzstrecken bewegen - daher tendiere ich natürlich auch hier zu dem besseren Öl.

Wenn ich den Bericht (siehe Anlage) lese, dann würde ich fast sagen, dass 5W-30 vielleicht sogar das Bessere für den Motor ist?! Bei dem 0W-20 sieht es so aus, als ob es nur ums Spritsparen geht.

Aber hier bei MT gibt es doch auch bestimmt ein paar Öl-Experten, die uns schlauer machen machen können.

Wenn viele Kurzstrecken gefahren werden, würde ich auf festintervall umstellen.

Wenn 502.00 freigegeben ist, könnte man doch mal über das oben genannte mobil1 nachdenken.

Die steuerketten würden es wohl danken.

Ich würde da die Werkstatt bitten mal genau nachzusehen ob es noch Vorgaben zur viskosität gibt.

Natürlich würde er n Tick mehr verbrauchen.

am 21. Mai 2016 um 9:20

Bin ja mal gespannt wie die Lebensdauer der Motoren mit den 0W20 Ölen ist. 2 Prozent Spriteinsparung, dafür aber kein so guter Schutz bei langen und schnellen Autobahnetappen. Gerade für Vertreterautos wie dieses, die gerne über die Autobahn gejagt werden, wird's interessant. Wünsche allzeit knitterfreie Fahrt!

Themenstarteram 21. Mai 2016 um 9:28

Zitat:

@Volverine79 schrieb am 21. Mai 2016 um 09:20:40 Uhr:

Bin ja mal gespannt wie die Lebensdauer der Motoren mit den 0W20 Ölen ist. 2 Prozent Spriteinsparung, dafür aber kein so guter Schutz bei langen und schnellen Autobahnetappen. Gerade für Vertreterautos wie dieses, die gerne über die Autobahn gejagt werden, wird's interessant. Wünsche allzeit knitterfreie Fahrt!

Hahaha genau diese Worte möchte man hören, wenn man sich gerade das Auto gekauft hat. Vor Erstellung des Threads dachte ich noch "evtl ist es ja egal" - jetzt denke ich "Kauf dir direkt ne andere Karre" :D

am 21. Mai 2016 um 9:37

Muss ja nicht so schlimm sein. Das "Beste" Öl ist im Zweifel nie das was für einen anderen Motor gut funktioniert, sondern dass was im Handbuch steht. Da Dein Auto ja neu ist würde ich da keine Experimente wagen, wegen Garantie. Immer schön warm- und kaltfahren! Und im Zweifel lieber ein Ölwechsel früher als angegeben, besonders bei der dünnen Suppe.

Themenstarteram 23. Mai 2016 um 15:05

Also so wie sich das liest, soll man das Öl nutzen, wenn man Audis "Ultra-Hype" mitmachen will ... man spart dann evtl. Benzin. Wenn man aber will, dass der Motor hält und etwas mehr vebraucht, nimmt man 5W30 ...

http://www.mobil1.de/produkte.aspx

Beim Hersteller gibt es das oben genannte Öl gar nicht :D sieht aus als wäre das alles andere als ausgereift...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Welches Öl 2.0 TFSI - 0W-20?