ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Welches Licht aktiv?

Welches Licht aktiv?

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 23. Oktober 2020 um 15:47

Erkenne ich als Fahrer bei angeschalteter Licht-Automatik irgendwie, ob jetzt nur das Tagfahrlicht oder das Abblendlicht aktiv ist?

Z.B. im Nebel nützlich, weil es vielleicht zu hell ist für die Aktivierung des Abblendlichtes.

Beste Antwort im Thema

Tagfahrlicht ist dazu konstruiert, auch bei gleissendem Sonnenschein noch einen Kontrast zu erzeugen, dies im Gegensatz zum Standlicht, welches gerade die ältere Generationen hinter dem Steuer, in auch älteren Fahrzeugen, als TFL Ersatz glauben verwenden zu können. Dies ist meist von weitem unsichtbar. Das Abblendlicht erzeugt einen Lichtkegel, welcher die Fahrbahn ausleuchtet und wird bei etwas reduzierten Lichtverhältnissen automatisch eingeschaltet, so wie auch bei aktivem Scheibenwischer, oder wenn die Nebelschlussleuchte / Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden.

Zudem leuchten die Rücklichter immer, in AUTO und da ist bei 95% aller anderen Fahrzeuge das Problem, der schlechten, oder vollständigen Unsichtbarkeit.

Fazit: Bei allen CMA und SPA Volvos funktioniert die Lichtautomatik sehr zweckmässig und sicher.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Kommt auf den Volvo Fahrzeugtyp an. Bei den kleinen alten C30, S40,V50 gibts es eine Kontrolleuchte am Lichtschalter.

Bei den neueren Modellen erkennt man es als Fahrer leider nicht.

Aber immerhin positiv:

- Bei neueren Volvos leuchten bei Tagfahrlicht immer die Rückleuchten mit.

- Bei eingeschalteten Scheibenwischern schaltet das Abblendlicht mit ein.

 

Ansonsten wünsche ich mir auch eine Kontrolle am Armaturenbrett...

Tagfahrlicht habe ich am S90. Im Nebel oder Gischt am Tag erkenne ich leider nicht was an ist, es sei denn, es ist dunkel.

Daher, bevor ich mich mit dem Rätseln ablenke, greife ich bewußt zum Lichschalter und knipse an. So viel Verantwortung kann man noch als mitdenkender Fahrer auf sich laden. Aber wünschenswert wäre ein Hinweis schon. Außer, in der Anleitung steht was dazu und ich hab's nicht gelesen.

Ich fahre seit 4 Jahren nur auf Lichtautomatik und mMn gibt es absolut keine Notwendigkeit manuell nachzuregulieren. Bei Volvo sind beim Tagfahrlicht wenigstens die Rücklichter beleuchtet (nicht wie bei BMW und Audi, da sind mir schon einige Autos aufgefallen die bei schlechtem Wetter ohne Rücklicht fahren…), Das betrifft auch Nebel. Das Tagfahrlicht ist so hell, dass auch bei Nebel eine ausreichende Sichtbarkeit gewährleistet ist.

Zitat:

@BANXX [url=https://www.motor-talk.de/.../welches-licht-aktiv-t6967768.html?...] Das Tagfahrlicht ist so hell, dass auch bei Nebel eine ausreichende Sichtbarkeit gewährleistet ist.

Da Widerspreche ich mal. Die Sichtbarkeit für den Gegenverkehr ist deutlich höher bei eingeschaltetem Abendlicht. Ansonsten würde die seit Jahren verwendeten Nebelschlussleuchten , die deutlich heller sind als das Abblendlicht, keinen Sinn ergeben.....

Bei meinem vorherigen Audi gab es ebenfalls kein Hinweis ob das Abblendlicht an ist. Da habe ich mir immer mit der Navi Karte geholfen. Licht an = Navi auf Nachtmodus.... Ob das bei Volvo auch so ist weiß nicht noch nicht, da ich erst seit kurzem einen besitze..

Grüße

Hast du hinten Abblendlicht? Ich nicht. TFL vorne reicht durchaus mit Licht verschlechterst du dir die Sicht in Aller Regel sogar noch selbst.

An der Helligkeit der Karte kann man es sehen, ansonsten eigentlich völlig egal. Man ist ja rundherum gut zu sehen...

und bei meinen beiden Audis habe ich es so programmiert dass die Rückleuchten und TFL immer an sind

Zitat:

@ChAoZisonfire! schrieb am 23. Oktober 2020 um 18:42:16 Uhr:

Hast du hinten Abblendlicht? Ich nicht. TFL vorne reicht durchaus mit Licht verschlechterst du dir die Sicht in Aller Regel sogar noch selbst.

Lese was ich geschrieben habe! Der Gegenverkehr sieht dich besser, ob du geblendet wirst ist ein anderes Thema. Ich habe auch nicht geschrieben das ich hinten Abblendlicht habe.... Es ist doch wohl auch logisch das durch einen höheren Lumenwert gebündelt nach vorne eine erhöhte Sichtbarkeit erreicht wird.... Aber von mir aus könnt ihr auch mit Tagfahrlicht im Nebel fahren und eure Nebelschlussleuchten (unter 50 Metern) aus lassen, das normale Rücklicht wird schon reichen...

Naja....

Zusätzlich empfehle ich den § 17 Abs. 1 und vor allem 3 der StVO.

Grüße

„verwendeten Nebelschlussleuchten , die deutlich heller sind als das Abblendlicht, keinen Sinn ergeben.....“

 

Naja...

Stimmt ich meinte heller als die normalen Rücklichter, da habe ich mich undeutlich ausgedrückt.

Ich bleibe dabei, mit Tagfahrlicht wird man bei Nebel deutlich schlechter vom Verkehr wahrgenommen als mit Abblendlicht und/oder Nebelscheinwerfern sowie bei starkem Nebel mit der Nebelschlussleuchte.

Tagfahrlicht ist dazu konstruiert, auch bei gleissendem Sonnenschein noch einen Kontrast zu erzeugen, dies im Gegensatz zum Standlicht, welches gerade die ältere Generationen hinter dem Steuer, in auch älteren Fahrzeugen, als TFL Ersatz glauben verwenden zu können. Dies ist meist von weitem unsichtbar. Das Abblendlicht erzeugt einen Lichtkegel, welcher die Fahrbahn ausleuchtet und wird bei etwas reduzierten Lichtverhältnissen automatisch eingeschaltet, so wie auch bei aktivem Scheibenwischer, oder wenn die Nebelschlussleuchte / Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden.

Zudem leuchten die Rücklichter immer, in AUTO und da ist bei 95% aller anderen Fahrzeuge das Problem, der schlechten, oder vollständigen Unsichtbarkeit.

Fazit: Bei allen CMA und SPA Volvos funktioniert die Lichtautomatik sehr zweckmässig und sicher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen