ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Welches Autoradio mit Front USB?

Welches Autoradio mit Front USB?

Themenstarteram 19. August 2009 um 19:30

Hi Leute,

ich suche ein gutes Autoradio mit Front USB. Da ich es wahrscheinlich gebraucht kaufen werde, möchte ich nicht mehr als 100€ dafür ausgeben, was für ein Gerät das was taugt bekomm ich dafür?

danke

Beste Antwort im Thema

Nimm mal das Brett vor dem Kopf weg.

 

Jemand, welcher seine Werkslautsprecher direkt an´s Radio

hängt oder selbst derjenige, welcher eine kostengünstige,

kleine 3-Kanal Lösung mit einfachem Frontsystem + Sub betreibt

hat nichts von den "Fähigkeiten" ehemaliger HighEnd-HU´s.

Da bleibt nämlich das meiste im Rest der Kette auf der Strecke.

Und genau der hört auf seiner Anlage aus dem gleichen Grund

auch keinen Unterschied zwischen MP3 und CD.

 

Das stupide, undifferenzierte Wiederholen von Empfehlungen führt

nicht dazu, daß diese Allgemeingültigkeit erlangen.

 

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 19. August 2009 um 19:57

Gebraucht ist quatsch.

Bekommst für das Geld auch Markengeräte von

-Pioneer

-JVC

-Blaupunkt

-usw

Themenstarteram 19. August 2009 um 20:06

naja dann sag ma konkrete namen welches modell und so. aber ist nicht ein gebrauchtes kenwood oder alpine besser?

HI!

Gebraucht, zumindest bei Elektronik, ist überhaupt kein Quatsch, sondern sogar sehr sinnvoll. Man bekommt sehr viel bessere Geräte für ganz wenig Geld! Ich würde übrigens ein Alpine empfehlen, der Klang ist einfach ein Klasse für sich (zumindest bei den teuren Modellen).

Gruß vom Tänzer

am 19. August 2009 um 20:10

Ich sag nur Garantie

zb DEH 2100 UB

Zitat:

Original geschrieben von Knecht ruprecht 3434

Ich sag nur Garantie

zb DEH 2100 UB

genau, das pioneer kann ichnur empfehlen hab ichbei meiner freundin eingebaut. das einzige ist das cih mit meinen wurstfingern etwas probleme ahab nen track weiter zu schalten

Ich pfeif' auf die Garantie, wenn ich ein Radio statt für 650€ für 100€ oder so bekomme. Ich habe dadurch ein hervorragendes HighEnd-Gerät, was zugegeben schon ein paar Jahre alt ist, aber trotzdem wesentlich besser klingt, was ein besseren Radioempfänger hat und auch von der Verarbeitung viel besser ist als ein billiges neue Radio der Einstiegsklasse.

Themenstarteram 19. August 2009 um 20:22

nennt doch mal konkrete modelle bitte wenn ihr von geräten redet die 650 kosteten und jetzt für 100 zu haben sind...

Ich habe ein großes, älteres Alpine Radio gekauft, das nennt CDA-7876 RB und ist wie folgt ausgestattet:

Diverse Einstellmöglichkeiten von Grenzfrequenzen, HP, TP usw.

3x Vorverstärkerausgänge (2x 5V; Sub:4V)

Schwenkbares Display (wirklich sehr praktisch), motorisch betrieben

Fernbedienung

Für ein Radio relativ starker eingebauter Verstärker (ich nutze nur die VV-Ausgänge)

Das BESTE ist aber der Klang, das muß man natürlich hören und hängt natürlich auch von den anderen Komponenten ab.

Das Radio hat noch keine Laufzeitkorrektur, aber ganz unbedingt braucht man das nicht, Hauptsache der Klang ist so gut wie er bei dem Radio ist.

Das ist natürlich nur ein Beispiel, man kann natürlich auch ein bißchen mehr ausgeben und bekommt ein etwas neueres Radio. Ich habe aber über Ebay für das Radio + 12" Subkiste 160€ bezahlt, vergleichbare Neugeräte würden mindestens 500€ mehr kosten.

Themenstarteram 19. August 2009 um 21:59

wer hat noch genaue modell empfehlungen welche zu meinen max. preis von 100euro weggehen

Das sind dann Geräte, welche vor 5 -7 Jahren aktuell waren.

Keine Frage, da gab´s einige klangliche Überflieger. Aber....

kein USB, kein MP3 CD-Laufwerk, mit viel Glück evtl. Aux-in.

Das macht evtl. Sinn für den Besitzer von High-End Endstufen

und Lautsprechern, der generell nur Original-CDs hört.

Jemand, der seine Tröten direkt an´s Radio hängt oder eine

kostengünstige Endstufe betreibt (und nebenbei die Vorteile von MP3

erkannt hat) ist mit einem aktuellen100-150€ Neugerät von

Pioneer, Kenwood, Alpine, JVC oder Clarion n.m.M. dagegen

besser bedient.

Was nützen mir die Vorteil von MP3s, wenn sie einen entscheidenden Nachteil haben, den Klang? Nichts!

Lautsprecher in Autos sollten generell über eine separate Endstufe laufen, auch hier bekommt man für ganz kleines Geld (30-100€) sehr gute Gebrauchtgeräte, bei Lautsprechern würde ich aber immer auf Neuware zurückgreifen.

Mein Radio hat keine MP3 Abspielmöglichkeit (nur Aux), aber ich bin eh generell dagegen (klingt einfach nicht!). Es gibt aber durchaus auch Geräte mit MP3 Anschluß, man muß halt mal einfach ein bißchen suchen, dann wird man schon fündig. Jeder findet bei seiner Marke etwas, die Auswahl ist doch schließlich riesig.

War mir klar, daß diese Antwort von dir kommt. :D

 

Ich bin übrigens auch gnadenloser Verfechter von

Original-CDs bzw. noch höherwertiger Formate...

... zu Hause auf meiner 30.000 Euro Anlage. Mit

einer MP3 als Quelle ist der Klangverlust frappierend.

Im fahrenden Auto, mit Konzentration

auf den Verkehr und den ganzen Störgeräuschen

selbst in einem Wagen der gehobenen Mittelklasse

hab ich kein Problem damit MP3 zu hören.

zum TE:

pioneer 4000UB neu 100 euro, jedoch den usb hinten und mit kabel ins handschuhfach zu legen. ich persönlich finds besser. warum willst du denn front usb haben??

@tänzer: gut gerippte mp3s sind klanglich so gut wie nicht vom original zu unterscheiden. selbst bei sehr guten und teuren home hifi anlagen nicht, die bis in die tausende gehen. ich selbst höre auch keinen unterschued wenn ich mir selbst gerippte mp3s auf meiner home anlage anhöre. da ich in meinem auto keine anlage für tausend euro oder mehr habe und außerdem sowieso das fahrtgeräusch, motor oder ähnliches immer präsent sind, lohnt es sich einrach nicht meiner meinung nach, da den unteschied von mp3 zu cd heraushören zu wollen.

außerdem: wenn man wert auf klang legt, dann sollte man auch keine cd mehr hören mit ihrem überholten standard von 1982... 44,1khz und 16bit stereo... also bitte. da höre ich einen unterschied auf meiner anlage zu einer hd audio dvd mit 192khz...

Ich höre Unterschiede und Du nicht, wo ist das Problem? Auf der Heim-Anlage hört man den Unterschied natürlich mehr. das ist klar. Und übrigens, für mich klingen noch nicht mal die Sicherungskopien der CDs genauso gut wie das Original, das ist kein großer Unterschied, aber es ist ein Unterschied!

Das Problem ist nur, die meiste Musik gibt es nunmal auf CD oder MP3.

Wir schweifen aber mal wieder ab! Ich bin trotzdem der Meinung, daß ein gutes gebrauchtes Autoradio besser klingt als ein billiges neue Autoradio.

Nur mal so am Rande, 1/4 der Jugendlichen haben schon irreparabele Hörschäden. Die Wahrscheinlichkeit feinere Unterschiede nicht mehr hören zu können, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Außerdem sind die Unterschiede manchen Leuten einfach egal, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Deine Antwort
Ähnliche Themen