ForumMeriva B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Welches Auto kauft ihr nach dem Meriva?

Welches Auto kauft ihr nach dem Meriva?

Opel Meriva B
Themenstarteram 15. Januar 2012 um 13:19

Der B ist zwar noch relativ neu und somit für viele das Thema noch nicht aktuell. Trotzdem mal die Frage:

Was kommt bei euch nach dem Meri als nächstes Auto?

 

Ich mache mal den Anfang:

1.wahrscheinlich wieder ein Meri,da das Auto ziemlich genau alle meine Anforderungen erfüllt. Oder 

2. ein MOKKA ,der schaut auf den Bildern echt lecker aus,hat ebenfalls eine hohe Sitzposition und (nach ersten Meldungen) auch einen variablen Innenraum .Evtl. auch 

3. ein ZT,wobei ich nach gestrigem Probesitzen beim FOH ein wenig ernüchtert/enttäuscht bin : die im Inneraum/va.a. Cockpit verwendeten Materialien hinterlassen längst nicht so einen hochwertigen Eindruck wie im Meri,Verbrauch ist (logisch!) höher,Platzgewinn nicht so doll,wie Außenmaße nahelegen.Oder auch:

4.der Nachfolger des jetzigen Roomster(wenn Hochsitz)

 

War da noch was ? Ach ja,der seit zig Jahren (2009?) immer wieder angekündigte,vorgestellte,gezeigte und wieder und wieder still und leise  verschobene B-Max .Ob der wohl vor dem Meri C noch im Autohaus zu kaufen ist ? 

 

So,jetzt  ihr !

 

 

 

Beste Antwort im Thema
am 16. Januar 2012 um 19:08

Ich könnte mir einen schönen heißen Mokka vorstellen.Kurz zu den bemängelten vielen Knöpfe,es ist doch verwunderlich wieviele blind mir ihrem Handy rumsimsen,ohne hinzuschauen,nur bei der Bedienung von einem Schalter,sind doch einige wohl überfordert.

Es ist doch alles logisch augebaut,oben Radio,unten Klima/Heizung.

Gruß

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von flex-didi

Hhhmm,...

hatte der Vectra-C wirklich eine 5-Gang oder nicht auch wie der Zafira-B/-C eine 6-Gang Wandler-Automatik und allesamt mit "alten Wandler-Konzept".

...

Den manuellen, "Active Select"-Modus, jetzt für die ganze Stadtfahrt durch zu exzerzieren kann aber nicht wirklich dein Ernst und die wahre Lösung sein !

Ja, hat er. Mein Vectra C DTI hat die AT5 Automatik seit 278 TKm. Und sie läuft einwandfrei.

Was an dem "alten Wandler-Konzept" alt sein soll, weiß der Geier.

Ich bin richtig froh, wie angenehm meine Wandler-Automatik im Vergleich zu den DSG/DKG-Getrieben läuft.

Kein hektisches Hin- und Hergeschalte, kein Geruckel im Stau mit Schrittgeschwindigkeit, dagegen einen Freilauf, der Sprit spart (-gerade bei VW mit DSG im Passat als erstem VW "neu entdeckt"!), -und die Wandlerüberbrückung dito. Also was ist daran "alt"?

Ich freu mich auf den bestellten Meriva B , diesmal mit dem AT6 und gottlob wieder mit Wandler, Überbrückung und Freilauf, -was sonst?

Übrigens: Wer einen disziplinierten Gasfuß hat, braucht m. E. keinen "Active Select"-Modus...

MfG Walter

gelöscht...

Zitat:

Original geschrieben von sir_d

gelöscht...

Freilauf: Alle AT5 von Aisin von Anfang an. Das Folgemodell AT6 natürlich auch.

MfgG Walter

Sorry, ich hatte das erst mit dem Segeln verwechselt.

Nachdem ich seit 2010 auch viel Meriva gefahren bin (verkauft) konnte ich meinen alten Vectra-A 2.0 16V CDX mit Fließheck und Automatik, Schiebedach, AHK,... nicht dagegen eintauschen.

Man musste sich nur bei 180 km/h den Spritverbrauch anschauen, oder bei 1.200-1.800 rpm mal auf's Gas treten. Gut er Meriva hatte keine Automatik und dennoch ist der erste Gang für 140 PS wirklich viel zu klein übersetzt, trotz der 6 Gänge. Und der Meriva war für meine Garage einfach zu breit.

Also, da es bei Opel z.Zt. nichts passendes oder vergeilchbares > 150 PS gibt GTC ist leider zu breit und Cascada auch zu lang (Audi plant erst einen kleinen A7/A5) (BMW den 3er als GT zu lang) (Mazda 6 und Mondeo sind leider auch zu groß) (Toyota GT86 (!)) (sogar RR bringen ein Fließheckmodell aber der Preis...) hab ich mir als Notnagel eben einen Agila mit Wandler-Automatik zugelegt.

 

Mal schaun, was Opel da in Zukunft liefern kann (power SIDI, Automatik), vielleicht wird der Kleine dann ein Zweitwagen, muß aber nicht sein ;-)

Viele Grüße

Gerd

Zitat:

Original geschrieben von sir_d

Sorry, ich hatte das erst mit dem Segeln verwechselt.

Nein, hast du nicht!

"Segeln" ist ein anderer Begriff, der aber dasselbe meint wie Freilauf: Man nimmt das Gas weg auf Leerlauf und der Motor geht tatsächlich auf Leerlauf mit dem Wählhebel unverändert auf "D". Das passiert immer unterhalb einer definierten Fahrgeschwindigkeit. Beim AT5 sind es etwa 105 kmh (Anzeige). Du "segelst" also z.B. auf die rote Ampel vorn zu. Wenn der Motor bremsen soll, kein Problem: Ein Click auf "manual" tut es. Oberhalb 105 kmh in "D" passiert dabei gar nichts, d.h. der Motor bremst normal ab, wie eben ein Handschalter. Hier dank Wandlerüberbrückung, die im Verhalten und im Verbrauch aus der Automatik quasi einen Handschalter macht.

VW bietet dasselbe bei einigen DSG an (Aufpreis!), auch über die Software (typisch: trotzdem Aufpreis), und nennt das "Segeln".

Für die Handrührer ins Notizbuch: Freilauf und Wandlerüberbrückung sind m.E. das Nonplusultra an Komfort bei einer Automatik. ...;) :)

MfG Walter

@Gerd7

Die Agila Automatik muß leider mit 4 Gängen auskommen, was sich beim Verbrauch niederschlägt...

joh, wobei ein agila/splash* jetzt in ihrer vornehmlichen nutzung mit den "4" nicht sogleich abzuurteilen wären...

ein 9-Gang-Evoque wird demnächst auch keine Verbrauchswunder einfahren ;o)

 

 

*)letzter ist aktuell im familären fuhrpark eingezogen, mal hören wie der sich macht.

Danke für die Aufklärung. Ich wusste nicht, dass es das bereits bei Opel gibt.

Keinen Opel mehr ! Leider ! Die Qualität der fahrzeuge und die Qualität beim Service des FOH haben in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen.

Werde wohl VW Passat kaufen oder einen Japaner zb. Nissan.

Denke aber auch ernsthaft über den neuen Dacia Van nach.

Und du hast dich da wirklich genau informiert ???

Besonders nachlesen würde ich mal was zum tollen Dacia Van (ich vermute mal den Lodgy).

Da empfehle ich dir mal den Euro-NCAP Crashtest anzuschauen, oder ist dir dein Leben (und den Mitfahrern) egal und du hast eh nicht mehr lange vor, hier zu bleiben ??

http://www.focus.de/.../...y-versagt-im-adac-crashtest_aid_870365.html

Würde ich mir nicht zulegen. Da ist ja der Corsa B noch besser !!!!

Zitat:

Original geschrieben von SimonHamm

Keinen Opel mehr ! Leider ! Die Qualität der fahrzeuge und die Qualität beim Service des FOH haben in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen.

Werde wohl VW Passat kaufen oder einen Japaner zb. Nissan.

Denke aber auch ernsthaft über den neuen Dacia Van nach.

3 von 5 Sternen ohne ESP also mal ehrlich Du schreibst es ja so als ob es gleich Selbstmord ist so einen Wagen zu fahren.

Nein im ernst: Für 15000€ die mich mein Meriva B mit dem ich leider nicht zufrieden bin (hatte mehrere Jahre immer Opel) bekomme ich einen super Ausgestatteten Dacia Neuwagen mit mehreren Jahren Garantie. Wenn der Wagen doch so schlecht sein sollte würde er in Deutschland doch keine Zulassung bekommen. Die ganzen Tests die gemacht werden, sind doch eh geschmiert oder warum gewinnt IMMER ein VW Golf ?

Mit Opel geht es seit Jahren leider bergab und das ist fakt. Schade...vielleicht wird es ja besser durch die zusammenarbeit mit den Franzosen.

Ach ja was ich vergessen habe, KIA ist auch eine wie ich finde sehr gute Option.

Hast ja ein bisschen recht. Gebe ich zu.

- Für die Zulassung sind andere Faktoren wichtig, nicht der Crashtest. Der wird nicht gewertet und auch bei der Typzulassung nicht durchgeführt !!!

- VW ist leider, und das ist der Größe des Unternehmens, den vielen Ingenieuren, den Verkaufzahlen (hoher Gewinn und damit viel Geld übrig !)) und dem Hirnschmalz der Mitarbeiter geschuldet. Die sind halt einfach gut. Das sage ich voller Neid als Opel-Fan (würde mir aber aus anderen Gründen KEIN VW kaufen).

- KIA (und Hyundai, was dasselbe ist) ist für mich AUCH die EINZIGE Alternative zu Opel. Designmäßig ähnlich, preislich eh. Nur 2012 gab es von KIA/Hyundai nichts vergleichbares zum Meriva: Venga zu klein und Carens zu groß (teuer). Aber da kommt noch was 2014.

- Opel kommt wieder. Zwar nicht in alter Größe, aber WAS da kommt, gefällt mir immer mehr. Ich bin da optimistisch.

- Dennoch, laß die Finger vom Dacia. Such was bessers und schau nicht nur nach dem Preis.

- Die Opel-Händler sind wirklich nicht so toll. Habe auch LANGE gesucht, da ich bedingt durch die lebenslange Garantie auf einen Opel-Händler angewiesen bin. Früher (bei meinen anderen Opels) war ich nur 2 Jahre wegen der Garantie für den Kundendienst beim Opel-Händler und danach bei einer SEHR GUTEN Freien Werkstatt um die Ecke. Das geht jetzt halt beim Kundendienst nicht mehr. Für den Rest ausserhalb der Garantie halt nur noch. Dennoch geb ich die Recht: die Opel-Händler sind fast alle Schr....

Zitat:

Original geschrieben von SimonHamm

3 von 5 Sternen ohne ESP also mal ehrlich Du schreibst es ja so als ob es gleich Selbstmord ist so einen Wagen zu fahren.

Nein im ernst: Für 15000€ die mich mein Meriva B mit dem ich leider nicht zufrieden bin (hatte mehrere Jahre immer Opel) bekomme ich einen super Ausgestatteten Dacia Neuwagen mit mehreren Jahren Garantie. Wenn der Wagen doch so schlecht sein sollte würde er in Deutschland doch keine Zulassung bekommen.

Die ganzen Tests die gemacht werden, sind doch eh geschmiert oder warum gewinnt IMMER ein VW Golf ?

Mit Opel geht es seit Jahren leider bergab und das ist fakt. Schade...vielleicht wird es ja besser durch die zusammenarbeit mit den Franzosen.

Ach ja was ich vergessen habe, KIA ist auch eine wie ich finde sehr gute Option.

Hallo zsammmen, welches Auto kaufe ich nach meinen Meriva? Es wird warscheinlich ein 3'BMW. die Gründe sind : an meinen vorherigen Meriva B, Blau Innovation, 14 mit 120 PS, waren an der D-Säule vom schweißen Beulen. Die hat man nicht beseitigt, obwohl der Wagen nagelneu war. Nach 10 Monaten versucht ihn bei Audi und BMW als Anzahlung zu geben, 11000€ wurden geboten beim Neupreis des Fahrzeugs von 23500€. Habe mir aber wieder einen neuen Meriva gekauft, aber diesmal der letzte Wagen von Opel. Selber bei Opel 36 Jahre gearbeitet, wurde trotz Schwerbehinderung zum Aufhebungsvertrag erpresst mit Hilfe vom Betriebsrat. Da Opel immer weiter abkackt wegen der Drecks-Amis, wird der Name OPEL bald der Vergangenheit angehören.

DESHALB KEIN OPELFAHRZEUG MEHR!!!!!!!!!!!!!!!

Ja Opel geht gar nicht, die leben ja nicht mehr lange. AdAM, Mokka- was sind das nur für Namen, man bekommt ohrenkrebs :o

Und mit diesen vielen Tasten, wo ist da was???

Die Qualität ist so billig, da gehe ich zu den ach so besseren Koreanern mit zuverlässigen Saugbenziner! Opel ist so scheiße!!!

 

Man was ist nur mit euch los? :rolleyes:

Im Forum haben alle Marken ihre Probleme

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Welches Auto kauft ihr nach dem Meriva?