ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Auto für Übergang bei Wartezeit auf Neuwagen?

Welches Auto für Übergang bei Wartezeit auf Neuwagen?

Themenstarteram 28. Januar 2013 um 19:45

Hallo,

hier eine vielleicht ungewöhnliche Frage.

Mein Auto ist von 2006 und hat 180.000 km runter (Octavia RS). Er ist zwar Scheckheftgepflegt, aber dennoch kann es ja mal passieren, dass er plötzlich irreperabel kaputt geht. Von Heute auf Morgen.

Ich würde mir dann wieder einen Neuwagen kaufen (wahrscheinlich wieder Octavia RS). Aber dann stellt sich die Frage: Was soll ich fahren, bis der Neuwagen geliefert wird?

Ich fahre im Monat ca. 2.300 km.

Ich tendiere dazu, mir in einem solchen Fall einen gebrauchten Kleinwagen zu kaufen, der relativ wertstabil ist und den ich dann nach ein paar Monaten mit möglichst wenig Verlust wieder abstoßen kann. Eventuell einen gebrauchten Skoda Fabia für 4.000,- €?!? Und den für etwas über 3.000,- € nach ein paar Monaten wieder verkaufen?!? Allerdings sind die Wartezeiten bei Skoda eher Wochen als Monate. Hatte damals ca. 2 Monate warten müssen.

Welche Idee habt Ihr bzw. was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

Gruß,

Karl Heinz

Beste Antwort im Thema
am 28. Januar 2013 um 19:50

Verstehe dein Problem nicht.

Wenn dein Alter noch fährt, dann fahr ihn doch weiter bis du den neuen erhältst.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Ich bin nicht neidisch, empfand euern Vergleich aber als Geprahle ;) Nix für ungut, war eigentlich eher ironisch gemeint :)

Falsch verstanden: Ich bin neidisch auf BMW Fahrer. :D

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Falsch verstanden: Ich bin neidisch auf BMW Fahrer. :D

Weil ich es mehr als acht Mal von München nach Starnberg und retour schaffe und du in der Zeit drei Mal tanken musst? :D

Wer oder was ist Starnberg? Ich bin Nordlicht. :D

Diesel will ich nicht mehr, weil ich die Zapfpistolen ekelig finde. Und 700 km mit einer Tankfüllung Super Plus sind doch auch ganz okay. ;)

Andreas

Flüssiggas verdampft an der frischen Luft ganz einfach, und die Pfoten bleiben sauber. Wenn ich den Diesel meiner Frau betanke, geht da nix ohne Einmalhandschuhe (immer in der Fahrertür neben dem Knopf für die Tankklappe).

Ist schon eklig :D kann man so sagen.

cheerio

am 4. Februar 2013 um 17:41

An was für schäbigen Tankstellen tankt denn ihr?

Früher sind sogar die Opels an der Luft zerdampft :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Auto für Übergang bei Wartezeit auf Neuwagen?