ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Welcher XC60 für Wohnwagen

Welcher XC60 für Wohnwagen

Volvo XC60 D
Themenstarteram 15. Januar 2017 um 13:21

Will eine XC60 AWD Automatik kaufen. Er soll als Zugwagen für einen Wohwagen mit ca. 1,8t dienen.

Ist der D4 oder der D5 die bessere Alternative?

Wo werden die Verbräuche liegen? Hat da jemand Erfahrung?

Beste Antwort im Thema

Ich habe AWD wg. meines Wohnwagens und wg. Fahrten im Winter. Wenn suggeriert wird, AWD

habe hier gegenüber Frontantrieb keine nennenswerten Vorteile dann wundere ich mich schon.

gmann

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wir haben uns mit unserem Pferdeanhänger für den D5 entschieden. Kraft kann man da eigentlich nicht genug haben...

Themenstarteram 15. Januar 2017 um 13:27

Und was schluckt der mit Anhänger so weg?

Ich sag: Der D4 reicht auch, Drehmoment ist nahezu identisch.

Ich habe unseren WW (1800KG !) mit dem XC60 D4 AWD MT (163PS) und jetzt ziehe ich mit dem XC60 D4 GT.

Rein von den Leistungsdaten her ist der neue D4 (VEA) eine ganz andere Welt. Da wo der alte D4 mit 163 sich schnaufend und um Luft ringend hochgequält hat, läuft der VEA easy und locker hoch. Natürlich sind 163PS und 440 NM gegen 190/400 nicht ganz fair. Wir haben ja noch den V60 D5 AWD mit GT. Komischer Weise hat der den WW nicht ganz so souverän gezogen??!!

Grossen Anteil ab der Grossen Freude hat auch das Getriebe. Zumindest MIR macht die neue Kombination sehr viel mehr Freude als im Vorgänger.

Nachteil, und mit der Frage habe ich mich mehrere Monate gequält: der fehlende AWD. Letztlich habe ich momentan (seit November 2015) noch keine Situation erlebt, wo ich dachte: pups, jetzt ist der FWD am Ende, aber so kleine Situationen gab es schon, wo der AWD im Vorteil gewesen wäre (letztes Jahr im Februar in Nordschweden, Anfahren am Hang... letztlich ging aber ich das) Letztlich Fazit nach jetzt knapp 60.000km, davon bestimmt 5000 mit WW: VEA+ GT ist um Längen besser als der alte 5-ender.

Zum Verbrauch: der VEA bleibt in dieser Frage eine Wundertüte. Zurückhaltend gefahren, kann ich mit 7 fahren, im Schnitt sind es jetzt 8 (mit WW), der Vorgänger hatte einen Liter mehr. Allerdings: wenn man es darauf anlegt, kann man mit dem VEA und WW hinten dran schon einen guten Stiefel (15 Liter) verbrauchen. Das ist aber jenseits der Legalität.

Sorry, vergessen:

egal welcher Motor, der XC60 zieht einen WW relativ lässig.

Letztlich musst Du die folgende Frage für dich selber klären:

- wie viele Kilometer ziehe ich den WW und zu welchen Jahreszeiten tue ich das?

Machst Du keinerlei Winterurlaub würde ich an den alten D5 AWD/GT nicht eine tausendstel Sekunde denken. Sorry. Für mich ist die Zeit des 5-enders definitiv zu ende

Auch wenn Du nicht wirklich "oft" den WW zieht: meine klares Votum D4.

Für mich käme der D5 nur noch dann in Betacht, wenn ich wirklich oft den WW ziehen würde und das auch vor allem in Jahreszeiten, wo der AWD angebracht scheint.

Oder: warte bis Herbst. ich denke mal, dann gibt es den neuen XC60, dann mit D5 AWD mit dem VEA und 8-Gang GT.

Ich habe AWD wg. meines Wohnwagens und wg. Fahrten im Winter. Wenn suggeriert wird, AWD

habe hier gegenüber Frontantrieb keine nennenswerten Vorteile dann wundere ich mich schon.

gmann

Wieviel Kilometer fährst du denn p.a.? Vielleicht ist ein Benziner auch nicht so verkehrt?! Klar Verbrauch dürfte mit WW deutlich höher ausfallen, als beim Diesel.

Ich zieh unseren WW mit dem V60 D4 VEA und liege im Verbrauch so um 9 ltr./100 km und Tempomat auf 100 km/h. Darüber zahlst du dann ICE Zuschlag....

Beim XC60 denke ich, wird man ca. 1 ltr. mehr rechnen können.

Zitat:

@gmann schrieb am 15. Januar 2017 um 19:18:55 Uhr:

Ich habe AWD wg. meines Wohnwagens und wg. Fahrten im Winter. Wenn suggeriert wird, AWD

habe hier gegenüber Frontantrieb keine nennenswerten Vorteile dann wundere ich mich schon.

gmann

Noch mal: ich rede von MEINEN Erfahrungen. vom XC60 D4 AWD kommend, im Vergleich zum XC60 D4 GT. Und, wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest, dann hättest Du auch gelesen, wie schwer ich mich mit der Entscheidung getan habe.

Natürlich gibt es Unterschiede. Allerdings waren die für mich erfahrbaren Unterschiede deutlich geringer als befürchtet (das "Fortkommen" im XC60 ist um Klassen besser, als es damals im S80 war), und, mein Fazit nach nun 50.tkm lautet: der Vorteil des AWD gleicht für mich nicht die Nachteile aus, die man sich im Jahre 2017 mit dem 5-ender kauft, aus.

Und, wenn Du GANZ richtig gelesen hättest, hättest Du gelesen, dass ich geraten habe, bis Herbst zu warten.

Zu was hat sich der te denn entschieden?

D5 gt mit 205 ps funktioniert recht gut, bei 1800 kg benötigt man manchmal auch die Leistung und nicht nur das Drehmoment, kann aber gut sein, daß die neue Motor-Getriebe-Einheit besser funktioniert, mit weniger wollte ich nicht fahren. Verbrauch bei gut 100 12,5 - 14l/100 je nach Gegenwind. Wer das mit 8l machen will (Gespanngewicht ca3,5t) braucht vermutlich keine 100er Zulassung oder fährt keine BAB.

Die Frage muss lauten: Welcher Wohnwagen für den XC60 ;-)

Zitat:

@Johnic schrieb am 23. Mai 2017 um 20:12:19 Uhr:

Zu was hat sich der te denn entschieden?

D5 gt mit 205 ps funktioniert recht gut, bei 1800 kg benötigt man manchmal auch die Leistung und nicht nur das Drehmoment, kann aber gut sein, daß die neue Motor-Getriebe-Einheit besser funktioniert, mit weniger wollte ich nicht fahren. Verbrauch bei gut 100 12,5 - 14l/100 je nach Gegenwind. Wer das mit 8l machen will (Gespanngewicht ca3,5t) braucht vermutlich keine 100er Zulassung oder fährt keine BAB.

Mit 3,5 to wirst du aber bei der Kombi XC60 + 1.800kg Wowa nicht wirklich hinkommen.... :)

Genau genommen nein, mit 8l/100km aber auch nicht, und ich kann mir nicht vorstellen, daß dies mit dem VEA-Diesel klappen soll...

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 15. Jan. 2017 um 16:18:23 Uhr:

Zum Verbrauch: der VEA bleibt in dieser Frage eine Wundertüte. Zurückhaltend gefahren, kann ich mit 7 fahren, im Schnitt sind es jetzt 8 (mit WW), der Vorgänger hatte einen Liter mehr. Allerdings: wenn man es darauf anlegt, kann man mit dem VEA und WW hinten dran schon einen guten Stiefel (15 Liter) verbrauchen. Das ist aber jenseits der Legalität.

Ich nehme mal an, dass die Angaben zum Verbrauch gemeint sind?

Allerdings denke ich, das hier der gesamte durchschnittliche Verbrauch, also Solo und eben mit Wowa, gemeint ist.

Gesamtschnitt würde ggf besser passen, allerdings nicht beim D5, der braucht schon ohne ww mehr

Deine Antwort
Ähnliche Themen