ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!

Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!

BMW 3er E91
Themenstarteram 2. April 2018 um 0:20

Hallo,

bisher fuhr ich ein E91, aber langsam bin ich von BMW immer mehr genervt.

Was sich die Ingenieure leisten, um ganz einfache Wartungsarbeiten zu verkomplizieren, bin ich nicht mehr bereit zu akzeptieren:

-Glühlampe am Rücklicht in Kurzschluß --> Fußraummodul musste neu programmiert werden (laut BMW müsste ganz ersetzt werden).

-Glühlampe am Angel Eye --> Das Ersetzen erfordert das Abmontieren des Rades, weil man nur durch den Radkasten dran kommt.

-Luftfilter wechseln: So kompliziert, dass man ca 2 Std braucht!

usw...

Ist es mittlerweile bei der F-Serie besser geworden, oder soll ich ganz auf BMW verzichten?

Beste Antwort im Thema

Verzichte am besten ganz...

 

Ne Alternative habe ich auch schon parat, da kannst du alles selber machen, VERSPROCHEN..... ;)

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten
am 6. April 2018 um 12:09

Zitat:

@blue180 schrieb am 6. April 2018 um 11:00:13 Uhr:

Zitat:

@Tl-01a schrieb am 6. April 2018 um 08:45:27 Uhr:

Vielleicht kann mich da jemand aufklären. Irgendwie geht es mir nicht in den Kopf wieso man so viel für ein Auto, dessen Wartung, die Ersatzteile bezahlen soll bei einem derart schlecht Motorisierten und Ausgestatteten Auto, welches auch noch massive Mängel haben kann.

Ich finde den E90 deutlich schöner als einen Golf, er hat Hinterradantrieb, die Innenraumqualität ist besser und - jedenfalls der N46 - ist leiser und hat eine bessere Lenkung. Den N43 aus 2011 finde ich nicht so gut, die Dämmung ist schlechter, alles wirkt etwas billiger und der Motor mit dem unseligen Magerbetrieb nicht nur anfällig, sondern auch nervig dröhnend. Ausstattung: Beide Wagen haben Teilleder-Sportsitze, Xenon, Schiebedach, PDC, Soundsystem usw. Nicht alle 4-Zylinder sind "nackte Hunde".

Den F30 habe ich bewusst übersprungen, der ist ja noch einmal einen Ticken schlechter als der E90 LCI, unterm Strich ein großer 1er. Der G20 könnte nun ein kleiner 5er werden, wenn sie nicht wieder zu viel gespart haben. Der 320i soll dann ja 204 PS haben und ist wohl für einige immer noch "schlecht" motorisiert, aber mal ehrlich: Im heutigen Straßenverkehr kann man auch den 170 PS N43 sehr selten ausfahren, da schwimmt man eben mit im Verkehr und freut sich über 7l/100km Verbrauch.

Ka wo du fährst aber ich bin schon öfters mal VMax gefahren.

 

Klar wenn man nur einen 318i hat braucht man halt auch zu lang für VMax. Mit nem 550i geht's schneller.

Hier im Großraum Bremen kann man Vmax auch knicken. Zu voll und meist auf 120km/h beschränkt.

Zitat:

@CensoredXIII schrieb am 6. April 2018 um 12:09:36 Uhr:

Ka wo du fährst aber ich bin schon öfters mal VMax gefahren.

Klar wenn man nur einen 318i hat braucht man halt auch zu lang für VMax. Mit nem 550i geht's schneller.

Wenn es Dir das wert ist, um "schon öfters mal VMax zu fahren", ist das schön, aber Du musst auch verstehen, dass es das anderen nicht wert ist. Ich gebe mein Geld da lieber für andere Dinge aus. Jeder nach seinem Geschmack.

am 6. April 2018 um 13:01

Ja das kann ja jeder machen wie er möchte. Aber mit so kleinen Motoren die man eh immer treten muss macht das ganze überhaupt keinen Spaß. Wird eher zur Qual. Spreche aus Erfahrung hatte selbst mal als Anfänger so ein Kompromissauto A la 320i

Zitat:

@blue180 schrieb am 6. April 2018 um 12:56:20 Uhr:

 

Wenn es Dir das wert ist, um "schon öfters mal VMax zu fahren", ist das schön, aber Du musst auch verstehen, dass es das anderen nicht wert ist. Ich gebe mein Geld da lieber für andere Dinge aus. Jeder nach seinem Geschmack.

Das hat ja mit Geld eher wenig zu tun. Manch ein 320i Neuwagenkunde ist wesentlich vermögender als ein 3. Hand 120000Km 13000€ 330i Fahrer. Dem reichen halt ab und zu die 230km/h Spitze, 8,5 auf hundert. Und fährt dennoch lieber hinterradangetriebenen BMW als Passat/A4, Insignia und Co. Und würde niemals Golf kaufen, bei dem mit jeder Kofferraumöffnung Zugluft ins Wageninnere gerät.

Es ist ja nicht so, dass andere sogenannte Premiummarken keine Probleme haben. Man findet genug richtige Baustellen z.B. bei Audi, die ja bei Tüv Berichten immer so zuverlässig wegkommen. Auch bei nicht Premiummarken gibts genug Ärger, wenn man mal etwas liest.

Ich würde E30 empfehlen, den ich selber noch habe. Gut zu schrauben, zuverlässig.

Und mein Ford läuft seit 2013 bislang ohne Probleme, trotz guter Ausstattung und genug Leistung. Ok, Frontantrieb und zugige Heckklappe- ich sitze selten drin, wenn ich sie aufmache.

Etwas einfacher ist der Ford verarbeitet, aber nix klappert, oder ist defekt.

Man kann Glück haben, oder auch Pech.

Bei manchen Herstellern ist die Chance halt grösser, reinzufallen. BMW zähle ich nicht dazu.

6-Zylinder hilft auch nicht wirklich: https://www.youtube.com/watch?v=emEXqO5Xkws&t=12m55s

Das betrifft nur DI und Diesel Motoren. Im E90 gab es auch noch "normale" Benziner.

am 8. April 2018 um 5:10

Genau Saugrohreinspritzer nennt sich das. Benziner ist nicht gleich Benziner ;).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!