ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!

Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!

BMW 3er E91
Themenstarteram 2. April 2018 um 0:20

Hallo,

bisher fuhr ich ein E91, aber langsam bin ich von BMW immer mehr genervt.

Was sich die Ingenieure leisten, um ganz einfache Wartungsarbeiten zu verkomplizieren, bin ich nicht mehr bereit zu akzeptieren:

-Glühlampe am Rücklicht in Kurzschluß --> Fußraummodul musste neu programmiert werden (laut BMW müsste ganz ersetzt werden).

-Glühlampe am Angel Eye --> Das Ersetzen erfordert das Abmontieren des Rades, weil man nur durch den Radkasten dran kommt.

-Luftfilter wechseln: So kompliziert, dass man ca 2 Std braucht!

usw...

Ist es mittlerweile bei der F-Serie besser geworden, oder soll ich ganz auf BMW verzichten?

Beste Antwort im Thema

Verzichte am besten ganz...

 

Ne Alternative habe ich auch schon parat, da kannst du alles selber machen, VERSPROCHEN..... ;)

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten

Der komische Filter ist nur beim M47 verbaut, ab N47 nicht mehr. Dauert aber auch keine 2 Stunden und ist nur alle 3 Ölwechsel fällig.

 

Canbus haben heute alle, schlecht verbaute Birnen auch - das ist bei Audi mit quer eingebautem Motor noch schlimmer. Und bmw hat extra im Radhaus demontierbare Serviceöffnungen fuer die Birnen.

 

Altes Auto kaufen ohne den ganzen Schnickschnack. E36 mit M43 Motor oder sowas. 325td.

Hm beim 3.0d ist der Luftfilter auch schnell gewechselt und die AngelEyes Glühlampen habe ich von oben getauscht, zwar fummelig aber geht. Wenn ich an meinen E46 330d zurück denke, war es schon noch einfacher und leichter. Neue Autos sind eben so.

Themenstarteram 2. April 2018 um 11:55

Zitat:

Wenn du mal einen ZKD Schaden hast oder VSD Schaden dann freust du dich über bisschen Luftfilterwechseln.

DAS sind Aufgaben der Werkstatt. Damit habe ich kein Problem, ich fummele auch nicht an Bremsen oder sonst an der Mechanik.

Mir ging es nur darum, zu eruieren ob es neuere BMW-Modelle, die wieder so anwenderfreundlich gebaut werden, dass man die einfachen Verbrauchsteile, wie Filter, Lampen, Sicherungen* selbst auswechseln kann.

*Wenn schon keine Sicherung mehr, dann mindestens muss die Elektronik so konzipert sein, dass sie bei einem Kurzschluß, nicht eine noch viel größeren $ Schaden annimmt!

 

 

 

Verzichte am besten ganz...

 

Ne Alternative habe ich auch schon parat, da kannst du alles selber machen, VERSPROCHEN..... ;)

SProdukt_102709262n.jpg
Themenstarteram 2. April 2018 um 12:28

Neue Autos sind eben so...

Muss man das akzeptieren?

Es geht -noch einmal- nicht darum an der Mechanik zu schrauben, sondern dass _einfachen_ Aufgaben nicht absichtich so verkompliziert werden, dass gleich eine mittlere dreistellige Rechnung der Werkstatt die Folge ist.

gab oder sollte es mal nicht eine EU Richtlinie geben, die besagt, dass Lampenzugänge offen zugängig verbaut werden sollen?

Die Klappe im BMW Radhaus kannst du den Hasen geben. Der Deckel des Xenonbrenners liegt 10-20cm neben der Öffnung, da kommst du von unten nicht an die Schrauben ran. Hinter der Klappe kommt man nur an das Xenon Steuergerät. Und das kann man von dort nicht abschrauben, da die Schrauben seitlich montiert sind. Also erschliesst sich mir der Sinn dieser Klappe nicht. Allerdings bin ich mittlerweile geübt und bekomme die Radhausverkleidung in nullkommanichts runter.

Zitat:

@bremer27 schrieb am 2. April 2018 um 12:02:22 Uhr:

 

Verzichte am besten ganz...

Ne Alternative habe ich auch schon parat, da kannst du alles selber machen, VERSPROCHEN..... ;)

Hahahahahahhahahahah

Der F30 ist fast gleich wie der E90 was die Wartung betrifft.

Der X5 ist besser, da hast du mehr Platz. 5er und 7er sind auch etwas besser als der 3er.

Am Besten du suchst dir jemand der Diagnosesoftware und Hebebühne hat. Das sind die 2 wichtigsten Werkzeuge um selber am BMW schrauben zu können.

der Luftfiltertausch ist wirklich eine Zumutung

ich kombiniere die Arbeit am Luftfilter mit etwas anderem, z.B. Entlüftungseinheit

und wenn man es zum zweiten mal macht, geht es auch schon besser und schneller

und immer noch viel günstiger als beim Freundlichen

Xenos gehen rel. schnell mit Hebebühne

irgendein Tod muss man sterben.. und soo oft wechselt man Luftfilter und Xenos auch nicht

Wer den Luftfilter beim M57 in 2 oder 5 Minuten tausch, den möchte ich sehen! Ich würde sogar sagen bei 30 min wird noch gepfuscht!

Wer ein störungsfreies Auto kaufen möchte, dem empfehle ich ein japanisches oder koreanisches Qualitätsprodukt, denn die stehen bei Dauertests immer ganz oben!

BMW leider nicht, die schaffen keine 100.00km ohne Motorschaden

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-12646813.html

https://www.autozeitung.de/bmw-218i-active-tourer-test-189989.html

http://www.autobild.de/artikel/bmw-5er-touring-dauertest-4443133.html

Im übrigen: Was soll denn bei einer dreizylindrigen Rüttelplatte noch Premium sein? Da kaufe ich mir doch lieber einen vollwertigen Vierzylinder von Dacia

Der 528i bekam zwar eine 1plus aber das Motörchen war nach 100.000 fix und foxy

N46 Steuerketten Problem

M47 frisst oft Turbos und verschluckt sich daran

N47 Steurkettenproblem, wahrscheinlich bis heute nicht gelöst

Wenn es unbedingt eine Diesel sein muss, dann ein Mercedes 220CDI, der hält

Aber keinen Bayerischern Murks Wagen!

Alles ist gebastelt und improvisiert, weit weg von Premium

Das Geschäftsmodell von BMW sieht leider so aus: 3 Jahre verleasen, danach abwracken!

Die BMW Zukunftsmodelle I3 und I8 werden vom Markt leider nicht angenommen und durch den Normalkunden subventioniert.

Auch den Ruf des einzigen sauberen Diesel ist BMW los, seit dem sie beim betrügen erwischt wurden.

Ich bin nach 5 guten und 2 schlechten BMW geheilt und fahre neben dem leider wertlosen E90 325d nunToyota Prius.

Und ja! ich war noch nie im Prius Forum um nach Problemlösungen zu suchen, denn es gibt keine

am 2. April 2018 um 17:01

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 2. April 2018 um 15:15:28 Uhr:

Wer den Luftfilter beim M57 in 2 oder 5 Minuten tausch, den möchte ich sehen! Ich würde sogar sagen bei 30 min wird noch gepfuscht!

Wer ein störungsfreies Auto kaufen möchte, dem empfehle ich ein japanisches oder koreanisches Qualitätsprodukt, denn die stehen bei Dauertests immer ganz oben!

BMW leider nicht, die schaffen keine 100.00km ohne Motorschaden

http://www.autobild.de/.../...00.000-kilometer-dauertest-12646813.html

https://www.autozeitung.de/bmw-218i-active-tourer-test-189989.html

http://www.autobild.de/artikel/bmw-5er-touring-dauertest-4443133.html

Im übrigen: Was soll denn bei einer dreizylindrigen Rüttelplatte noch Premium sein? Da kaufe ich mir doch lieber einen vollwertigen Vierzylinder von Dacia

Der 528i bekam zwar eine 1plus aber das Motörchen war nach 100.000 fix und foxy

N46 Steuerketten Problem

M47 frisst oft Turbos und verschluckt sich daran

N47 Steurkettenproblem, wahrscheinlich bis heute nicht gelöst

Wenn es unbedingt eine Diesel sein muss, dann ein Mercedes 220CDI, der hält

Aber keinen Bayerischern Murks Wagen!

Alles ist gebastelt und improvisiert, weit weg von Premium

Das Geschäftsmodell von BMW sieht leider so aus: 3 Jahre verleasen, danach abwracken!

Die BMW Zukunftsmodelle I3 und I8 werden vom Markt leider nicht angenommen und durch den Normalkunden subventioniert.

Auch den Ruf des einzigen sauberen Diesel ist BMW los, seit dem sie beim betrügen erwischt wurden.

Ich bin nach 5 guten und 2 schlechten BMW geheilt und fahre neben dem leider wertlosen E90 325d nunToyota Prius.

Und ja! ich war noch nie im Prius Forum um nach Problemlösungen zu suchen, denn es gibt keine

Komisch das es BMW mit weitaus mehr als 100.000 gibt. Bestimmt schon mehrfacher ATM.

Ja komm Hannes99 geh mal lieber wieder ne Runde Prius fahren.Fehlerfrei ist dieser Toyota nur in deinen Träumen.

Ist doch mittlerweile bei allen Herstellern so. Bei Einigen muß man sogar nach dem jahreszeitlichen Reifenwechsel in die Werkstatt um die Radsensoren anzumelden.

Wenn man die entsprechenden Entwickler mal für ein paar Monate in die Werkstätten zum Praktikum schicken würde, dann sähe so manche Konstruktion anders aus, garantiert. Ein Wasserpumpenwechsel im CAD ist eben etwas anderes. Und zu Toyota wollen wir mal den Mund nicht soweit aufreissen

Toyota / Umwelthilfe

Die wissen auch wie es geht :)

Und wenn der Kollege, der behauptet, daß der 528i nach dem Dauertest fertig gewesen ist den Test mal richtig gelesen hätte würde er so einen Blödsinn nicht schreiben.

Derartige Risse waren schon bei den alten Schiffsdieseln mit Turbo von VW harmlos und haben deren hohe Laufleistungen nicht beeinträchtigt

am 2. April 2018 um 19:15

Moin . Also ich kann den Frust des TE nachvollziehen!!! Habe bei meinem 10 Jahre alten 320d e91 innerhalb von 1 Jahr 6000 Euro bei einer Bmw vertragswerkstatt reinrepariert.

Folgende Defekte innerhalb eines Jahres :

-Panorama-Dach gewechselt

-Türschloss Beifahrerseite

-4x glühkerzen + steuergerät

-Ahm

-Frm

-Antennendiverity

-Kabelbruch kofferraumklappe

-Beide thermostate

-Keilriemen + Spanner

-TemperaturSensor vor Kat

Etc etc. Habe bestimmt noch was vergessen...

Nichts desto trotz kotzt mich das auch alles an , weil alles an der Karre programmiert werden muss und man nichts mehr selber machen kann ..

Wie gut das alles die garantieversicherung bezahlt hat ....

Warte noch auf Turbolader Schaden , wird bestimmt auch bald kommen , und ab und zu ruckelt die Karre im Stand .... Injektoren? ??

Na wie auch immer , so viele defekte haben andere Autos nicht !!! Und sowas nennt sich premium Marke ??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Welcher etwa 5 jahres BMW kann ich kaufen?, will den BMW Irrsinn nicht mehr akzeptieren!