ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. welchen verstärker für jackson 3200

welchen verstärker für jackson 3200

Themenstarteram 24. August 2002 um 12:32

hi ich suche einen verstärker für 2 jackson 3200 subwoofer! mit je 400 Watt RMS bzw. 800 Watt MAX. wichtig Geld spielt bei mir eine Rolle!

danke im vorraus!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hmm, für die Jackson Woofer kannst du eigentlich auch ne Jackson Endstufe verwenden! Denke mal, dass die wenigstens ihre Produkte aufeinander abgestimmt haben! Ist halt dann nichts weltbewegendes im Klang - aber immerhin machts richtig Bums!

Für den Anfang sicher ausreichend!

Später könntest ja nachrüsten!

Oder du schaust dir um die Carpower, die ist etwas teuerer als die Jackson - bei ebay so um die 80 € mehr, dafür bringt die aber auch mehr Leistung!

(3. Möglichkeit, du schaust dir um günstige Gebrauchte Endstufen - bekommt man bei ebay um die 30 - 50 € - müssen ja keine Marken sein, hauptsache Brückbar und einigermaßen Leistung - kann ja ruhig geschummelt sein, dass mit den 400 Watt RMS bei Jackson glaube ich auch nicht!

- Ich habe so eine billige Endstufe an meinem Woofer - 38 CM 220 Watt RMS, und die macht dem richtig Druck!)

Der Jackson AL3200 hat Dampf, und dazu w*****einlich mehr als die 400W RMS. Nicht zu vergessen: RMS und Sinus ist nicht das selbe, gerade Woofer machen da unterschiede und RMS treffen einen vergleich besser (wer will schon einem 50Hz-Brummen zuhöhren..).

Der Woofer hat 200 Unzen, ne 7,5er Schwingspule und soweit ich weiß auch ne doppelte Zentrierung. Dazu noch nen sauguten Korb.

@cbozler

schonma drangedacht dass ein woofer keine watt macht sondern aufnimmt bzw verträgt?

also kann er keine 400watt machen, sondern nur aufnehmen.

und ich wette mit dir, dass der Jackson keine ECHTEN 400RMS aushält.

Und vom Korb, dem Gewicht oder der Schwingspule auf die Qualität zu schliessen, ist auch sehr naiv.

Cya

Honda-Man,

Der Jackson macht sogar mehr als die 400W - oh sorry, der mimt sie auf....

Es komt aber immer auf das Gehäuse drauf an. Der Jackson hat bei unter 35 Hz sehr starke Membranbewegungen. Da muß man schon das richtige Gehäuse zimmern. Zudem ist der Frequenzgang nicht gerade, wenn man nicht genau abstimmt. Die Konstruktion des Jackson findet man auch im Pyle 1299 und dem Impulse 1212. Die bieten 600 RMS.

Man kann davon also ausgehen, daß die 400 nur die untere Grenze des Woofers sind.

Zum Gehäuse: Der Bassreflex ist nicht unbedingt die beste Wahl. Nur, wenn man weniger als 60 Liter verbauen will. Ich hab nach viel Rechnen (Eminence und Bassist) ein seriellen Bandpass (3. Ordnung) errechnet. Durch den wird die niedrige Resonanz im Rear-Gehäuse verbreitert (LS hat 36 Hz) und man kann mit 15-30 Litter hier arbeiten. Das Frontgehäuse braucht dann den Großteil des Volumen. 45 bis 90 Litter sind hier zu veranschlagen. Um die schwache Präzision und den Membranhub zu reduzieren verwende ich vom Gehäuseraum 1 zu 2 ein 14 cm langes, Durchmesser: 4cm großes BRRohr (Rear-Kammer hat 17,4 Litter, 8 % Dämmwolle, Q ca 10...). Das Frontgehäuse hat bei mir 62 Litter mit einem 12 cm Durchmesser-Rohr, lediglich 2,5 cm lang. Das Kammer1-Kammer2-Rohr ist 50/50 in die Kammern verteilt, das große Rohr steht nach außen. Dämmung im 2. Raum gibt es nicht. Luftgeräusche gibt es nicht, da das Gehäuse innen gleichschenkliche Prismen besitzt, die stehende Wellen brechen. Form ist an den Kofferaum angepaßt, Seitenwände Parallel (daher Wellenbrecher), Frontwand hat 20° Winkel und eine weitere schrägung in der Geschrägten Wand. Deckel ist daher 5-Eckig, Grundplatte Rechteckig. Der Woofer ist 40° geneigt hinten verbaut.

 

Der Aufwand ist massiv, ok. Aber somit erreicht der Woofer (Messung in einem Raum mit 40 qm, höhe 2,8 m) 127 dB bei ca. 430 Watt Belastung, entfernung 1m, Meßgerät Behringer (soweit ich weiß...). Im PKW dürfte das noch viel mehr sein (kleinerer Raum, kleinerer Abstand zum Hörer).

 

Der Woofer ist im guten Gehäuse ein Blick wert.

Der JL-Sound 12W7 ist natürlich präziser, aber hat ca. 4-6 dB weniger. Wer ne HeadU für 600€ hat und ne 700 W sin Endstufe (am besten Audision), spart besser auf nen jl:

bEI HU bis 300€ und Endstufen bis 500W (eine aus der Oberklasse zB lt. Autohifi) ist der Jackson sein Geld wert.

Nimm doch die Wanted-2/600 von CARPOWER!

Die drückt mächtig!

Wanted-2/600

Gruß

Jop, ist mehr als nur ausreichend für'n Jackson. Von der Qualität sicher auch für teurere Woofer. (Bezug: Wanted..)

Hi,

will mir wahrscheinlich auch diese Komponenten kaufen, 2 Jackson AL3200 und dann aber die Carpower 1/800D...

sind die wirklich ihr geld wert??

Meine ganz persönliche Meinung : Eine Wanted 1/800D an einem Jackson Sub ist wie Perlen vor die Säue. ;)

ich wollte zuerst einen Magnat Destructor 1200 an die carpower anschließen, aber dachte halt das die beiden Jackson doch mehr druck machen würden als ein destructor.. muß mal schauen,vielleicht hol ich auch zuerst einen destructor und kauf mir später noch einen dazu, geht mir nämlich um die kohle...

Zitat:

Original geschrieben von cbozler

(wer will schon einem 50Hz-Brummen zuhöhren..).

hey,

50Hz bei 148db.......nur geil...... :-)

so ne riesen duskussion um so nen riesen haufen scheisse.

LOL sehr amysant :D

Nehm doch ne 1600 Watt Jackson Endstufe. da hast du genug Power für die Woofer ;) *gg*.

Ne jetzt mal im ernst. Jackson = Müll . Wenn ein Hersteller es nichtmal schaft richtige RMS-Watt-Angaben anzugeben, naja. Die Endstufen von Jackson sind meiner Meinung nach nur beschiss. Sooo viele Neulinge fallen auf den 1600 oder 1200 oder oder oder Watt Aufdruck rein. Und die Woofer sind meiner Meinung nach auch nicht besser.

Ich kann mir schon vorstellen was der 400 RMS (600 RMS ) Jackson Woofer bei echten 400 RMS macht. ............Nichts mehr *gg*

Es kann ja sein das die Jackson Woofer krach macht und laut ist aber ist das wirklich alles ??? Naja ich kaufe mir nen Woofer um Musik zu hören und nicht um Kopfschmerzen zu bekommen von dem Wunderschönen preziesen bass *gg*

Kauf dir die Wanted-2/600 und spar schomal für neue Woofer :)

Das ist Meine Meinung. Kann ja sein das ich keinen Plan habe von der Materie "Jackson" aber das was ich bis jetzt von Jackson gehört habe war alles Müll. Kann ja auch sein das der Woofer eine ausnahme ist. Jedes Huhn findet mal ein korn ;)

MfG Deus

Da würd ich schon eher der Destructor nehmen, auch wenns erstmal nur einer ist.

Der ist ziemlich gut, auch wenn manche Magnat-Sachen Schrott sind, und kostet auch nicht die Welt (unter 200).

Günstigere Alternativen wären da z.B. Carpower Silver 12, oder der o.g. Pyle 1299

Kosten beide um 100 Euro und sind im Einsteigerbereich 2 der Besten.

Kann Deus da nur voll und ganz zustimmen!! hab allerdings schon erfahrung mit Jackson gemacht, ein Kumpel von mir hat ne Jackson Bassrolle (gehabt :D) und dazu noch en Jackson verstärker mit angeblich 900W

Habs mal bei mir ins Auto gebastelt, naja der Amp hat gerade so für mein Frontsystem gereicht (und das hat sogar noch schlechter als an meinem Radio geklungen!!) und die Rolle hat nach 5min bei echten 350W RMS ihren Betrieb mit einem rauchen eingestellt :D (und nein, mein Amp war nicht im Clipping!!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen