ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen 1989 Mein Mann fährt 9000i und hat ein Kupplun

Welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen 1989 Mein Mann fährt 9000i und hat ein Kupplun

Themenstarteram 8. Juli 2008 um 12:15

:confused:welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen bei saab?Baujahr 1989

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo,

 

dein Mann hat ein Kupplun........was??? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

:confused:welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen bei saab?Baujahr 1989

Alles, aber auch alles.

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

:confused:welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen bei saab?Baujahr 1989

Alles, aber auch alles.

Der Lichtschalter ist derselbe...Bremsanlage ebenfalls...der Motor ist weitestgehend gleich.

Aber Kupplung und Getriebe sind TOTAL unterschiedlich...bis auf die Hydraulik, da gibt es ebenfalls gemeinsame Teile.

Ich habe den Beitrag auch nicht recht kapiert. Aber ich mal was geschrieben...:D

am 9. Juli 2008 um 18:49

vor allem :

eine 0 am Ende, und die macht einen Riesenunterschied :D

z.B.

Motor längs(900) oder quer (9000)

Zündschloss mittig (900) oder beim Lenkrad (9000)

und vieeele andere Details,

da ich die Frage auch noch nicht ganz verstanden habe,

ersuche ich um eine etwas detailliertere bzw. klarere Fragestellung :confused:

MFG

Saab Stockcar

Themenstarteram 9. Juli 2008 um 19:16

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

:confused:welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen bei saab?Baujahr 1989Mein Mann fährt einen 9000i und hat ein Kupplungsproblem.Sein Kupplungsnehmer ist undicht und die Bilder die ich gefunden habe sind alles Motoren die Längs verbaut sind.Seiner ist aber quer drin.Ich denke zum Ausbau würde es genügen, wenn er das Getriebe wegbaut.Er meint aber da müsste die Antriebswelle vorher raus und dda fängt seinProblem an -irgenwo habe ich gelesen, dass man das auch ohne den Querlenker auszubauen nur durch entfernen eines Seegeringes auseinander bekommen kann.Hat einer von euch das schon mal gemacht und kann eine einfache Ausbaureihenfolge und anleitung erstellen, damit ich eine Vorstellung bekomme ob wir das allein hinbekommen könnten-oder will einer von euch das Auto günstig haben?

Themenstarteram 9. Juli 2008 um 19:17

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Zitat:

Original geschrieben von horsemen2006

:confused:welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen bei saab?Baujahr 1989

Alles, aber auch alles.

Themenstarteram 9. Juli 2008 um 19:18

Mit dieser Antwort weiss ich genauso viel wie zuvor!!

Nö, Du weisst dass da nix vom 900er an den 9000er passt. Die Autos haben keine Gemeinsamkeiten. Soll ich es nochmal langsam schreiben?

am 9. Juli 2008 um 22:19

Hallo nochmal,

nicht böse sein aber deine Fehlerbeschreibung hört sich nicht danach an, als ob ihr das selbst reparieren könntet..:D..natürlich muss die Antriebswelle raus, der Starter ebenso. Ohne Hebebühne werdet Ihr daran verzweifeln, auch eure Ausstattung bzgl. dem Werkzeug muss sehr gut sein !

Falls ihr das dennoch selbst reparieren wollt, Kupplungsscheibe ( Beläge) zumindest kontrollieren, nach Tausch der Kupplung werdet Ihr allerdings beim Wieder-Einbau einen Zentrierdorn brauchen, um alles wieder richtig positionieren zu können !

Falls Ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach wieder :)

MFG

Saab Stockcar

Themenstarteram 10. Juli 2008 um 10:06

Zitat:

Original geschrieben von saab stockcar

Hallo nochmal,

nicht böse sein aber deine Fehlerbeschreibung hört sich nicht danach an, als ob ihr das selbst reparieren könntet..:D..natürlich muss die Antriebswelle raus, der Starter ebenso. Ohne Hebebühne werdet Ihr daran verzweifeln, auch eure Ausstattung bzgl. dem Werkzeug muss sehr gut sein !

Falls ihr das dennoch selbst reparieren wollt, Kupplungsscheibe ( Beläge) zumindest kontrollieren, nach Tausch der Kupplung werdet Ihr allerdings beim Wieder-Einbau einen Zentrierdorn brauchen, um alles wieder richtig positionieren zu können !

Falls Ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach wieder :)

MFG

Saab Stockcar

Also ich bin zwar Automechaniker aber ich habe bisher an Ford Sierra z.B Zylinderkopfdichtung neu gemacht -Kupplungen bereits an Fiesta Passat und Golf neu eingebautund einen Kupplungsnehmer bei nem Corolla ausgetauscht- aber ich gehe ungern an eine Arbeit, wenn ich nicht weiss was da auf mich zukommt.Ich wüsste einfach gerne wie es unter der Kupplungsglocke aussieht und ob es ausser dem erwähnten Spezialwerkzeug(, welches oft leicht nachgebaut werden kann so warszumindest bei Citroen früher)noch andere "Überraschungen"gibt.Ich habe z.B bei dem gleichen Autotyp von ner Freundin mal eine Wasserpumpe ausgetauscht und ich kann euch nur sagen, das allein wär für mich ein grund keinen Saab zu fahren, denn bei VW ist das ein 1/4Stundne akt bei Saab ist der Vormittag wech!.Also ich bin weder technisch unversiert auch wnn ich ne Frau bin und wüsste einfach gern was da zu machen ist und ob s da irgendwelche Raffinessen oder Gemeinheiten gibt , welche man vorher wissen sollte.Offensichtlich ist es nicht ohne großen Auwfwand möglich die Antriebswele vom Getriebe zu trenn oder?.Beim Pasat machst halt vorher die Schrauben am Antrieb innen weg und klappst sie weg.wie ist das mit dem saab nun.Ich danke euch für eure Mühe.

Themenstarteram 10. Juli 2008 um 10:07

Zitat:

Original geschrieben von saab stockcar

Hallo nochmal,

nicht böse sein aber deine Fehlerbeschreibung hört sich nicht danach an, als ob ihr das selbst reparieren könntet..:D..natürlich muss die Antriebswelle raus, der Starter ebenso. Ohne Hebebühne werdet Ihr daran verzweifeln, auch eure Ausstattung bzgl. dem Werkzeug muss sehr gut sein !

Falls ihr das dennoch selbst reparieren wollt, Kupplungsscheibe ( Beläge) zumindest kontrollieren, nach Tausch der Kupplung werdet Ihr allerdings beim Wieder-Einbau einen Zentrierdorn brauchen, um alles wieder richtig positionieren zu können !

Falls Ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach wieder :)

MFG

Saab Stockcar

Themenstarteram 10. Juli 2008 um 10:07

Und das mit dem zentrierdorn ist ja bei allen anderen Autos auch so zu machen-schon klar:=))

was für ein Arbeitsplatz steht für dieses Vorhaben zur Verfügung?

am 10. Juli 2008 um 16:37

 

ZITAT :

Also ich bin weder technisch unversiert auch wnn ich ne Frau bin und wüsste einfach gern was da zu machen ist und ob s da irgendwelche Raffinessen oder Gemeinheiten gibt , welche man vorher wissen sollte.Offensichtlich ist es nicht ohne großen Auwfwand möglich die Antriebswele vom Getriebe zu trenn oder?.Beim Pasat machst halt vorher die Schrauben am Antrieb innen weg und klappst sie weg.wie ist das mit dem saab nun.Ich danke euch für eure Mühe. ZITAT ENDE

Antriebswelle ausbauen ist keine Hexerei :

32er Mutter aussen lockern, Rad ab, 2 Schrauben am Stoßdämpfer unten raus,

entweder Var.1 Spurstange von Radnabe trennen oder Variante. 2 durchgesteckte Schraube vom Spurzapfen entfernen, 32 er Mutter abschrauben,Antriebswelle nach innen schieben, gleichzeitig Radnabe wegklappen. Manschettensicherungsklemme innen ( normalerweise 7er Nuss) am Motor bzw. Getriebe lockern, dann die ganze Welle rausziehen, sitzt in einem Topf mit 3 Mitnehmern.

Viel Spass dabei !

Saab Stockcar

mit einiger Übung und bereitliegendem Werkzeug ist der Aus- und Wiedereinbau in 30 min zu schaffen :D

Dann gehts aber erst ans Getriebe, Starter weg, alle Getriebeschrauben und Getriebelagerung weg, hydraulikleitung weg, Tachogeber weg , Motorrahmen wegklappen usw.usw......

Dabei dann noch viel mehr Spass !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Welchen Unterschied gibt es zu 900 und 9000 Modellen 1989 Mein Mann fährt 9000i und hat ein Kupplun