ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welchen 211 Benziner kann man kaufen und was sollte man nicht dabei haben???

Welchen 211 Benziner kann man kaufen und was sollte man nicht dabei haben???

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 7. August 2018 um 9:44

Hallo,

ich bin mehr in den 124igern unterwegs, aber für meine Holde will ich eigentlich den E39 gegen einen W211 tauschen.

Ich will ein problemloses Fahrzeug ohne BRC-Bremse und ohne hydr. Fahrwerk - damit gibt´s mir zu viel Theater. Motormäßig kommt mir auch nur eine Saugrohreinspritzung in die Garage. Das die Fahrwerksteile (Gelenke und Lager) recht schnell aufgeben, hab ich schon mitbekommen. Die kann ich aber selber erneuern, da ich eine Bühne hab und nicht ganz ungeschickt bin.

Auf was muß man bei dieser Baureihe noch achten und welche Ausstattungsdetails sollte man auch noch weg lassen?

Taugt der E200K etwas oder ist das Motörchen mit der Kiste überfordert? Wir fahren auch lange Strecken am Stück aber die Diesel sind mir nichts (kenne einige mit Motorschäden) und über 12Tkm kommen wir nicht im Jahr.

Danke schon mal für hilfreiche Beiträge.

Beste Antwort im Thema

Die BRC heißt in Wirklichkeit SBC Bremse und wurde bis Mitte 2006 in allen W211 verbaut.

Somit ist die Auswahl schon mal eingeschränkt.

Die Luftfederung ist nicht hydraulisch sondern pneumatisch.

Die Kombis haben alle die Luftfederung, zumindest an der Hinterachse. Somit kommt also nur eine Limousine mit sparsamer Ausstattung ab Modellpflege in Frage.

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

Ich würde immer lieber einen 6 Zylinder fahren als ein 4er mit Kompressor oder Turbo.

Dazu ein gutes modernes Automatikgetriebe und fertig ist ein gutes Auto.

Was dann passiert ist Glück, Pech oder der blödes Autogott und bei vielen wenn man hier liest sind sie es ja selbst schuld. Da werden Fehler angezeigt und über Monate ignonert und sich dann gewundert das viel mehr gemacht werden muss wie gedacht.

Und sind mir mal alle Ehrlich kaputt gehen kann alles egal ob es einer mit viel Schnickschnack ist oder nicht.

Hatte vorher beim S203 nur Bi Xenon und bin mit dem jetzt mit ILS sehr zufrieden, es ist ein großer Unterschied zu sehen.

Mein 211 er Avantgarde T Modell (Baujahr 2003) auch Walfisch genannt hat keine 4 matic - und ich komme im Winter immer an. Hat keine Airmatic und trotzdem immer gut gefedert...lediglich die Niveauregulierungskomponenten sind zwischenzeitlich alle getauscht worden. Fairerweise muss man sagen: ich habe ihn Ladungstechnisch auch manchmal schon gefordert. Aber dafür ist er auch da.

haben tut er: 4 Zyl (allerdings Diesel) und Turbo (der wurde beim Vorgänger 160tsd km getauscht). 5G Automatik - wichtig ist hier der regelmäßige Tausch des Getriebeöls (beim Kauf am besten wechseln und bei zu viel Ablagerungen am besten Getriebe spülen lassen bevor beim Schalten der Fahrstufen Ruckeln o-ä. auftaucht).

Bremsen brauche ich ca. alle 60 tsd km neu (vorne);

Thema Innenausstattung: auf die Sitze mit Luftsäcken würde ich verzichten wenn du die Fehlerquelle ausschließen willst...aber der Sitzkomfort wäre wesentlich verbessert.

Am Fahrwerk vorne werden immer mal Koppelstangen u.ä. fällig werden.

ich hatte auch an zwei Türschlössern schon die "Maschinengewehr-Problematik", beim Öffnen oder Schließen sind die Schlösser schnell hoch und runter (klingt im Parkhaus toll....) und mussten ausgetauscht werden.

SBC Bremse ist wie von Dir erwähnt eine Baustelle...aber wenn die SBC Einheit mal getauscht wurde hast du dann wieder lange Zeit Ruhe....ansonsten ist die Bremse schon toll und packt ordentlich zu.

Bei der Motorenauswahl würde ich mich nicht so einschränken...Probleme kann es bei allen Varianten mal geben.

Du schränkst deine Auswahlmöglichkeiten nur unnötig ein. ich würde das von einer oder mehreren Probefahrten mit unterschiedlichen Motoren abhängig machen. Wenn Du dann der Meinung bist dass der 200er ausreicht dann ist es doch gut.....

Zitat:

@treehorn schrieb am 8. August 2018 um 14:04:13 Uhr:

Zitat:

@mikesch1960 schrieb am 7. August 2018 um 18:36:47 Uhr:

Mit nem 230er hast du andersrum ne Motorisierung gewählt, die leistungsmäßig begrenzt und verbrauchsmäßig relativ hoch angesiedelt ist. Hat halt alles seine Kehrseiten.

Ich habe vor kurzem erst ein 280er T-Modell gekauft, kann also ein wenig zur Marktlage sagen. Die 230er sind recht selten, in der Regel kaum günstiger in der Anschaffung als die 280er und vom Verbrauch her recht ähnlich. 280er und 350er halten sich in etwa die Waage. Insgesamt sind aber ca. 2/3 der angebotenen Fahrzeuge 200er (zumindest beim MOPF T-Modell). Die 200er werden vergleichsweise auch günstiger angeboten - hab letztens hier zudem gelesen, die 6-Zylinder seien preislich eh überbewertet.

Man liest zu dem 200er Kompressor sehr wiedersprüchliches: Entweder sei der Motor mit dem Wagen "überfordert"; oder aber auch der Motor passe sehr gut. Das hängt sehr an der Fahrweise - für mich ist die E-Klasse auch eher eine "Gondel" und kein Sportgerät. Aus reinen Vernunftgründen sollte der 4-Zylinder absolut ausreichen.

Bei mir ist es dann doch ein 6-Zylinder geworden, weil manchmal die Unvernunft siegt. Und die 7-Gang Automatik schaltet sehr schön!

Gruß!

Der 230er ist ein guter Motor, aber halt etwas in die Jahre gekommen. Mit nem hubraumschwachen, aufgeladenen Vierzylindermotor käme der 211 für mich auch nicht in Frage. Ich bin viele Jahre selbst 230 Kompressor im W202 gefahren, in der alten C-Klasse eine super Motorisierung. Großes Kurbelwellenrad und Softwareanpassung - war sehr flott und durchzugsstark und sparsam noch dazu. Mit diesem Aggregat hätte ich auch in der größeren E-Klasse durchaus leben können.

Der 200 wäre mir zuwider, obwohl ich zugeben muss, das ich selbst noch keinen gefahren bin. Ist halt alles eine Frage der Auffassung. In eine Limousine dieser Größenordnung gehört für mich halt kein 1,8 l Motor, das ist nicht stimmig. Die Deichsel steht ja auch bei allen anderen Herstellern so, das aus immer weniger Hubraum mehr Leistung generiert wird. Die Zeit bleibt halt nicht stehen.

Vernunft walten lassen ist auch nicht meine Stärke. Ich habe mich für den M273 entschieden und ich bereue das nicht. Fahrleistungen sind gut, Motor und Getriebe gut abgestimmt und verbrauchstechnisch ist der identisch mit unserem CLK430 mit M113. Ich fahr den auch eher verhalten, ohne zu rasen. Dafür ist das kein Auto, dann hätt ich mir was anderes gekauft.

@Koelner67

etwas Glück gehört auch dabei, da geb ich dir recht. Nix ist für die Ewigkeit.

Was spricht gegen den 320er ? Robuster Motor, nicht zu wenig Leistung und nicht zu viel. Musste einmal den Kurbelwellensensor austauschen lassen und einmal Ventildeckel neu abdichten.

Beste Grüsse

Den 320er gab es nur im VorMopf und somit mit SBC, was der TE nicht möchte.

Zitat:

@burky350 schrieb am 8. August 2018 um 19:06:28 Uhr:

Den 320er gab es nur im VorMopf und somit mit SBC, was der TE nicht möchte.

Stimmt, glatt überlesen...

Hab meinen 350 T nach einer 4 Woche suche fast direkt vor der Haustüre Ende Mai gefunden.

210.000 km runter und bin bist jetzt nicht enttäuscht worden. Alles so wie es von mir eingeschätzt und von der Verkäuferin mir

zugesagt wurde.

Also,

falls nicht schon zu spät, berichte ich meine Erfahrung.

Wir haben im Haushalt 2 x 200 Kompressor mit 184 PS, T-Modelle mit 5G Automatik . Ich fahre die E-Klasse mit Frau die C-Klasse. Und was soll ich sagen sie liebt ihren.

Wie sagt sie immer "An der Ampel mach ich dupp, unn bin weg."

Meiner zieht dann eher wie Kaugummi davon.

Also hat die C-Klasse 200K einen nicht zu unterschätzenden WAF.

Da ich meinen schon ein paar Erfahrungen länger habe, partizipiert meine Frau davon.

Die da wären, Getriebeölspülungen, Steuerkettenwechsel bzw. achtsam sein. Differentialöl auch mal tauschen. Stereoanlage und was gaaanz wichtig ist dieses Forum hier !

Mein Fazit

C200K Automatik 184PS als Vierzylinder - top

E-Klasse würde ich unter sechs Zylinder nicht mehr kaufen. Empfinde den 4-Zylinder in der E-Klasse als zu laut.

Gruss

Themenstarteram 9. August 2018 um 18:20

Besten Dank bis hier hin.

Heckklappenrost ist also immer noch ein Thema. Beim 124-er E220T hab ich an der Heckklappe nur noch VA-Schrauben.

Ich werde nun nach einem 230, 280 oder 350 sehen. Zustand, Wartung und Pflege müssen stimmen, sonst wird das nichts. Es wird ein Mopf ohne ILS, Airmatic und el. Bremse. Gegen 4-Matic hab ich nichts, wenn vorhanden. Ob Limo oder Kombi werden wir sehen. Bei der Suche laß ich mir aber Zeit. Noch läuft der E39 - sind damit grad in Ungarn.

Wenn mir "der richtige 211" über den Weg läuft, kanns passieren, daß ich mich noch mal mit einer Frage hier melde.

Bis später

Zitat:

@kellypit schrieb am 9. August 2018 um 18:20:27 Uhr:

Besten Dank bis hier hin.

Heckklappenrost ist also immer noch ein Thema. Beim 124-er E220T hab ich an der Heckklappe nur noch VA-Schrauben.

Ich werde nun nach einem 230, 280 oder 350 sehen. Zustand, Wartung und Pflege müssen stimmen, sonst wird das nichts. Es wird ein Mopf ohne ILS, Airmatic und el. Bremse. Gegen 4-Matic hab ich nichts, wenn vorhanden. Ob Limo oder Kombi werden wir sehen. Bei der Suche laß ich mir aber Zeit. Noch läuft der E39 - sind damit grad in Ungarn.

Wenn mir "der richtige 211" über den Weg läuft, kanns passieren, daß ich mich noch mal mit einer Frage hier melde.

Bis später

Also ich würde ILS nehmen, so viel teurer sind die Scheinwerfer auch nicht als die Normalen BI xenon

Du bist ja offensichtlich in der Situation, das Du kaufen willst und nicht mußt. Das bringt dich in die komfortable Situation, das Du dir DEIN Auto suchen kannst und dann vermutlich keine Kompromisse eingehen mußt, die dich nachher stören, oder womöglich Geld kosten, für Reparaturen an Dingen, die Du eigentlich nicht wolltest.

Auch wenn es vermutlich etwas Zeit kostet, aber irgendwann kommt schon DAS Angebot.

Viele Grüße

Beim 280 und 350 unbedingt auf die Motorennummer achten. Aber das hast Du in meinem Blog ja bestimmt schon nachgelesen.

Themenstarteram 14. August 2018 um 16:06

Zitat:

@bothi schrieb am 9. August 2018 um 19:35:34 Uhr:

Auch wenn es vermutlich etwas Zeit kostet, aber irgendwann kommt schon DAS Angebot.

Viele Grüße

Jep - ich habe Zeit und kann warten. So habe ich das bei meinen 124ern und 129 gemacht und es hat mir richtig was gebracht. Beim 129 habe ich seit Kauf 95% Wertzuwachs lt. Gutachten. Ist nur wichtig wenn er verunfallt.

Das mit der Motorennummer sehe ich mir noch mal genauer an. Danke.

211er gibt's wie Sand am Meer. In Ruhe den Markt erkunden, sich schlaumachen und erst wenn man das passende hat, kaufen. Ich bin dafür auch immer bereit, einiges an Kilometer zu fahren und mich nicht nur in meiner Ecke umzusehen. Ich wünsch dir Glück beim Kauf, auch das gehört dazu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welchen 211 Benziner kann man kaufen und was sollte man nicht dabei haben???