ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Welche zusatzbatterie?

Welche zusatzbatterie?

Themenstarteram 8. Januar 2012 um 23:57

Hi,

da sich meine alte zweitbatterie verabschiedet hat bin ich auf der suche nach einer neuen bzw gebrauchten!

Da ich mich nicht so gut mit Batterien auskenne möchte ich mir hier Rat holen..

 

Verbaute Komponente sind:

Radio: jvc kw-avx-840

Frontsystem: Audio System hx 165 sq

Front Amp.: Mac Audio fearless 4000

Subwoofer: Audio System Krypton

Sub Amp.: Steg k2.04

Kondensator: Dietz 1 Farad

 

Möchte mir noch ein Carpc und ein 15"-19" Monitor in den kofferraum bauen...

Möchte dieses dann nur im stand nutzen, deshalb sollte die Batterie schon potent sein damit nicht gleich nach 15min Schluss ist...

 

Hoffe mir kann jemand helfen!!

Freue mich auch über Angebote falls hier im Forum einer eine loswerden möchte!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wieviel Platz hast du denn zur Verfügung?

Wie laut soll das im Stand wie lange laufen?

Der Krypton hat 4ohm?

Die Steg alleine kann, je nach Impedanz des Woofers 150/300A lutschen wenn sie Volldampf läuft, deshalb spielt die Lautstärke eine große Rolle. Eine Standard Batterie mit rund 65Ah wäre in weniger als 30/15min leer. Bei "Halbgas" sind das theoretisch nur noch 10%, also 15-30A und die zehnfache Akkulaufzeit.

Mit zwei (bzw generell mehreren) zusätzlichen Batterien kommst du eigentlich am besten und günstigsten sowohl auf hohe Leistung als auch auf Kapazität. Ist halt die Frage was du rein bekommst und wieviel du ausgeben kannst?

Ich schwöre auf die Optima Batterien. Im Normalfall tut es die red top. Für den Betrieb im Stand würde ich aber die yellow Top empfehlen, die ist eher auf Zyklenbetrieb ausgelegt. Je nach Budget, Platz und Bedarf würde ich 2-3 von den 5,5ern im Kofferraum verbauen.

Themenstarteram 9. Januar 2012 um 7:45

Das mit dem Platz kann ich dir garnicht genau sagen...

Habe auf jeden fall die ganze reserveradmulde zur Verfügung aber wie groß das jetzt genau ist weiß ich nicht...

Das Problem wird die höhe sein, da es am tiefsten Punkt ca 17cm hoch ist!

 

Wie laut un wie lang? :D

Naja sollte schon mal So ne Stunde auf Vollgas laufen!

 

Ist das wirklich so dass der Strombedarf bei halber Lautstärke auf 10% reduziert wird?

 

Brauche ich bei mehreren Zusatzbatterien dann auch eine größere Lima?

 

KFZ Werkstätten stellen gerne einen Zusammenhang zwischen Batterie-Kapazität und Lima her, aber das ist eigentich Quatsch. Beides hängt nur von den Verbrauchern und dem Streckenprofil ab. Ein Auto das eine große Batterie hat braucht in der Regel auch eine große Lima, aber eben nicht wegen der Batterie sondern wegen Klimaanlage, Servolenkung, div. Heizungen, etc.

Hausboote haben zum Teil 10 Batterien a 120Ah an einer 80A Lima um lange Standzeiten zu überbrücken. Durch die ebenfalls langen Betriebszeiten von mehreren Stunden werden sie auch problemlos wieder voll.

Solange der Lima-Strom größer als die Stromaufnahme der Anlage ist sollte die Lima die Batterien voll halten. Du hast aber eine sehr potente Endstufe, da wird das schwierig.

Lautstärke und Leistung verhalten sich exponentiell. Für die verdopplung der Lautstärke braucht es immer eine verzehnfachung der Leistung. Im Umkehrschluss muss die Anlage auch nur auf 10% Leistung laufen, wenn sie halbe Lautstärke liefert. Für ein Viertel ist es nur noch 1%.

Max. Stromaufnahe und Durchschnittlicher Verbrauch sind auch wieder zwei Paar Schuhe. Wie beim Auto, wenn ich richtig aufs Gas trete frisst er 45L, im Schnitt liegt der Verbrauch aber dennoch unter 10L/100km. Man kann den Verbrauch einer Hifi Anlage eigentlich überhaupt nicht schätzen. Ein kleiner 300W Verstärker der die ganze Zeit mit Basstests Vollgas läuf verbraucht mehr als deine Anlage mit Musik bei Zimmerlautstärke.

Bei deiner Anlage würde auf voller Lautstärke die größte Lima nicht reichen. Je größer die Lima, desto lauter kannst du drehen, ohne die Batterien langfristig zu entladen. Würdest du nur während der Fahrt Musik hören wäre eine größere Lima also sehr sinnvoll. Es stellt sich ja auch die Frage wie viele Reserven deine noch bietet. Eine 70A Lima in einem ausstattungslosen Lupo kann mehr Strom für HiFi liefern als eine 120A Lima in einem dicken Benz mit elektrisch ausklappbarem Schminckspiegel und Innenbeleuchtetem Tank.

Da du aber im Stand hören willst muss die Lima zusätzlich den Strom aufbringen den du zuvor im Stand verbraten hast und da wird sicher keine, noch so große, Lima ausreichen.

Du wirst um ein ordentliches Ladegerät nicht herum kommen und solltest zumindest nach den Stand-Sessions an der Stackdose aufladen.

Und wenn du sowieso ab und zu mal ans Netz musst ist die Frage ob sich der evtl. enorme Aufwand einer größeren Lima überhaupt lohnt.

Das kann man alles sehr schlecht bis gar nicht pauschal beantworten. Da hilft nur ausprobieren und die Bordspannung im Auge behalten.

Wenn du die Möglichkeit hast kannst du ja mal die Stromaufnahme am Batteriekabel bei unterschiedlichen Lautstärken messen lassen. Dann hätte man einen Wert mit dem man herumspielen kann. Aber ein Zangenamperemeter für Gleichstrom in diese Größenordnung hat leider auch nicht jeder Elektriker.

Als Bespiel, die maximale Stromaufnahme meiner Anlage liegt theoretisch bei rund 160A. In der Realität komme ich mit rose Rauschen an 150A heran. Im Alltag liegen aber die Stromspitzen unter 40A und der Verbrauch sicher unter 30A. Sitz-, Heckscheiben-, Spiegelheizung und Gebläse verbrauchen im Winter mehr. ;)

Themenstarteram 11. Januar 2012 um 21:08

So habe mal nachgemessen Endstufe verbraucht bei "normaler" lautstärke :D so ca. 70-80a. Ab und zu kommt sie mal auf 180a...

 

Das ich ab und zu die Batterie nachladen muss war mir bewusst...

Wird auch kein Problem sein!

 

Lima weis ich nicht genau es für eine verbaut ist aber ich glaube mich dunkel zu erinnern dass es ne 70-80a Lima ist

Was für eine Batterie könntest du mir für mein System und Anwendungsgebiet empfehlen?

Meinst du ne Optima yellow oder ne stinger spv44 reicht?

Oder eine stinger spv 70?

Ist es empfehlenswert auch nach gebrauchten Ausschau zu halten?

 

Bei gebrauchten Batterien brauchst du Vertrauen zu den Verkäufern. In gewissen Kreisen hätte ich da keine Bedenken, bei ebay würde ich mir eher keine holen.

Zitat:

verbraucht bei "normaler" lautstärke :D so ca. 70-80a.

Durchschnitsverbrauch?Kling eher nach Momentanwerten. So hoch könnte ich ihn mir selbst bei voller Lautstärke nur schwer vorstellen.

Es ist schwer zu schätzen wie stark eine Zusatzbatterie sein muss. Die Steg kann mit leichten Spannungsschwankungen sehr gut umgehen. Vll reicht tatsächlich eine. Es ist auch etwas "Geschmacksfrage" mit welchen Schwankungen man sich zufrieden gibt.

Die kleine Stinger würde ich nur nehmen wenn jeder Zentimeter zählt. Die optima bringt imo mehr Leistung fürs Geld.

Wenn der Platz gar keine Rolle spielt würde ich statt der SPV 70 auch eher zu zwei Optimas greifen. Im Verbund liefern sie mehr Strom und du hast mehr Kapazität für die Sessions im Stand.

Themenstarteram 11. Januar 2012 um 22:09

Jop sind momentanwerte:D

 

Gar keine Rolle spielt der Platz nicht...

Habe die ganze reserveradmulde zur Verfügung,

Jedoch halt nur eine max hohe von 17cm un das nicht überall...

 

Und 2 optimas überschreiten das budget...

Hättest du noch ein paar Alternativen in dem preissegment einer Optima oder ist die so das beste in diesem Segment?

Du kannst sowohl die Optima, als auch die Stinger Batterien auf die Seite legen. Die Optima ist in der 55AH Variante nur knapp über 17cm Breit. Die 75Ah Version hat laut Dstenblatt sogar weniger als 17cm.

Ich habe bei mir die rote 55Ah drin, hat exakt gepasst. ;)

Im allgemeinen denke ich dass die rote Optima für HiFi volkommen ausreichend ist. Davon bekommst du fast zwei zum Peis der SPV70. Die gelbe wird vor allem für starken Zyklenbetrieb empfohlen. Gerade wenn du vor hast die Anlage oft im Stand laufen zu lassen wäre die vll die bessere Wahl.

Du kannst auch mal nach Hollywood Batterien schauen. Das sind wohl auch Stinger Produkte unter andeem Namen, meist etwas günstiger.

Img-20111225-145220
Themenstarteram 12. Januar 2012 um 10:10

Ich tendiere doch sehr stark zu der Optima yellow Top 5,5!!

Habe bis jetzt eig nur gutes im Netz gelesen und der Preis passt auch!

meinst du die ist ausreichend um mal ein bisschen länger im stand zu hören?

Das kann man wirklich nicht schätzen. Ich denke 1.5-2 Stunden Vollgas sollten kein Problem sein. Alleine die Musik kann schon einen riesigen Unterschied machen. Mit Basstests kannst du die Batterie in weniger als einer Stunde leer machen, aber du könntest sicher einen ganzen Tag nang Hörspiele hören. ;)

Ich denke aber dass eine Batterie, und da nehmen sich alle genannten nicht viel, nicht genug Power für stabile Spannung bei Vollgas liefern wird. Aber wenn es nicht reichen sollte kannst du ja immernoch eine zweite holen. ;)

Themenstarteram 12. Januar 2012 um 14:10

Was haltest du von einer powercell 4000?

Meinst du die ist zu groß zwecks Lima oder mit externem nachladen machbar?

Oder dann doch lieber wieder auf die 2 yellow Top zurück greifen?

 

würde die powercell billig bekommen deshalb die frage...

HUHU darf ich mich da auch kurz einbringen bzw meine Frage stellen?

Stehe auch vor der Frage welche Batterie.

Ich werd zu Optima greifen nur welche. Wo sind da die unterschiede?

Ich höre nie im stand musik soweit kann ich es schon sagen ;)

Gruß Flo

Ich habe bei mir die Optima Yellowtop mit 75Ah verbaut. Meine Musikanlage ist nicht besonders leistungsintensiv (Ampire MX 4 -> Class-D-Verstärker ist im Einsatz). Da ich aber öfter mal am Nürburgring oder auf Festivals bin läuft dann auch noch ein Wechselrichter drüber, an dem ich dann Laptop, TV und andere 230V-Verbraucher über längere Zeit anschließen kann. Außerdem ist die Yellowtop gleichzeitig die Starterbatterie vom BMW. Der Vorteil ist vor allem der geringe Innenwiderstand, der sehr hohe Kaltstartstrom und die Fähigkeit auch bei starker Entladung noch Power zu geben, wo andere Batterein schon ans Limit kommen. Außerdem läd sie sich innerhalb sehr kurzer Zeit wieder auf.

Auch mehrere Stunden Campingplatzbeschallung aufm Festival hat die Batterie nicht in die Knie gezwungen. Also ich kann nur Gutes über die Optima sagen. Inzwischen gibt es die ja schon für unter 200,00 €.

Wenn Du Dir aber zusätzlich zum Carhifi mehrere davon einbauen möchtest solltest Du auch bedenken, dass die Dinger ziemlich schwer sind. Sieht sicher nicht so toll aus, wenn Dir das Heck zu stark nach unten geht.

Gruss, Uwe

Passt die Optima Yellowtop mit 75 Ah denn problemlos ins Batteriefach im Kofferraum?

Ich musste ein paar kleinere Veränderungen vornehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen