ForumMk7 & B-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk7 & B-Max
  7. Welche Updates gibt es für den FoFi?

Welche Updates gibt es für den FoFi?

Themenstarteram 7. Juni 2009 um 16:42

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, was es für Updates gibt?

 

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Ich denke, auch beim Auto gilt prinzipiell auch der allgemeine IT-Grundsatz "never touch a running system".

So ein Auto hat ja durchaus nicht nur ein Steuergerät, und ich kann mir als ITler gut vorstellen, daß da ein Update für das Steuergerät A unter Umständen auch Updates für alle oder zumindest einen Teil der anderen nach sich zieht. Da kommt dann eins zum anderen, bis alles wieder in einer Konfiguration vorliegt, die vom Hersteller "supported" ist.

Das ist bei einem Auto garantiert nicht anders als bei anderen IT-Systemen, da die Auto-Hersteller auch nicht alle Firmware-Stände aller Steuergeräte untereinander auf Kompatibilität prüfen können, sonst braucht jedes Update Monate bis zur Veröffentlichung. Da wird jeweils die aktuellste Firmware und vielleicht noch eine davor getestet und dann steht in den Anweisungen drin, welche Versionen wo einzuspielen sind, um auf einen getesteten Stand zu kommen.

Gerade bei einem komplexen und sicherheitsrelevanten System wie einem Auto faßt man da nur ran, wenn man wirklich muß, das ist entweder dann, wenn der Kunde einen Fehler bemängelt oder wenn der Hersteller das Update vorschreibt, weil man einen kritischen Fehler gefunden und beseitigt hat. Einfach nur auf Anfrage, weils halt ein Update gibt, wird sich das kein Händler freiwillig antun, wenn er keinen Nutzen darin sieht...

Die gehobene Ausstattung des MK7 hat sicherlich ein paar Steuergeräte mehr ins Auto gebracht, was es nicht einfacher macht.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Der Fofi ist ein Auto und kein Computerprogramm!

Bei Autos nennt man das FACELIFT. Beim Fofi wird das wohl noch ein paar Jahre dauern.

Gruß vom Räuber

am 7. Juni 2009 um 16:58

Und was ist, wenn er wirklich die (Software-) Updates meint?! So hab ich das jetzt verstanden. Gibt ja mittlerweile schon zwei, oder? Wissen tu ich es aber nicht.

Themenstarteram 7. Juni 2009 um 17:13

Es gibt doch ein Software-Update für die Soundanlage, um die Fehler auszumerzen. Dann gibt es doch ein Update der Motorsteuerung usw.

Ich hätte gerne eine Liste, was beim FFH geupdatet werden kann. Er macht es nämlich erst auf Anfrage.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Räuber

Der Fofi ist ein Auto und kein Computerprogramm!

Bei Autos nennt man das FACELIFT. Beim Fofi wird das wohl noch ein paar Jahre dauern.

Gruß vom Räuber

<Klugscheißer-Modus>

Falsch. Ein Facelift wäre ein Upgrade, kein Update. ;)

Updates beheben kleine Fehler, Upgrades führen größere Neuerungen, z.B. im Design, ein. Dann gibts noch Major-Upgrades, das wäre dann äquivalent dem Sprung vom MK6 zum MK7.

</Klugscheißer-Modus>

Ach ja, ich denke übrigens auch, daß er Software-Updates meint. :)

Was bewirkt ein Update der Motorsteuerung?

am 7. Juni 2009 um 18:32

Zitat:

Original geschrieben von KrayZee1978

Was bewirkt ein Update der Motorsteuerung?

Weniger Verbrauch (siehe Touran, dort erfüllt ein Update plötzlich die EU5 Normen), mehr PS bzw. ein verkürztes Ansprechmoment, etc. ...

Themenstarteram 7. Juni 2009 um 18:55

und um welche Updates kann ich beim Ford-Händler nachfragen?

am 7. Juni 2009 um 19:09

Zitat:

Original geschrieben von littleromeo

und um welche Updates kann ich beim Ford-Händler nachfragen?

Fragst einfach nach allgemeinen Updates, das Auto kommt dann an den Rechner und die in der Werkstatt suchen eine Ford Seite auf und dort wird angezeigt was es gibt. Macht der Händler das nicht fährste zum nächsten. Gibt ja NOCH genug.

Wie wärs, wenn du mal die Mängel auflistest. Dann kann dir hier vielleicht jemand sagen, ob der Fehler bekannt und/oder beseitigt wurde.

Ick kann mir gut vorstellen, wie der Händler reagiert, wenn du ihn fragst, was er am Fiesta generell so verbessern kann.

Zitat:

 

Weniger Verbrauch (siehe Touran, dort erfüllt ein Update plötzlich die EU5 Normen), mehr PS bzw. ein verkürztes Ansprechmoment, etc. ...

Ich weiß das das Thema irgendwo schonmal angesprochen wurde, aber könnte man durch eine entprechende Änderung der Motorsteuerung das Drehmoment so anpassen, dass eventuelle "Leistungslöcher" überbrückt werden? Mein Fofi (96PS) kommt zwischen 120-140 sehr langsam in Fahrt und ab 140 spürt man wie er anfängt zu ziehen. Ließe sich das einstellen?

Was manche sich hier vorstellen ........

Ein Softwareupdate macht der Händler nur wenn ein Fehler vor liegt und vor allem nur dann wenn es ein Update für das Modell gibt.

Einfach mal so zum Händler fahren um sich die neuste Software aufspielen lassen ist nicht im Preis mit drin (wie bei Windows oder so ;)

Es sei den es ist ein Garantiefall, das sollte klar sein ........

am 7. Juni 2009 um 21:11

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Was manche sich hier vorstellen ........

Ein Softwareupdate macht der Händler nur wenn ein Fehler vor liegt und vor allem nur dann wenn es ein Update für das Modell gibt.

Einfach mal so zum Händler fahren um sich die neuste Software aufspielen lassen ist nicht im Preis mit drin (wie bei Windows oder so ;)

Es sei den es ist ein Garantiefall, das sollte klar sein ........

Ja natürlich nur wenn was vorliegt, wenn alles okay ist bleibt es so wie es ist, sollte doch klar sein. :D

Meiner wird übrigens auch so angeschlossen, mehr sag ich besser nicht. :D

Ich wollte das nur mal so sagen weil es liest sich irgendwo so als erwarte mancher das es Updates gibt das das Auto zum Beispiel aufeinmal 10% mehr Leistung hat und 15% weniger Verbrauch und leiser ist es dazu auch noch.

Updates gibt es in der Regel für Fehlfunktionen und Probleme, das da kleine Verbesserungen fürs Auto dabei sind ist manchmal auch der Fall.

Ich denke, auch beim Auto gilt prinzipiell auch der allgemeine IT-Grundsatz "never touch a running system".

So ein Auto hat ja durchaus nicht nur ein Steuergerät, und ich kann mir als ITler gut vorstellen, daß da ein Update für das Steuergerät A unter Umständen auch Updates für alle oder zumindest einen Teil der anderen nach sich zieht. Da kommt dann eins zum anderen, bis alles wieder in einer Konfiguration vorliegt, die vom Hersteller "supported" ist.

Das ist bei einem Auto garantiert nicht anders als bei anderen IT-Systemen, da die Auto-Hersteller auch nicht alle Firmware-Stände aller Steuergeräte untereinander auf Kompatibilität prüfen können, sonst braucht jedes Update Monate bis zur Veröffentlichung. Da wird jeweils die aktuellste Firmware und vielleicht noch eine davor getestet und dann steht in den Anweisungen drin, welche Versionen wo einzuspielen sind, um auf einen getesteten Stand zu kommen.

Gerade bei einem komplexen und sicherheitsrelevanten System wie einem Auto faßt man da nur ran, wenn man wirklich muß, das ist entweder dann, wenn der Kunde einen Fehler bemängelt oder wenn der Hersteller das Update vorschreibt, weil man einen kritischen Fehler gefunden und beseitigt hat. Einfach nur auf Anfrage, weils halt ein Update gibt, wird sich das kein Händler freiwillig antun, wenn er keinen Nutzen darin sieht...

Die gehobene Ausstattung des MK7 hat sicherlich ein paar Steuergeräte mehr ins Auto gebracht, was es nicht einfacher macht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen