ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. welche subwoofer könnt mir empfehlen

welche subwoofer könnt mir empfehlen

Themenstarteram 21. März 2007 um 14:09

Hi leute bei ebay habe ich diesen verstärker für 90 euro + versand ersteigert : Signat RAM3 MK II

An 4 Ohm 2x150, gebrückt ~500W

Output load impedance (stereo mode) 1-8 Ohm

Aktive low pass filter

50-250Hz, 12dB (ch 1/2)

Aktive high pass filter

50-250Hz,12dB (ch 1/2)

Line output - 2RCA

Max. peak music power - 500W

RMS power at 4Ohm (0.05%THD)

2x150W

RMS power at 4Ohm, bridged (0.1% THD)

1x450W

RMS power at 2Ohm (0.2% THD)

2x230W

RMS power at 1Ohm (0.2% THD)

2x240W

S/N ratio - 105dB

Freg. response (-3dB) - 10Hz-65kHz

Input sensitivity - 100mV-4V

Input impedance - 20kOhm

Fuse rate - 2x30A

Supply voltage - 12 V DC

Dimensions - 230x57x300mm

Und überlege mir einer von diesen subwoofer zu kaufen:

TOXIC TSW-120F 1000 Watt Freeair 30cm Subwoofer

Belastbarkeit max. 1000 Watt

RMS Belastbarkeit 500 Watt

Impedanz 4 Ohm

Frequenzbereich 20 Hz - 2.000 Hz

Wirkungsgrad 88,44 dB

Membran Polypropylen

Sicke Gummisicke

Magnet 80 Unzen

Maße Durchmesser 300mm, Einbautiefe 162mm

Thiele-Small-Parameter QTS 0,5742, QMS 6,3385, QES 0,6545, cm2 0,0490, RDC 3,2, f 60,

Gehäusevorschlag Freeair oder geschlossen : 38 Liter netto = 445x335x257mm, oder Bassreflex : 65 Liter netto = 510x385x332mm, Port 80x210mm

Garantie 2 Jahre

Resonanzfrequenz 60 Hz

Schwingspule belüftete Kapton

Hifonics Freeair Bass Subwoofer Brutus LED BX10D2

oder 2 + 2 OHM EDITION

BX10D2

10” (25 cm) Subwoofer

500 / 1.000 Watt, 2 + 2 Ohm

Einbautiefe: 143 mm

Einbauöffnung: 232 mm

warte euro empfehlungen welche subwoofer für mein stärker pasen wird,möglichst Freeair subwoofer.

MFG bonzaiasik

Ähnliche Themen
51 Antworten
am 22. März 2007 um 14:25

Das mit der Einsicht freutmich :)

Also, wie schon vom Ruff gesagt wurde könnte man sich einmal den Xetec anschauen.

Ansonsten finde ich die Spinner Audio M12 Woofer für ihr Geld unheimlich gut. Wenn du dir bissl arbeit machst und eine Kiste baust nach vorgabe, dann hast du damit richtig Spaß in der Bude und die Endstufe ist dafür auch ausreichend. Für mich Preis/Leistungstechnisch ganz weit oben. Egal ob Pegel, Kick, Tiefbass, Spaß oder zurückhaltend für Klang, ein geiler Woofer. Und für 129€ NEU zu bekommen.

Wo kommst denn her? Vielleicht ist ein guter Händler in deiner Nähe oder hier ausm Forum wer der dir da weiterhelfen kann oder bei dem du dir mal was anhören kannst.

Gruß Benny

Themenstarteram 23. März 2007 um 1:34

Zitat:

Original geschrieben von blueXtreme

Das mit der Einsicht freutmich :)

Also, wie schon vom Ruff gesagt wurde könnte man sich einmal den Xetec anschauen.

Ansonsten finde ich die Spinner Audio M12 Woofer für ihr Geld unheimlich gut. Wenn du dir bissl arbeit machst und eine Kiste baust nach vorgabe, dann hast du damit richtig Spaß in der Bude und die Endstufe ist dafür auch ausreichend. Für mich Preis/Leistungstechnisch ganz weit oben. Egal ob Pegel, Kick, Tiefbass, Spaß oder zurückhaltend für Klang, ein geiler Woofer. Und für 129€ NEU zu bekommen.

Wo kommst denn her? Vielleicht ist ein guter Händler in deiner Nähe oder hier ausm Forum wer der dir da weiterhelfen kann oder bei dem du dir mal was anhören kannst.

Gruß Benny

hi,ich komme aus hannover,muss ich gucken wie ich die subkiste machen kann,habe kein ahnung aber mit stichsäge kann ich umgehen,muss wissen wie die breite ,höhe, holraum usw. auserdem spinner Audio m12 habe ich nicht gefunden im net. was hälts du von diesen subwoofer ?

IMPULSE FC1500 preis reduziert 85,00EUR

Technische Daten

Gehäusevorschläge:

Geschlossenes Gehäuse:

34 Liter

Abmessungen (BxHxT):

410 x 335 x 250 mm

Bassreflex Gehäuse:

57 Liter

Abmessungen (BxHxT):

512 x 365 x 305 mm

Bassreflexrohr:

80 x 225 mm

1500 Watt Belastbarkeit

750 Watt RMS

4 Ohm Impedanz

Frequenzgang: 20-2000 Hz

Schalldruck: 91 dB

Hochwertiger Aluminium Druckgusskorb

Flachmembran

Mega fette Sicke

Verchromte Push-Terminals

Einbautiefe: 100 mm

Gewicht: 15 kg

Zeichnet sich durch seine extreme Belastbarkeit von 1500 W in Verbindung mit einem exorbitanten Membranhub aus. Butylgummisicke und Honeycomb-Flachmembran. Die Thiele-Small-Parameter eignen sich ideal für ein Bassreflexgehäuse mit 57 l Nettovolumen und 225 mm langem Bassreflexrohr bei 80 mm Ø.

 

CRUNCH GROUND POUNDER SUBWOOFER GP-12D4 99,00EUR

Belastbarkeit (RMS/Max.): 600/1200 W

Einbau-Ø: 280 mm

Außen-Ø: 300 mm

Einbau-Tiefe: 159 mm

Schalldruck: 88 dB

Impedanz: 8 Ω

Die neu konzipierten GroundPounder Subwoofer sind optimal für Bassreflex- und Geschlossene Gehäuse - speziell Reserveradmulden - geeignet. Belastbare Dämpfer und große 2,5" (64 mm) Dual-Schwingspulen treiben die blau beleuchteten Subs zu Höchstleistungen. Die bis zu 1400 Watt starken Subwoofer arbeiten mit einem linearen Hub (Xmax) bis +/- 15 mm absolut sauber und leisten druckvollen Bass.

 

PIONEER AUTOSUBW.-CHASSI TS-W306DVC 80,00EUR

Frequenzgang 18 - 500 Hz

Wirkungsgrad (1W/1m) 89 dB

Qts 0,48

Empfohlenes Volumen für geschlossene Gehäuse (Liter) 24 - 49,6

Tiefste Resonanzfrequenz (Fs) 32,9

Maximale Belastbarkeit 1.000 Watt

Nennbelastbarkeit 400 Watt

Äquivalentes Volumen 51,8 l

Wooferdurchmesser 30 cm

Belastbarkeit (RMS/Max.): 400/1000 W

Einbau-Ø: 287 mm

Außen-Ø: 300 mm

Einbau-Tiefe: 165 mm

Frequenzbereich: 18 - 500 Hz

Schalldruck: 89 dB

Impedanz: 4 Ω

Gewicht: 7.5 kg

POWER SUBWOOFER AXZ-W 10 TPO 50,27 EUR

Für richtig fetten Bass in Ihrem Auto! Dieser 10"-Car-Subwoofer macht ordentlich Druck und massiert den Insassen auf dem Rücksitz nebenbei auch noch den Rücken.

Belastbarkeit (RMS/Max.): 700/1000 W

Einbau-Ø: 249 mm

Außen-Ø: 275 mm

Einbau-Tiefe: 233 mm

Frequenzbereich: 25 - 4000 Hz

Schalldruck: 90 dB

Impedanz: 8 Ω

Gewicht: 9.6 kg

SONY AUTOSUBWOOFER XS-L124P5B 99,95 EUR

Belastbarkeit (RMS/Max.): 380/1300 W

Einbau-Ø: 283 mm

Außen-Ø: 300 mm

Einbau-Tiefe: 162 mm

Frequenzbereich: 18 - 2000 Hz

Schalldruck: 89 dB

Impedanz: 4 Ω

Gewicht: 5 kg

Passive Subwoofer-Serie mit hoher Belastbarkeit und aluminiumfarbenem Membran. Ob Sie nun reine, klare Tiefen bevorzugen oder doch eher die wummernden Bässe - die Subwoofer der XS-Serie bieten beides im Überfluss. Ihre technisch ausgefeilte, Pentagon-förmige Bauweise reduziert Verzerrungen, während die starke Polypropylen-Membran für einen satten Schalldruck sorgt.

am 23. März 2007 um 10:27

Was ICH davon halte? Nichts :D

Spinner Audio M 10

Spinner Audio M 12

Als Hänlder würde mir jetzt der www.xbm-tuning.de einfallen. Den kannst du mal Anschreiben wegen dem Woofer. Bestellst ihm nen schönen Gruß von mir, dann wird er dir auch Gehäusedaten geben ;)

Das Holz kannst du dann beim Obi, Hornbach, Hagebaumarkt, Praktiker o.ä. zuschneidenlassen, verleimen und verschrauben. Das einzige was zu machen musst ist einen Schlitz für einen Port an der Seite, und ein Loch für den Subwoofer wo du ihn Einsetz. Dann hast du zwar nur eine gerade kiste ohne Rückbankschräge, aber in die Lücke die da entsteht kannst du dann z.B. die Endstufe schrauben an die Kiste von hinten.

Wenn du dich für den Woofer entscheiden solltest und du Tipps für das Gehäuse brauchst, kannst du mich gerne per PN anschreiben.

Gruß Benny

blueXtreme hat Recht...die Woofer sind nix.

Mach es so wie er sagt und wenn du keine Lust hast ein Gehäuse zu bauen, dann nimm den Xetec von eBay...der wird auch unter 100€ weggehen.

@kenanasik:

so wie ich das sehe orientierst du dich viel zu sehr an der angabe 'watt' und das solltest du dir auf jeden fall abgewöhnen, denn watt sagen bei lautsprechern rein überhauptnichts über die maximale lautstärke oder klangqualität aus!

also deine signat-endstufe hat eine leistung von 500w an 4ohm im brückenbetrieb. das ist zwar nicht extrem viel, reicht aber in verbindung mit dem richtigen wooferchassis im passenden gehäuse locker zum musikhören, auch mit ordentlich pegel! die woofer die du hier genannt hast sind alles billige leistungsfresser mit sehr niedrigem wirkungsgrad wie sie massenweise bei ebay und anderen billig-verramschern über den tisch gehen (leider), teilweise mit unrealistisch hohen angaben! von sowas würde ich dir eher abraten.

was du brauchst ist ein chassis das deine verstärkerleistung auch wirklich umsetzen kann (und zwar in akkustische signale und nicht nur in abwärme)!

als faustregel gilt im allgemeinen dass der verstärker 20-30% mehr leistung haben sollte als der lautsprecher vertragen kann, denn nichts ist für einen lautsprecher tödlicher als ein übersteuerndes signal welches grundsätzlich dann auftritt wenn der verstärker an seine leistungsgrenze stösst (das ist bei allen verstärkern der fall).

wenn du ein wirklich gutes und günstiges chassis suchst, dann schau dir mal den mivoc awm 124 an, das ist ein wirklich gutes chassis zum absoluten schnäppchenpreis! das ist der verbesserte nachfolger des raveland axx 1212, kann aber da er sich akkustisch nahezu identisch verhält problemlos in die selben gehäuse verbaut werden. bauvorschläge für den axx 1212 gibt es massenhaft im internet, das chassis gilt unter kennern als absoluter geheimtip für low-budget projekte (brauchst dazu ja nur mal bei google nach dem chassis suchen)!

der carpower blackbass ist auch ein gutes chassis, allerdings eher für hiphop- und black music.

der xetec ist ebenfalls ein sehr guter lautsprecher und ein absolutes schnäppchen, allerdings erfordert der eine sehr laststabile endstufe da er ein impedanzminimum von unter 2ohm hat was ich der signat im brückenbetrieb jetzt nicht unbedingt zumuten würde...

mfg.

@fluxi:

Der Xetec hat nicht die Impedanzprobleme des Peerless...das ist kein Thema.

Haben die auch mal in einem Auto&Hifi Test bestätigt.

also soweit ich richtig informiert bin hat der xetec sehr wohl die probleme des peerless weil er nur umgelabelt verkauft wird und aber aus der selben produktion stammt, nur der exact psw wurde meines wissens entsprechend verändert dass er den extrem kritischen impedanzeinbruch nicht mehr hat...

mfg.

Themenstarteram 23. März 2007 um 14:54

Erstmal vielen dank an allen,ich werde die subwoofer kaufen die ihr empfohle habt.

Ich überlege mir das frontsystem von meinem golf3 GT Spezial komplet zu ersetzen und einen 2. verstärker plus hochtöner ,mitteltöner eventuel noch kickbass zu kaufen oder sollte ich abwarten das ich den subwoofer vertig eingebaut habe ?

geld mässig habe ich so 300 euro zu ferfühgung ohne den subwoofer.

warte gerne eure weitere vorschläge.

MFG bonz@iasik

also bei denem budget solltest du auf jeden fall geziehlt vorgehen und die 'kickbässe' gleich wieder streichen! ;) womit du auf jeden fall anfangen solltest wäre die lautsprecher vorne richtig stabil zu verbauen (dabei helfen die original vw ls-adapter von neueren cabrio-modellen) und die türen zu dämmen! das alleine kostet zwar auch schon etwas geld, bringt aber evtl mehr als das tauschen der lautsprecher! was hast denn vorne bisher drinne?

mfg.

Themenstarteram 23. März 2007 um 15:46

Zitat:

Original geschrieben von fluxwildly76

also bei denem budget solltest du auf jeden fall geziehlt vorgehen und die 'kickbässe' gleich wieder streichen! ;) womit du auf jeden fall anfangen solltest wäre die lautsprecher vorne richtig stabil zu verbauen (dabei helfen die original vw ls-adapter von neueren cabrio-modellen) und die türen zu dämmen! das alleine kostet zwar auch schon etwas geld, bringt aber evtl mehr als das tauschen der lautsprecher! was hast denn vorne bisher drinne?

mfg.

hi,zur zeit habe ich nur vw-werks LS, und letzte woche habe ich den signat ram 3 verstärker ersteigert. dazu habe ich noch pyle dvd mp3 radio.

mfg bonz@iasik

okay, dann würd ich dir für's frontsystem ne gebrauchte alpine endstufe empfehlen, die haben ausreichend leistung, klingen gut und sind billig zu bekommen! dazu ein ordentliches frontsystem wie z.b. das peerless definition 6 und den rest brauchst dann auch schon für den stabilen einbau und die türdämmung, sonst hast im golf3 leider schlechte karten in bezug auf guten klang... ;)

mfg.

Themenstarteram 23. März 2007 um 16:10

Zitat:

Original geschrieben von fluxwildly76

okay, dann würd ich dir für's frontsystem ne gebrauchte alpine endstufe empfehlen, die haben ausreichend leistung, klingen gut und sind billig zu bekommen! dazu ein ordentliches frontsystem wie z.b. das peerless definition 6 und den rest brauchst dann auch schon für den stabilen einbau und die türdämmung, sonst hast im golf3 leider schlechte karten in bezug auf guten klang... ;)

mfg.

hi,welche lautsprecher muss ich bei meinem golf3gt alles austasuchen? fahrer und beifahrertür ,hintere türen links recht, und noch den frontsystem?

mfg.

Am besten tauschst du NUR das Frontsystem...also vordere Türen + evtl. Armaturenbrett und stöpselst den Rest komplett ab.

Sound muss von vorne kommen.

Themenstarteram 23. März 2007 um 16:19

Zitat:

Original geschrieben von RuffRyder

Am besten tauschst du NUR das Frontsystem...also vordere Türen + evtl. Armaturenbrett und stöpselst den Rest komplett ab.

Sound muss von vorne kommen.

hi,also bei ebay kosten diese peerless definition 6 so um die 140EURkönnte auch kaufen und wo baue ich die ein? und was für LS nehme ich für die türen?

ist diese matten für die tür ok? 80 selbstklebende Antidröhnmatten 250 x100 x 3,4 mm = 2,0 qm

muss ich alle türen dämmen?

MFG bonz@iasik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. welche subwoofer könnt mir empfehlen