ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Stau-Apps/Stau-Warner sind empfehlenswert für Smartphone und Navigationsgeräte?

Welche Stau-Apps/Stau-Warner sind empfehlenswert für Smartphone und Navigationsgeräte?

Themenstarteram 20. August 2012 um 2:45

Hallo zusammen,

TMC/TMCpro-Verkehrsmeldungen sind ja in die Jahre gekommen und bei den Stauwarnern, die ihre Daten über das mobile Internet zeitnäher übertragen, gibt es ja mittlerweile ein großes Angebot, so dass der Durchblick etwas schwer fällt. Ich bin nun auf der Suche nach den besten Stauwarnern und hoffe hier auf eine intensive Diskussion. Praktische Erfahrung habe ich noch mit keinr App gemacht (nur mit TMC/TMCpro). Aussagekräftige und qualitativ verwertbare Tests bzw. Vergleiche der gängigen Stauwarner scheint es bisher nur ganz eingeschränkt geben.

Meines Erachtens kann man ja immer nur ein System zur gleichen Zeit nutzen, da es sonst zu unübersichtlich wird bzw. es zu sehr vom Verkehr ablenkt. Wenn man eine extra Stauwarner-App auf dem Smartphone installiert hat, muss man mitunter schon zwischen drei Anwendungen hin und her springen (z. B. Navi-App, Stauwarner-App und ggf. Blitzer-App). - Klar gibt es auch Anwendungen und Navigationsgeräte, die alles drei in einem beinhalten. Die Frage ist aber, ob die alles jeweils am Besten können.

Federführend soll ja scheinbar das HD-Traffic-System von TomTom sein, welches auf der Bewegung von Handydaten basiert. Erfahrungen habe ich damit nicht.

Daneben gibt es von Navigon TrafficLive (u. a. für's Smartphone). Hier stört mich, dass die einzelnen Meldungen nicht vorgelesen werden (bei den "richtigen" Navigeräten ab MN 7.? ist das seit ca. drei Jahren Standard). Ich kenne nicht den genauen technischen Hintergrund, aber nach meiner Kenntnis soll es sich dabei auch um einen "Live-Dienst" handeln, der westentlich schneller als TMC/TMCpro meldet.

Im gleichen Atemzug mit TomTom wird als Konkurrent des Öfteren Garmin genannt. Da Garmin Navigon übernommen hat, basieren möglicherweise die Livedienste von Garmin und Navigon auf der selben Datenquelle (ist aber reine Spekulation von mir).

Dann gibt es noch das kostenlose "Stau Mobil" vom ADAC, wobei ich da bisher nichts über die verwendete Technik gelesen habe. Hier weiß ich insbesondere nicht, ob die App überhaupt einen Vorteil über TMC/TMCpro bringt.

Trafficdroyd ist auch sein kostenloser Staumelder sein, über dessen Qualität und Technik ich ebenfalls keine Kenntnis habe.

Darüber hinaus wird auch Google-Maps oft als Stauwarner genannt, der die Daten scheinbar auch in Echtzeit anzeigt. Nachteil hier ist, dass die Karten nur online verwendet werden können und somit vielen mobilen Datentraffic verursachen, was auf die Dauer nicht praktikabel ist. Zudem braucht man eine schnelle Datenverbindung (HSDPA/UMTS), die auf Autobahnen oft nicht vorhanden ist. Man kann zwar ausschnittsweise auch Karten zur Offline-Navigation herunterladen, aber wie ich bisher gelesen habe, soll die Navigation mit diesen Offline-Karten nur eingeschränkt möglich sein (u. a. keine Sprachansage, keine Richtungspfeile etc.).

Dann gibt es noch "Stau Live Lite" bzw. "Stau Live" (kostenpflichtig), das scheinbar von Mitmachen lebt; also auf die Meldung von Nutzern angewiesen ist.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit den oben genannten Programmen und Systemen gemacht? Was könnt Ihr empfehlen?

Hier in dem Thread soll es nicht um ein spezielles Gerät bzw. System gehen. Es ist also egal, ob Ihr ein "herkömliches" Navigationsgerät verwendet oder ein Smartphone. Beim Smartphone ist es egal ob Ihr Android, Windows, I-Phone/Apple oder sonst etwas als Betriebssystem habt. Nicht immer, aber oft, gibt es ja die Apps auch für verschiedene Systeme.

Beste Antwort im Thema

Mit TomTom HD Traffic habe ich mit Abstand die besten Erfahrungen gemacht.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten
am 21. August 2012 um 13:06

Zitat:

Original geschrieben von daszentrumdeswissens

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

 

Karten von TomTom? :D

Wohl kaum, da auch TomTom keine eigenen Karten hat. Gibt doch eh nur zwei Firmen die Kartenmaterial zur Verfügung stellen und bei denen sich alle Navihersteller ihr Rohmaterial einkaufen. Der Rest ist nur Optik und Routenführung. Und bei der Routenführung liegt TomTom IMHO derzeit einfach deutlich vorne, selbst ohne Staus bezieht er Verkehrsdichte/Zeiten etc. mit ein.

Lies mal die Beschreibung..., da steht etwas von TomTom-Karten...!

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sygic.aura

Ich bin jetzt grad ein bissl stutzig und verwundert. Als ich Tomtom jetzt im Playstore für Android gesucht habe, habe ich nichts gefunden. Dann war ich auf der HP und sehe nur das Tomitom nur für IOS verfügbar ist! Na wenn das nicht hinterwäldlerisch ist. Das kommt davon wenn man nur Grünzeug raucht ;-?

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

ich hab Stau Mobil auf dem iPhone, höre kurz im Verkehrsfunk mit, und aus der Summe bilde ich mir mein persönliches Streckenoptimum.

cheerio

stau meldungen im radio sind aber wie die bild zeitung...selten mit nem treffer.

was sehr gut funktioniert ist google maps: oben auf verkehr klicken und gut is. is zwar kein app aber weltklasse.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

ich hab Stau Mobil auf dem iPhone, höre kurz im Verkehrsfunk mit, und aus der Summe bilde ich mir mein persönliches Streckenoptimum.

 

cheerio

stau meldungen im radio sind aber wie die bild zeitung...selten mit nem treffer.

 

was sehr gut funktioniert ist google maps: oben auf verkehr klicken und gut is. is zwar kein app aber weltklasse.

Wenn es nur ums Angucken geht, dann finde ich auch immer noch TT im www ganz gut:

www.tomtom.com/livetraffic/

am 21. August 2012 um 17:54

Da glaube ich mehr hier dran...: http://www.wdr.de/verkehrslage/

Zitat:

Original geschrieben von daszentrumdeswissens

Da glaube ich mehr hier dran...: www.wdr.de/verkehrslage/

Das ist ja auch nur das, was im Radio kommt, es ist höchstens etwas zur Ergänzung, manchmal zur Belustigung, wenn nach 1 Stunde trotz persönlich von mir vorgenommener Stauabmeldung immer noch von 3 km Stau die Rede ist.

Wenn schon wissenschaftlicher, dann noch diese gute Seite zur Vorinformation in NRW

www.autobahn.nrw.de/olsim3_6/nrw.html

Durch die Prognosen kann mich sich gut darauf einstellen, was einen erwarten könnte, wenn man dann in der Ecke ist.

 

Das dynamische Routing von TT mit HD-Traffic wird damit aber nicht ersetzt.

 

Schade bei TT finde ich, dass bei hohen Stauzahlen der Radius der berücksichtigten Staus und Klemmstellen stark verringert wird. Für einen, der bloß mal um die Ecke (80 km) fährt, nicht weiter schlimm, aber bei 200 km ist es manchmal schon wichtig ob man großräumig die Route anders wählt und dann nicht so viele andere mit sich auf der Straße hat.

Off toppic.

Mein TT zeigt um die 130 miles Vekehrsstau an -uber 200km- . Ich habe die IQ Route ausgeschaltet, weil der TT mich immer durch die Innenstadt schicken will.

In EU ist TT gut. NL Fabricat. Der Magellan Road Master ist in USA und Canada besser.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von blogreiter

Zitat:

Original geschrieben von daszentrumdeswissens

Da glaube ich mehr hier dran...: www.wdr.de/verkehrslage/

Das ist ja auch nur das, was im Radio kommt, es ist höchstens etwas zur Ergänzung, manchmal zur Belustigung, wenn nach 1 Stunde trotz persönlich von mir vorgenommener Stauabmeldung immer noch von 3 km Stau die Rede ist.

Wenn schon wissenschaftlicher, dann noch diese gute Seite zur Vorinformation in NRW

www.autobahn.nrw.de/olsim3_6/nrw.html

Durch die Prognosen kann mich sich gut darauf einstellen, was einen erwarten könnte, wenn man dann in der Ecke ist.

Das dynamische Routing von TT mit HD-Traffic wird damit aber nicht ersetzt.

Schade bei TT finde ich, dass bei hohen Stauzahlen der Radius der berücksichtigten Staus und Klemmstellen stark verringert wird. Für einen, der bloß mal um die Ecke (80 km) fährt, nicht weiter schlimm, aber bei 200 km ist es manchmal schon wichtig ob man großräumig die Route anders wählt und dann nicht so viele andere mit sich auf der Straße hat.

am 22. August 2012 um 19:13

Bilder... frische Bilder!

Als ich auf die Idee kam ein reales Bild zu schiessen, das war der Verkehr um eine Ampellänge schon gekürzt. Wie auch schön zu sehen ist, auf der Auffhart ist alles frei, also Grün!

Ladet doch mal Bilder von Euch hoch!

Screenshot-2012-08-22-07-44-09-google-maps
20120822-074440-bild-zu-google-maps-verkehrslage

Let's roll.

Mit etwas gluck habe ich morgen keinen Stau.;)

Rudiger

Let-s-roll

Zitat:

Original geschrieben von blogreiter

Für einen, der bloß mal um die Ecke (80 km) fährt, nicht weiter schlimm, aber bei 200 km ist es manchmal schon wichtig ob man großräumig die Route anders wählt und dann nicht so viele andere mit sich auf der Straße hat.

Wobei das ja auch ein zweischneidiges Schwert ist. 200km sind je nach Verkehrslage auch 2h und mehr, in der Zeit ändert sich die Verkehrslage ggf. ja deutlich und die ursprüngliche großräumig anders geplante Route kann auf einmal die deutlich ungünstigere sein weil unzählige Navinutzer aufgrund eines gar nicht mehr existenten Staus auf die andere Route geschickt wurden.

Zumal das was auf dem Display angezeigt wird weniger ist als das was intern für die Routenführung genutzt wird. Wenn man alle Infos über Durchschnittsgeschwindigkeiten, Staus, Stauprognosen, IQ-Routes-Informationen etc. einblenden würde bräuchte man ein 24"-Navi. Die Live-Dienste haben weit mehr Infos als nur die paar "echten" Staus zur Optimierung der Fahrrouten parat.

Das ist ja interessant - vielleicht sollte ich dann auf Tomtom umsteigen. Ich bin bisher mit Navigon Live unterwegs. Mit der Live-Funktion habe ich eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht, nicht jedoch mit dem Navigon-Gerät an sich, erst recht nicht mit der sehr instabilen Desktop-Software.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den Nokia-eigenen Diensten?

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

Wobei das ja auch ein zweischneidiges Schwert ist. 200km sind je nach Verkehrslage auch 2h und mehr, in der Zeit ändert sich die Verkehrslage ggf. ja deutlich und die ursprüngliche großräumig anders geplante Route kann auf einmal die deutlich ungünstigere sein weil unzählige Navinutzer aufgrund eines gar nicht mehr existenten Staus auf die andere Route geschickt wurden.

Das ist mir ja schon klar, aber es gibt ja Meldungen, die durchaus langwirkend sind. Wenn in 150 km Entfernung eine LKW-Bergung ansteht, die meinethalben noch 4 Stunden dauert, lässt mich mein TT auf geschätzte 20 km heranfahren und dann eine Umleitung fahren, die dann auch alle fahren (wobei TT da schon geschickt ist, da gibt es bei der A2 feine Ausweichstrecken nur für TT-Nutzer). Aber bei einer solchen größeren Geschichte könnte man ja auch den Empfehlungen im Radio mit einer großräumigen Umleitung folgen, aber das weiss mein TT ja nicht.

 

Ein weiteres Problem bei der Beurteilung längerer Strecken sehe ich in der Behandlung von Baustellen. Mittlerweile kennt TT ja wirklich schon viele und trägt dafür Verzögerungen unbekannter Dauer ein. Nun so unbekannt sind sie nicht. Die Geschwindigkeit in manchen langen Baustellen liegt bei 80 oder 60 km/h anstatt der vorherigen 120+++. Also sammelt man da ungeplante Minuten. Das kann man auf dem Display verfolgen. Da wäre unter Umständen ein anderes Routing auch besser gewesen, wenn der Zeitverlust bewertet worden wäre.

Das sind aber nur Mängelchen, Reserven für weitere Entwicklungen gibt es immer, sonst kann man eigentlich nicht meckern.

am 24. August 2012 um 20:00

Mit IGO8 fuhr ich am besten, gibt es aber für Android nicht :-(

Was haltet Ihr von Navigate6 ?

Ansprechende Grafik, nette Funktionen, TomTom Karten und HD Traffic Assist.

Deutsche Karte 15.- und HD Traffic Jährlich unter 10.-

Der Thread ist ja ziemlich alt, aber hat sich was geändert in den letzten 2 jahren?

Ist TomTom mit Life Traffic immer noch Top? Was gibts für neue Erkenntnisse?

Google Maps ist meiner Meinung nach die beste App/Anwendung, wenn es darum geht, in Echtzeit einen Stau zu sehen.

Mich wundert jedoch, dass es in all den Jahren keine vernünftige Navigationsanwendung gibt, die darauf zurück greift. Die Googlenavigation ist ja sehr einfach gehalten. Für einfach Fahrten reicht auch sie vollkommen aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Stau-Apps/Stau-Warner sind empfehlenswert für Smartphone und Navigationsgeräte?