ForumMk1, Mk2 & Mk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk1, Mk2 & Mk3
  7. Wegstreckensensor einbauen

Wegstreckensensor einbauen

Themenstarteram 17. März 2010 um 14:09

Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe gleich mein 1. Problem!

Mein Motor (1.1er 50PS) vom Ford Fiesta BJ 95 macht in letzter Zeit Probleme. Den Winter hat er ohne Probleme (lediglich Batterie musste ich wechseln und jede Woche nen Liter Öl nachkippen) überstanden, aber seit dem das Wetter besser wird und der Schnee wegtaut stottert er rum. Bei jedem Kaltstart gibt er überhaupt keine Leistung (Anfahren nur mit ca 80% Gas möglich) und ruckelt beim fahren. Ich habe die Zündkerzen vermutet oder Wasser im Zündsystem, da er auch bei einer Fahrt durch eine Fütze im Leerlauf extrem tief läuft (kurz vor aus) und die Ladeleuchte erst aufflackert und im Stand dann komplett angeht.

Wie gesagt, beim Kaltstart und bei nasser Fahrbahn ruckelt er und gibt kaum Leistung ab.

Nun war ich heute in der Werkstatt und man gab mir den Hinweis auf dem Schrott einen Wegstreckensensor zu kaufen und ihn selbst einzubauen. Leider habe ich vergessen zu fragen wo der sitzt und wie ich den einbaue.

Kann mir da jemand helfen?

 

Gruß Cottbusa

Ähnliche Themen
50 Antworten
Themenstarteram 18. März 2010 um 8:55

Zitat:

Original geschrieben von Thoms87

der wegstreckensensor ist bestimmt das teil gemeint was vom getriebe zum tacho geht, hintern getriebe sitzt son schwarzes bauteil mit 3 kabeln dran, das geht des öfteren gerne mal kaputt. neupreis bei ford 200 euro, aufm schrotti um die 20 euro. bei den dingern sind dann einfach nur die lager ausgenudelt und eiert dann nur blöd rum und das steuergerät bekommt kein vernünftiges signal...

nee nee, das kann das auch nicht sein, da es irgendwo im motorraum sitzen muss ... die meinten zu mir, dass das durchgefault ist ... ergo es muss mit wasser in berührung kommen! Das erklärt auch, warum das nur passiert, wenn ich durch fützen fahre oder es nass draußen ist! Heute war es trocken und der motor lief einwandfrei ohne Probleme und mit kompletter Leistung

 

upps ... verlesen ...! Ja, wenn das hinterm getriebe sitzt könnte es das sein ... trotzdem kann die tachowelle ja nix mit der motorleistung zutun haben

die tachowelle an sich nicht, aber das bauteil mit dem 3 kabeln, ist wie ein "dynamo"(übertrieben) wenn da die lager ausgenudelt sind eiert das hin und her da gibs kein richtige funktion mehr. ber überprüf doch einmal auch an der zündspule ob die kabel dort io sind aber kontrollier mal davon die habel/stecker und von der lambda. meist sind auch nur die dichtungen un den stecker kaputt :D hab ich auch schon das ein oder andere mal gelesen..

Themenstarteram 18. März 2010 um 11:54

muss ich da irgendwas beachten? wie teste ich die spulen? nur sichtkontrolle oder richtig messen?

Themenstarteram 18. März 2010 um 12:45

Also, ich war jetzt in meiner Pause nochmal in der Werkstatt und der meinte zu mir, dass da wirklich der geschwindigkeitssensor gemeint ist! Der guckt wohl ob sich das Fahrzeug bewegt und gibt dann dem SG den Befehl, dass er Benzin zuführen soll! Da das Signal aber zw. Geschw.-Geber und SG ins datennirvana verschwunden ist, fuhr er nur mit Standgas oder etwas drüber und schwupps ... er fuhr nur irgendwas um die 40-50!

Das ding sitzt hinten an der Spritzwand über dem Getriebe und soll einfach austauschbar sein.

Werde am Wochenende mal aufn Schrott in Cottbus gucken ... muss nur hoffen das es bis freitag trocken bleibt, damit ich die Autobahn schaffe :)

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von Cottbusa

Also, ich war jetzt in meiner Pause nochmal in der Werkstatt und der meinte zu mir, dass da wirklich der geschwindigkeitssensor gemeint ist!

ich bleibe bei meiner Meinung, dass der Geschwindigkeitssensor damit nix zu tun hat. Du kannst den abziehen und der Wagen fährt trotzdem noch wie zuvor - außer dass beim Schalten der Leerlauf ganz auf Leerlaufdrehzahl zurückfällt anstatt leicht erhöht zu bleiben.

Gib mal bescheid ob der Tausch was gebracht hat...

Viele Grüße

Jens

Themenstarteram 18. März 2010 um 14:13

naja werd heut ma sehen wo genau der sitzt. brauch ich da werkzeug? hab nämlich keins mit! Wenn net probier ich das heute gleich ma aus

Hey hier ist der Geschwindigkeitssensor......

Ist die Rückansicht....

Gruß

Christian

Bild0600
Themenstarteram 18. März 2010 um 16:21

genau das is das teil ... hab es auch schon an meinem gefunden, da sind 1-2 kabel rausgerissen ... das muss es sein!

Danke nochmal

Achso, hab es mir nicht getraut es testweise raus zu ziehen, weil wenn es dann ganz kaputt geht und das Auto ohne den Sensor nicht richtig fährt stehe ich da! Werde es aber testen bevor ich das neue teil einbaue und hier berichten

selbst mit 1 kabel hat das ding keine funktion mehr, sei aber vorsichtig beim herausschrauben und ganz vorsichtig die tachowelle abschrauben, kann gerne was abbrechen, reichlich vorher wd40 einsprühen .... ich hab immer 1 als ersatz hier liegen. man weiß ja nie gelle :D

Themenstarteram 18. März 2010 um 21:38

wird auf arbeit gemacht ... da haben wir alles in massen da, was irgendwie in sprayflaschen, kanistern oder sonst wie gelagert wird :)

Da fallen auch mal 5 liter öl nicht auf, die im 1000l tank fehlen

Themenstarteram 19. März 2010 um 17:22

Also, war grad aufn Schrott und hab das Kabel fürn 5er gekauft! Mir ist aufgefallen, dass die Enden nicht richtig isoliert sind (ausser halt die einzelnen Adern! Der Schrumpfschlauch geht nicht bis ganz an die enden der kabel! Um ein erneutes wegfaulen zu verhindern wollte ich das kabel mit panzertape oder sowas umwickeln. Klappt das? Wird mir das wegschmoren oder so?

Themenstarteram 20. März 2010 um 12:06

Hab gerade den Wegstreckensensor gewechselt (vorher die enden der kabel mit Gaffaband umwickelt).

Bin auch ma ne runde ohne den Adapter gefahren! Logischerweise ging der Tacho nicht. Das stottern beim beschleunigen aus einem Gang heraus blieb auch (wurde meiner meinung nach auch stärker)! Hab das extra im regen gewechselt, damit ich dann auch im regen fahren kann. Habe den Adapter jetzt eingebaut und er beschleunigt nun viel besser und das stottern ist auch weg.

 


Kleinen Tipp noch nebenbei: Im Toom-Baumarkt gibt es heute 10w40 (Liqui Moly) 5 Liter Kanister für 13€! Aber nur heute!

Foto0098
Themenstarteram 21. März 2010 um 10:03

also die zündaussetzer sind doch geblieben ... war heute in Polen früh tanken und es hat geregnet!

Woran kann das noch liegen? Doch die Zündkerzen?

bei mir isses spurradisch habsch festgestellt. kontrollier mal dein strang vom ot geber und an der zyndspule selber die zündkabel und dort den stecker mit kabel

Themenstarteram 21. März 2010 um 12:36

naja ich habe jetzt erstma paar neue zündis bestellt! die sollten eh gemacht werden! Hilft das nicht (was ich vermute, weil die Zündis können ja nix mit nasser straße zutun haben) werde ich vom schrott ne zündspule holen

Deine Antwort
Ähnliche Themen