ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt

Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 30. November 2015 um 14:38

Hallo zusammen,

zu allererst, der Wagen ist noch in der Werkstatt, die Geschichte hat somit noch kein Ende.

Vorletzte Woche bemerkte ich morgens eine Pfütze Wasser im Fußbodenbereich hinter dem Fahrersitz. Sehr merkwürdig... Natürlich habe ich alles sofort getrocknet und vermutet, dass ich das Fenster vielleicht nicht richtig geschlossen habe. Aber am nächsten Tag hatte ich schon wieder alles durchnässt.

Daraufhin hatte ich nun letzte Woche einen Termin zwecks Service bei dem nun außerdem dieses Wasserproblem gelöst werden sollte.

Schon im Gespräch mit einem Meister erklärte mir dieser, dass er vermutet, dass die Überdruckklappen im Radkasten einen defekt haben könnte, denn das sei eine Kinderkrankheit beim W176. Ich war überrascht, denn von so einem Vorfall habe ich in unserem Forum noch nie etwas gelesen.

Das Fahrzeug wurde innen komplett zerlegt, Sitze ausgebaut und der Teppich auch. Dieser besitzt eine dicke Schaumstoffschicht, die zur Dämmung dient und diese war nun völlig durchnässt wie ein nasser Schwamm.

Der Wagen ist immer noch in der Werkstatt zur Trocknung und wird voraussichtlich Mitte der Woche fertig.

Ich habe den Wagen im Januar dieses Jahr erst gekauft, da war er zwei Jahre alt.

Junge Sterne Garantie greift nicht und auf Kulanz von Mercedes direkt, wartet der Meister bislang noch. Falls die die Kosten nicht übernehmen, wird als nächster Schritt Maastricht kontaktiert.

Kennt ihr das Problem mit den Klappen? Vor allem fällt es zu erst auf, wenn schon alles im Wasser schwimmt. Das bedeutet, das Fahrzeug ist vielleicht schon Monate lang feucht, nur sieht niemand etwas davon, weil so eine dicke Dämmschicht verlegt ist, die sehr viel aufsaugen kann... Falls es in eurem Fahrzeug leicht müffelt und ihr nicht wisst woher, dann lasst mal die Überdruckklappen überprüfen, denn die haben häufiger einen Defekt laut Mercedes.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Ich habe nochmal ein paar Bilder zum besseren Verständnis gemacht...

Zum einen sieht man die Position der Klappen hinter dem Stossfänger und zum anderen sieht man einen deutlichen Spalt zwischen der Klappe und der Karosserie, in den Große Mengen Wasser eindringen können.

VG Tobi

421 weitere Antworten
Ähnliche Themen
421 Antworten

Nochmal vielen Dank für die Ersatzteilnummer. Letzte Woche hab ich die beiden Klappen getauscht und den Teppich im

Fond ausgebaut. Nach einer Woche trocknen in der Sonne kam dann heute der Einbau! Hat super geklappt und war die ideale Gelegenheit auch mal an den Stellen sauber zu machen die man sonst nur schwer erwischt. :-)

 

Ohne Ausbau des Teppichs wäre es wohl nie richtig trocken geworden. Die Dämmung hat doch einiges an Wasser aufgenommen...

Hi,

I have the same problem with my A 250 / W176 from baujahr 2013. The carpets in the trunk and also in rear passenger footwell are wet. The water is also soaked up in the insulation. When i press with my hand, i can hear water beneath it.

Do i remove the whole carpet, so also the front one or is the back one enough? Can you only remove the rear carpet at all or is the whole carpet one piece?

Thank you.

Zitat:

Nochmal vielen Dank für die Ersatzteilnummer. Letzte Woche hab ich die beiden Klappen getauscht und den Teppich im

Fond ausgebaut. Nach einer Woche trocknen in der Sonne kam dann heute der Einbau! Hat super geklappt und war die ideale Gelegenheit auch mal an den Stellen sauber zu machen die man sonst nur schwer erwischt. :-)

 

Ohne Ausbau des Teppichs wäre es wohl nie richtig trocken geworden. Die Dämmung hat doch einiges an Wasser aufgenommen...

Hallo myflasher.

Ich habe die Überdruckklappen bereits getauscht. Allerdings werde ich auch nicht am Ausbau und Trocknen des Teppichs vorbeikommen. Kann mir jemand helfen eine Anleitung zu Ausbau des Teppichs oder Zumindest des Kofferraumbodens zur Verfügung stellen. Komme da nicht wirklich weiter. Würde den Teppich gerne nur bis zu den Vordersitzen hochklappen und dann mit dem Bautrockner ran. Wäre dankbar für jeden Tipp und Hilfe. Danke an alle Gleichgesinnten, hat mir bis dato sehr geholfen dieser Thread.

Hab mich die letzte Zeit auch mit dem Indoor-Pool im W176 beschäftigt, also Überdruckklappen gewechselt und den Teppich zur Trocknung ausgebaut. Mit viel Geduld und vernünftigem Werkzeug isses durchaus DIY-mäßig machbar (in meinem Fall sogar mit Sonder-Handicap weil Laternenparker ohne Garage).

Hab versucht die Aktion in zwei Videos festzuhalten:

Überdruckklappen wechseln: https://youtu.be/6hL96w2ebFI

Teppich im Fond ausbauen: https://youtu.be/UUPahEFQS80

@Hazebaze1 Der Teppich ist in eingebautem Zustand kaum trocken zu bekommen - das Dämmmaterial unter dem Teppich speichert einfach enorm viel Feuchtigkeit, womöglich steht auch das Wasser auf der Bodenplatte unter dem Vordersitz - sieht man aber erst wenn der Teppich komplett raus ist. Ob ein Bautrockner hilft kann ich nicht sagen, in meinem Fall hing der Teppich jedenfalls eine Woche lang neben der Heizung zum Trocknen. Ich würde den Teppich lieber komplett rausnehmen.

Hallo Leute,

Ich habe auch das Problem dass mein Boden hinten unter Wasser steht. Habe jetzt auf mehreren Seiten gelesen dass Mercedes überwiegend aus Kulanz übernommen hat. Habe hier auch nur erträglich Preise gesehen..

 

Ich war bei mir in der Fachwerkstatt, der Meister meinte es bis zu 3000 € kosten.

?bgesehen dass das Auto teuer genug war sehe ich nicht ein so viel zu bezahlen, da ich ja nicht mal etwas dafür kann. Anscheinend gibt es ja durchgehend Probleme mit diesen Überdruckklappen.

 

Meine A Klasse ist von 2013 und wird Regelmäßig gewartet.

Ich fühl mich einfach so schlecht Beraten und habe das Gefühl die sehen nur das Euro Zeichen wenn ich vor Ihnen stehe. Ich würde am liebsten mit Rechtsschutz dran gehen. Hat es zufällig jemand schon auf diesem Wege getan?

Mit so schlechtem Service und entgegenkommen habe ich nicht gerechnet. :(

am 2. Januar 2020 um 22:26

Zitat:

@G.R schrieb am 02. Jan. 2020 um 21:22:09 Uhr:

Meine A Klasse ist von 2013 und wird Regelmäßig gewartet.

Ich fühl mich einfach so schlecht Beraten und habe das Gefühl die sehen nur das Euro Zeichen wenn ich vor Ihnen stehe.

Wo wurde den der Service durchgeführt?Alle bei Mercedes Direkt?

 

Ich Lese aus deinem Post gar nicht Heraus ob Du überhaupt schon bei Mercedes warst und nach Kulanz gefragt hast...

 

Wo hast Du den das Auto gekauft? Privat oder beim Händler...und wann?

 

Beim Händler hast ja Garantie... ausser er ist so schlauund sagt im Kundenauftrag... dann hätte ich die Kiste stehen gelassen ...und ein Auto in der Preisklasse ohne Garantie zu Kaufen... das macht man nicht!

 

 

Also mein Tipp, fahre mal zu Mercedes und frage nach Kulanz, wenn Du noch Garantie hast fahre zu dem Händler wo Du das Auto gekauft hast oder rufe bei der Versicherung an...

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------

 

 

 

Anwalt... wenn ich so ein Blödsinn schon höre...

 

Bei einem 7 Jahre alten Auto...

 

Jeder halbwegs vernünftige Autokäufer informiert sich vor dem Kauf eines Gebrauchten Fahrzeugs das schon einige Jahre auf dem Markt ist über eventuelle Schwachstellen...

 

Und wenn ich nach W176 Kaufberatung Suche... kommt so ziemluch in jedem Thread das Problem mit dem Wassereintritt...

Das bedeutet für mich wenn ich nicht mehr Geld habe um mir die Modellpflege zu Kaufen...

Ich mich um das Problem kümmern muss, wenn der Vorbesitzer da schon nicht tätig war...

 

Ein Gebrauchtes Auto und vorallem Mercedes kostet halt nun mal gut Geld ob Du jetzt dafür 3000€ ausgibst und oder erst in parr Monaten wenn das nächste Teil kaputt gehtdas Spielt doch keine Rolle...

 

------------

Zitat:

@Pretador80 schrieb am 2. Januar 2020 um 22:26:16 Uhr:

Zitat:

Anwalt... wenn ich so ein Blödsinn schon höre...

Bei einem 7 Jahre alten Auto...

Jeder halbwegs vernünftige Autokäufer informiert sich vor dem Kauf eines Gebrauchten Fahrzeugs das schon einige Jahre auf dem Markt ist über eventuelle Schwachstellen...

Und wenn ich nach W176 Kaufberatung Suche... kommt so ziemluch in jedem Thread das Problem mit dem Wassereintritt...

Hallo Predator,

Meinungen sind unterschiedlich aber denke mal bitte darüber nach:

Was ist denn mit den Käufern, die diesen Wagen 2012-2014 gekauft haben, damals gab es weder das Problem (so ist das mit zeitversetzten Serienproblemen) noch ist der Fehler damals schon aufgetaucht und im Internet publik geworden bzw. hätte sich ein damaliger Käufer also nicht informieren können.

Bei Serienfehlern aufgrund mangelnder Qualität (und das Werk prüft sehr wohl die Fehler im Feld), würde ich auch zumindest auf Kulanz 50:50 hoffen (vorausgesetzt bei Wartung in der Markenwerkstatt) da es ja nachweislich nicht die Schuld des Halters ist. 7 Jahre hin oder her. Das Fahrzeug ist für 10-15 Jahre Betrieb gebaut oder scheisst du das Geld, jeden Modellwechsel direkt mitzunehmen, um „Fehlerfrei“ zu Leben? Ich denke nicht.

LG

Na meine A Klasse hatte das nach 2 Jahren auch. Mercedes hat das auf Kulanz übernommen. Ich habe im Forum gesucht und gemerkt, dass das Problem bekannt ist. Ich fragte mich, warum Mercedes das kleine Dichtungsproblem nicht einfach bei einem Werkstattbesuch behebt. Das geht aber nicht, da Mercedes an meinem Auto ja nicht einfach etwas ohne meine Erlaubnis etwas machen darf. Rückrufaktion für alle Autos ist sehr teuer. Also nichts machen und auf Kundenkosten aussitzen. Ach Leute die Autoindustrie bescheisst mich als Mercedes Diesel Fahrer mit manipulierter Software und ihr nehmt Mercedes immer noch in Schutz. Ich fühle mich mit einem hochpreisigen Diesel-Benz nicht wohl als Mercedes Kunde. Hätte ich z.B. einen fetten Peugeot Diesel für wesentlich weniger Geld gekauft, hätte ich das Problem nicht.

Mich hat es auch erwischt. A 180 Bj.12/2013 Hinter dem Fahrersitz große Pfütze bis vor zur Fahrerseite. Reserveradmulde nass und Schimmel. Trotz alle Inspektionen keine Kulanz. Ich kann euch nur raten, macht mal die Klappe im Kofferraum auf wo der Verbandskasten ist und auch die rechte Seite und schaut mal da rein. Aber nicht nur fühlen,weil dann ist es schon zu spät!!!!! Nehmt euch eine Taschenlampe und leuchtet da rein. Weil das fängt weiter hinten an wo man es noch nicht fühlen kann!!!! Kann man mit der Lampe gut sehen. Ist eine Minute Arbeit aber es erspart euch viel Geld. Hätte ich mal besser früher danach gegoogelt nach den kleinen Macken von dem Auto. Habe mir dann für 24 Euro zwei neue verbesserte Klappen bei Mercedes gekauft und dann noch zusätzlich in meiner freien Werkstatt einkleben lassen. Aber habt ihr wie ich einmal das Wasser im Auto stehen ,dann habt ihr wie ich und dann noch im Winter ein ganz großes und teures Problem. Die ganze Dämmung musste raus. Leuchtet mit der Lampe rein!!!!! Ich weiß nicht ab welchem Bj. die Klappen verbessert wurden durch eine zusätzliche Dichtung.

Zitat:

@Mageba68 schrieb am 24. Februar 2020 um 19:44:43 Uhr:

Mich hat es auch erwischt. A 180 Bj.12/2013 Hinter dem Fahrersitz große Pfütze bis vor zur Fahrerseite. Reserveradmulde nass und Schimmel. Trotz alle Inspektionen keine Kulanz. Ich kann euch nur raten, macht mal die Klappe im Kofferraum auf wo der Verbandskasten ist und auch die rechte Seite und schaut mal da rein. Aber nicht nur fühlen,weil dann ist es schon zu spät!!!!! Nehmt euch eine Taschenlampe und leuchtet da rein. Weil das fängt weiter hinten an wo man es noch nicht fühlen kann!!!! Kann man mit der Lampe gut sehen. Ist eine Minute Arbeit aber es erspart euch viel Geld. Hätte ich mal besser früher danach gegoogelt nach den kleinen Macken von dem Auto. Habe mir dann für 24 Euro zwei neue verbesserte Klappen bei Mercedes gekauft und dann noch zusätzlich in meiner freien Werkstatt einkleben lassen. Aber habt ihr wie ich einmal das Wasser im Auto stehen ,dann habt ihr wie ich und dann noch im Winter ein ganz großes und teures Problem. Die ganze Dämmung musste raus. Leuchtet mit der Lampe rein!!!!! Ich weiß nicht ab welchem Bj. die Klappen verbessert wurden durch eine zusätzliche Dichtung.

Ich kann deinen Unmut verstehen, hatte das selbe Problem.

Andererseits muss man ganz einfach sagen, das so etwas nun mal vorkommen kann. Bei BMW sind es bei vielen Modellen die Türfolien die nach ca. 5 Jahren einen Wassereinbruch generierten

Gibt bei anderen Marken vielfältige ähnliche Probleme.

Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann man den Teppich hinten und ganz wichtig auch die beiden vorne gut selber ausbauen und mindestens eine Woche trocknen. Die Beiden Überdruckklappen zu tauschen und einzukleben bei Kosten von ca. 20€ finde ich weder tragisch noch kostenintensiv.

Ich will das Ganze nicht verharmlosen, war selber mega genervt. Aber die ganze Geschichte ist bei niedrigen Kosten, etwas handwerklichem Geschick, dauerhaft lösbar!! Bei Fragen bitte melden, ist kein Hexenwerk!

Ich wollte das Auto damit nicht schlecht reden.Ich bin total zufrieden mit dem w 176. Bin 30 Jahre BMW gefahren und der letzte war eine Katastrophe und habe deshalb zu Mercedes gewechselt. Nur nicht jeder hat die Möglichkeit der in einer Wohnung lebt und nur einen Stellplatz hat mal eben alle Sitze auszubauen und seine Dämmung über die Heizung zu legen und dann wieder alles einzubauen. Und ich brauche mein Auto jeden Tag um zu meiner Arbeit zu kommen. Mit meinem Beitrag wollte ich nur andere, mit nur geringem Aufwand ,mal eben mit einer Lampe zu prüfen ob die Klappen dicht sind zu warnen. Dafür ist doch dieses Forum da!!!

am 25. Februar 2020 um 18:40

Hier hat mal einer die Idee gehabt ein Bautrockner ins Auto zu stellen! Die Dinger ziehen wirklich aus allen Ecken die Feuchtigkeit raus...

 

Wäre Sicher eine günstigere und einfachere Alternative!

Hallo. Habe das selbe Problem bei meiner A-Klasse. Hatte mich eigentlich dazu entschieden dies auch in Eigenregie zu machen. Jedoch möchte mir mein Händler die Klappen nicht einfach so bestellen und im netz habe ich keine passenden gefunden. Hat vielleicht jemand einen Tipp wo man die herbekommt.

Vielen Dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt