ForumX3 E83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 E83
  8. Wasser Fußraum BMW X 3

Wasser Fußraum BMW X 3

Themenstarteram 2. April 2008 um 19:30

Hallo,

hab ein Problem mit meinem X 3, 3.0 d, Bj. 10/2004:

Im Fußraum hinter dem Beifahrersitz steht seit geraumer Zeit Wasser (Fußmatte naß). Insbesondere nach der Waschstraße/Regen. Ein(e) Fenster/Tür hab ich nicht offen gelassen. Der Autohändler (nicht BMW) kann wohl nichts finden.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen kann?

Danke, für Hinweise

 

mkrecki

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo, ich hatte auch so ein Problem !

Kontrollier mal ob das Scheibenwaschwasser abnimmt, ohne dass du es gebraucht hast.

Es liegt nämlich ein Schlauch nach hinten, der wohl im Fussraum gesteckt ist. bei mir war diese Verbindung lose und da ist das Wasser her gekommen.

der Händler wollte es mir erst nicht glauben, das es am Waschwasser liegt, da der Schlauch angeblich über den türen lang geht. Nach längerer Suche muste er aber eingestehen dass meine Beschreibung richtig war.

 

Viel Glück !!!

Hi

ich hatte dieses Problem auch mit dem sch... PD. Nach längeren test haben wir, nicht BMW nach 3 unterschiedlichen Werkstätten, herausgefunden das der Abfluss des PD`s war. Davon gibt es mehrere unteranderem vorne links und rechts. Diese Abläufe sind nach einiger Zeit verstopft (Blattreste, Staub etc.) bei einer BMW Inspektion wird dies nicht gewartet; steht nicht in der Checkliste, also wird solange geartet bis der ABlauf verstopft ist und das PD bei Regen überläuft. Dann hat man je nachdem wo der Abfluss verstopft ist einen "See" im Auto.

Die Reinigung der Abflüsse ist recht schwierig, da am ende ein Ventil eingebaut ist. Also Draht durchschieben geht nicht. Da hilft nur Ausbauen der Verkleidungen im Innenraum. Und die hinteren Abflüsse können nur von der unteren Seite her gereinigt werden, da diese unter dem hinteren Teil des PD liegen und dies lässt sich nicht öffnen.

Ich glaube es gibt im Motortalk oder X3 Forum eine Anleitung dazu.

Ich werde für meinen nächsten Wagen, es wird definitiv kein BMW sein, kein PD bestellen. In meinem X3 ist das Dach und die Abdeckung zu 99,9999% geschlossen, da sonst die Windgeräusche zu laut sind.

ciao

Ray

Guten Morgen,

ich habe mich eben hier Angemeldet, weil ich dieses Problem jetzt schon am zweiten X3

habe...! Ich habe bis vor wenigen Wochen einen 3.0d mit 204PS gefahren diesen jetzt mit

knapp 200Tkm abgegeben und mir den 3.5sd gekauft. Seither kann ich echt nicht sagen

was mehr zur Sache geht... mein alter 993 oder der sd.

Mein BMW steht vor dem Haus leicht schräg nach vorn da die Stellfläche zum Haus hin

ansteigt.

Steht der Wagen eben, oder mit der Haube nach oben, kann es Regnen wie es will es

bleibt alles trocken steht er nur etwas Schräg nach vorn geneigt, laufen regelrechte

Sturzbäche rechts und links vorn in den Fußraum!

ich habe mich mehrfach bei Starkregen in das Auto gesetzt um es zu beobachten.

Das hat auch nichts mit dem Schiebedach zu tun! Der "Alte" hatte eins der Neue nicht!

Die Abläufe des SD lassen sich auch recht einfach mit Druckluft von oben reinigen! ;o)

Ich vermute, da das Wasser an der A-Säule eintritt, dass es sich um einen konstruktiven

Mangel handelt.

Gruß

Steffen

kann mich Steffen nur anschliessen.

 

X3 E83 Modell 2005 in 2013 gekauft. (Erster BMW)

Zuerst waren die Abläufe des PD vorne verstopft und wurden mit Kabeleinziehhilfe und Druckluft selbst gereinigt. Fußraum mit Hilfe von Heißluftfön und Schwamm wieder trocken.

Dann im März 2014 hinten rechts ca. 2,5 Liter Wischwasser nach Betätigung des Heckwischreinigung.

Abhilfe durch Demontage von Beifahrersitz, und Mittelkonsole, um den Schlauch der durch eine Muffe unter der Mittelkonsole verbunden ist wieder zusammen zu stecken. Zuvor mit Druckluft in beide Richtungen durchblasen, um einen freien Durchfluss zu gewähren.

Heute stand der Wagen mit der Front etwas nach unten geneigt und bei einem starken Regenguss konnte ich genau beobachten wie an der A-Säule das Wasser langsam ins Auto tröpfelte. Türdichtungen sind alle TOP und werden regelmäßig mit Silikonspray behandelt.

Scheint wirklich ein Fabrikationsfehler zu sein!!!

BMW steht wohl doch für, Bald MWerkstatt

Hallo...

Bei mir, also bei einem X3 e83 mit Panoramadach läuft es jetzt auch, allerdings von innen Fahrerseite unter der Verkleidung der A-Säule herrvor...das kann doch unmöglich von den Ablaufkanälen des Panoramadaches kommen, oder irre ich da...?

Hallo,

sind die Abläufe verstopft, kann das Wasser nicht ablaufen. Bei Regen läuft dann die umlaufende Rinne voll. Das Wasser läuft dann über die Dachverkleidung zur A-Säule und dort herunter in den Fussraum. Je nachdem in welcher Neigung das Fahrzeug steht über die Fahrer- oder Beifahrerseite. Testen kannst Du das in dem Du das Fahrzeug in eine Neigung nach vorne links oder Rechts, in Deinem Fall links bringst, das Schiebedach öffnest und Wasser in die umlaufende Rinne giebst. Das Wasser läuft dann nicht über das Loch in der Rinne ab und staut sich.

Ursache beseitigen:

Am Unterboden hinter dem Vorderrad befindet sich eine Gummitülle. diese duch massieren zusammendrücken. Es müsste Wasser und Dreck rauskommen. Das Reinigen von oben mit einem Draht ist leider nicht möglich da der Abfluss nicht gerade nach unter verläuft.

Danke für den tip..werde ich morgen mal kontrollieren...denke es wird auch vllt sinn machen es mit Druckluft zu versuchen oder...

Meiner hat kein Panoramadach. Musste aber feststellen, dass sich nach einem starken Regen sich 1/8l wasser in etwa auf der Gummifussmatte auf der Beifahrerseite sammelt. Unterder matte ist es auch nass aber nicht komplett durchnässt . Hinten auf der Beifahrerseite genauso, aber halt nur stellenweise. Es riecht nicht nach dem Scheibenreiniger sondern eher nach wasser von draußen.

hat jemand eine idee.... danke

Die Türfolien.

@pewoka Danke dir. Werde ich mir auf jeden fall anschauen. wie kann das aber sein das sich das wasser ohne jegliche spur sich punktuell auf der linken seite der beifahrerfußmatte sammelt? es ist einfach eine kleine lacke. und halt darunter auch feucht.

Zum Getriebetunnel hin ist eigentlich ungewöhnlich. Es sei denn der Wagen steht linksgeneigt.

Mit einer Gießkanne kann man die Türfolien testen. Einfach Wasser von außen an der unteren Fensterrahmenleiste bei geschlossenem Fenster an der Scheibe runterlaufen lassen und schauen ob das Wasser unten an der Tür über die Ablaufbohrungen abläuft und/oder ob Wasser auf der Innenseite der Tür zwischen Tür und Türverkleidung durchkommt. Das würde dann in den Innenraum laufen.

Die Türverkleidung ist mit speziellen Clips befestigt, die noch eine "Dichtscheibe" haben. Oftmals ist diese Dichtscheibe defekt oder fehlt ganz. Eine weitere Möglichkeit des Wassereintritts neben einer defekten Folie oder mangelhaft klebenden Butylschnur.

Ja der Wagen war in der Tat nach links geneigt!!!!

Danke für die ausführliche beschreibung wie man das testen kann. Wieder was dazugelernt!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen