ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Waschdüse justieren wie?

Waschdüse justieren wie?

Kia Cee'd 1 (ED)
Themenstarteram 4. Januar 2020 um 17:30

Hallo ED-ler,

wie wird die Waschdüse (der Frontschreibenwischanlage) justiert bzw. richtig eingerichtet?

Meine sprühen zu niedrig (evtl. auch durch das dickflüssigere "Winterwasser").

Üblichwerweise kann man mit einem Stift/Nadel die Düsen justieren ABER dies scheint bei unseren Fächerdüsen nicht machbar zu sein.

Über googlen fand ich im Netz kaum und eher unklare Aussagen (wie "geht nicht", "mir ist Nadel in Düse abgebrochen").

Wer hat schon mal und wie die Düsen justiert?

Bin für jede Antwort dankbar.

Gruß

MikelRaccoon

22 Antworten

Zitat:

@Sebicca schrieb am 5. Januar 2020 um 08:14:49 Uhr:

Wir haben ebenfalls sehr kalkhaltiges Leitungswasser (14-15 dh) und ich hab seit 18 Jahren damit kein Problem im Auto. Ich kaufe doch kein Wasser um die Scheiben zu besprühen.

ich kippe immer Heidegeist rein im Winter, nie Probleme mit gehabt :D

Der Kalk legt sich nur an, wenn das Wasser verdampft. So heiss wird die Waschanlage wohl nicht werden. :D

Kalk legt sich auch bei kalten Temperaturen an. Wie sonst sind Kalkflecken am Waschbecken zu erklären? Ich hoffe mal nicht, dass du dich mit kochendem Wasser wäscht.

Zitat:

@BravoI schrieb am 5. Januar 2020 um 08:11:12 Uhr:

Zitat:

@chris95 schrieb am 5. Januar 2020 um 06:22:41 Uhr:

 

Ich nehme seit mehreren Jahrzehnten Leitungswasser mit ein paar Tropfen Spülmittel und im Winter kommt noch der Frostschutz dazu. Mischungsverhältnis 2 Teile Wasser mit 1 Teil Frostschutz.

Ich hatte bisher nie Probleme damit, dass die Düsen verkalken.

Ich lebe dort, wo in Leitungswasser viel Kalk drin. Darum, zuhause, Wasserkocher sauber behalten benutze ich Wasserfilter. Gefilterte Wasser verwendete ich auch für Auto - Waschanlage.

Aber, bei meinen Verwanten, welche leben 70km entfernt, gibst keine Kalk in Grundwasser, dort Hausgereten bleiben sauber, verkalken nicht, da kann man ohne bedenken Wasser in Auto rein kippen, alles bleibt sauber.

Schöne Gruß.

Auch wir haben hartes Wasser mit 14 °dH. Deswegen gehört Essigreiniger bei uns zu den wichtigsten Reinigungsmitteln im Haushalt. Und außerdem verwende ich verdünnte Essigsäure (60% pur auf auf ca. 20% verdünnt) um andere Verkalkungen wie z.B. die Siebe eines Wasserhahn oder den Duschkopfs zu entkalken.

Aber ich habe bisher noch nie die Notwendigkeit gesehen, entkalktes Wasser für die Scheibenwaschanlage zu verwenden.

Aber jeder muss halt selbst für sich entscheiden, wie er sein Auto pflegt und wartet.

Also ich habe hier einen Härtegrad von 41°.

Im Winter nehme ich das Spritzmittel mit Frostschutz bis ca -20° und im Sommer nehme ich Wasser und Geschirrspülmittel.

Und das fast schon seit, naja, mehr als einem Jahrzehnt.;-)

Aber wegen der Schraubenzieherlösung bleibe ich am Ball und bin mal gespannt

Ja bis jetzt habe ich noch nichts gehört vom TE deswegen bin ich mal her gegangen und habe die Düse fotografiert.

Wer kann was dazu sagen verstellbar oder nicht?

Ps: Bilder bitte drehen ..ging in dem Programm nicht

20200109
20200109
20200109
+1
Themenstarteram 19. Januar 2020 um 14:01

Scheibenhonig beim Ausbau > Rastnase + Schlauchansatz abgebrochen!

10 Jahre altes Plastik ist schei*empfindlich und ist beim Ausbau abgebrochen. Beim 1. Mal ist nix passiert aber dann bei Störung der Sonntagsruhe hat man protestiert evtl. auch ob der grobmotorischen Behandlung. Man sollte mit 2 Schraubenziehern von der Seite am vorderen, motorseitigen Rand seitlich ansetzen und paralell abhebeln sowie den Schlauch abdrehen (nicht abziehen, evtl. Silikon als Gleitmittel einsprühen in Ansatzlücke des Schlauchs oder optimal nur am Verteilerstück bei 15cm Schlauchlängenabstand trennen und nicht direkt an Düse).

Frage: Kennt jemand eine Alternative vom freien Markt für diese Fächerdüsen?

Ist wahrscheinlich schwierig was anderes einzubauen und ich werde wohl KIA-Teile verbauen (ist einfacher).

Die Düsen sind mit Pressluft durchblasbar aber vorher schlicht kaputtgegangen.

Gruß

MikelRaccoon der sich über seine Ungeduld ärgert und besser gleich die Düsen getauscht hätte.

Themenstarteram 21. Januar 2020 um 13:31

Endbericht:

Hallo ED-ler,

die Waschdüsen habe ich nun für 42€ getauscht. Klappt prima.

Die alten Düsen sind im Material alterungsbedingt härter und brechen daher leicht(er).

Problemdüsen sollte man durchblasen über den Anschlußschlauch (ohne Ausbau der Düse!). Mutige können auch den Düseneinsatz rausdrücken und die Spritzkanäle säubern < mit dünnem Stift von hinten den Einsatz rausdrücken ABER dabei kann man schnell die Innereien der Düse aufbrechen.

Einstellbar ist die Düse definitiv nicht, nur durchblasen und evtl. spülen mit Entkalker könnte helfen bei Blockade/Sprühunwilligkeit. Man sollte aber auch abklären ob nicht die Pumpe schwach ist oder die Abzweigerstücke verstopft.

Ich werde zukünftig Destilliertes Wasser und Calgon-Kalkverhinderer als Spülwasserbasis verwenden, besser 1,50€ / 5L Dest.Wasser im Sommer als verstopfte Düsen.

Gruß

MikelRaccoon

Deine Antwort