ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Was ist das für ein Golfmotor?

Was ist das für ein Golfmotor?

VW
Themenstarteram 22. November 2018 um 21:30

Moin,

hier in nem Boot ist dieser Motor drin, soll wohl aus einem Golf sein.

Ich denke mal Golf 2, korrekt?

Ich denke mal auch Diesel.

Auf dem Zylinderdeckel steht 068103373 T, ist wohl die Teilenummer, kann man damit schon den Motor identifizieren?

Wo finde ich den Motorkennbuchstaben?

https://abload.de/img/img_49319odcb.jpg

https://abload.de/img/img_4932dsdq2.jpg

https://abload.de/img/img_4933dkcqw.jpg

Wo sind bei dem Motor die Kühlwasseranschlüsse? Ich blick bei der Installation da noch nicht ganz durch.

 

danke und Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Wie kamen solche Motoren ins Boot? neu als Einzelmotor gekauft und dann für das Boot angepasst?

als Marinemotor von VW ausgeliefert?

von einer Firma umgebaut und von denen als Marinemotor angeboten?

aus einem Gebrauchtwagen ausgebaut?

Früher war der Käfermotor als industriemotor überall zu bekommen als Baukompressor, Stromgenerator, Löschpumpe (Feuerwehr) usw.

Das erbe bekam der 1,6l Saug/Turbodiesel da der Boxer VW Motor in die Rente verschwand.

Zitat:

VW - Marine hat glaub ich erst mit den TDI Motoren angefangen zu marinisieren

nein das war schon in den 70-80er Jahren so, der 1,6l industriemotor gabs für die Marine und im Stapler.

https://www.youtube.com/watch?v=r1LV4KBjXEU

https://www.youtube.com/watch?v=9e5j1FIfgn8

 

Zitat:

Dann beleuchtete ich das verblichene Etikett nochmal und meine, AEY zu erkennen.

Das passt dann auch zu der Ansaugbrücke, die ist ganz klar von einem SDI.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

- dann mach doch mal n Foto von der Stelle wo der MKB sein sollte.

Unterhalb vom Wasserflansch der Zylinderkopfes auf der Längsseite.

Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 0:09

hier die Bilder, reichen die?

In diesem Link sieht man gut den Block:

https://rover.ebay.com/.../0?...

Img-5084
Img-5085
Img-5086

Letztes Bild, da kurz hinter abstehenden Lasche der Schlauchschelle ist die Stelle.

Wenn man von oben auf den Motor kuckt, müsste da der MKB mit Seriennummer drauf sein

Themenstarteram 1. Dezember 2018 um 8:33

hier auf der Höhe oder woanders?

Img-5087

Hab nur vom T 4 1,9 Diesel (1X) ne Beschreibung zur Hand, ähnlich sollte es bei den neueren auch sein. Vieleicht ist ja einer so nett, der diesen Motor verbaut hat, und schaut mal wo der Kennbuchstabe genau ist.

Kennbuchstabe-t-4

Zitat:

Wie kamen solche Motoren ins Boot? neu als Einzelmotor gekauft und dann für das Boot angepasst?

als Marinemotor von VW ausgeliefert?

von einer Firma umgebaut und von denen als Marinemotor angeboten?

aus einem Gebrauchtwagen ausgebaut?

Früher war der Käfermotor als industriemotor überall zu bekommen als Baukompressor, Stromgenerator, Löschpumpe (Feuerwehr) usw.

Das erbe bekam der 1,6l Saug/Turbodiesel da der Boxer VW Motor in die Rente verschwand.

Zitat:

VW - Marine hat glaub ich erst mit den TDI Motoren angefangen zu marinisieren

nein das war schon in den 70-80er Jahren so, der 1,6l industriemotor gabs für die Marine und im Stapler.

https://www.youtube.com/watch?v=r1LV4KBjXEU

https://www.youtube.com/watch?v=9e5j1FIfgn8

 

Zitat:

Dann beleuchtete ich das verblichene Etikett nochmal und meine, AEY zu erkennen.

Das passt dann auch zu der Ansaugbrücke, die ist ganz klar von einem SDI.

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 1. Dezember 2018 um 14:23:29 Uhr:

Zitat:

Wie kamen solche Motoren ins Boot? neu als Einzelmotor gekauft und dann für das Boot angepasst?

als Marinemotor von VW ausgeliefert?

von einer Firma umgebaut und von denen als Marinemotor angeboten?

aus einem Gebrauchtwagen ausgebaut?

Früher war der Käfermotor als industriemotor überall zu bekommen als Baukompressor, Stromgenerator, Löschpumpe (Feuerwehr) usw.

Das erbe bekam der 1,6l Saug/Turbodiesel da der Boxer VW Motor in die Rente verschwand.

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 1. Dezember 2018 um 14:23:29 Uhr:

Zitat:

VW - Marine hat glaub ich erst mit den TDI Motoren angefangen zu marinisieren

nein das war schon in den 70-80er Jahren so, der 1,6l industriemotor gabs für die Marine und im Stapler.

OK, kam aber nicht von VW direkt, sondern das waren externe Umrüster oder?

Zitiere hier VW:

Volkswagen Marine

2001 begann im Volkswagenwerk Salzgitter die Herstellung von Dieselmotoren für den Boots- und Schiffsbau

Zumindest die Boxer-Industriemotoren gehen bis Anno 1946 zurück, meine ich mal gelesen zu haben.

Das Marine-Geschäft ist noch recht jung.

Kann mich erinnern im Foyer des Werkes SZ mal einen V-10 TDI für Marine gesehen zu haben...

Hatte da vor gut 10 Jahren mal geschäftlich was zu tun.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 8:28

Der 1V im Boot lässt sich herrlich durchdrehen, überhaupt kein Vergleich zum ausgebauten AEY.

Was sollte ich vor einem Probelauf machen?

Mir fällt so ein: Ölwechsel, Wasserabscheider entleeren, Ölfilter wechseln, Kühlwassserkreislauf füllen, Einspritzdüsen reinigen

hier noch nähere Fotos vom Abgasstrang

Ich kann auch mal die Schellen abmachen und reinschauen.

Img-5173
Img-5171
Img-5167

Zitat:

@peak_me schrieb am 5. Dezember 2018 um 08:28:57 Uhr:

Der 1V im Boot lässt sich herrlich durchdrehen, überhaupt kein Vergleich zum ausgebauten AEY.

Was sollte ich vor einem Probelauf machen?

Mir fällt so ein: Ölwechsel, Wasserabscheider entleeren, Ölfilter wechseln, Kühlwassserkreislauf füllen, Einspritzdüsen reinigen

hier noch nähere Fotos vom Abgasstrang

Ich kann auch mal die Schellen abmachen und reinschauen.

Wenn das Boot älter ist würd ich mir zwei drei Dieselfilter auf Lager legen. Dieseltank, der nur halbleer oder leer mehrere Jahre gestanden hat würd ich ein Mittel gegen Bakterienbefall in den Tank tun.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 9:43

Achso, ja, falls diese immer wieder verstopfen. Ich zog ne Probe aus dem Tank und der Diesel sieht klar aus. Ist auch in diesem Fall was gegen Bakterienbefall nötig? Kann man alten Diesel, so lange er gut aussieht, einfach verwenden? Oder können auch optisch unsichtbare Prozesse ihn zur Unbrauchbarkeit verändern?

Ich würde einmal was gegen Dieselpest einfüllen. Dann etwas frischer Winterdiesel drauf und dann den Tank leer fahren und mit frischen Auffüllen.

Zitat:

OK, kam aber nicht von VW direkt, sondern das waren externe Umrüster oder?

Zitiere hier VW:

 

Volkswagen Marine

2001 begann im Volkswagenwerk Salzgitter die Herstellung von Dieselmotoren für den Boots- und Schiffsbau

Bevor VW eigene Plug and Play lösungen baute, arbeitete vw mit der Firma Pathfinder in den USA zusammen. Daraus entstanden dann Bootmotoren. Das Bootgetriebe kam von ZF Hurth und der Wasserkrümmer von Bowman.

Hier steht gerade einer zum Verkauf.

https://www.ebay.com/itm/173645422737

 

Der gute alte vw Boxer industrie motor

http://derwhites356literature.com/New356Stuff/Binder28.jpg

 

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 13:19

ui, danke für die beiden tollen Links!

6000 Dollar für das Teil, lol

Auf dem einen Bild vom Ebayangebot gibt es eine Beschreibung des Herstellers. Trifft das zu, was sie da über die Bosch-ESP schreiben? Haben die tatsächlich kein Problem mit Luft?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Was ist das für ein Golfmotor?